weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Suche nach der 666

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Teufel, 666
conspiration
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

21.10.2005 um 14:25
@polyprion
Das war in 6 Tagen, nicht in 7... am 7. Tage (Sabbat) soll man ruhen. Da aber die westliche Zivilisation den Sabbat nicht heiligt, dürfte sie wohl kaum noch lange überleben...
Seit Israel den Sabbat nicht mehr heiligt, geht es jedenfalls bergab, also seit dem Jom-Kippur-Krieg, soweit ich weiß...

Hier noch etwas, was ich in einer e-Mail an den Autor der oben angegebenen Website geschickt habe. Es geht darum, daß die 666 in der Offenbarung, Kapitel 13, Vers 18, erwähnt wird.

It's mentioned in Revelation 13,18 you say.
13 * 18 = 234
2 + 3 + 4 = 9 = 3 + 3 + 3 = 6 * 1.5
1 + 5 = 6
6 * 1.5 = 9 and 6 * (1 + 5) = 6 * 6 = 36
6 * 36 = 198
1 + 9 + 8 = 9 + 9 = 18 = 6 + 6 + 6


"If you want to imagine the future - imagine a boot stomping into a human face forever"
- George Orwell, "1984"
"Be yourself, no matter what they say!"
- Sting, "An Englishman in New York" (Lied)


melden
Anzeige
akribator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

21.10.2005 um 18:33
Es ist weit verbreiteter Irrglaube, dass der 7te Tag der Sabbat ist. Der 6te Tag ist der Sabbat also der Samstag und nicht der Sonntag.
Die Israeliten werden ja auch nicht vom Vatikan anerkannt, weil sie immernoch den Samstag als Sabbat haben, der Vatikan jedoch den Sonntag. Daher ist Israel für den Vatikan auch nicht Israel sondern Palästina.

Akribator

Sag niemals Niente


melden
veritas_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

21.10.2005 um 18:36
Sonntag fängt die Woche an richtig!

666?

11880 Auskunft da wird die geholfen

Spam Spam Spam Spam Spam
-"Hier könnte deine Werbung stehen"-
Spam Spam Spam Spam Spam


melden
mr.psycho
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

31.10.2005 um 19:23
Ich hab noch was über die Zahl 666 gefunden:

Durch ein binäres Zahlensystem kann jedes bestimmte Produkt identifiziert werden, und zwar durch die Strichmuster, die verschieden starke Linien enthalten. Dieser Strichcode besteht aus zwölf kürzeren Doppelstrichen, sechs links und sechs rechts, unter denen Zahlen stehen, für jeden Doppelstrich eine. Außerdem aber gibt es drei längere Doppelstriche links außen, rechts außen und in der Mitte, unter denen keine Zahlen stehen. Stünden dort Zahlen darunter, wäre es immer die 6, denn diese beiden dünnen Striche entsprechen der Zahl 6. Der Computer liest also 666, denn diese drei längeren Doppelstriche sind immer gleich. Irgendwann kriegst du dann eben den Strichcode auf die Stirn oder auf die rechte Hand. Alle elektronischen Computerkassen in den USA sind mit einem riesigen Computer in Dallas (Texas) verbunden, der 'The Beast' (das Tier) genannt wird. Dieser ist wiederum verbunden mit zwei weiteren Computern in Brüssel und Amsterdam, die auch 'The Beast' genannt werden. Das Tier in der Bibel ist also der Computer und das Zeichen ist dieser Strichcode!? Armin Risi - Auszug aus seinem Buch: Machtwechsel auf der Erde

"Im 20. Jahrhundert wurden Begriffe, die bisher gegenstandslos und daher inexistent waren, wie Weltkrieg, Weltbank, Weltwirtschaft, Weltgerichtshof und Weltordnung, zu geläufigen Bestandteilen der Alltagssprache. Heute ist die Technologie vorhanden, die es einer Weltmacht ermöglichen würde, der Menschheit eine totale Kontrolle aufzuzwingen. Die gesamte Infrastruktur ist vorhanden. Die Frage ist nur, ob sie zu diesem Zweck verwendet wird oder nicht. Diejenigen, die den technologischen Fortschritt über die letzten Jahrzehnte hinweg vorangetrieben haben und noch weiter vorantreiben, tun dies nicht bloß aus selbstloser Wohltätigkeit, um der Masse der Menschen ein bequemeres Leben zu ermöglichen. Im Gegenteil, die Probleme verschärfen sich weltweit und spitzen sich zu. Im Extremfall könnte es bald zu einer Krisensituation kommen (Computerkollaps, Finanzcrash, gewaltsame Ausschreitungen der Arbeitslosenheere, Terrorismus, Kriegsmobilmachung usw.), in denen ein "nationaler Notstand" ausgerufen wird. Dies bedeutet in der Praxis nichts anderes als: allmächtiger Polizeistaat und totale Kontrolle. Alle Bürger müssen sich sofort einer absoluten Diktatur fügen. Widerstand darf ohne Prozeß auf der Stelle mit Hinrichtung geahndet werden, auch in vormals demokratischen Staaten. Welcher Mächtige träumt nicht von einem solch willkommenen "Ausnahmezustand"? Ordnung aus dem Chaos. . . . Das Zeichen des 'Tieres' ist bereits weltweit verbreitet

'Das Tier hatte alle Menschen in seiner Gewalt: Hohe und Niedrige, Reiche und Arme, Sklaven und Freie. Sie mußten sich ein Zeichen auf ihre rechte Hand oder ihre Stirn machen, so daß niemand kaufen oder verkaufen konnte als nur der, welcher dieses Malzeichen hat: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit vonnöten. Wer Verstand hat, der kann herausfinden, was die Zahl des Tieres bedeutet, denn sie steht für den Namen eines Menschen. Es ist die Zahl 666.' (Geheime Offenbarung 13,16; das abschließende Buch der Bibel).

Macht über die Armen und die Reichen, kaufen und verkaufen; unzweideutig geht es hier ums Geld! Und dieses Geld soll nur noch verfügbar sein über einen Code, der aus dem Namen des Tieres besteht: 666. Gerade heute werden wir Zeugen, wie das Kaufen und Verkaufen immer mehr monopolisiert wird, insbesondere durch die Zentralisierung des Zahlungsverkehrs.Verblüffenderweise spielt dabei die Zahl 666 eine entscheidende Rolle. Allgegenwärtig ist die Zahl beim Kaufen und Verkaufen in Form des Strichcodes, genannt EAN (Europäische Artikelnummer) und UPC (Universal Product Code). Ganz links, in der Mitte und rechts werden jeweils drei gleich dicke Doppelstriche über die Länge der anderen Striche hinausgezogen, dafür steht bei ihnen keine Zahl. Stünde bei diesen drei gleichdicken und gleichlangen Doppelstrichen eine Zahl, wäre die Darstellung offensichtlich, denn diese identischen Doppelstriche stehen für die Zahl 6. In jedem Strichcode steckt also die Zahl 6-6-6! Es gibt Sprachen, die für Zahlen Buchstaben verwenden. Bekannt hierfür sind die römischen Zahlen, die sich aus den Buchstaben I, V, X, L, C, D und M zusammenstellen. Im Westen sind sich jedoch nicht alle Menschen bewußt, daß dies auch im Hebräischen der Fall ist, und zwar auf eine viel komplexere Art und Weise, denn im Hebräischen hat jeder Buchstabe einen Zahlenwert. Im Hebräischen entspricht die Zahl 6 dem Buchstaben w. Genauso wie ein Römer in den drei Buchstaben MMM die Zahl 3000 erkennt, so erkennt ein Hebräischkundiger in den Buchstaben www sofort die Zahl 666. Computer- und Internetbenutzer hingegen erkennen in der Buchstabenfolge www den Code, den man eintippen muß, um Zugang in die weite Welt des Internets zu bekommen.

Der Code www ist die Abkürzung für world wide web, 'weltweites Netz', wobei das Wort web im Englischen vor allem im Zusammenhang mit Spinnennetz verwendet wird. Ansonsten ist für 'Netz' das Wort net gebräuchlich, wie am Wort Internet (und nicht Interweb) leicht ersichtlich ist. Hier haben sich also irgendwelche 'Erleuchteten' eine codierte Abkürzung einfallen lassen, die alle Netzbenutzer zwingt, mit dem Zeichen des Tieres zu operieren. Wie ernst es ihnen ist, jeden Mensch an dieses Netz zu binden, verriet Bill Clinton beim Kampf um seine Wiederwahl. Beim allerletzten Präsidentschaftsduell mit seinem Herausforderer Bob Dole (in San Diego, 16. Oktober 1996) wurden beide aufgefordert, in einem Abschluß-Statement zusammenzufassen, welche Hauptziele sie als Präsident verfolgen würden. Das war das letzte, was sie zu den vielen Millionen von Zuschauern sagen konnten, bevor die Wahlen begannen. Man darf also annehmen, daß sie hier in diesem Abschluß-Statement ihre zentrale Mission enthüllten. Bill Clinton sagte: 'Ich werde mich dafür einsetzen, daß jedes Kind spätestens mit acht Jahren lesen und schreiben kann und mit zwölf die Möglichkeit hat, sich ins Internet einzuloggen.' Der Strichcode, ohne den man heute fast nichts mehr kaufen und verkaufen kann, und das weltweite Computernetz, das eine zentrale Datenbank ermöglicht - beide enthalten die ominöse Zahl. Wie sehr das Geld, der Computer und das Internet heute miteinander vernetzt sind, wissen alle, die Kreditkarten benützen. Wenn man von www und 666 spricht, drängt es sich auf, auch auf die Wort-Zahlen-Verhältnisse der Kabbala zurückzugreifen. Da sich die Zahl des Tieres nur aus der Zahl 6 zusammensetzt, ist es naheliegend, mit dem additiven Sechseralphabet zu arbeiten: A=6, B=12, C=18, D=24 usw. Nun kann man jedes beliebige Wort nehmen und dessen Buchstaben mit den Zahlen ersetzen. Was dabei herauskommt, ist erstaunlich: Das Wort COMPUTER hat den Zahlenwert 666! Ist das nur Zufall?

Interessant ist, daß man in keinem Elektronik-Lehrbuch oder Lexikon vor 1960 den Begriff Computer findet. Während der ersten zwanzig Jahre ihrer Existenz hießen diese Maschinen im Englischen calculator. Der Strichcode, www, der Zahlenwert des Wortes Computer - überall steckt verborgen die Zahl des Tieres. . . . Die Tatsache, daß die Geheime Offenbarung ein zentrales Element der modernen High-Tech-Zivilisation, die Zahl 666, präzise identifiziert und um fast zweitausend Jahre vorweggenommen hat, muß auch den skeptischen Menschen herausfordern, das apokalyptische Szenario gesamthaft näher unter die Lupe zu nehmen. . . ."
Textquelle: http://armin-risi.ch/

Für die Zukunft ist geplant jedem Menschen einen Microchip einzupflanzen. Damit würde die EC-Karte ersetzt werden. Dies hätte den Vorteil das man den Chip nicht verlieren kann und das man ihn nicht gestohlen bekommen kann. Mit diesen Argumenten soll uns der Chip schmackhaft gemacht werden.
Hierzu ein Artikel von Dr. Carl W. Sanders.

Es sind Auszüge aus einem Artikel, der 1994 in der Juni - Juli Ausgabe des NEXUS erschien (P.O. Box 30, Mapleton, Queensland 4560, Australia). Dr. Sanders ist ein Elektronikingenieur, Erfinder, Autor und Berater von verschiedenen Regierungsorganisationen sowie von IBM, General Electric, Honeywell and Teledyne und hat einen Chip entwickelt der dem Menschen eingepflanzt werden kann.

'32 Jahre meines Lebens verbrachte ich damit, Technik und Elektronik zu entwerfen - und Microchips auf biomedizinischen Gebiet. 1968 wurde ich, mehr durch Zufall, in ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt involviert, das einen Wirbelsäulenbypass vorsah für eine junge Dame, deren Wirbelsäule durchtrennt war. Sie wollten sehen, ob es möglich wäre, Nerven zu verbinden, etc. Es war ein Projekt, bei dem wir alle aufgeregt waren. Dort waren 100 Leute dabei und ich war der Hauptverantwortliche des Projektes. Das Projekt gipfelte in dem Microchip, über den ich eben sprach - ein Microchip, der, glaube ich, besser als 'Zeichen des Tieres' bezeichnet werden kann. Während wir an dem Microchip arbeiteten, hatten wir keine Ahnung, daß es jemals ein Chip zur Identifizierung werden sollte. Wir betrachteten ihn als sehr humanitäre Sache... Unser Team bestand nicht aus Leuten von San Jose, Motorola, General Electric oder Boston Medical Care - es war wirklich eine Gruppe von Menschen. (... Als der Chip entwickelt wurde, kam eine Zeit, wo sie sagten, daß der finanzielle Gewinn für uns nicht sehr lukrativ sei bei der Behandlung von gebrochenen Wirbelsäulen, und so sahen wir uns nach anderen Gebieten um. Wir bemerkten, daß die Frequenz des Chips großen Einfluß auf das Verhalten hatte und so begannen wir uns aufzuteilen und nach möglichen Verhaltensänderungen sehen. Das Projekt veränderte sich fast in elektronischer Akupunktur, weil das, was schließlich herauskam enthielt einen Microchip, der ein Signal aussendete, welcher verschiedene Bereiche beeinflußte. Sie waren imstande, eine Verhaltensänderung bei dir zu verursachen. Eines der Projekte wurde das Phoenixprojekt genannt, das mit Vietnamveteranen zutun hatte. Wir hatten einen Chip, den wir Rambochip nannten. Dieser Chip sollte tatsächlich einen zusätzlichen Adrenalinfluß verursachen. (...) Es gab 250 000 Komponenten in dem Microchip, einschließlich einer winzigen Lithiumbatterie. Ich war gegen das Benutzen von Lithium als Batteriequelle, doch die NASA machte zu dieser Zeit eine Menge mit Lithium und es ging. Ich sprach mit einem Doktor über die Lithiumkonzentration im Körper, falls der Chip zerbrechen sollte. Er sagte, daß du schmerzhaftes Brennen und große Qualen bekommen würdest. Da die Entwicklung weiter ging, verließ ich das Projekt und kam verschiedene Male zurück als Berater. Ich war bei vielen Treffen dabei als Experte, der über den Microchip Kenntnis hatte. Ich war bei einem Treffen, bei dem folgendes diskutiert wurde: 'Wie kannst du einen Menschen kontrollieren, wenn du ihn nicht identifizieren kannst?' Leute wie Henry Kissinger und CIA-Leute waren auf diesen Treffen. (...) Als wir diesen Microchip entwickelten, gab es mehrere Dinge, die gewollt waren, da der Identifizierungschip in den Mittelpunkt rückte. Sie wollten einen Namen und ein Bild (Gesicht), Sozialversicherungsnummer mit internationaler Ziffer darauf, Fingerabdrücke, Körperbeschreibung, Familiengeschichte, Adresse, Beschäftigung, Einkommenssteuerinformation und Verbrechensaufzeichnung. Ich war auf 17 'One World' Treffen, wo das diskutiert wurde, Treffen in Brüssel, Luxemburg, die die Finanzen der Welt miteinander verbanden. Es gibt jetzt Gesetzesvorlagen vor dem (Amerikanischen) Kongress, die ihnen erlauben, einen Microchip in deinem Kind einzupflanzen, und zwar zur Geburtszeit, zu Identifizierungszwecken. Der Präsident der USA hat im 'Emigration Control Act von 1986’, Section 100, die Macht, eine Identifizierung, auf welche Art auch immer,als notwendig zu erachten - ob es ein unsichtbares Tattoo oder ein elektronisches Medium unter der Haut ist. Textquelle: http://mercury.spaceports.com/%7Epersewen/illum_index.htm Wir sehen das es mit der totalen Kontrolle schnell voran geht. Schon heute kann man die meisten Menschen "orten". Dies ist ganz einfach deshalb möglich weil schon fast jeder ein Handy besitzt. Sogar die Kinder. Jedes Mobiltelefon das eingeschaltet ist kann innerhalb von wenigen Sekunden angepeilt werden und verät somit den Standort seines Besitzers. Diese Technik wird schon seit geraumer Zeit zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt. Sollte es wirklich soweit kommen das wir uns einen Chip einpflanzen lassen, könnten die Regierungen jederzeit unsere Daten abfragen. Wir währen unter ständiger Kontrolle. Und, einem Chip dem man Daten entnehmen kann, kann man auch Daten aufspielen.

(\_/)
(o.o)
(" ")Mein Psycho Bunny


melden

Suche nach der 666

23.10.2010 um 15:22
333+333=666


melden

Suche nach der 666

24.10.2010 um 01:08
[quote=hey mach mit id=761467]So leute ! Sucht bitte in unserer Welt nach
dieser Zahl und schreibt dann was ihr
gefunden habt.

z.B. Dollarschein
6,6 cm breit, 6 Inch lang

Zeit
60 Sekunden 6
60 Minuten 6
24 Stunden 2+4 = 6

usw.

was du meinst ist numerlogie nach diesem Prinzip bedeutet Computer 666

das Heißt die Buchstaben sind die zahlen Bsp. A=1 B=2 C=3 usw

zusammen rechnen und das mal 3 dann kommst du auf das Ergebnis einfach probieren oder mal 4 probiert es aus also A=1x3

oder probiert dieses Prinzip


melden

Suche nach der 666

24.10.2010 um 01:18
oder man nrechnet so

666=999 (umgedrehtes Kreuz)

rechnen wir mal 2012 soll angeblich was schlimmes passieren 999 Jahre früher dann sind wir im Jahr 1013 die Quersumme ist 5 2012 ist auch die Quersumme 5 wollen wir mal googlen ob im diesem jahr 1013 etwas passiert ist denn laut Gerücht soll der Teufel alle 999 Jahre die Oberwelt besuchen um Not und Elend zu verbreiten

Weltgeschichte

Der Großfürst Wladimir (der Große, +1015) von Kiew schlägt die ihn angreifenden Polen und gewinnt die Oberherrschaft über die übrigen Ruridikenfürsten. Kiew wird Sitz des Metropoliten.

Die Eroberung Englands im Jahre 1013 - Regierungszeit Knud des Grossen

es war die Zeit wo überall Krieg in Europa war vielleicht ist doch was dran an der Geschichte


melden

Suche nach der 666

24.10.2010 um 01:34
@heymachmit
der Dollarschein ist so eine Sache zum Beispiel die Pyramide der Illuminaten oder die Sterne in Form eines Davidsterns der Adler hat 13 Pfeile die Flagge die der Adler im Schnabel hat
E Pluribus unum = mehr ein oder eine oder rückwärts gelesen eine mehr
die Frage ist was ist damit gemeint


melden

Suche nach der 666

24.10.2010 um 09:03
Hallo,
geht es nun um Nummerologie oder um die Erscheinung "dieser" Zahl im Alltag?

Ich selbst bin bewußt erst 2 mal mit dieser Zahl in berührung gekommen. (mal davon abgesehen das in einigen "Szenen" das Zeichen des Tier´s ja überall an Jacken, Rucksäcken oder Autos haftet um auf seine angebliche zugehörigkeit hinzuweißen).
Dabei muss ich demjenigen recht geben welcher ganz am Anfang das Threats den Beitrag mit der Telefonnummer schrieb.
Vor 7 Jahren (ich weiß, lange her) kam ein Kumpel zu mir und erzählte mir aufgeregt und gleichzeitig fasziniert das ihn eine Nummer "666" angerufen hätte. Er wäre dann dran gegangen aber es hätte sich niemand gemeldet. Ich hielt das für spinnerei weil ich dachte so könner er Aufmerksamkeit auf seine person erregen.
Doch ein halbes Jahr später, ich war bei meiner damaligen Freundin, erhielt diese früh gegen 7:00 Uhr eine SM (Short Massage) auf ihrem Handy. Der Absender war die Nummer "666". In der SM stand ein Text welchen wir nicht lesen konnten. Er war in einer nordischen sprache geschrieben (konnte man so ansatzweiße erahnen, da ich zu damaligem Zeitpunkt Interesse für die Sprache und Kultur der nordischen Völker hatte.) Ich machte mich dann dran diesen Text in einer Bibliothek zu übersetzen. Es war auf Finnisch geschrieben. Von dem Inhalt weiß ich bloß noch das sowas drin stand wie: "Auch du wirst es sehen... ...die rubin besetzten Tore des Höllenschlundes... u.s.w.

Seitdem kam dann nie wieder was. Ob es nun ernst ist oder nur ein Fake aus dem "WWW" :)
weiß ich nicht, hab da nicht weiter nachgeforscht.


melden

Suche nach der 666

24.10.2010 um 23:18
Das hebräische und griechische Alphabet gibt jedem Buchstaben seinen eigenen einzigartigen Wert. Sie sind der Ursprung von antiken Spielen gewesen wo z.B. Namen ihr Absolutwert gegeben wurde, so das die Leute dann versuchen konnten den Namen in umgekehrter Logik zu erraten. Latein hatte 6 bzw. 7 Buchstaben welche verwendet wurden und auch als römische Numeralien bekannt sind. Der 7te Buchstaben, das M, wurde einige Zeit nach den vorangegangenen 6 eingeführt als Werte größer als 1000 benötigt wurden, mit M = 1000. I = 1, V = 5, X = 10, L = 50, C = 100, D = 500. In der Summe summieren sich diese zu 1666 auf und werden in ihrer höchsten Reihenfolge als MDCLXVI geschrieben.


melden
melden

Suche nach der 666

27.04.2011 um 14:26
wer frei sein will macht das was ich mache. robbt die barcodes ab und spült diese in die toilette herunter.

gib 666 keine chance !!!



melden

Suche nach der 666

27.04.2011 um 18:36
Ich lebe in Dortmund und bei mir gibt es einige Häuser an deren Wände die Zahl "666" gesprayt wurde . Frag mich was dahinter steckt. Vlt. waren da auch einfach iwelche okkulte Freaks am Werk.


melden

Suche nach der 666

27.04.2011 um 18:51
@fuji
Dahinter stecken wohl eher Jugendliche.
Okkult heißt übrigens "versteckt" oder "verborgen". Ist also nichts böses.


melden

Suche nach der 666

27.04.2011 um 18:54
@Eintrachteugen

Ja könnte durch aus sein . Ja mit okkult hab ich auch nicht irgendwas böses gemeint. Dachte mir nur dahinter steckt so eine Sekte bzw.Gruppe , die iwelche Rituale betreiben.

EDIT: Dreicke mit einem Auge drinne gibts auch an einigen Ecken . Die Symbole scheinen wohl in Mode zu sein in der Graffiti-Szene und generell. ^^


melden

Suche nach der 666

03.06.2011 um 19:09
meine handy nr hat auch 666 am ende das ist geil xD


melden

Suche nach der 666

03.06.2011 um 19:40
hehehehe.............grinss ....lach .......:)

"wer Schreibfehler findet kann sie behalten"


melden

Suche nach der 666

03.06.2011 um 21:47
Hab da gerade angerufen, also die 666. Erst kommt nichts. Nach 29 Sekunden, als ob jemand aufgelegt hätte.


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

03.06.2011 um 22:03
tF7O5mt rfid666mindcontrol2

thPEMwF Vodafone666

t2YZ6AH billeder666-united-nations

tTItGaJ Pope.Ratzinger.666


melden
Anzeige
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suche nach der 666

05.06.2012 um 23:36
So wie es aussieht, ist demnächst auch das 66.666 Mitglied bei allmystery zu erwarten - mit etwas Glück am 06.06.12 (06.06.06 wäre wohl etwas zu viel verlangt gewesen).


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsame Zeichen21 Beiträge
Anzeigen ausblenden