Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeichen meiner Mutter?

93 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Zeichen, Bewegen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:03
Hallo,

ich bin neu hier.

Ich habe etwas auf dem Herzen und lange überlegt, ob ich es preisgeben soll, weil mir das so sehr wichtig ist und ich nicht möchte, dass es falsch verstanden wird o.ä. Ich möchte jedoch endlich mal die Meinung anderer darüber hören... Es ist sehr persönlich, aber ich denke, hier kann man sich doch mal die Meinung anderer anhören, ohne davon ausgehen zu müssen, auf den Arm genommen und nicht ernst genommen zu werden.

Ich habe mich hier vorher etwas im Forum umgeschaut und gemerkt, dass man Geistergeschichten u.a. hier doch manchmal noch skeptisch gegenübertritt, was mir sehr wichtig ist, denn ich hasse Leute, die so extrem auf Geistergeschichten aus sind und alles, wirklich alles glauben, was man ihnen erzählt.

Also, wie fange ich am besten mit etwas an, das ich selbst kaum glauben kann?...

Ach, ich schreib's einfach mal auf... Erstmal kurz was vorweg, damit ihr etwas mehr Bescheid wisst:

Ich bin weiblich und 21. Ich habe, als ich 15 Jahre alt war, meine Mama ganz plötzlich durch einen tragischen Verkehrsunfall verloren. Sie war unschuldig und musste sterben, der Schuldige überlebte - so, wie es meistens ist...
Der Unfall ereignete sich im November 2002. Ihr müsst wissen, dass meine Mama nicht nur meine Mama war, sondern meine beste Freundin. Oh man, ich liebe sie so und vermisse sie so unendlich sehr... Meine Mama war alles für mich! Und ich komme auch jetzt - nach 6 Jahren - noch nicht wirklich mit dem Verlust zurecht...

Nun zum Eigentlich:

Ich saß im Sommer 2006 mit meinem damaligen Freund abends (oder sogar nachts? Es war dunkel, dauert im Sommer ja lange, bis es dunkel ist) auf einer unserer Terrassen und spielte mit ihm "Mensch ärgere dich nicht". Wir saßen uns am Terrassentisch gegenüber, an den längeren Seiten. In der Mitte des Tisches, hatten wir das Spiel, links und rechts direkt daneben jeweils ein Teelicht in einer kleinen Glasschale (um überhaupt etwas zu sehen). Aus meiner Sicht gesehen stand dann links neben dem Teelicht noch eine Schale mit Chips. Rechts hingegen stand neben dem Teelicht eine Colaflasche, die noch ca. 1/3 voll war. Unsere Colagläser müssten irgendwo in der Nähe der Chipsschale gestanden haben. Mein großer Hund (ein Landseer-Rüde) lag neben meinem Stuhl und war tief und fest am schlafen (er schnarcht dann immer sehr). Ich erkläre das so genau, weil es genau mit all dem etwas zu tun hat..
Wir waren also am Spielen, ich hatte gerade mein Figur ein paar Felder weitergesetzt, als die Colaflasche plötzlich anfing, sich zu bewegen. Sie bewegte sich zur rechten Seite, Richtung Tischrand. Sie bewegte sich so fließend, als würde sie jemand mit dem Finger dort hin schieben. Ich sah das also, überlegte kurz, wie das sein könnte, nahm beide Hände vom Tisch hoch zu mir an den Körper, sah meinen damaligen Freund an und fragte: "Wie machst du das?". Ich dachte in dem Moment wirklich an einen Magneten unter dem Tisch, was natürlich gar nicht sein kann, da kein magnetisches Feld an der Flasche ist! Mein damaliger Freund nahm daraufhin ebenfalls beide Hände zu sich an den Körper und sagte: "Ich mache gar nichts!". Dann blieb die Flasche stehen. Wir sahen uns an und plötzlich wanderte die Colaflasche wieder weiter, und zwar bis zum Tischrand - dort blieb sie stehen. Na ja, wie es dann so ist, man sagt kein Wort sondern versucht das Gesehene zu verarbeiten und versucht plausible Erklärungen dafür zu finden. Wir auch. Ich nahm die Flasche dahin zurück, wo sie stand, hielt meine Hand zwischen Colaflasche und Teelichtschale, um zu sehen, ob dieses - in meinen Augen - Phänomen durch eventuelle Hitze entstanden sein kann, aber dort war keine Hitze zu spüren. Auch war es total windstill und selbst wenn es der Wind gewesen wäre, wäre die Flasche doch umgefallen, da sie oben leer und somit leicht und unten voll und somit schwer war. Auch stand der Tisch in keinster Weise irgendwie schief, dann wäre die Flasche ja von Anfang an ins Rutschen gekommen... Dazu kommt, dass mein Hund plötzlich hellwach war und in die Ecke schaute, in die Richtung die Colaflasche gewandert war... Als ich keine plausible Erklärung dafür fand, dachte ich endlich an meine Mama. Hatte sie mir damit ein Zeichen gegeben, um das ich doch so oft an ihrem Grab gebeten hatte? Brauchte sie einfach diese knappen 4 Jahre Zeit, um zu erlernen, wie man Gegenstände bewegt (vgl. "Ghost - Nachricht von Sam")?
Es war mir sehr unheimlich und mein damaliger Freund und ich beschlossen, das Spiel zu beenden und ins Haus zu gehen...

Ich bin froh, dass mein damliger Freund dabei war. So habe ich wenigstens einen Menschen, der weiß, was ich erlebt habe. Somit stehe ich nicht ganz allein da.

Bitte schreibt jetzt nicht, ich hätte mir das nur ausgedacht. Das würde mich sehr verletzen. Okay, wer dieser Meinung ist, dem kann ich es ja nicht anders beibringen - ich kann es halt nicht beweisen.

Mich würde nun doch eure ehrliche Meinung dazu interessieren. Und sollte es irgendeine Unglaubwürdigkeit geben, bringt es mir bitte schonend bei, ich bin sehr sensibel.

Es fiel mir sehr schwer, all das aufzuschreiben. Habe nun lange dafür gebraucht, denn zwischendurch habe ich meinen Laptop weggelegt und geweint...

Es grüßt
colalolli


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:09
@colalolli

bist du der meinung das es deine mama war?

es kann viele erklärbare gründe geben,das sie es war,oder auch andere sachen,

redest du denn viel mit ihr,is dir in irgendeiner weise was anderes passiert???


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:13
puh ist ein schwieriges thema colalolli.. eine wirklich einleuchtende erklärung kann ich dir ad`hoc auch nicht bieten! sind denn generell noch andere, für dich unerklärliche dinge geschehen? oder war das die erste und bisher einzige erfahrung "übernatürlicher" art?

lg


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:14
Warum spielst du, mit 19, in der Nacht mit deinem Freund Mensch ärger dich nicht?


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:14
@darkeyes26

andere sachen? nicht das ich das ausschliesse, aber ich kann mir keinen reim drauf machen!


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:15
Es gab danach noch etwas... Da weiß ich aber selber nicht, ob ich es nicht im Unterbewusstsein gemacht haben könnte... Ich habe das aber noch nie gemacht und wüsste nicht, warum ich es da hätte machen sollen...


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:17
@colalolli

was genau meinst du damit??


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:17
@ Grashek: Weiß nicht, es war Sommer, warm und wir haben noch draußen gesessen und den Sommer genossen... Dabei halt ein Gesellschaftsspiel gespielt...

Aber was bitte hat das mit dem eigentlichen Thema zu tun?


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:18
das verstehe ich auch nicht.. links liegen lassen und nicht weiter beachten!


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:19
@souljah

naja man weiss eben nicht mit was das zusammen hängt,das meinte ich können halt viele gründe sein.


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:21
Naja, ich finds komisch wenn 19 Jährige Mensch ärger dich nicht spielen. Würd eher zu jüngeren Personen passen. Was ein Indiz dafür wäre dass du die Textpassage "ich saß im Sommer 2006" .. nur kopiert hast, aber das, würde ich es ernst meinen, wäre nur eine anmaßende Unterstellung, dennoch find ichs seltsam .. (bauchgefühl)


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:22
ich weiß... gehe ja auch zu erst die möglichkeiten durch, die sich per ratio erklären lassen! :)


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:22
@Grashek
quatsch wasn das ey man kann doch mensch ärgere dich nicht spielen wann man will hat überhaupt nichts mit dem alter zu tun...
häh...


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:23
@Grashek

selbst meine eltern machen noch gerne einen spiele-abend! und ich auch.. :)


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:23
Hmm... vielleicht warst du es ja selber, die die Flasche verschoben hat--> psychokinese?! Weil du so sehr ein Zeichen von deiner Mutter gewünscht hast! Wäre ne Möglichkeit.


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:24
@ souljah:

Das Ereignis da oben hat sich in meinem Heimatort in Ostfriesland abgespielt, das andere in unserer (oder jetzt ja meiner) Wohnung in Oldenburg. Ich lag abends im Wohnzimmer auf dem Sofa und habe TV geschaut. Mein damaliger Freund war im Fitnessstudio. Ich habe von meinem Vater immer beigebracht bekommen, die Türen zum Flur geschlossen zu halten, weil man im Flur ja eh nicht heizt...

Ich habe an dem Abend die Wohnzimmertür zum Flur zugemacht, um dort nicht die Heizluft aus dem Wohnzimmer zu verlieren... Als mein Freund später vom Fitness kam, stand er im Flur (haben Glas in der Tür, konnte ich also sehen) und wollte ins Wohnzimmer, bekam die Tür aber nicht auf. Ich winkte ihm noch und sagte, dass er doch kommen soll, ich wäre ja hier im Wohnzimmer. Er versuchte wieder die Tür aufzumachen, schaffte es aber nicht. Ich dachte, er will mich verarschen und versuchte es dann selbst, aber auch ich bekam die Tür nicht auf. Irgendwann kam ich dann auf die Idee, den Schlüssel mal umzudrehen und schwupps - die Tür ging auf. Als mein damaliger Freund dann reinkam, sagte er als erstes zur mir: "Du guckst ja, als hättest du einen Geist gesehen". Ja... und ich wiederholte die ganze Zeit immer wieder verdattert ohne auf ihn zu reagieren: "Ich habe diese Tür nicht abgeschlossen" ...

Natürlich kann ich es durchaus im Unterbewusstsein gemacht haben, aber ich habe diese Tür noch nie abgeschlossen. Die Badtür schließe ich ab, aber nicht die Wohnzimmertür...


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:25
@darkeyes26

ich will ja nichts unterstellen, aber ich würd nicht mit meiner Freundin Mensch ärger dich nicht spielen wollen, da es, für mich, viel bessere Dinge zu tun gäbe...


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:26
@ Hecate:

Kann das möglich sein?
Ich habe in dem Moment doch gar nicht daran gedacht. Ich war ja zur gleichen Zeit dabei, meine Figur ein paar Felder weiterzusetzen.


melden

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:28
@colalolli
ja kannste auch im unterbewusstsein abgeschlossen haben.

redest du denn mit deiner mama?


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:28
@ Grashek: Sorry, nimm es nicht persönlich, aber sowas muss ich mir hier echt nicht antun.
Wenn du nichts zum eigentlichen Thema zu sagen hast, dann lass es bitte ganz. An dem Satzanfang "Ich saß im Sommer 2006..." ist absolut nichts Komisches dabei... Es war nun mal der Sommer im Jahr 2006 und ich "saß" nun mal auf der Terrasse...


melden
colalolli Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeichen meiner Mutter?

23.01.2009 um 22:29
@ Darkeyes26:

Ja, ich rede auch mit meiner Mutter.......


melden