Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Bolshoi Schädel

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Schädel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 19:41
Es wundert mich, dass es hierzu noch keine Diskussion gibt. ^^ Nun denn

Die Geschichte darum begann 2014 und erlangte 2016 größere Popularität, als eine englische Zeitung, angeblich, den Fund der "Schädel" mit dem Fund eines Koffers, der Himmlers "Ahnenerbe" zuzuordnen war, zusammen geworfen hatte - also das beides zusammen gefunden wurde. Dem war nicht so, daher lasse ich die ganze Nazi-Geschichte mal außen vor und komme zu den Knochenfragmenten, die ja doch auf den ersten Blick sehr "menschliche" Gesichtszüge aufweisen. Also Augen und Nase.


Vladimir Malikov, Sammler und wohl selbsternannter Höhlenforscher, sagte dass er 2014 zwei ungewöhnliche Schädel in einer Höhle auf dem Berg Bolshoi Tjach (etwa 50 Meilen südöstlich von Kamennomostsky) gefunden habe.

Malikov selber behauptet, dass es sich bei den Objekten um Schädel handeln muss, da er an einem von ihnen eine Öffnung gefunden habe, durch die das Rückenmark verlaufen sein musste. Er selber schloss daraus, dass das Wesen auf zwei Beinen gegangen sein musste.
Allerdings fehlen dem Schädel sowohl eine Schädelhöhle für das Gehirn, ebenso ein Kiefer. Das Objekt scheint aus einem massiven Stück Knochen gefertigt.
Auffällig sind ebenfalls die großen Augenhöhlen und die "Hörner".

Angeblich hatte Malikov versucht die Schädel untersuchen zu lassen, aber kein Labor habe sich dazu bereit erklärt. Es habe wohl nur eine oberflächliche Beschau statt gefunden, die die Schädel auf etwa 4000 Jahre geschätzt habe.

Im Laufe der Jahre hatte Malikov die Schädel dann gründlich fotografiert und in div. Onlineforen gepostet, in der Hoffnung, der Lösung so etwas näher zu kommen.

Ein paar der Bilder vom ersten Schädel (von der Seite http://soul-guidance.com/houseofthesun/dp09/dp09bolshoitjach.html Gibt leider nur sehr wenige Seiten, die sich damit befassen)
wall

skull13

skull11

skull12

ammonit2

ammonit3

ammonit4


In den Foren hat es dazu wohl einige Ideen gegeben, die von prähistorischen Tieren, bis hin zu deformierten Schafschädeln und künstlich hergestellte Objekte, reichen.
Natürlich sind die Vermutungen nach Aliens, Dämonen und Nephilim ebenfalls darunter.

Deformierte Schafschädel halte ich persönlich für unwahrscheinlich. Bei der Größe muss das ein Mega-Schaf gewesen sein, denn das Lamm wäre nie lebensfähig gewesen. Schon alleine die Größe spricht gegen ein deformiertes Lamm.

Das es sich aber um Schädel handelt, ist nicht von der Hand zu weisen, denn - bitte berichtigt mich - Sutura findet man nur an Schädeln (diese leichte Zick-Zack-Linie an dem Schädel, wird bis jetzt als Schädelknochennaht bezeichnet, weil die Ähnlichkeit halt vorhanden ist).

Das es aber "echte" Schädel sind, kann nicht sein... so ohne ein Raum für ein Gehirn ist es... hm... schwierig zu leben. Die Augenhöhlen sehen auch seltsam aus, sie erinnern mich eher an das Knochengewölbe in Nasenhöhlen, weshalb ich persönlich an Knochenfragmente eines Säugetiers denke. Aber welches kommt da in Frage? Die Fragmente sehen nicht versteinert aus, und für überdauerte Reste aus dem Permafrost eignet sich der Kaukasus eher nicht. Da gibt meines Wissens nicht so viel Permafrost. ;)
Es könnten verwitterte Schädelfragmente sein... aber... welche Tiere kämen in Frage? Wenn es Fragmente sind, dann müssen die ursprünglichen Schädel sehr groß gewesen sein. Sollten die beiden "Augen" Nasenhöhlen sein, dann fällt - für mich - das Mammut raus... da sieht der Schädel etwas anders aus.

Also, Paläantologen und Zoologen vor, welchem Tier könnte das gehört haben?


Auf YT gibt es noch ein kurzes Video vom Mythen Metzger, wo aber im wesentlichen das gesagt wird, was ich oben schon erwähnt habe.


3x zitiertmelden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 20:01
Sehn schon verdammt Dämonenschädelmässig aus die Teile. Aber wie du selber schon erkannt hast ohne Gehirn kann man nicht leben. Was das nun genau ist kann ich echt nicht sagen. Aber Schädel definitiv nicht.

Was mich aber noch mehr als diese scheinbaren Knochen erstaunt ist ,dass kein institut die Teile untersuchen will.

Kann ich mir nur vorstellen wenn der finder kein Geld dafür zahlen wollte.


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 20:14
@GalleyBeggar
Das ganze erinnert mich irgendwie an einen Wirbel.
Man brauch schon etwas Fantasie, aber wenn man sich die angeblichen Schädel ansieht, wird klar das solch ein Lebewesen ( ohne Kiefer, Zähne, Hirn?) nicht existieren könnte.


20200118 201130


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 20:15
Zitat von GalleyBeggarGalleyBeggar schrieb:Das Objekt scheint aus einem massiven Stück Knochen gefertigt.
Wahrscheinlich ein Bonehead. :Y:
Das eine Teil, ein Schädel ist es wohl nicht, könnte aus einem Schenkelknochen geschnitzt worden sein


oberschenkelknochen-a35-18

natürlich nicht aus einem menschlichen.
Der durchbohrte Teil sieht aus als könnte er mal in einer Gelenkpfanne gesessen haben.

Beim anderen Teil musste ich auf Anhieb an ein Stück Wirbelsäule (Steissbein) denken mit den Austrittslöchern der Nerven


images

Am besten jemand fragen, der sich damit auskennen könnte
@Pan_narrans weil Biologiker
@perttivalkonen weil alt genug um den Knochenspender persönlich gekannt zu haben


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 20:30
An Wirbelfragmente habe ich auch schon gedacht, aber das Tier muss, erstens, gewaltig gewesen sein und, zweitens, man sieht auf dem einen Bild so etwas wie eine Schädelnaht (Sutur)

ammonit2b


iu


Nagelt mich nicht fest, aber Schädelnähte gibt es nur an Schädeln, oder?
Es kann natürlich auch durch die Witterung entstanden sein, aber da bin ich kein Experte. Habe schon nach Epiphysenfugen geschaut, aber da gibt es keine vernünftigen Bilder, die dem ähnlich schauen...


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 20:48
Das hier ist ein Teil vom Schulterblatt eines Mammuts


Mammut-Schulter7
https://www.mammutwerkstatt.de/wp-content/uploads/2016/07/Mammut-Schulter7.jpg

Das käme als Ausgangsmaterial für den Schnitzer schon fast hin.

Lliesse sich aber bei einer Untersuchung der Artefakte wahrscheinlich leicht feststellen.
Ich gehe mal davon aus, dass der Finder das
- entweder gar nicht beauftragt hat
- die Artefakte, wenn man sie direkt vor sich liegen hat, derart schlecht sind, dass ihn die Laborinhaber lachend fortgeschickt haben.


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 21:11
Hallo.Ich denke,es sind Dinoknochen oder die irgendeines eventuell ausgestorbenen Säugers.beides auf keinen Fall Schädel.Eher extrem verwitterte Wirbel oder andere Gelenkteile irgendeines Skelettes.
mfg Wickedboy


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 21:36
Zitat von GalleyBeggarGalleyBeggar schrieb:Vladimir Malikov, Sammler und wohl selbsternannter Höhlenforscher, sagte dass er 2014 zwei ungewöhnliche Schädel in einer Höhle auf dem Berg Bolshoi Tjach (etwa 50 Meilen südöstlich von Kamennomostsky) gefunden habe.
also im endeffekt ein 0815 mensch aus russland der sich selbst als forscher bezeichnet ?
Zitat von GalleyBeggarGalleyBeggar schrieb:Malikov selber behauptet, dass es sich bei den Objekten um Schädel handeln muss, da er an einem von ihnen eine Öffnung gefunden habe, durch die das Rückenmark verlaufen sein musste. Er selber schloss daraus, dass das Wesen auf zwei Beinen gegangen sein musste.
Allerdings fehlen dem Schädel sowohl eine Schädelhöhle für das Gehirn, ebenso ein Kiefer. Das Objekt scheint aus einem massiven Stück Knochen gefertigt.
Auffällig sind ebenfalls die großen Augenhöhlen und die "Hörner".
alleine schon die aussage es "müsse" sich um schädel handeln finde ich schon fragwürdig

ich habe mir das ganze mal schnell durchgelesen und habe eher das gefühl dieser malikov ist ein betrüger der

mit seinem "fund" geld verdienen will

auch die tatsache das niemand seinen "fund" untersuchen wollte sollte einem zu denken geben


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 21:37
Ich hab einmal nach dem Herrn Vladimir Malikov gesucht, er scheint wohl Zahnarzt gewesen zu sein und betreibt ein "Rustikal-Kitschiges" Erlebnis Hotel Namens Belovodya im Dorf Kamennomostsky, dort befindet sich auch sein Kuriositätenkabinet wo die "Schädel" und auch der Ahnenerbekoffer ausgestellt sind. Die Schädel hatte er von zwei Leuten bekommen die sie in den dortigen Höhlen gefunden haben wollen, der Koffer hat er von einen Einsiedler bekommen der dort in den Wäldern lebt.
Года два назад Владимиру Меликову спелеологи принесли два необычных черепа с рогами, которые, как они утверждали, найдены в одной из пещер на Большом Тхаче. С виду они напоминали останки животных, может, даже очень древних, ископаемых. Но когда он начал внимательно осматривать находки (все-таки раньше работал врачом-стоматологом), то буквально мурашки пробежали по коже.

Vor zwei Jahren brachten Höhlenforscher zwei ungewöhnliche Schädel mit Hörnern zu Vladimir Melikov, die, wie sie behaupteten, in einer der Höhlen am Bolshoi Thach gefunden wurden. Sie sahen aus wie die Überreste von Tieren, vielleicht sogar sehr alte Fossilien. Doch als er begann, die Befunde sorgfältig zu untersuchen (er hatte zuvor als Zahnarzt gearbeitet), hatte er buchstäblich eine Gänsehaut, die durch seine Haut lief. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
https://rg.ru/2015/12/29/reg-ufo/secrety.html

Auf jeden Fall werden die Funde auf der Tripadvisior Seite seriös in Szene gesetzt.
caption

Am Hotel Gelände gibt es auch einen Minidolmen und Bigfoot Skulpturen:
https://www.tripadvisor.ru/Hotel_Review-g6920594-d7933994-Reviews-Belovodye-Kamennomostsky_Maykopsky_District_Republic_of_Adygea_Southern_District.html

Im Artikel der RG gibt es aber auch ein Photo wo ev. Röntgenaufnahmen jener Knochen zu sehen sind
7 167cd216


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 21:49
Nachtrag—auf der Tripadvisor-Seite hat einer der Hotelgäste eine bessere Aufnahme eingestellt:
imag0459-largejpg
Link


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 22:58
Auf dem Koffer steht Besonder Bekl?
Ein hinweis auf den hoax? Wer den Müll glaubt ist besonders bekloppt oder was.

Ne mal im ernst. Konnte der Fälscher kein Deutsch oder bedeutet das was ganz anderes?


melden

Die Bolshoi Schädel

18.01.2020 um 23:04
ein Schelm wer böses denkt;)...die ganze Geschichte muss man tatsächlich als bekloppt abtun....in realo liegen ja nur Vermutungen und ein paar ulkige Knochen vor..Lasst uns den Strang hier beenden und uns schöneren Beschäftigungen zuwenden.


melden

Die Bolshoi Schädel

22.01.2020 um 09:44
Sieht es nur so aus oder fehlt da tatsächlich das Kiefergelenk? ( Bei dem grossen Schädel, den die Dame mit Armband und Uhr in der Hand hält?)


melden

Die Bolshoi Schädel

22.01.2020 um 09:49
@Goldie99
Da fehlt so Einiges, u. A. ein Hohlraum fürs Gehirn.
Sieht eigentlich Alles nach einem schlecht gemachten Fake aus.


1x zitiertmelden

Die Bolshoi Schädel

22.01.2020 um 10:07
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Da fehlt so Einiges, u. A. ein Hohlraum fürs Gehirn.
Also vermutlich Homo esoconspiratus...


melden

Die Bolshoi Schädel

22.01.2020 um 21:37
Vielleicht vom Mammut eher Beckenteile?

pelvises

the-10000-year-old-skeleton-was-found-byOriginal anzeigen (0,7 MB)


1x zitiertmelden

Die Bolshoi Schädel

22.01.2020 um 23:35
Zitat von DobieDobie schrieb:Vielleicht vom Mammut eher Beckenteile?
Ja, wenn man die Teile der "Ilium" ein Stück oberhalb der "Augenöffnungen" abtrennt, (an den Pfeilen "Birth Canal") sieht es recht ähnlich.


melden

Die Bolshoi Schädel

23.01.2020 um 00:19
Interessant, tatsächlich mal was, das ich noch nicht kannte 😉
Wenn es ein selbst hergestellter Fake wäre (aus Gips oder wasweissich), dann wundert mich, dass es von der Form her so komisch ist (ohne Kiefer, ohne Gehirnraum usw). Das würde ich persönlich als Bastler doch ein kleines Stück schädelartiger machen.
Das spricht vielleicht eher für die Mammutthese


melden

Die Bolshoi Schädel

23.01.2020 um 08:33
Moin erstmal,

ich denke auch eher an die "Mammut-Theorie".

Meine These ist die folgende:
Zur Zeit der Mammuts lebten dort Menschen, die Jagd auf Mammuts gemacht haben und deren Knochen, oder zumindest Teile davon, in ihrer Form verändert haben und evtl. für religiöse Zwecke verwendet haben.

Interessant zu wissen wäre, ob diese Fragmente durch die in den Stein gehauene Öffnung gepasst haben, will heißen dass die Fragmente dort gelagert wurden und nur im Bedarfsfall hervorgeholt wurden ohne jedesmal einen tonnenschweren Stein zu wuchten.

Da die Nazi-Artikel ja nicht zusammen mit Knochen/Schädeln gefunden wurden ist das wohl ein anderes Rätsel.

Meine zweite, eher dürftige Theorie ist, dass vor Urzeiten dort Tiere gelebt haben, die wir einfach nicht kennen. Wir wissen bis heute nicht was alles auf unserer Erde kreucht, krabbelt, schwimmt oder fliegt. Ich weiß absolut nicht, inwieweit diese Gegend bereits auf urzeitliches Leben untersucht wurde, gab es schonmal Knochenfunde etc.


melden

Die Bolshoi Schädel

23.01.2020 um 17:25
Das Ding ist kein Schädel, die sg. Augenhöhlen sind nur herausgebrochen.


melden