Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

London's Spukgeschichten

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Spukorte, England, London, Tower Of London, Oakly Court
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

London's Spukgeschichten

07.11.2011 um 18:17
Ach ja das gute alte LONDON- ein recht rühriges Örtchen....BLACKDOWN CAMP
das ansch. heute noch benutze Militärcamp liegt südwestlich von London unweit der Ortschaft Alderschot am M 3

da gehts wohl um Teufelsspuk (müsste ich einscannen) Ungeklärte Morde und nun bis heute mysteriöses....eines gewissen aus London stammenden Lieutenant HUBERT GEORGE CHEVIS und ungekl. Todesfälle.. um 1931

Unheimlich auch:
TANHUSE LANE Im Jahre 1867 ein Mordschauplatz brutalster Art , es geht um den
Kindermörder Frederick Baker, der 1867 die achtjährige Fanny Adams umbrachte

sie wurde an vielen stellen völlig zerstückelt aufgefunden....das Herz wurde erst einen Tag später geborgen... 3 KINDER WAREN ANGESPROCHEN WORDEN
Am Abend des 24. August 1867 wurde unweit von Alton in Hampshire die Leiche eines Kindes entdeckt. Fanny Adams war Stunden zuvor verschwunden. Furchtbar zugerichtet, "horribly butchered", so hiess es, sei der Koerper gewesen. Noch am selben Abend verhaftete die Polizei den Moerder der achtjaehrigen Fanny, Frederick Baker, ein vierundzwanzigjaeriger Angestellter einer Anwaltskanzlei. Fuenfzehn Minuten brauchten die Geschworenen, um Baker fuer schuldig zu erklaeren, und am 24. Dezember starb Baker durch den Strang.

Einige Jahre spaeter fuehrte die Royal Navy neue Hammelfleischrationen in Dosen zur Verpflegung ihrer Matrosen ein. Das Hammelfleisch erfreute sich keiner Beliebtheit, und ein absurdes Geruecht, dass Ueberreste von Fanny Adams Koerper in den Dosen enthalten seien, machte die Runde. "Fanny Adams" wurde zum Inbegriff fuer schlechtes Hammelfleisch, spaeter sogar zum Synonym fuer alles Wertlose. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich daraus der Ausdruck "sweet FA", als Abkuerzung fuer "sweet fuck all". Sweet FA ist heute noch ein ueblicher Ausdruck im Englischen und bedeutet einfach "nothing at all". Wann genau der Uebergang von "Fanny Adams" zu "fuck all" stattfand, ist nicht bekannt, aber man geht davon aus, dass es schon im vorletzten Jahrhundert gewesen sein muss. Aber der Ursprung liegt in den Ereignissen des Jahres 1867.

london/leben

ALTON /HAMPSHIRE ca 25 Km nordöstlich von Winchester an der A3 gelegen

die GESCHICHTE wird heute noch erzählt....


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

London's Spukgeschichten

07.11.2011 um 18:20
ansonsten empfehle ich DIE GEISTER GRO?BRITANNIENS
ein Führer zu über tausend Spukorten ISBN 3-89102-319-7


melden

London's Spukgeschichten

06.08.2012 um 15:55
zum einstieg vor ort (auch wenns etwas touristisch ist... aber was ist das in london nicht?!?) empfehle ich einen ghost walk mitzumachen. habe mir mal den hier angetan: http://www.london-ghost-tour.com/ und war recht zufrieden. auch wenns nicht gleich spukt, so ist es doch einer der wenigen ohne nervige laienschauspieler, die sich um meist unfreiwillig komische schockeffekte bemühen. der guide richard jones ist auch ziemlich bekannt in uk. hat ne tolle erzählweise drauf und kennt sich echt in der city of london aus. zumindest sieht man hier mal ecken, die man als normaler tourist überhaupt nicht sehen und nicht mal vermuten würde.


melden

London's Spukgeschichten

06.08.2012 um 16:05
@felicitatis

glaub nicht das du im tower auf geisterjagd gehen kannst ;) .. an einigen stellen darf man nicht mal stehenbleiben. (ja ich war schon mal da)

in london werden geführte touren angeboten, auch nachts. hat aber sogesehen auch nichts mit geisterjagd zu tun, sondern es geht um verschiedene themen (zb jack the ripper usw). trotzdem interessant und empfehlenswert.


melden
Usul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

London's Spukgeschichten

22.12.2013 um 14:04
Youtube: HAUNTED (1 5) LONDON UNDERGROUND


melden

London's Spukgeschichten

22.12.2013 um 17:19
Passt jetzt nicht wirklich dazu aber Google mal Jack the Ripper ( Der Schlitzer) Ihn gab es Wirklich. Es ist bis heute ungeklärt wer er war aber er hat 1500 oder so sein Unwesen getrieben indem er Frauen aufschlitzte und entleerte :) Lohnt sich über den Kerl zu lesen ;)


melden

London's Spukgeschichten

22.12.2013 um 22:38
@Usul
Danke für das Video, das schau ich mir gleich mal an (um auch ja gut schlafen zu können :D)

@alex55
Ach ja der Ripper, Whitechapel war sein Jagdgebiet, habe ich das richtig in Erinnerung?
Kann ich das Buch 'Der Ripper' vom guten alten Laymon empfehlen, 90% sind zwar fiktiv, aber es ist eine klasse Neuinterpretation :D


melden

London's Spukgeschichten

22.12.2013 um 22:45
War im September auf kursfahrt in London. Hatten an einem Abend eine Jack the Ripper Tour in Whitechappel, wo die Morde begangen wurden. Man kommt gut mit der u-Bahn hin.
Weiß nicht ob das dein Ding ist weil du von Geistern etc redest, war gruselig und spannend war es allemal. Führung ist aber halt auf Englisch.


melden

London's Spukgeschichten

22.12.2013 um 22:48
@eraz
Ja, sowas würde ich auch gerne machen wollen, wenn ich es irgendwann in meinem Leben noch mal nach London schaffen sollte! :)
Und wenn ich in London bin, erwarte ich Führungen in dem schönen britischen Englisch :D


melden

London's Spukgeschichten

23.12.2013 um 00:29
Ich habe viel vom Waverly Hills Sanatorium gelesen...weiß nur gerade nicht wo genau es liegt, bi aber der Meinung das es in England war. Das wäre für mich ein Ort den ich unbedingt besichtigen wollen würde


melden

London's Spukgeschichten

23.12.2013 um 01:16
@Nippels
Liegt das nicht in den USA?
Dieses Tuberkulosezentrum?


melden

London's Spukgeschichten

24.12.2013 um 11:08
alex55 schrieb:Passt jetzt nicht wirklich dazu aber Google mal Jack the Ripper ( Der Schlitzer) Ihn gab es Wirklich. Es ist bis heute ungeklärt wer er war aber er hat 1500 oder so sein Unwesen getrieben indem er Frauen aufschlitzte und entleerte :) Lohnt sich über den Kerl zu lesen ;)
LOL, dann lies mal ueber ihn, dann findest Du vielleicht raus, dass er mitnichten 1500 sein Unwesen getrieben hat, sondern sehr viel spaeter. :)
Nippels schrieb:Ich habe viel vom Waverly Hills Sanatorium gelesen...weiß nur gerade nicht wo genau es liegt, bi aber der Meinung das es in England war. Das wäre für mich ein Ort den ich unbedingt besichtigen wollen würde
Das Waverly Hills Sanatorium befindet sich in der Tat in den USA und es wird so viel unnoetiges Theater darum gemacht, dass es fast schon zum Weinen ist.


melden

London's Spukgeschichten

24.12.2013 um 12:21
@alex55

Jack mordete 1888 in London.


melden

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 08:03
1888? Ich dachte immer 1889 mordete Jack...
Ja aber wie auch immer. Die Einzige "Spuckstory" aus London die ich kenne, ist die mit Jack the Ripper. (Ich mag ihn sehr).


melden

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:08
Kuroneko-Chan schrieb:(Ich mag ihn sehr).
Mit Kirschsoße oder roh?

In London gibts den sogenannten Dungeon of London. Wer die ganzen Grusel und Geistergeschichten erfahren will in London, der geht dahin. Inklusive Jack the Ripper usw.


melden

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:09
Jack the Ripper *-* Mein Lieblingskiller xD
Ok Ich werde darüber nachdenken


melden

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:12
Kuroneko-Chan schrieb:Jack the Ripper *-* Mein Lieblingskiller xD
Was findeste denn so toll an ihm? Die Auswahl der Damen, oder den Aufschnitt den er dann serviert hat?


melden

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:14
Alles hauptsächlich das er Klingen liebt genau wie ich *-*


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:31
Man sollte sich nicht oder nicht nur auf diese touristisch ausgerichteten Ghost-Touren verlassen.

Das Langham Hotel hat seine Geister.

Oder auch das Theatre Royal, Haymarket, wo auch Patrick Stewart (Capt. Picard) einen Geist sah, als er mit Sir Ian McKellen (Gandalf) auf der Bühne stand.
Patrick Stewart has told fellow actors that he saw a ghost in what is reputed to be one of Britain's most haunted theatres.
http://www.telegraph.co.uk/culture/theatre/theatre-news/6087811/Patrick-Stewart-saw-ghost-performing-Waiting-for-Godot.h...
He saw the apparition while performing Waiting for Godot with Sir Ian McKellen. ...

Sir Ian asked him: "What happened, what threw you?"

"I just saw a ghost. On stage, during Act One," Stewart replied.
Aber Geister erscheinen meist nicht auf Bestellung, insofern machen diese Touristen-Führungen oft auch nur begrenzt Sinn.


melden
Anzeige

London's Spukgeschichten

04.08.2017 um 13:40
Man sollte sich nicht oder nicht nur auf diese touristisch ausgerichteten Ghost-Touren verlassen.
Wobei die von dir genannten ja gerade die Highlights dieser Touren sind.


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt