Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cibola die Stadt aus Gold

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Stadt, Gold, Mayas ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 15:31
Es existieren berichte über eine sagenhafte stad die aus purem Gold gebaut sein soll Hier eine zusammenfassung :Cibola ist der Name einer der sagenhaften Sieben Städte aus Gold und zugleich auch der Gesamtbegriff für diesen Mythos.Der Mythos wurde von Álvar Núñez Cabeza de Vaca unbeabsichtigt ins Leben gerufen. Auf seiner Flucht aus der Gefangenschaft von Indianern, durchquerte er mit seinen Gefährten Alonso del Castillo, Andres Dorantes und dem Mauren Estevanico, den nordamerikanischen Kontinent von Ost nach West. Auf ihrer Reise trafen die Männer in den Dörfern der Pueblo Indianer auf Menschen, die in festen Häusern lebten und Mais anbauten. Nach dem entbehrungsreichen Marsch erschien diese Gegend Cabeza de Vaca und seinen Gefährten als sehr wohlhabend. Er berichtete wahrheitsgemäß darüber. Doch seine Berichte wurden verfälscht wieder gegeben. So wurden aus den Dörfern der Pueblo Indianer, Sieben goldene Städte.

Im Jahre 1539 sandte der Vizekönig von Neu-Spanien Antonio de Mendoza den Priester Marcos de Niza von Mexiko Stadt in den Norden. Er sollte, geführt von dem Mauren Estevanico, die Städte finden und erkunden, ob sich eine Expedition dorthin lohnt. Estevanico fand auf dieser Reise den Tod und Marcos de Niza kam nicht dicht genug an die Dörfer der Pueblos heran. So konnte er sie nur aus der Ferne betrachten. Doch allein, dass es diese Städte gab, war Grund genug für eine Expedition. Auch Marcos de Niza hatte nicht gesagt, dass die Städte aus Gold seien. Doch auch seine Berichte wurden verfälscht.

Eine Expedition Coronados war 1540 auf der Suche nach diesen Städten und erreichte und eroberte dabei Hawiku, eines der Dörfer der Zuni. Ein anderes Zunidorf wurde dann tatsächlich Cibola genannt und existiert bis heute als US-amerikanische Stadt. Nach der Eroberung von Hawiku wurde Marcos de Niza fast gelyncht, als die Spanier feststellten, dass sie Lehmhütten erobert hatten.Nach der erfolglosen Suche wandte sich Coronado einem anderem Mythos zu, dem Goldland Quivira, östlich von Cibola gelegen.

Jetzt seid ihr drann :
Wisst ihr sonst noch etwas darüber oder habt ihr andere vorstellungen ?


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 16:01
Wo sind denn die ganzen Beiträge hin??


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 16:16
Das System ist zum letztem Check-Point von 8 tagen zurück :(


Hast du noch was zum Thema? :)


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 16:32
Nein leider nicht... =(


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 16:46
Nordamerika ist nicht vom Osten her erobert wurden, sondern von Süden. Von Mexiko her brachen die Spanier in Richtung Norden auf, auf der Suche nach Gold. Sie trafen auf merkwürdige Bauten - den Pueblos, aber das Interesse galt der Suche nach den «Sieben Städten von Cibola». Hätten sie statt geplündert geforscht, so hätten sie unschätzbare Aufschlüsse von einem vorgeschichtlichen Volk und einer frühen Kultur geben können. Für sie waren diese Menschen Primitive - Heiden.
Dem Entdecker Christoph Kolumbus folgt der Eroberer Hernando Cortés, der mit einer Handvoll schwerbewaffneter Reiter von 1519 in zwei Jahren das Azteken-Reich unter Montezuma zerstört. 1533 erbeutet Francisco Pizarro nicht weniger Gold bei der Auslöschung des Inka-Reiches unter dem Herrscher Atahualpa. Diese Greueltaten wurden unter dem Zeichen des Kreuzes von eingesetzten Statthaltern der spanischen Krone begannen.
Bartolomé de Las Casas (1474 - 1566) - ein Bischof - war 40 Jahre lang Augenzeuge dieses Geschehens, der als einziger die Eroberer der ungeheuren Verbrechen anklagte. Er stellte folgendes sinngemäß fest: Erst taufen sie die Indianer, dann versklaven sie sie und schicken sie anschließend in Ketten in die Bergwerke. Vierzig Jahre lang zerfleischen, erwürgen, peinigen, martern, foltern die Spanier die Eingeborenen bringen ihnen tausenderlei Qualen bei, um sie aus der Welt zu tilgen. Spanische Historiker stellen Las Casa als Lügner hin und bezeichneten ihn als geisteskrank.
Die Gier nach Gold wurde von Spanien aus gelenkt. Die spanische Krone war hoffnungslos verschuldet. Dies machte aus ehrlichsten und aufrichtigsten Absichten friedliche Kolonisten zu Monstren. Immer neue Abenteurer kamen aus Europa. Wo Inka-Gold ein Zimmer füllen konnte, mußte doch noch mehr Gold sein. Was lag im Norden - ödes Land oder weitere Tempel und Paläste? Ein Wunschtraum der Phantasie entstand - im Norden sollten die «Sieben Städte von Cibola» liegen. Angeblich waren die Straßen mit Gold gepflastert und die Türen der vielstöckigen Häuser mit Edelsteinen benagelt. Der Mythos der Sieben Städte stammt aus Spanien. Im 8. Jahrhundert soll ein Bischof aus Angst vor den Arabern über den Ozean nach Westen geflohen sein und die Städte gegründet haben. Auch eine Indianer-Mythe aus Mittelamerika erzählt von Sieben Höhlen. Aus diesen Höhlen sollen einige Stämme ihre Herkunft herleiten. Beide Legenden verschmolzen und Cibola wurde zum Inbegriff für Gold, Reichtum und Macht.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 17:13
Ist es denn so schwerr einfach zu glauben das da irgendwo eine riesige Stadt aus Gold ist ??? :D


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 17:47
Theoretisch könnte man wahrscheinlich eine komplett goldene Stadt bauen, nur wer macht das schon?

Könnte mir gut vorstellen, dass einfach ein Verständnisfehler des Ausdrucks ,,goldene Stadt" vorliegt.

Man nenn ja auch Rom die ,,ewige Stadt" oder New York die ,,Stadt, die niemals schläft".

Diese Bezeichnungen sind symbolisch für bestimmte Eigenschaften der Städte, eine ,,goldene Stadt" könnte damit auch einfach eine Stadt mit sehr vielen goldenen Schmuckgegenständen sein.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 17:49
Am 7. April verließ der Pater das Dorf Vacapa und stieß selbst schon bald auf das Gebiet, in dem die Eingeborenen von Cibola wussten. Er befragte sie sorgfältig und erfuhr weitere schillernde Berichte der nördlichen Stadt. In der Gegend durch die Marcos de Niza reiste, hatten die Eingeborenen nur kleine, Maisstroh gedeckte Hütten mit Ziegeln aus ungebranntem Lehm. Doch in Cibola sollte es mehrstöckige, dauerhafte Gebäude geben. So war es kein Wunder, dass die Indianer in den höchsten Tönen von Cibola schwärmten. Marcos de Niza ging weiter nach Norden und folgte Estevanicos Fährte. Er kam durch eine gut bewässerte Landschaft, in der die Menschen Mais anbauten und versuchte Estevanico einzuholen, aber der Maure blieb immer mehrere Tage vor ihm. In jedem Ort gab es neue Information über Cibola. Doch in seinen Berichten hat Marcos de Niza nie Goldfunde erwähnt. Er berichtete nur, dass in diesem Gebiet viele Türkise (Halbedelsteine) getauscht wurden, und dass diese Türkise in einigen Türrahmen eingebettet waren. Das führte bei den Konquistadoren anscheinend zu dem Glauben, dass man in Cibola Türen und Wände mit Juwelen beschlagen ließ. Marcos de Niza wurde später der Lüge bezichtigt. Wörtlich genommen war sein Bericht jedoch richtig. Wie Ethnologen im 19. Jahrhundert bestätigten, arbeiteten die Zunis manchmal einen kleinen Glücks-Türkis in den Eingang ihres Hauses ein.

Beiläufig erzählt der Bericht von Marcos de Niza, dass überall auf seiner Reise die Eingeborenen auf dem Cibola-Weg Handel trieben. Das beweist, dass Marcos de Niza auf einem wohl bekannten Weg der Eingeborenen war.
Quelle Wikipedia: Marcos de Niza


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 17:51
Vieles deutet darauf hin das Cibola in diesen Sinne gar keine Stadt aus Gold war.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 18:41
ok also noch mal :

Ich hab mal irgendwo gelesen (aber fragt mich nicht wo)
das Cibola eine Stadt der Inkas war, ganz normal aus lehm in einen Berg oder erloschenen Vulkan sein soll
und das "goldene Stadt" nur gesagt wurde weil dort die Inkas einen sagenhaften Schatzt versteckt haben sollten


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 19:52
Wir haben nicht vergessen was du geschrieben hast ...Clover :)


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 19:59
Erinnert sich einer von euch an die X-News? Das war die deutsche Variante der Weekly World News, hat sich leider nicht lange gehalten.

Da war mal ein Bericht drinnen über eine Karte aus Totenschädeln die den Weg zur goldenen Stadt weißt - auf dem Bild sah es aber mehr nach einer Weltkarte der Plastikschädel aus.

Woher hast du denn das Gerücht gehört? Denn irgendwie hört sich das doch nach einem GreWi-Mythos an.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

19.07.2008 um 20:14
du vielleicht nicht Janusz aber andre :D

was isn ein "GreWi-Mythos"???


melden

Cibola die Stadt aus Gold

20.07.2008 um 17:33
Was war da denn genau Hancok?


melden

Cibola die Stadt aus Gold

20.07.2008 um 17:42
@janus

Der Mythos wurde von Álvar Núñez Cabeza de Vaca unbeabsichtigt ins Leben gerufen.


Das wundert einen nicht, wenn man die Bedeutung seines Nachnamens kennt ...

Cabeza de Vaca heißt nichts anderes als Rindskopf *gg*

oder auch Ochsenschädel....


melden

Cibola die Stadt aus Gold

21.07.2008 um 22:13
Ej,wo sind denn meine wunderbaren ,überaus klugen und gehaltvollen Posts zu dem Thema hin ???
Bevor Ihr aber weiter blühenden Blödsinn zum Thema postet,googelt mal unter Anazazi,Mesa Verde ,Canyon de Chelly,Pueblo Bonito oder Indianerkulturen Nordamerikas.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

23.07.2008 um 17:47
Janusz: und Vater ^^
ich glaub erlichgesagt nicht an diese stadt, weil diese riesige menge an gold schon irgendeinem geologen aufgefallen wäre


melden

Cibola die Stadt aus Gold

23.07.2008 um 19:00
Die Legende hat ja auch m.E. einen ganz anderen Hintergrund.s.o.


melden

Cibola die Stadt aus Gold

23.07.2008 um 19:26
Vielleicht doch eher die Stadt der Zwiebeln? :|


melden

Cibola die Stadt aus Gold

26.07.2008 um 18:52
@yoyo
warum zwiebeln?


@Mr-Chaos
desswegen wär ich ja der meinung das man "stadt aus Gold" einfach nur als synonym verwendet hat und nicht die stadt aus gold war sonder es sich um einen riesigen schatz gehandelt hat


melden

Cibola die Stadt aus Gold

26.07.2008 um 18:58
Cebola ist Zwiebel auf Portugiesisch :D


melden