Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legenden und Sagen

127 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichten, Legenden, Legende, Sagen, Sage

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 02:31
danke. werd ich sicher machen!!


melden
Anzeige

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 02:31
Terra X guck ich immer Morgens => rockt

+gn8


melden

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 02:35
Jup ich gucks auch wahnsinnig gerne zum einschlafen, aber meistens is es dann doch wiederso intresannt, dass ich doch ned schlafen kann!^^


melden

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 02:43
jo, obwohl die ab und zu aus etwas unseriösen Quellen schöpfen *g*


melden

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 02:51
Naja is ja auch eher auf Unterhaltung aufgebaut als ein "wirklich seriöses"Wissenschaftsmagazin!


melden

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 15:47
gibts dieses terra x nur im netz oder kommt das auch irgendwann irgendwo im tv?
kenndas gar nicht!


melden

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 16:23
Das kommt nachts immer auf Phonix!


melden
crash_maker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

29.04.2007 um 18:59
Danke für den Tipp,ich werds mir mal ansehen bei gelegenheit^^


melden

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 00:10
bin mal wieder hier-lange keine zeit gehabt.
könnt ihr mir ev. die uhrzeit für terra xnennen?


melden

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 00:19
Willst du Terra X im allgemeinen sehen, oder nur die Folge über Oak Island?


melden
doppelX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:16
Link: www.gespensterweb.de (extern)

Hier sind Geschichten ausbaufähig!!


melden
doppelX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:17
Link: www.gespensterweb.de (extern)


melden

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:21
Link: www.gespensterweb.de (extern)

Oder das hier!


melden
doppelX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:31
Ist doch das gleiche!
Ich habs nur aus versehen zweimal getextet


melden

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:44
Ach was du nicht sagst!


melden
doppelX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

11.05.2007 um 15:46
Was ich nicht sage.
Na sowas!


melden

Legenden und Sagen

19.05.2007 um 21:39
hab mich zwar nicht für oak island als thema entschieden, würds mir aber trotzdem gernmal ansehen.
aber ihr werdet sicher auch nicht genau wissen wann das läuft, oder?


melden
sarafin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

06.07.2007 um 08:49
@harrykeogh

sehe, da ist nicht viel Material zusammengekommem..... LG


melden
sarafin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

06.07.2007 um 08:51
DER SPUK BEI DEN DOMINIKANERN
ZU KREMS

Bei den Dominikanern zu Krems ginges nach deren Abwanderung aus ihrem alten Kloster nicht immer mit rechten Dingen zu. Manerzählt von den verschiedenen Örtlichkeiten des Klosters, wie von der Gruft, dem heutigenTheaterraum, dem Klostergebäude selber, den Klostergärten und der Umgebung des Klostersmanche Spukgeschichte, die sich hier zugetragen haben soll.

So sagten dieSchauspieler, die im Theaterraum des einstigen Klosters gespielt haben, daß sie vorBeginn der Schauspielvorstellung im Zuschauerraum eine Nonne sitzen sahen, die abersofort verschwand, wenn sich die Theaterbesucher einstellten. Auch beim Eingang in dasStadtmuseum, das sich im ersten Stockwerke befindet, zeigte sich sehr oft ein geisternderDominikanerpater, der sich im Habit vor dem Fenster bewegte und vom Theaterplatz deutlichzu sehen war. Im Klostergebäude mit seinen düsteren Gängen war es auch nicht geheuer.Hier erhielt mancher Besucher des Klosters von unsichtbarer Geisterhand eine schallendeOhrfeige. Andere waren an einer Stelle des Ganges festgebannt und konnten weder vor- nochrückwärtskommen, denn sie wurden von unbekannter Macht festgehalten. An gleicher Stellegewahrte man auch oft einen Haufen glühender Kohlen, die sich aber beim Näherkommen inNichts auflösten, sodaß manche Besucher aus großer Furcht diese unheimlichen Stättenmieden. Auch die Gruft des Klosters soll die Stätte manches geisterhaften Spuks gewesensein. Von hier aus wurde auch vor Jahren ein „Geheimer Gang“ entdeckt, der bis zumFöhrenwäldchen des Kuhberges geführt haben soll. Außerhalb des Klostergebäudes findensich die einstigen Klostergärten, die nicht minder der Tummelplatz ruheloser Geisterwaren. Hier vernahm man des Nachts das Jammern und Hilferufen von armen Seelen.


melden
Anzeige
sarafin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legenden und Sagen

06.07.2007 um 08:55
DER SPUK BEI DEN DOMINIKANERN
ZU KREMS

Bei den Dominikanern zu Krems ginges nach deren Abwanderung aus ihrem alten Kloster nicht immer mit rechten Dingen zu. Manerzählt von den verschiedenen Örtlichkeiten des Klosters, wie von der Gruft, dem heutigenTheaterraum, dem Klostergebäude selber, den Klostergärten und der Umgebung des Klostersmanche Spukgeschichte, die sich hier zugetragen haben soll.

So sagten dieSchauspieler, die im Theaterraum des einstigen Klosters gespielt haben, daß sie vorBeginn der Schauspielvorstellung im Zuschauerraum eine Nonne sitzen sahen, die abersofort verschwand, wenn sich die Theaterbesucher einstellten. Auch beim Eingang in dasStadtmuseum, das sich im ersten Stockwerke befindet, zeigte sich sehr oft ein geisternderDominikanerpater, der sich im Habit vor dem Fenster bewegte und vom Theaterplatz deutlichzu sehen war. Im Klostergebäude mit seinen düsteren Gängen war es auch nicht geheuer.Hier erhielt mancher Besucher des Klosters von unsichtbarer Geisterhand eine schallendeOhrfeige. Andere waren an einer Stelle des Ganges festgebannt und konnten weder vor- nochrückwärtskommen, denn sie wurden von unbekannter Macht festgehalten. An gleicher Stellegewahrte man auch oft einen Haufen glühender Kohlen, die sich aber beim Näherkommen inNichts auflösten, sodaß manche Besucher aus großer Furcht diese unheimlichen Stättenmieden. Auch die Gruft des Klosters soll die Stätte manches geisterhaften Spuks gewesensein. Von hier aus wurde auch vor Jahren ein „Geheimer Gang“ entdeckt, der bis zumFöhrenwäldchen des Kuhberges geführt haben soll. Außerhalb des Klostergebäudes findensich die einstigen Klostergärten, die nicht minder der Tummelplatz ruheloser Geisterwaren. Hier vernahm man des Nachts das Jammern und Hilferufen von armen Seelen.


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden