Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

152 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Glaube, Mystery, Spuk
Minx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:03
@Thawra
Du hast leider nicht verstanden, was ich geschrieben habe.


melden
Anzeige

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:07
WangZeDong schrieb:Also - es geht NICHT darum ob es diese Dinge gibt, es geht darum WARUM man daran glaubt.
Wenn man ergründen will warum man an sowas glaubt, is doch auch die Frage ob es diese Dinge überhaupt gibt oder auch nicht durchaus relevant ...

Mir persönlich fällt es jedenfalls sehr schwer an Geister zu glauben ... Es deutet einfach zu wenig bis gar nichts auf ihre Existenz hin ...


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:08
@Minx
Danke für den Beitrag,tolle Anregung,wirklich!!!!!


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:15
@X-RAY-2
Es geht doch nicht allein um Geisterglauben,warum tebdieren Menschen dazu,sowas zu glauben?
Wenn du nicht an Geister glaubst,auch gut,aber warum soll es keine Geister geben.Es sind bestimmt keine Kettenrasselnden bleichen Gestalten.Aber hast du nicht auch schon mal was erlebt,was du dir absolut nicht erklären konntest?


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:20
@quetzalqoatl
Ich will ja auch gar nich behaupten dass es keine Geister geben kann, nur dass ich persönlich keinen Anhaltspunkt sehe von ihrer Existenz auszugehen ... Das Wort "glauben" gefällt mir eh nich ... Hat sowas irgendwie infantiles a la an den Weihnachtsmann glauben etc find ich ....
quetzalqoatl schrieb:Aber hast du nicht auch schon mal was erlebt,was du dir absolut nicht erklären konntest?
Nein leider nicht ...


melden
HiKO
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:25
hey habe grade das theard hier enddeckt
meine meinung ist, dass die meisten menschen durch filme und dergleichen (bücher etc) auf den geschmack gekommen sind. und da filme und bücher nur geschrieben werden wenn wenigstens ein fünkchen wahrheit drinn steckt, haben die leute schon früher an geister geglaubt. die überlegung führt zu nichts. sorry habe mich grad etwas verrant :D
Zweite theorie wäre das die menschen früher, wenn ihnen etwas nicht auf den ersten blick logisches passiert ist irgendwas die schuld geben mussten vielleicht wurden aus diesem grund die geister sozusagen erfunden... obwohl ich selber daran glaube das es sie durchaus geben könnte kann ich mir irgendwie nicht erklären wieso es sie gibt oder wieso genau menschen daran glauben


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:33
@Minx

Dein Beitrag hat doch gar keinen so tiefen Hintergrund... grundsätzlich argumentierst du dafür, dass man nichts ausschliessen sollte, weil man früher ja auch immer wieder neue Sachen entdeckt hat, die man nicht sofort sieht.

Und?


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:47
Ich hatte mal vor einiger Zeit folgendes erlebt,ich wollte auf einem Berliner U-Bahnhof die Rolltreppe runter,auf einmal wusste ich,unten,gleich um die Ecke steht eine Freundin von mir,sie stand dort wirklich.Das meinte Minx wwahrscheinlich mit der feinen Wahrnehmung.Ich konnte sie wirklich noch nicht sehen,es ging gar nicht,aber ich wusste sie war da und sie war es wirklich.Wie geht sowas,es hat nüscht mit Geistern etc. zu tun aber wir haben wirklich viele Wahrnehmungsmöglichkeiten nicht verloren,wir haben es in unserer technisierten Welt vielleicht verlernt,aber ich meine das mit zufall abzutun,erscheint mir zu flach,der Zufall ist sowieso die verschleierte Notwendigkeit.Was aber animiert mich jetzt,das so zu sehen,wie ich es beschrieben habe?Die Ursache das ich bis heute nicht weiss wie ich das 100% wusste,das meine Bekannte dort wahr.Ich kann es mir nicht erklären!!
Und andere,denen es ähnlich ergangen ist,wie auch immer,stellen sich genauso Fragen,die aber mit unserer Logik nicht so einfach zu beantworten sind.Aber auch diese Fragen werden irgendwann eine Antwort haben.Aber so kommt doch etwas unerkärliches,natürlich jetzt im kleinen Rahmen gehalten
zustande,Erlebnisse die einen 1000 Fragezeichen aufgeben.Ist doch hochinteressant.


melden
HiKO
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:49
@quetzalqoatl: Vielleicht bist du ein Medium oder sowas die sollen ja so sensiebel sein


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 00:57
@HiKO
Nein,bin ich nicht,iich meine nur,wie du auch schon bemerkt hast,in deinem Beitrag,die Menschen
tendieren dazu,unerklärliches so abzutun,das irgendwas spirituelles,überirdisches oder mystisches dahintersteckt.Aber wer kann beweisen,das es nicht so ist´?Genauso wenig,wie der welcher behauptet,das es so ist.Es ist also unsere Aufgabe,solche Rätsel zu lösen,das hat doch schon imer den Menschen ausgemacht.Und was wir für uns selber darausmachen.Darauf kommt es an.


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 01:10
Ich meine z.b.es liegt sehr viel Mystik in der Natur,sie berühert uns mit ihrer Macht und Pracht und das empirische Wesen wächst dadurch in uns,ob wir wollen oder nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 06:18
Das menschliche Ur- Bedürfnis, etwas unbedingt glauben zu wollen, weil es der Psyche gut tut, könnte einer der Gründe sein!

Auf diese Weise entstehen auch heute noch immer die schon im kollektiven Unbewußten Glaubenswelten auf Kosten besseren Wissens und gesicherter Erkenntnis.

Man verfällt wieder in mittelalterliche Denkqualitäten-, esoterisch Glaubensprämissen und Aberglauben.


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 10:08
@Keysibuna
@quetzalqoatl
@HiKO
@Thawra
@X-RAY-2
@Minx
@Nynie
@Godofwar

So, ich bin auch wieder fit und lese begeistert die Kommentare. Nochmal danke für die interessanten Beiträge, das bringt mich schon weiter.

Ich kann mir auch schon ein wenig vorstellen, worum es beim Glauben geht - ich habe da wirklich keinen Drat dazu und daher fällt es mir schwer das in seiner Tiefe zu verstehen.

Mal noch ein blödes Beispiel aus dem täglichen Leben :)

Meine Frau sieht gerne Horrorfilme aller Art. Wenn wir danach ins Bett gehen, ist mir das total einerlei und ich schlafe ganz normal. Sie hingegen zuckt dann schon bei jedem Geräusch zusammen - einmal ist lustigerweise in der Küche etwas herunter gefallen, weil ich es nicht ordentlich hingelegt habe - und ich muss dann wieder aufstehen *grrrr* und nachsehen, was da los ist. Auch nachts träumt sie dann oft von irgendwelchen Geistern und wacht unausgeschlafen auf.

Das alleine ist für mich schon unbegreiflich, weil ich weiss, dass das a) ein Film war und b) noch niemand wirklich einen Geist gesehen hat, bzw noch nie beweisen konnte, dass Geister unter uns sind. So ähnlich sehe ich das auch mit anderen Dingen, die dem Mystischen angehören.

Ich habe selbst Erlebnisse wie @quetzalqoatl gehabt, wusste wer mich anruft wenn das Telefon klingelt oder wer mich bald besucht. Aber das ist auch nichts wirklich mystisches, das sehe ich im Zusammenhang mit der Nähe zweier Menschen, weil das mir Unbekannten oder Menschen die mir egal sind nicht geht.

Aber eben der Hardcore-Glaube, der entzieht sich bei mit jeglicher Vorstellung. Wenn man mal annimmt, dass es Geister gibt, dann wäre trotzdem immer noch abwegig, dass die Gläser bewegen, Spiegel o.ä. kaputt machen usw, dennoch ist der glaube daran sehr verbreitet.

Ich verstehe natürlich auch, wie das anfing mit Naturreligionen und dem Glauben an die Unsichtbaren, aber ich weiss immer noch nicht, warum sich das bis heute so hartnäckig hält.

Wie gesagt, der Glaube an Geister usw an sich, ja, aber dass die unsere physikalische Welt beeinflussen können ? ? ?

Liebe Grüße


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 12:37
Keysibuna schrieb:Die ersten Geister wurden von Menschen "gesehen" die Blitz und Donner als Götter hielten
Und das genau ist es was ich mir nicht vorstellen kann.

Ein Lebewesen das sich in Begleitung der Naturerscheinungen entwickelt,
von Anbeginn darin erwächst wird es in meiner Vorstellung als ganz normal empfinden auch deshalb weil es in seiner Entwicklung erlebt das dieses ohne Zusammenhang auf Taten passiert.
Anders wäre es wenn jedes mal ein Gewitter kommt wenn eine bestimmte Tat vorausgegangen wäre, nur dann könnte ich mir vorstellen das geglaubt wird das Götter dafür verantwortlich sind.


melden
HiKO
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 12:56
@quetzalqoatl: man kann es eben nicht beweisen und wir werden es wohl auch höchstens dann rausfinden wenn wir irgendwann wirklich sterben...


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 13:17
@Keysibuna
Du hast etwas sehr wichtiges angesprochen,das kollektive Unbewusste.Da haben sich z.B: C.G.Jung
und etliche andere mit beschäftigt.Die Ursymbolik ist in uns tief verankert,wir brauchen Symbole
um ,fatales Beispiel,den Verkehr zu regeln.Wir sehen heute viele Dinge anders,wie unsere Vorfahren,
die ,durch ihre Zeit geprägt,in ihrer Vorstellungswelt lebten.Wir haben aber trotz unserer technischen Fähigkeiten,auch unsere Rätsel,man weiss,das jedes Lebewesen eine Aura hat.Wir bestehen nun mal auch aus Energie,sind eine Wärmequelle.Das feinstoffliche,das von uns als Energiewesen einfach da ist,leitet uns auch unbewussst.In den Abgründen unserer Psyche sind Dinge verankert,die weit zurückreichen.Das hat was damit zutun,das uralte Werte von Generation zu Generation weitergereicht werden.Man untersucht immer noch ernsthaft vorgeburtliche Ereignisse.Menschen sind zu Dingen fähig,die sie nie beherrscht haben.Aber,da wir ernsthaft glauben,wir sind die Krone der Evolution,tun wir Dinge als fatal ab,die wir uns nicht erklären können.Ob es Geister gibt,oder nicht spielt hier keine Rölle mehr.Warum z.B.haben sich Völker ,in den Anden z,B, die Köpfe in frühester Jugend binden lassen,das eine konische Kopfform entsteht.Das war natürlich nur der damaligen Elite vorbehalten.
Der Glaube an Göttern hatte damit zutun.Wesen,die diese archaischen Völker nachahmen wollten.Also war auf alle Fälle ein Ursprung,ein Auslöser dazu,vorhanden.Es gibt bestimmt für alles eine logische Erklärung.Die fällt aber manchmal doch so aus,das weitere "Rätsel" entstehen.Wir sollte nicht immer probieren,die Dinge mit unseren Wertvorstellungen zu erkläen,die ändern sich genauso,wie wir uns ändern.Ansonsten wären wir gar nicht mehr vorhanden.


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 13:23
@HiKO
Was glaubst du,was kommt dann??


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 13:38
@quetzalqoatl
quetzalqoatl schrieb:,man weiss,das jedes Lebewesen eine Aura hat.Wir bestehen nun mal auch aus Energie,sind eine Wärmequelle
Man behauptet das Lebewesen Aura hätten die angeblich einige sehen wollen. Und daraus hat man sich auch so einiges zusammen gebastelt, welche Farbe was zu bedeuten hat.

Das einzige was man vielleicht sichtbar machen könnte ist die Wärme die wir abstrahen und nicht mehr.
quetzalqoatl schrieb:.Das feinstoffliche,das von uns als Energiewesen
Na ja auch so eine Behauptung, weil man sich darunter die gliebten verstorbenen vorstellen und sich trösten will.
quetzalqoatl schrieb:.Warum z.B.haben sich Völker ,in den Anden z,B, die Köpfe in frühester Jugend binden lassen,das eine konische Kopfform entsteht
Denke Antworten wie; weil einer von den alten Herrschern, der vielleicht hervorragende Leistungen ablieferte, diese Missbildung hatte und man wollte ihm gleich sein, oder ihn auf diese Weise zu ehren, für euch zu banal.

Wie gesagt man kann aus allen mehr machen als es in der Realität ist.

Man muss nur wollen.


melden

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 13:47
@Keysibuna
Siehste es gibt immer einen sogenannten Gegenpart.mit Energiewesen wollte ich nicht auf unsere
Ahnen hinweisen,wir sind es nunmal.Aber deine Anregung ist gut,so entstehen Meinungen,die zu neuen Perpektiven führen,was jeder daraus macht,bleibt jedem selbst vorbehalten.Aber nur durch Erfahrung lernen wir Dinge zu begreifen.Meinung und Gegenmeinung bringen einen immer zu einem Ziel,wenn man eins hat.Freue mich über deinen Beitrag und werde mir darüber meine Gedanken machen.


melden
Anzeige

Mystery im Lauf der Jahrhunderte

29.08.2011 um 14:19
Fassen wir mal zusammen.Gibt es Geister?Keiner kann es beweisen.Warum glaubten und glauben Menschen an sowas?Weil manche zu rationellen Erkärungen neigen,andere zu sogenannten Esoterischen.Die erstgenannten glauben nicht an Geister,logisch,die letztgenannten glauben daran.Auch gut.Können die Geister unsere physikalische Welt beeinfluussen,wie der Diskussionsleiter
bemerkte.Glaub ich nicht,diese Art von "Geistern"gibt es nur in Hollywood.Aber ich habe mich Jahrelang in Brasil rumgetrieben und dort Dinge erlebt,die mich stark beeinfluust haben.Dinge,die nach moderner Auffasungsgabe unmöglich erscheinen,aber trotzdem stattgefunden haben.
Daher ist vieles vielleicht nur spekulativ,vieles aber auch nicht.Aber man muß es selbst gesehen haben,also auch mal andere Vorstellungswelten hautnah erleben,um zu verstehen,was man anfangs falsch verstanden hat.Oder richtigerweise gesagt anders.Versteht ihr was ich meine?Einmal gesehen,ist tausendmal mehr wert als hundertmal nur gehört,von anderen.


melden
112.013 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Scheintod116 Beiträge
Anzeigen ausblenden