Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mystische und unheimliche Orte in München

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mystery, Film, Nacht, München, Grußel Übernatürliches
Diese Diskussion wurde von NoSilence geschlossen.
Begründung: TE seit 2011 nicht mehr anwesend. Weitere Diskussionen erübrigen sich somit

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:02
Hi zusammen, kennt jemand Mysterische und Grußelige Orte mit einer ganz bestimmten Aura in und in nächster Umgebung von München? Brauche nähmlich ein paar gute Spots für Filmaufnahmen. Danke und LG


melden
Anzeige

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:03
Allerdings bitte keine Friedhöfe, habe schon genug aufnahmen davon. Danke


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:15
Ja gibt es, nennt sich Oktoberfest


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:19
@otake666 yeah danke für deinen extrem geistreichen Beitrag


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:24
@Paulrevere

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du auch München oder Umgebung kommst, sonst würde die Frage ja relativ wenig Sinn machen.

Wäre es da nicht besser, sich mal in eine örtliche Bibliothek zu begeben, einen Heimatkundler oder ein paar alte Leute in der Richtung zu befragen? ;)

Direkt und einfach.


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:27
@ Kc Ja das habe ich schon getan, nur es ist leider sehr wenig dabei rausgekommen und ich hatte das Gefühl das die Leute das nicht so ernst nehmen. Alos hab ich mir gedacht ob irgentjemand hier etwas über München weiß. UNd nein ich komme nicht aus dem weiß-blauem Bierhimmel. Ich dreh da nur und kenn mich mit den örtlichen Gegebenheiten was Spuk und unheimliche Orte angeht nicht aus


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:31
Also in München kenne ich nur einen unheimlichen Ort. Dort versammeln sich jedes Wochenede ca. 60.000 Menschen um einen ausgeweiteten Personenkult zu zelebrieren...!

*blubb*


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:34
@Paulrevere

Dann solltest du auf jeden Fall mal Friedhöfe checken, ebenso wie alte Kneipen und Gaststätten.
Dort kam es früher sicherlich häufiger zu Auseinandersetzungen mit Todesfolge.
Oder ich kann mir auch vorstellen, dass viele Wirte der alten Kneipen ihre Läden sehr schumrig gestalten.

Ist ja auch eine Frage des Stils, was du drehen willst.
Eine verlassene Fabrik passt natürlich nicht mit einer dunklen Kellertaverne zusammen.


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:36
wow gibt es hier echt niemanden der mir helfen könnte, und mir eine ernstzunehmende und brauchbare antwort geben kann. Und @datrueffel auf der Wies'n sind am wochenende über 1.000.000 Menschen. Na dann:''Ein Prosit''


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:40
Wenn du mal genauer schreiben würdest, was du suchst, dann könnte man dir vielleicht auch besser helfen.

Alte Bahnhöfe haben zum Beispiel etwas unheimliches.

*blubb*


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:42
Altstadtring

ich glaub s datrueffel hatte anderes im sinn...


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:45
mhhh ok das leuchtet mir natürlich ein. Also es geht um einen klassischen Halloweenstreifen das genaue Expose ist noch nicht fertig. Aber es soll ein Film werden an authentischen Schauplätzen, so das wir nicht mehr viel für das Gruselfeeling tun müssen. So können sich die Schauspieler auch besser in die Rolle einfügen wenn sie selber ein bischen schiss haben ^^


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 11:52
@Paulrevere

Na dann würde ich doch mal sagen: Friedhof, am besten irgendein kleiner, ungepflegterer Stadtfriedhof, eventuell aus der Umgebung von München.
Friedhöfe sind für mich sehr klassischere Horrorschauplätze.

Oder du suchst dir eine alte Villa, machst dort die Außenaufnahmen und dann die Innenaufnahmen in einem Kellergewölbe.

Mir würden da schon Geschichten einfallen, ich selbst war aber nur einmal in München.
Beim konkreten Ort wüsste ich jetzt nichts.


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 12:04
@Kc na dann erzähl mal bin über jeglichen input in egal welcher form dankbar


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 12:28
Wenn es ein kleiner, klassischer Film werden soll, dann könnte er vielleicht von einer Gruppe Jugendlicher an Halloween handeln.

Einige Zeit vorher kommen sie auf die Idee, sie könnten mal ein kleines Ritual auf einem Friedhof in der Nähe einer ,,Mordvilla" ausführen, um Dämonen zu rufen, nachts natürlich.
Dabei geschieht noch nichts wirklich großartiges, nur könnte man vielleicht mit einem kleinen Spezial-Effekt aus einer ,,Opferschale" oder dem ,,Boden" etwas ,,Blut" hervorkommen lassen.

An späteren Tagen sind ein paar von ihnen in der Bibliothek und finden zufällig heraus, dass schon vorher Gruppen solche Rituale auf den Friedhof versucht haben und mysteriöserweise alle bei deren Halloweenfeiern angegriffen wurden. Die Polizei ging immer davon aus, dass jemand einfach zu viel getrunken und dann selbst seine Freunde attackiert hatte.
Am Ende des Schriftstücks finden sie Hinweise von wegen: Einer der Festgenommenen und später in ein Sanatorium eingelieferten schrie bei seiner Festnahme hysterisch:,,Nein, nein, es kommt wieder! Es kommt aus dem Haus, aus dem Keller, es kommt wieder!"

Ein paar der Jugendlichen bekommen nun Angst deswegen, sie beratschlagen sich. Ein anderer Teil der Gruppe glaubt nicht an diese Geschichte, ja sie wollen sogar an Halloween in das Haus einbrechen und dort eine kleine Party veranstalten. Der eine Teil plant und schafft es auch, die ganze Gruppe dazu zu bewegen.
2-3 andere dagegen sind immer noch unsicher und suchen im Sanatorium die Person auf, die bei ihrer Festnahme total durch drehte und der man auch die Morde an der letzten Gruppe anhängte.
Es wundert sie, dass diese ihre Zelle mit seltsamen Linien und Zeichen an den Wänden und vor den Eingängen bemalt hat. Nach einer Weile bekommen sie heraus, dass die einstige Gruppe nach ihrem Ritual von einem dämonischen Wesen angegriffen wurde, welches in den Gewölben unter dem Haus verborgen ist. Was genau es aber war, möchte er nicht sagen und verfällt wieder in Wahn.

Diese 3 Jugendlichen versuchen nun, die Party ab zu blasen, aber sie findet trotzdem statt, an Halloween bricht die ganze Gruppe in die alte Villa ein und beginnt mit ihrer Feier.
Ein paar streifen im Haus umher, hören erschreckende Stimmen und Geräusche aus dem Dunkel.

In einem kleinen, versteckten Raum findet sich ein Tagebuch, aus dem hervor geht, dass die vorigen Besitzer der Villa sich mit schwarzer Magie auf einem sehr hohen Niveau befassten, aber irgendwann einen Fehler machten und ein zu mächtiges Ungeheuer riefen. Es gelang ihnen nur noch, mit einer bestimmten Formel und unter Opferung ihrerselbst das Wesen in die Gewölbe im Keller ein zu schließen, aus denen es nur nach dem auf dem Friedhof durchgeführten Ritual aufsteigen und sich die Teilnehmer holen kann.
Während die Finder dies lesen, verschwinden die ersten aus der Gruppe, einer wird beispielsweise aus dem Nichts in einen Raum gezogen, die Tür verrammelt und man hört, wie er hinter der Tür erledigt wird.

Die verbleibenden Jugendlichen versuchen, zu fliehen, doch die Türen lassen sich nicht mehr öffnen und auch die eingeschlagenen Fenster sind wie aus nagelneuem Panzerglas, sie sind gefangen.
Sie beschließen zuerst, den Tag ab zu warten und zusammen zu bleiben, werden jedoch wieder angegriffen. Irgendwann tauchen die Geister der früheren Besitzer auf, die ihnen verraten, wie sie das Wesen vielleicht doch noch erledigen können.

Sie müssen also die Ritualgegenstände im Haus zusammen suchen, auch unter Gefahr, damit in den Keller hinab steigen und dort gegen das Monster kämpfen, doch am Ende gelingt es ihnen, das Wesen zu besiegen. Im Licht des neuen Morgens treten sie dann hinaus, erschöpft, aber am Leben.



Das wäre jetzt so grob meine Halloween-Geschichte aus dem Stehgreif :D


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 14:01
Hallo!
München ist im Zentrum zu belebt um wirklich einen Eindruck von Mysteriosität zu entwickeln. Viel besser geht das in den Randgebieten, ich denke da zum Bleistift ans Erdinger Moos, die Maisacher/Fürstenfeldbrucker Gegend, z.B. der Schöngeisinger Forst. Alles wunderbar mit der S zu erreichen, finden sich bestimmt ein paar verfallene und heruntergekommene Gebäude, jetzt im Herbst für Schauerfilme optimal des Öfteren im Nebel. Mehr Tips hab ich nicht, war schon zwei jahre nicht mehr da.

MfG Tengu


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 14:03
@Paulrevere
Was vestehst Du unter einem klassischen Halloweenstreifen?


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 15:04
Zur Zeit sind wohl die Wiesn ein unglaublich unheimlicher Ort in München.


melden

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 15:11
Ja. Leute die ihren Spaß haben. Ausgesprochen unheimlich. Irgendwie ist die Hälfte des Threads voll mit Wiesenanspielungen. Wenn Ihr nichts mit dem Oktoberfest anfangen könnt, geht nicht hin, so wie ich. Aber lasst dieses arrogante Getue. Bitte. Ist anstrengend.


melden
Anzeige

Mystische und unheimliche Orte in München

24.09.2010 um 15:53
@Tengu danke für diese weisen worte. DAs hört sich nicht schlecht an mit den Randgebieten werds dann mal googeln. @Kc danke für deinen tollen und spannenden input werd es bestimmt verwerten können. Falls jemand noch merh ideen haben sollte die nicht mit der Wies'n uzu tun haben nur her damit


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt