weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satan - tatsächlich existent?

76 Beiträge, Schlüsselwörter: Satan, Exorzismus

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:00
Kürzlich las ich das Buch "Exorzismus heute".Es ist von einem wirklich aufgeklärten Journalisten geschrieben. Die meisten Exorzismen hält er für Schauspielerei, Hysterie, Beeinflussung durch Suggestivfragen von der Kirche etc. Das war eigentlich auch meine Meinung. Er zitiert einen Psychologen, der das bestätigt.
Auf den letzten Seiten erzählt er von einem erschütternden Ereignis.
Dort besucht er mit 3 Exorzisten einen Anwalt. Dieser bezeichnet sich als Samael, redet mit von ihm nie gehörter tiefer Stimme und erzählt Details und Einzelheiten aus dem Leben des Journalisten, die er gar nicht kennen kann.Außerdem blutet er plötzlich im Gesicht und am Körper und verbreitet Gestank..
Was kann das sein? Gibt es dann doch etwas zwischen Himmel und Erde, das wir nicht verstehen?


melden
Anzeige
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:12
Gefilmt oder fotografiert hat das natürlich wieder niemand. Und ein Arzt war auch nicht mit dahin, oder?
Wenn ich für ein Buch recherchiere, dann nehm ich doch zu sowas so viele Zeugen wie möglich mit.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:14
@sunny5: Nein, es war stets Geheimhaltung angesagt. Dennoch glaube ich, dass er es so erlebt hat. Ich hatte mir das Buch eigentlich nur gekauft, weil ich wieder einmal meine Meinung über die erzkonservative kath. Kirche und die noch schlimmere "Pius-Pfaffenschaft" bestätigt sehen wollte. Und über weite Strecken war es auch so. Warum sollte er als liberaler und aufgeklärter Journalist dann zum Schluss so etwas schreiben?Nur als Effekt-Hascherei? Für mich klang er absolut glaubhaft.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:20
Is das selbe wie die ganzen Stigmata geschichten...man sieht zwar vor laufender Kamera die Phänomene...allerdings nie wie es zu diesen Phänomenen gekommen ist...

Nur weil ein Journalist (der dieses Buch ja deshalb schrieb um Geld zu verdienen und etwaige Fortsetzungen auch gut verkaufen möchte) mit 3 Exorzisten (tolle Zeugen...in meinen Augen sind dies nicht ernstzunehmende Persönlichkeiten) Gruselgeschichten erzählen...muss man doch nicht an sowas glauben...

Wenn ich mit 3 anderen Leuten (ich nehm 3 Pfarrer) zu dir (@Blödmann11) komme und behaupte ich könne fliegen...glaubst du es mir dann ohne Beweise? Ich kanns natürlich auch in Buchform niederschreiben...was es ja ANSCHEINEND glaubwürdiger macht...

Auch durchgeknallte Menschen können Bücher verfassen!


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:23
@Legacy: Ich glaube es, weil er im ganzen Buch deutlich sein Misstrauen und seine Abneigung gegen gewisse kirchliche Praktiken zum Ausdruck brachte, ja sogar viele Exorzisten als ein bisschen lächerlich "Exorzismus an einer Kuh" und mittelalterlich hinstellte.Ebenso zitierte er einen Schweizer Psychologen, der sagte, dass so etwas IMMER pychische Gründe hat. Und dennoch stand er völlig ratlos vor dem letzten FAll.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:30
Na ja,
1. Hat er es mit der Sensationsstory am Schluss seines Buches immerhin schon mal so weit gebracht, dass du jetzt quasi Werbung für das Buch machst. Du hättest hier sicher nicht über das Buch geschrieben, wenn diese Schlußgeschichte NICHT in dem Buch gewesen wäre.
2. Wie seriös er wirklich ist, weiß auch nur er selbst zu 100 %.
3. Zwischen glaubhaft klingen und wirklich die Wahrheit sagen, ist immer noch ein Unterschied.

Kann wahr sein, kann aber auch nicht. Ich bin bei sowas immer seeeehr mißtrauisch.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 10:33
Naja, will ja auch nur Meinungen hören. Garantiert keine Werbung für das Buchg machen. Jedenfalls war die Beschreibung des Buches so, dass eine kritische Auseinandersetzung mit dem heute noch (für ihn unglaublich) vorhandenen Fällen des Exorzismus durch diverse Priester erfolgt..


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:00
@Blödmann11
Blödmann11 schrieb:Naja, will ja auch nur Meinungen hören. Garantiert keine Werbung für das Buchg machen. Jedenfalls war die Beschreibung des Buches so, dass eine kritische Auseinandersetzung mit dem heute noch (für ihn unglaublich) vorhandenen Fällen des Exorzismus durch diverse Priester erfolgt..
Uns ist schon bewusst das du KEINE Werbung machen WILLST. Getan wurde es durch diese Sensations-Story aber trotzdem...da hat sunny schon recht. :)

Nochmal...Dieser Herr Marcus Wegner(??) will mit diesem Buch Geld verdienen...genau das ist der Hauptgrund einer Buchveröffentlichung :)
Oder meinst du JK Rowling schreibt Bücher nur um Kinder (evtl. auch Erwachsene) eine Freude zu machen? :)

Das er nach aussen hin behauptet nicht an die Thematik Exorzismus zu glauben...sie sogar ins lächerliche zieht...und dann plötzlich mit der Über-Story eines Anwalts der was-weiß-ich überall zu Bluten beginnt daherkommt, zeigt mir nur wieder, das dieser Mensch einfach sensationsgeil ist.
das diese Geschichte erst zum Schluss kommt zeigt auch, das er definitiv auf einen "2ten Teil" des Buches spekuliert.

Was glaubst du wie viele Pfarrer wirklich an die "Ich bin der nette Herr Jesus und kann coole Zaubertricks"-Story glauben? Es sind sicher weniger als du glaubst...
Schlussendlich erzählen sie diese Geschichte aber ihren "Schafen" weiter..denn schließlich bekommen sie von der Kirche ihr täglich' Brot :)

Ich hoffe die verstehst was ich meine...

Nur weil ein Pfarrer aus einem Buch zitiert das die Geschichte eines Mannes erzählt der Zauberkünstler war (^^)...muss ich die Geschichte ja nicht echt so passiert sein

ebenso isses bei deinem Buch...

Nur weil ein Journalist (hihi) dir was erzählt...musst du es ihm ja nicht glauben und vorallem muss es ja nicht wahr sein!


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:03
Ja, aber es war ja so geschrieben, dass er sagte, er weiß eben nicht was das war. Ob es eine Gedankenübertragung war, etc...... Er weiß es einfach nicht.
Er sagt definitiv nicht "DAs war ein Zeichen für Satan..."
So wie es geschrieben war, war es auch unmöglich, dass sich die begleitenden Exorzisten in sehr kurzer Zeit detailreiche Informationen aus seinem Privatleben holten.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:04
Die hellsichtigen Aussagen sind m.E. auch viel interessanter als das "Bluten". Das kann ja immer irgendwie hergestellt werden.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:05
@Blödmann11

Hört sich für mich auch nach einem klassischen Fall von "wie schreibe ich einen Beststeller" an. Ich würde jemanden defintiv zutrauen, sich ein ganzes Buch lang liberal und aufgeklärt zu geben, um am Ende dann den Vogel abzuschießen.
Das gute alte Lovecraft-System. Ein normaler, aufgeklärter, intelligenter Mensch sieht irgendwelche mysteriösen Ereignisse, kann eine Großteil davon gewissen logischen Zusammenhängen zuordnen, um dann am Ende etwas absolut unheimliches, grauenerregendes und furchtbares festzustellen mit dem ergebnis, dass er 1) wahnsinnig wird, b) stirbt, c) feststellt, dass er zu einer uralten komischen Rasse aus den Äonen gehört. Man hat einfach auf das obligatorische entweder-so-oder-so Ende verzichtet.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:05
@Blödmann11
Frag dich doch einfach mal, ob dem Anwalt die Zulassung entzogen wurde.
Welches Rechtssystem würde denn den Teufel im Gerichtssaal zulassen? :D


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:07
@Nachtloewe: Zum Schluss des Buches sagt er aber auch, dass Dämonen wohl nur in irgendeiner Weise für die Besessenen existent sind. Also mehr oder weniger eine psychologische Sache. Dennoch bringt er glaubhaft rüber, dass der letzte Exorzismus ihm sehr unerklärlich und irgendwie unheimlich war. Ob er jetzt nur ans Verkaufen dachte - sein kann das natürlich auch.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:08
@emanon: Zu Deiner etwas dümmlichen Bemerkung: Diese Phänomene traten angeblich nur zu gewissen Stunden zuhause auf.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:10
@Blödmann11
Ach, so eine Art Teilzeitsatan?
400.-€ Jobber?
Merkst du noch, wenn dich etwas in den Hintern beisst?
Wie stellt Satan/der Anwalt sicher, dass es nicht im Gerichtssaal auftritt?


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:12
@emanon: Ich hatte natürlich keine Gelegenheit, ihn das zu fragen. Es wurde berichtet, dass diese unheimlichen Phänomene nur freitags auftraten. So weit will ich fas eben mal glauben..


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:13
Außerdem wurde eben auch gesagt, er weiß nicht was das war. Wer sprach von Satan? Das wäre eine von etlichen Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden könnten.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:20
@Blödmann11

Natürlich gibt es Satan, nur weil niemand mehr an ihn glaubt schafft das ihn nicht aus der Welt.
Nur weil sich niemand mehr für den Hunger der Menschen in anderen Ländern interessiert, werden die auch nicht auf einmal alle satt. So als Beispiel gesagt.

Ob das nun stimmt was der schreibt weiß ich natürlich nicht.
Aber der äußerst engstirnigen wissenschaftl. Behauptungen das es nichts übersinnliches gibt und alles "logisch" und naturwissenschaftl. erklärbar sein muss, würde ich nicht glauben.
Damit schränken sie nicht nur den Wissensstand der Menschheit auf ein winziges Stück vom Kuchen ein, anstatt ihn zu erweitern, sie stehen der Wahrheit auch noch bewusst im Weg.
Das die Zahl der Leute die zu Sterndeutern, Wunderheilern, Kartenlegern und Esotherikern aller Art pilgert exorbitat wächst wird natürlich sorgsam verschwiegen.
Fast alle Menschen wissen um die Existenz der unsichtbaren Welt, nur öffentlich sagen traut sich das kaum jemand mehr weil er sonst als mittelalterlicher Trottel von den sogenannten führenden Wissenselite bezeichnet wird.
Wieviel aber trotzdem Horoskop, Mondkalender, Heilende Steine und Glücksbringer lesen und bei sich tragen ist aber ungezählt.

Auch schwarze Magie, Hexenkult und Satanismus boomt.
Ein Spiel mit dem Feuer. Und wer das nicht ernstnimmt ist wie ein Kind das nicht glaubt dass das Feuer heiß ist und mal hineingreift nur um es "auszuprobieren"


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:23
Ebenso berichtete er auch von einer "Besessenen", die sich für die NAchfolgerin von Anneliese Michel hält. Eine profilsüchtige Neurotikerin und Stalkerin, die ihn mit bis zu hundert Anrufen in der Nacht nervte. Und in deren Fall HAT eine katholische Diözese in der Schweiz Besessenheit und Marienerscheinungen anerkannt. So wie er das alles berichtet macht es sehr glaubhaft, dass er die Erlebnisse so schildert, wie sie ihm vorkamen. Wenn er ein einigermaßen guter Schreiber ist und nur auf Absatz auswäre hätte er insgesamt alles spannend und gruselig schreiben können...


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:28
Da sich der Threadtitel auf Satan bezieht, scheint eine Assoziation damit ja durchaus als gegeben.

@Blödmann11
Ich gehe nun einfach davon aus, wie ich ein Buch über dieses Thema schreiben würde, wenn ich drauf abziele, möglichst viel Kohle damit zu verdienen. Daher würde ich am Ende auch nicht zu sehr übertreiben, um die vorrangegangenen Kapitel nicht total in Zweifel zu ziehen. Wäre ich an seriöser Wahrheitsfindung interessiert gewesen, hätte ich kein Buch geschrieben, sondern wäre nach dem hilfe-der-Anwalt-ist-ein-Teufel (was übrigens doch ein bisschen abgedroschen ist.. ist meine dieses bild von Gott als Richter und Satan als gemeinen Quasi-Staatsanwalt ist doch fast so alt wie der Glaube selbst) zu den nächsten Wissenschaftlern gerannt, hätte denen die Adresse gegeben, aufhin alles untersucht, erforscht und dokumentiert wird. Am besten noch direkt die allgemeine Presse benachrichtigt, denn Forscher arbeiten unter dem wachsamen Auge der Öffentlichkeit doch in der Regel ein wenig Schneller und Genauer (schließlich gilt es ja einen Ruf zu verteidigen).

Und im Allgemeinen: Die Art Anwälte, die für Geld das Recht verdrehen.. da sollte man sich doch eher wundern, wenn ein Anwalt der einen mehrfachen sexualtriebtäter aufgrund von Unzurechnungsfähigkeit aus einen Prozess raushaut, wirklich ein menschliches Wesen ist.


melden
Anzeige

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 11:31
@Nachtloewe: Was Du jetzt mit Deinen Anwälten willst weiß ich überhaut nicht. Darum geht es doch am allerwenigsten... DAs war eben zufällig ein Anwalt, der selbstverständlich unerkannt bleiben wollte. Ist ja irgendwo verständlich.
Seltsam in dem Fall war auch, dass er zB auf Weihwasser gar nicht "ansprang", was die kath. Kirche immer als Zeichen von Besessenheit nimmt.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden