Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satan - tatsächlich existent?

76 Beiträge, Schlüsselwörter: Satan, Exorzismus

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 14:40
@Nachtloewe:
Nachtloewe schrieb:Ich glaube gerne das er von Biologie, höhrer Physik und Quantentechnik absolut keine Ahnung hatte, allerdings kannte er sich wohl wunderbar mit Dreiecken aus, und wie man ihre Seiten berechnet.
Siehst du und genau so ist es mit den Schreibern der Bibel (das waren übrigens auch nur Menschen ;) )
ich glaube kaum das Petrus außer vom Fischen von irgendetwas wirklich viel Ahnung gehabt hat, aber mit etwas kannte er sich aus: Mit Jesus. Weil er mit ihm herumgezogen ist 3 Jahrelang.
Man kann ihm nicht vorwerfen wenn er die Seiten eines Rechtwinkeligen Dreiecks mithilfe von a und b nicht berechnen konnte. Aber das musste er ja auch nicht können, ich bin viel mehr froh dass er sich mit Jesus gut auskannte.
Nachtloewe schrieb:Stimme ich dir zu, die Bibel ist eine Interessante Ansammelung von antiken Mythen.
Stimme ich dir nicht zu. Es sind Tatsachen, die eben mit dem beschränkteren Bild eines Menschen vor 3000 Jahren geschrieben wurde.
Nachtloewe schrieb:Das Beispiel mit dem Programmierer der Seite ist übrigens vortrefflich gewählt, höchstes Kompliment ^^
Danke für die Blumen :) Ich geb das Kompliment mal an meinen Programmierer weiter ;)
Nachtloewe schrieb:Es gibt da noch so wunderbar viel zu erforschen, warum die Sache einfach aufgeben und sich mit der Antwort "Gott wars" begnügen?
Wieso sollte man sich begnügen? Ich kann mit dem Wissen dass ein Programm geschrieben wurde es trotzdem bis auf die letzten Ursachen und Variablen untersuchen.
Und das ist bei unserem Universum eine Sache von 1-2 Ewigkeiten ^^
Mit der Bibel hatte ich schon immer so meine Probleme. Zum Beispiel ist es doch kaum zu glauben, dass das AT und NT wirklich den gleichen Gott meinen.

Auf den Grundgedanken von Jesus, der ja im Prinzip sagt "Leute, liebt euch, schätzt alles Leben und verhaltet euch nicht wie totale .. äh... Rektalmuskeln", ist das selbst heute noch eine wunderbare Lebensphilosophie.
Bist du dir sicher das Jesus das sagt?
Mat. 23,33 Ihr Schlangenbrut! Wie wollt ihr Gottes Gericht und der Hölle entrinnen?34 Ich werde euch Propheten, weise Männer und Lehrer schicken, die euch die Heilige Schrift erklären. Einige von ihnen werdet ihr töten und kreuzigen. Andere werdet ihr in den Synagogen auspeitschen und sie von Stadt zu Stadt verfolgen. 35 Dadurch seid ihr am Tod aller dieser Menschen schuldig, die nach Gottes Willen lebten; angefangen bei Abel bis zu Secharja, dem Sohn des Berechja, den ihr zwischen Tempel und Brandopferaltar ermordet habt. 36 Das sage ich euch: Das Strafgericht für all diese Schuld wird noch über diese Generation hereinbrechen."
Mat. 5,21 "Wie ihr wisst, wurde unseren Vorfahren gesagt: 'Du sollst nicht töten! Wer aber einen Mord begeht, muss vor ein Gericht.'1 22 Doch ich sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den erwartet das Gericht. Wer zu seinem Bruder sagt: 'Du Idiot!', der wird vom Obersten Gericht verurteilt werden, und wer ihn verflucht, dem ist das Feuer der Hölle sicher.
Genau so findet sich im alten Testament Gottes Liebe:
Jer. 31,3 Ich bin ihnen von ferne erschienen und habe zu ihnen gesagt: 'Ich habe euch schon immer geliebt, darum bin ich euch stets mit Güte begegnet.'4 Ich baue dich wieder auf, Volk Israel, deine Städte und Dörfer werden neu errichtet. Dann wirst du fröhlich sein und mit dem Tamburin hinausgehen zum Reigentanz.
So genug der Zitate.
Es gäbe noch viele. Es ist nicht leicht das sofort zu vereinen.
Erst mal wäre es wichtig das NT zu lesen zu erkennen wie Gott uns liebt. Dann die Vergleiche verstehen: Wie ein Vater, wie ein Hirte.
Und dann kann man sich an das Alte wagen.
Aber erst die Addition lernen bevor man zu den Quadratischen Gleichungen übergeht.
Nicht umgekehrt.


melden
Anzeige

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 14:56
@kastanislaus

Nochn Versuch:

Wie kannst du behaupten es gäbe Satan wirklich? o.O
Nur weil es dir deine Kirche so vorsagt?
Was ist wenn du der falschen Religion Geld in den Rachen stopfst?

Irgendwie finde ich deine Posts gar offtopic! :)


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 15:54
@T0xic007

Was die Kirche sagt interessiert mich nicht. Weiß das meiste auch gar nicht was sie sagt (welche auch immer du meinst).
Ich glaube nur das was ich glauben kann und was sich entweder im täglichen Leben erproben lässt oder Quellen sagen denen ich vertrauen kann. Bzw. vertrauen gelernt habe.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 15:55
T0xic007 schrieb:Du weißt aber das "Satan" eine Erfindung der Kirche ist?
Den Post habe ich wohl ignoriert.
Aber da du mich nochmal darauf ansprichst.
Ich wusste nicht dass es die Kirche schon vor 2000 bzw. 3000-4000 Jahren gab.
Aber ich lass mir gerne das Gegenteil beweisen...


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 16:06
kastanislaus schrieb:Den Post habe ich wohl ignoriert.
Aber da du mich nochmal darauf ansprichst.
Ich wusste nicht dass es die Kirche schon vor 2000 bzw. 3000-4000 Jahren gab.
Aber ich lass mir gerne das Gegenteil beweisen...
Vor 2000 bzw. 3000-4000 Jahren gab es aber noch nicht "Satan" in der heutigen Form, der "Satan" von Heute ist eine Erfindung der Kirche.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 20:57
Hier...


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 21:12
Man das ist aber echt übel. Sowas sollte man auch in Italien verbieten. Sowas ist der Grund warum Leute aus der Kirche austreten.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 21:17
@Spöckenkieke
Für mich ist das alles totaler Schwachsinn.....alles was mit "Kirche" zu tun hat ....ist doch sowieso alles erlogen und erstunken!!! oder anders rum....


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 21:52
Ich hab einmal ein Zitat gehört, das vielleicht zum Denken anregen könnte: Der größte Erfolg für den Teufel im letzten Jahrhundert ist der Glaube, dass es ihn nicht geben soll.
Es ist einerseits natürlich erschreckend, was manchen Leuten angetan wird, nur um zu "beweisen", dass es ihn gibt. Aber einfach zu sagen: der Teufel existiert nicht! wäre vielleicht wie zu behaupten, das Ozonloch gibt es nicht. So nach dem Motto: du siehst es nicht, aber dir wurde gesagt, dass es existiert und Auswirkungen auf dein Leben haben kann. (war möglicherweise nicht so gut getroffen, dieser Vergleich, aber ich hoffe, es kommt trotzdem durch, was damit gemeint war...)


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 22:04
Wenn man beachtet, wie viele Leute Sekten, Esoterikgruppen und sonstigen Pseudo-Glaubens-Arten nachlaufen - es zeigt doch wieder nur, dass der Mensch doch an sich sich nach etwas sehnt, fast etwas herbeiwünscht, an das er glauben "kann". Weil es für den normalen Menschen viel zu viel gibt, das er nicht versteht und nicht verstehen kann. Und wenn es nur die Milderung der Angst vor dem Tod ist - wenn - egal welche - Religion irgendeinen Sinn hat, dann, dem Leben einen Sinn zu geben. Glaubte ich nicht an Gott, würde ich den ganzen Tag verzweifeln und vor lauter Panik nicht mal aus dem Haus gehen, aus Angst, dass mich der Tod jeden Moment holen könnte und ich in ein Nichts falle. Ich würde vermutlich wahnsinnig. Aber da ich an Gott glaube und er mir eine Form von Sicherheit gibt, die mir sonst nichts und niemand geben kann, und ich mich von ihm berührt fühle, schlussfolgere ich daraus, dass es ihn gibt.


melden

Satan - tatsächlich existent?

27.07.2009 um 22:45
Naja aber was für eine Kindervorstellung vom Teufel ist denn die, welche in diesem Video verbreitet wird? Gut und Böse exestieren nicht als Personifikationen sondern in unseren Entscheidungen, da gibt es eben weder Gott noch Teufel sondern nur Richtig und Falsch.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 13:44
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb: da gibt es eben weder Gott noch Teufel sondern nur Richtig und Falsch.
*jubel* Das gleiche ging mit auch durch Kopf ^^

@kastanislaus

Verzeih die späte Antwort, aber irgendwann muss man auch lernen ^^
kastanislaus schrieb: ich glaube kaum das Petrus außer vom Fischen von irgendetwas wirklich viel Ahnung gehabt hat, aber mit etwas kannte er sich aus: Mit Jesus. Weil er mit ihm herumgezogen ist 3 Jahrelang.
So steht es zumindest in der Bibel. Allerdings, trotz einer hohen Popularität, sind weder Jesus noch Petrus bewiesene historische Personen. Klar, du glaubst an die Bibel und vertritts den Standpunkt, dass es historische Ereignisse aus der Sicht von Nicht-Historikern geschrieben wurde. Geht man davon aus, so räume ich aber allen anderen religiösen Niederschriften den gleichen Wahrheitsgehalt ein, denn auch so ist die Bibel nichts besonderes. Und Petrus im speziellen: Wenn ich mich nicht täusche, geht man davon aus, dass das Petrusevangelium das jünste der vier Evangelien ist und vermutlich Anfang des 2. Jahrhunderts geschrieben wurde. Da ich anzweifle, das selbst Petrus das Alter von ca. 230 Jahren erreichte, sehe ich dadrin eher einen unbekannten Autor, der sich das leben des Petrus vorgestellt hat.
kastanislaus schrieb: Wieso sollte man sich begnügen? Ich kann mit dem Wissen dass ein Programm geschrieben wurde es trotzdem bis auf die letzten Ursachen und Variablen untersuchen.
Und das ist bei unserem Universum eine Sache von 1-2 Ewigkeiten ^^
Aber wo der Glauben ist, das ist auch der Zweifel. Ich würde mich in elementaren Fragen niemals mit Glauben begnügen, wenn es Wissen gibt. Bestätigt das Wissen den Glauben, schön und gut, wenn nicht, hat man was gelernt.
kastanislaus schrieb: Bist du dir sicher das Jesus das sagt?
Nein, ich bin mir sogar ziemlich sicher, das er nicht die gleichen Worte benutzte. Aber alles in allem ist das die zusammenfassung von dem, was ich im Kopf behalten hab vom neuen Testament. Und das ist auch gut so, denn ansonsten wäre das Christentum komplett für mich verloren.

Achja, Bibelzitate kenne ich übrigens auch:
* Genesis/1.Mose 3 23-24 : Gott vertreibt den Menschen aus dem Paradies
* Genesis/1.Mose 4 8 : Kain ermordet Abel
* Genesis/1.Mose 7 : die Sintflut
* Genesis/1.Mose 19 24 : Vertilgung Sodoms
* Genesis/1.Mose 32 25b-26 : Jakob ringt mit Gott der ihn auf das Hüftgelenk schlägt so dass dieser seitdem hinkte und " Israel " Gotteskämpfer genannt wird.
* Genesis/1.Mose 34 25-26 : Blutbad zu Sichem
* Genesis/1.Mose 38 7 : Aber Er der Erstgeborene Judas missfiel dem Herrn und so ließ ihn der Herr sterben. (Einheitsübersetzung)
* Genesis/1.Mose 38 10 : Onan verweigert die Schwagerehe: Was er tat missfiel dem Herrn und so ließ er auch ihn sterben . (Einheitsübersetzung)
* Exodus/2.Mose 2 12 : Mose erschlägt einen ägyptischen Aufseher
* Exodus/2.Mose 4 24 : Unterwegs am Rastplatz trat der Herr dem Mose entgegen und wollte ihn töten. (Einheitsübersetzung)
* Exodus/2.Mose 7 11 : Die ägyptischen Plagen
* Exodus/2.Mose 12 29 : Die Erschlagung der Erstgeburt
* Exodus/2.Mose 14 : Die Ägypter ertrinken im roten Meer
* Exodus/2.Mose 17 2-4 : Die Israeliten sind in Refidim. Wegen Wassermangel kommt es zum Streit mit Mose (In der Gott dem sich beschwerenden Volk Giftschlangen schickt)
Zugegeben, das sind nur ein Paar vor weitaus mehr und die Sache mit den 10 Geboten kam erst danach. Wobei das Gebot "Du sollst nicht töten" tortzdem mit göttlicher Ignoranz gestraft wurde. Es gibt oder gab ma ne tolle Seite, wo alle Morde von Gottes Hand aufgeführt sind, samt Grund und passender Stelle. Leider finde ich die gerade nicht :(
kastanislaus schrieb: Erst mal wäre es wichtig das NT zu lesen zu erkennen wie Gott uns liebt. Dann die Vergleiche verstehen
Erst den zweiten Teil lesen bevor man den ersten versteht? Ungewöhnliches Konzept.
kastanislaus schrieb: Wie ein Vater, wie ein Hirte.
Sorry, aber der Vergleich mit einem Schweinehirten, der gerne das ein oder andere Exemplar schlachtet, liegt da deutlich näher. So oder so läuft es aber dadrauf hinaus: Der Mensch ist Vieh. Beruhigende Aussicht.
kastanislaus schrieb: Aber erst die Addition lernen bevor man zu den Quadratischen Gleichungen übergeht.
Nicht umgekehrt.
Ich glaube wir benutzen in dem Fall zwei völlig unterschiedliche Arten von Mathematik. Ich persönlich glaube nach einigen Erläuterungen eines fachkompeten Users hier mittlerweile auch eher dadran, dass der Gott von Abraham ein anderer ist, als Jahwe. Bzw. dass das frühe Judentum die sumerisch/babylonischen Götter Enki und Enlil zu einem vereint hat. Das würde nun aber eher auf fachsimpeln hinauslaufen, die primär mit Historik und Archäologie zu tun hat.

@Laticia

Dein Beispiel mit dem Ozonloch hinkt wirklich. Den Ozongehalt kann man messen, der Gehalt teuflischer Kräfte in der Welt nicht.
Aber ich gebe dir durchaus recht, dass der Mensch sich danach sehnt und momentan ist, zumindest in der westlichen Welt eine allgemeine Sinnsuche am Werk, wie es sie schon lange nicht mehr gab. Ich glaube aber eher das liegt an Gründen, dass sich die Gesellschaft und das Umfeld einfach so gewandelt haben, das man mit den alten Vorstellungen nichts mehr anfangen kann. Heute lebt doch niemand mehr wirklich die Gebote der Bibel. Ich meine nicht nur die 10, ich glaube Levitikus war da auch besonders fleißig: Sex während der Regel - beide müssen sterben; ungehorsam dem Vater gegeüber - allgemeines steinigen; homosexualität - tod; wahrsagen - steinigen; Priestertochter arbeitet als Dirne - verbrennen (nagut, sollte nach Paulus ja mittlerweile nich mehr in der kath. Kirche vorkommen); Vater und Mutter verfluchen - tod; usw.
Da suche seelischen Halt doch eher in der Philosophie.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 13:55
@Nachtloewe: Ich wüsste nicht, dass es überhaupt ein petrus-Evangelium gibt. Meines Wissens sind die 4 Evangelisten MArkus, Matthäus, Lukas und Johannes. Diese Sachen haen aber auch wenig mit dem Thema zu tun.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 14:03
@Blödmann11

Huch.. das Petrusevangelium gehört zu den apokryphen Evengelien, nich zu den 4 "offiziellen". Tut mir Leid ^^

Aber deine Hat-der-Journalist-nun-einen-Teufel-gesehen-Diskussion ist nun eben etwas ausgeartet und un wird über die grundsätzliche Frage der Existenz vom Teufel (wie der Titel ja auch heißt) und gleichzeitig Gott, die Bibel und die Kirche mitangezweifelt. Zugegeben, es hat nichts mehr mit dem Buch zu tun, aber Grundsatzfragen sind nunmal spannend ^^


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 14:18
@Nachtloewe: Aber wenn Du es schon aus der Sicht der Kirche sehen willst, solltest Du von sog. "apokryphen" Evangelium absehen. Das sind doch nur uralte Spekulationen wie das Qumram-Evangelium.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 15:03
@Blödmann11

Stimmt. Ich dachte nur auf die Bemerkung "Aber Petrus kannte sich mit Jesus aus", das es auch schriftliche Nachweise die Petrus auch zugeschrieben werden gibt. Aber in dem Fall sind die Informationen nur aus zweiter Hand, und damit noch unglaubwürdiger. Trotzdem: die Evangelien wurden größtenteils nach dem Tode des betreffenden Apostels geschrieben und keine von ihnen ist archäologisch erwiesen. Klar, unter dem Petersdom liegt angeblich das Grab von Petrus, aber soweit ich weiß, ist auch das nicht eindeutig identifiziert, wer da nun wirklich drin liegt.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 16:17
@Nachtloewe: Ja das mag so stimmen... Nichts was den Glauben betrifft ist eindeutig bewiesen. Ich frage mich halt, ob ein eigentlich sehr rationaler Mensch wie oben genannter Jourmnalist ein Erlebnis haben konnte, das ihn ein bisschen aus der Bahn wirft....Ich gehe eigentlich nicht dvon aus, dass es Effekt-Hascherei war.


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 17:47
Satan - tatsächlich existent?
mt55458,1248882431,2nb90ky
Antwort: JA...


melden

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 18:59
Der beste Trick des Teufels ist es zu behaupten, er sei nicht existent.


melden
Anzeige

Satan - tatsächlich existent?

29.07.2009 um 19:19
@V.
Der beste Trick des Teufels ist es zu behaupten, er sei nicht existent.

Das hab ich hier irgendwo schon mal gelesen....


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden