weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Einige Vorfälle in Mietwohung

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Komisch, Geruch

Einige Vorfälle in Mietwohung

16.01.2012 um 17:50
Leider weiß ich nicht wie man gezielt zitieren kann, ich hoffe dass der Beitrag nicht zu durcheinander wird, wenn ich alle zitiere:
VogelJagd schrieb:Das mit den Unterhosen, also Kinder in jungen Jahren schmeißen schon mal gerne sachen hinter heitzkörper. Also finde den Ansatz garnichtmal so verkehrt. Auch wenn du das gecheckt hast, mit reinwerfen, kinder verstecken schon gern mal sowas hinter der heitzung :) und das deine Katzen das gefunden haben, ist auch eine möglichkeit. Ich würde dir mal den Tipp geben, deine Zimmer abzuschließen. So kannst du sicher auch davon ausgehen das diese zu sind.
Also wir haben es getestet, haben eine meiner Unterhosen dahinter getan und versucht sie festzuklemmen... es hat nicht funktioniert, so eng ist die Heizung nicht press an der Wand, als dass sich da was "verklemmen" könnte. Sonst gibt es aber keine Möglichkeit wo sie sich die ganze Zeit über "versteckt" hielt, denn die Wohnung war (bis auf die Küche) vollkommen leer, als wir eingezogen sind.
Aniara schrieb:Ja, das kenne ich. Wenn ich weg bin, dann sollen meine Katzen auch nicht ins Schlafzimmer und eine geschlossene Tür bringt da nichts. Wenn ich heim komme, steht die schon mal ab und zu auf, aber ich hab ja auch schon erlebt, wie die die Tür öffnen. Deshalb schließe ich immer ab und dann kann ich mir auch sicher sein, dass sie die Tür nicht aufbekommen.
Nein, das kriegen unsere Katzen (Gott sei Dank) noch nicht hin, Türen selbst aufzumachen, dafür sind sie noch zu klein. Dass die Tür zum Büro aufstand war wohl tatsächlich Schusseligkeit meinerseits.
Exon schrieb:Messie als Nachbar?

Gehorteter Müll riecht oftmals sehr nach Methan, das wiederrum kann ähnlich dem / Feuerzeuggas / Erdgas riechen.
Vielleicht hortet bei euch jemand im Haus seinen Müll. Wenn der dann Nachts mal rausgeht, drückt ein dicker Schwall "Gasluft" ins Treppenhaus....der sich aber nach einiger Zeit auflöst....dazu brauchts nur Zeit, keine Lüftung.


Frag doch mal bei deinem Versorger nach, welches Odormmittel er seinem Gas zusetzt.
Eventuell bekommst du von deinen Stadtwerken auch kleine Broschüren mit " Duftproben" drin...das sind so kleine " Rubbelfelder" - wenn man die aufreibt verbeitet sich der Erdgas-typische Geruch, riecht meist wie "faule Eier".
In der Tat hatte ich auch das Gefühl, dass der Geruch aus der Wohnung kommen würde. Allerdings war ich kurz darauf in der Wohnung drin (durch die Mutter des Mieters, die nebenan wohnt, den zu diesem Zeitpunkt war der Mieter auf Nachtschicht) und dort war kein Geruch wahrnehmbar.

Unserem Gas ist tatsächlich etwas zugemischt, was nach faulen Eiern riecht, deshalb war auszuschliessen dass es von der Heizanlage kam.
kuehlwaldo schrieb:Schrank/Tiefkühltruhe:
Viel gruseliger als den Gedanken an einen Geist fände ich denjenigen, dass ihr nicht die einzigen seid, welche einen Schlüssel oder sonstigen Zugang zu eurer Wohnung haben.
DAS habe ich mir auch schon überlegt. Laut Vermieter wurden aber alle Schlüssel zurückgegeben, und wir sind die einzigen die einen Schlüssel besitzen. Habe mir jetzt mal eine kleine Sicherheitsvorkehrung in Form eines recht unsichtbaren Klebstreifens ausserhalb der Wohnungstür angebracht, der reissen soll, wenn jemand reingeht, lautlos und "unsichtbar".
kuehlwaldo schrieb:Unterhose:
Halte es auch für wahrscheinlich, dass der Junge seine Unterhose selbst hinter die Heizung geklemmt hat, vielleicht, weil er sie "verschmutzt" hat und es ihm peinlich war, sie seinen Eltern zu überlassen. Und die Katzen haben sie gefunden. Wenn sie auf einer verdeckten Heizkörperbefestigungskonsole klemmte, könnte sie da lange geklemmt haben.
Oder auch zu 1: Wie weit sind denn die Vormieter weggezogen und wie alt ist der Junge jetzt? Kleiner Scherzkeks, der noch einen Schlüssel hat und euch Streiche spielt?
Die Unterhose war in dem Sinn verschmutzt, dass sie wohl mehrmals über den Boden gezogen wurde, vermutlich weil unsere Katzen damit gespielt haben. Wenn sie anderwertig verschmutzt gewesen wäre, hätte ich es wohl vorher schon gerochen ;-)

Die Vormieter sind nach Frankreich gezogen, genauer Ort unbekannt weil es mit denen Schwierigkeiten gab. Der Junge war auch noch zu klein, als dass er solche Streiche spielen würde, würde ich jetzt mal sagen.
kuehlwaldo schrieb:Mief:
Kommt aus anderer Wohnung. Kenne das, in meinem Fall allerdings kein Gas (oder doch...), sondern eine Mischung aus ungewaschenen alten Leuten, 30 Jahre ungelüfteter Wohnung und Zigarren. Wenn jemand des seltsamen Mutter-Sohn-(wobei dieser bereits alles andere als jugendlich war)Pärchens im EG die Wohnung betrat oder verließ, stand für einige Zeit ein derartiger Hecht im Treppenhaus, dass man selbst gar nicht raus oder rein wollte.
Wie gesagt, waren unten in der Wohnung, dort war der Geruch nicht zu vernehmen.
kuehlwaldo schrieb:LED:
Elektrokram hat manchmal Eigenleben, kommt vor. Manchmal ist bei uns morgens um 4.00 der Fernseher an, elektrisches Kinderspielzeug legt nach Stunden der Stille auch ohne Kind los usw.
Das habe ich mir schon fast auch gedacht. Nur war es mir komisch, dass es bei willkürlichen LEDs passierte, nicht nur bei einer die vielleicht nen Kurzschluss hatte.
miku schrieb:Zu der Unterhose: Sind eure Katzen auch draussen unterwegs? Wenn ja, könnte ja eine die Unterhose mit nach hause geschleppt haben...
Nein, sind beides Wohnungskatzen.
Cathryn schrieb:Was ich sagen will: vieles ist über die Katzen erklärbar. Das mit dem Gas ... vielleicht hat ein anderer Mieter einfach seine Feuerzeuge aufgefüllt und nachdem ihm klar wurde, dass seine Wohung nach Gas riecht, hat er die Tür zum Treppenhaus aufgemacht. Als er mitbekam, dass die Stadtwerke kommen, hat er die Tür zugemacht, damit er den Einsatz nicht zahlen muss und als sie wegwaren, hat er die Tür wieder aufgemacht zu lüften.
Bis auf den Fund der Unterhose kann ich leider nichts mit den Katzen erklären, weil die Schranktüre schlicht durch die Katzen nicht aufzubekommen ist, und der Abstellraum mit der Tiefkühltruhe durch die Katzen nicht zugänglich ist.
Als die Sache mit dem Gas war, war ich mit meiner Freundin alleine im Haus (nur zwei Mieterparteien).
N.N. schrieb:Also ich kann mich ja auch irren, aber eine Türe die eine Gegenfeder hat müsste doch durch die Feder wieder von selbst zugehen.
Damit könnte die Türe doch nicht offen stehen...
Hat sich da villeicht die Feder gelöst, so dass die Tür auch für Katzen zu öffnen war?
Schlecht erklärt von mir :) Die Tür hat eine Gegenfeder auf den ersten cm, dass man Kraft aufbringen muss um sie aufzumachen... hat man sie 3-4 cm geöffnet verhält sie sich wie eine normale Tür. Beim Zumachen andersrum, man macht sie normal zu, und die letzten cm schnappt sie zu. Quasi wie ein Magnet. Das heisst, dass sie wohl kurz bevor die Feder einsetzt offen gestanden haben muss, für den Fall dass ich es "übersehen" habe. Ne Tür die ganz offen steht würde ich nämlich nicht übersehen :)
Ais schrieb:Also wenn dass so oft passiert, das die Türen sperangelweit offen stehen dann denke ich mir persönlich dass es doch nicht aus Unachtsamkeit geschehen kann. Entweder das ist ein sehr schlechter Scherz... naja da gäbe es noch eine menge Möglichkeiten. Irgendwelche Gestörten die in euere Wohnung kommen aber da stellt sich mit die logische Frage, wie kommen die da rein und warum sollten die eine Unterhose da liegen lassen? Das sind jetzt einigermaßen logische Erklärungen...
Vielleicht hat der Nachbar ja recht und der Geruch kommt von einer Luke im Boden. Allerdings frage ich mich ob das nicht unter Umständen gefährlich sein kann.
Ungefähr die Gedanken habe ich mir auch gemacht, war damit aber nicht zufrieden. Mir ist es recht unlogisch erschienen, dass jemand die Gefahr eines Einbruches auf sich nimmt, nur um ein paar Schranktüren zu öffnen. Wenn mir jemand Angst einjagen will, dann gibt es da doch sicherlich bessere Methoden, sei es ein Tonbandgerät zu verstecken, das mit unheimlichen Geräuschen aufwarten kann, oder ähnliches. Finde den Aufwand nicht gleichzusetzen mit dem Ergebnis.

Gefährliche Gase hätten die Stadtwerke (laut denen) erkannt. Es ist bisher nicht mehr vorgekommen.

@Dr. Venkman
Ich glaube dein Beitrag ist es nicht wert zitiert zu werden, insofern lasse ich es auch ;-)
-Belle- schrieb:wenn es um leckerchen geht sind katzen sehr erfinderisch...ich will nicht wissen wie oft meine die tür vom küchenschrank aufgekriegt haben...und die war höher weil ich das element wo der kühlschrank rein kommt als schrank genutzt habe...vielleicht hattest du sie auch nicht richtig geschlossen...genau wie die kühltruhe...vielleicht hast du sie im rausgehen zugemacht und nicht genug schwung gehabt und der deckel ist wieder auf...ist mir auch schon passiert...
Wie gesagt, die Katzen bekommen die Türen auf keinen Fall auf, da bin ich mir sicher. Eher die eigene Dusseligkeit, ABER

heute stand die gleiche Küchenschranktür schon wieder auf, und sowohl meine Freundin als auch ich bin mir sicher, sie geschlossen zu haben. Als ich noch zu Hause gewohnt habe ist mir das niemals passiert, dass mal ne Küchentür aufstand, als ich nach Hause gekommen bin, und ich war immer nach meinen Eltern aus dem Haus und bin vor meinen Eltern wieder nach Hause gekommen.

Um die kleine Möglichkeit der Katzen auszuschliessen, woran ich wie gesagt nicht glaube, werden die Leckerlies nun woanders (anderes Zimmer) platziert.


melden
Anzeige

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 09:42
@CampinoF1
dann versuch dir mal anzugewöhnen dass du bevor du das haus verlässt noch einmal in die küche gehst und die tür kontrollierst...wenigstens eine zeit lang...dann kannst du schusseligkeit schon mal ausschließen


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 11:02
Mach ich jetzt sowieso... Und die Schusseligkeit ist nach meinem Gefühl noch die logischste Erklärung der Phänomene.

Viel mehr Kopfzerbrechen mache ich mir über die gefundene Kinderunterhose und den Geruch (der seitdem nicht mehr aufgetreten ist).


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 11:16
@CampinoF1
wie ich schon geschrieben hab...das mit dem geruch hatte ich in dem haus wo ich meine erste wohnung hatte auch ein oder zweimal...aber da war auch alles in ordnung...wie alt ist das haus denn?

und das mit der kinderunterhose...die tür zum büro war ja offen...also evtl vorher von euch nicht richtig geschlossen worden...und die unterhose könnten die katzen vorher sonstwo gefunden haben...also ich mein in einem anderen raum...wo war denn vorher das kinderzimmer? vielleicht klemmt sie da hinter der heizung...oder im bad...katzen schleppen gerne wäscheteile durch die wohnung...ich hatte selber 3...vielleicht hatten sie sie schon länger...nur irgendwo versteckt (kratzbaum)ß...und haben damit gespielt wenn ihr nicht da wart


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 11:28
Das Haus ist Baujahr 1997.

Das Kinderzimmer ist jetzt unser Schlafzimmer. Das wurde von uns gestrichen, da war garantiert keine Unterhose hinter der Heizung. Dito im Bad, weil ich da (selbst ist der Mann :D) mal sauber gemacht habe.

Alle Räume waren leer als wir eingezogen sind, somit kann sie nirgends in einer Ecke oder so gelegen haben oder in einem Schrank, hinter einem Schrank etc. Die Küche wurde von uns selbst gefüllt, also auch in diesen Schränken ist es ausgeschlossen. Offene Stellen hat die Küche keine.

Einzige Möglichkeit wäre somit nur noch die Heizungen im Wohnzimmer, die Heizkörper sind aber genauso weit von der Wand weg wie in meinem Büro.

Ausserdem wäre es schon ein extremer Zufall, dass die Katzen ausgerechnet dann ihr "verstecktes" Spielzeug im Büro liegenlassen, gerade dann als wir vergessen die Tür zu schliessen, dort wo sie eigentlich gar nicht hindürfen, verstehst du?


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 11:32
@CampinoF1
sind die katzen reine wohnungskatzen oder auch freigänger? war die küche schon in der wohnung als ihr eingezogen seit? und hattet ihr mal besuch der kinder hat?


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 13:58
@CampinoF1
sorry, aber ich kann's nicht lassen:
CampinoF1 schrieb:Dito im Bad, weil ich da (selbst ist der Mann :D ) mal sauber gemacht habe.
und seither nie wieder?

ich glaub auch am ehesten noch an die katzen.
ich hab da schon dinger erlebt, das würdeste nicht glauben. türenöffnen ist da noch das kleinste.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 15:37
@wobel
genau...ich weiß noch über was ich mich manchmal gewundert habe als ich die katzen noch hatte...was die manchmal anstellen...und da fragt man sich wie die das schaffen


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 19:38
-Belle- schrieb:sind die katzen reine wohnungskatzen oder auch freigänger? war die küche schon in der wohnung als ihr eingezogen seit? und hattet ihr mal besuch der kinder hat?
Reine Wohnungskatzen, Küche war in der Wohnung, allerdings keine offenen Stellen, wo etwas versteckt sein könnte, Schränke wurden alle geputzt von innen, auf dem Schrank kann auch nichts gewesen sein, da ich dort Zeitungen ausgelegt habe (wegen fehlender Abzugshaube.
Besuch von kleinen Kindern war bisher nicht da.
wobel schrieb:und seither nie wieder?
Natürlich :D
wobel schrieb:ich glaub auch am ehesten noch an die katzen.
ich hab da schon dinger erlebt, das würdeste nicht glauben. türenöffnen ist da noch das kleinste.
Da frage ich mich dann aber im Umkehrschluss, warum sie sowas nie machen, wenn wir zuhause sind. Da sie sehr an meiner Freundin hängen, miauen sie schon vor der Tür wenn sie nur mal kurz ins Bad geht. Dann wäre eine Möglichkeit die Tür zu öffnen.

Im Falle der Tiefkühlschrank müssten sie erst die normale Tür geöffnet haben, die Tiefkühltruhentür geöffnet haben (da hörts dann auf, da es dort einen Magneten gibt, an dem man ordentlich ziehen muss) und die Abstellkammertür wieder geschlossen haben.
Ebenso bei den Schranktüren... wir haben Leckerlis in den Schrank gelegt, ohne Packung und haben sie beobachte... sie haben an der Tür gekratzt, rumgekaut aber die Schranktür NICHT aufbekommen, weil es eben so schwer geht.

Und der Geruch im Treppenhaus hatte auf keinen Fall was mit den Katzen zu tun.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 20:31
@CampinoF1
CampinoF1 schrieb:Da frage ich mich dann aber im Umkehrschluss, warum sie sowas nie machen, wenn wir zuhause sind. Da sie sehr an meiner Freundin hängen, miauen sie schon vor der Tür wenn sie nur mal kurz ins Bad geht. Dann wäre eine Möglichkeit die Tür zu öffnen.
*lol* - sind das deine ersten katzen?
also... du kannst einer katze sehr wohl beibringen, dass sie nicht auf den esstisch hüpfen soll. sie wird das auch in deiner anwesenheit tunlichst unterlassen, wenn du ihr das so beigebracht hast, sie will sich ja gut mit dir stellen. ABER: sie wird das in deiner abwesenheit jederzeit tun - du bist ja nicht da, also stört's dich nicht. (ich hatte viele jahre zeit und muße katzenverhalten in abwesenheit des eigentlichen haupt-dosenöffners zu beobachten, der auch immer glaubte er hätte die katzen erzogen - vor meinen augen haben sie ungeniert all das getan was er ihnen angeblich aberzogen hatte.)
eine katze macht 'ne tür auf, wenn sie niemand findet der's für sie tut. das mit dem miauen macht sie nur, wenn jemand in der nähe ist der ihr den job abnehmen kann und wird (und wir wissen es alle: wenn katz es will, machst du's - früher oder später). katz wär ja blöd wenn sie sich selbst die mühe macht, wozu hat sie schliesslich personal? (nur zur erinnerung: "hunde haben herrchen, katzen haben personal" - von wem der spruch stammt weiss ich allerdings nimmer.)
das theater vor der badezimmertür hat vermutlich aber andere gründe - dürfen die katzen ins bad? falls nicht: katzen lieben badezimmer, und wenn's nur ist weil sich's dort so schön aus dem wasserhahn trinken lässt. also warum bitte ist deine gefährtin so dreist und macht einfach die tür zu? hat katz ihr das erlaubt? könnte aber natürlich nur sein weil frauchen sich erdreistet katz einfach mal eben dumm stehen zu lassen anstatt gefälligst wie es sich gehört das schmuseprogramm fortzusetzen...
katzen sind katzen. die haben dich längst durchschaut und total unter kontrolle während du noch glaubst das seien alles süsse kleine engelchen die mit ein bisschen erziehung auch noch die letzten kleinen macken verlieren... du hattest schon verloren als du sie mit nachhause gebracht hast, haste das noch nicht gemerkt? von wegen erziehung. die haben DICH erzogen bevor du auch nur versuchst ihnen was beizubringen.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 20:41
@CampinoF1
CampinoF1 schrieb:DAS habe ich mir auch schon überlegt. Laut Vermieter wurden aber alle Schlüssel zurückgegeben, und wir sind die einzigen die einen Schlüssel besitzen.
da ich selbst vermieter bin kann ich dir dazu nur sagen, dass du das niemals sicher wissen kannst. habt ihr ein sicherheitsschloss in der wohnung für das ihr nachschlüssel nur vom vermieter bekommen könnt, weil er dafür den code angeben muss? ich tippe mal eher nein, das ist nämlich extrem selten. also woher soll der vermieter wissen ob nicht irgendwann zwischendurch ein schlüssel nachgemacht wurde? die entsprechenden kleinen dienstleister gibt's an jeder strassenecke, das kostet im normalfall 'n 5er und mehr nicht.
bist du sicher dass der vormieter absolut vertrauenswürdig ist?
(über den vermieter mach ich mir da weniger sorgen - jeder vermieter weiss, dass er im notfall, also bei "gefahr im verzug" die türe jederzeit auch aufbrechen lassen darf. ausserdem haste als vermieter nur ärger damit, wenn du schlüssel zu den wohnungen hast - ich lehne das immer ab wenn mieter das gerne möchten, einfach weil ich weiss, dass die anrufe "sorry, hab meinen schlüssel verschlampt, kannste mir bitte mal aufmachen?" grundsätzlich nachts um 4 etc. kommen - sollen die mal lieber ihren freundeskreis oder ihre familie mit sowas nerven aber nicht mich.)

ich würde dir in jedem fall empfehlen das schloss auszutauschen, ich empfehle das absolut JEDEM - ich glaub ich hab's hier schon erwähnt was ich in diesem zusammenhang schon für erfahrungen gemacht hab.
das vermieter-schloss musste natürlich gut aufbewahren und beim auszug wieder einbauen (oder ihm halt dein schloss verkaufen oder schenken - is ja normalerweise nicht soooo teuer).
kostet dich rund 'n zwanni und du hast auf jeden fall eine erklärung für die vorkommnisse sicher ausgeschlossen - und kannst dich zudem auch noch sicherer fühlen.

p.s.: ich habe übrigens von vermieterseite auch schon neue schlösser einbauen lassen bzw. selbst eingebaut für die mieter, selbstverständlich auf unsere kosten, einfach weil ich die möglichkeit dass mehr schlüssel im umlauf sind als mir bekannt ist nicht ausschliessen konnte.
der wohlfühlfaktor bei mieters ist mir da die 20 euro locker wert.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 21:11
wobel schrieb:du kannst einer katze sehr wohl beibringen, dass sie nicht auf den esstisch hüpfen soll. sie wird das auch in deiner anwesenheit tunlichst unterlassen, wenn du ihr das so beigebracht hast, sie will sich ja gut mit dir stellen. ABER: sie wird das in deiner abwesenheit jederzeit tun - du bist ja nicht da, also stört's dich nicht.
Das ist sicher richtig... aber nicht in diesem Falle. Denn die Position an der Küchenschranktür ist "erlaubtes Terrain" in der Küche. Von daher sind da keine Heimlichkeitsaktionen von Nöten.
wobel schrieb:eine katze macht 'ne tür auf, wenn sie niemand findet der's für sie tut. das mit dem miauen macht sie nur, wenn jemand in der nähe ist der ihr den job abnehmen kann und wird (und wir wissen es alle: wenn katz es will, machst du's - früher oder später).
Auch falsch. Das Schlafzimmer und mein Büro ist absolut tabu für unsere Katzen. Da gab es immer viel Miaue und Gekratze an der Tür, und trotzdem blieb sie zu. Konsequenz ist das Zauberwort. Trotzdem gab es noch keinen Versuch eine Tür zu öffnen.
wobel schrieb:die haben dich längst durchschaut und total unter kontrolle während du noch glaubst das seien alles süsse kleine engelchen die mit ein bisschen erziehung auch noch die letzten kleinen macken verlieren...
Das mag vielleicht richtig sein, aber hat im Falle der "Phänomene" die aufgetreten sind nichts zu tun...
wobel schrieb:da ich selbst vermieter bin kann ich dir dazu nur sagen, dass du das niemals sicher wissen kannst. habt ihr ein sicherheitsschloss in der wohnung für das ihr nachschlüssel nur vom vermieter bekommen könnt, weil er dafür den code angeben muss? ich tippe mal eher nein, das ist nämlich extrem selten. also woher soll der vermieter wissen ob nicht irgendwann zwischendurch ein schlüssel nachgemacht wurde? die entsprechenden kleinen dienstleister gibt's an jeder strassenecke, das kostet im normalfall 'n 5er und mehr nicht.
bist du sicher dass der vormieter absolut vertrauenswürdig ist?
(über den vermieter mach ich mir da weniger sorgen - jeder vermieter weiss, dass er im notfall, also bei "gefahr im verzug" die türe jederzeit auch aufbrechen lassen darf. ausserdem haste als vermieter nur ärger damit, wenn du schlüssel zu den wohnungen hast - ich lehne das immer ab wenn mieter das gerne möchten, einfach weil ich weiss, dass die anrufe "sorry, hab meinen schlüssel verschlampt, kannste mir bitte mal aufmachen?" grundsätzlich nachts um 4 etc. kommen - sollen die mal lieber ihren freundeskreis oder ihre familie mit sowas nerven aber nicht mich.)

ich würde dir in jedem fall empfehlen das schloss auszutauschen, ich empfehle das absolut JEDEM - ich glaub ich hab's hier schon erwähnt was ich in diesem zusammenhang schon für erfahrungen gemacht hab.
das vermieter-schloss musste natürlich gut aufbewahren und beim auszug wieder einbauen (oder ihm halt dein schloss verkaufen oder schenken - is ja normalerweise nicht soooo teuer).
kostet dich rund 'n zwanni und du hast auf jeden fall eine erklärung für die vorkommnisse sicher ausgeschlossen - und kannst dich zudem auch noch sicherer fühlen.

p.s.: ich habe übrigens von vermieterseite auch schon neue schlösser einbauen lassen bzw. selbst eingebaut für die mieter, selbstverständlich auf unsere kosten, einfach weil ich die möglichkeit dass mehr schlüssel im umlauf sind als mir bekannt ist nicht ausschliessen konnte.
der wohlfühlfaktor bei mieters ist mir da die 20 euro locker wert.
ich denke das werde ich demnächst mal mit meinem Vermieter ansprechen. Aber es spricht für mich gegen jede Logik, das jemand das Risiko eines "Einbruchs" auf sich nimmt, um mir derart "harmlose" Streiche zu spielen. Denn der Mieter unter uns kennt die Vormieter noch.

Ich habe mir jetzt eine IP-Cam gekauft, die ich mal in der Küche mit Blick aufs Wohnzimmer aufstellen werde... mal sehen ob da was bei rauskommt.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 21:25
@CampinoF1
CampinoF1 schrieb:ich denke das werde ich demnächst mal mit meinem Vermieter ansprechen. Aber es spricht für mich gegen jede Logik, das jemand das Risiko eines "Einbruchs" auf sich nimmt, um mir derart "harmlose" Streiche zu spielen. Denn der Mieter unter uns kennt die Vormieter noch.
auch wenn's natürlich sinnvoll ist: du musst den vermieter noch nicht mal fragen, ob er das erlaubt, dass du dir dein eigenes wohnungstür-schloss einbaust.

aber vielleicht um's nochmal zu erläutern:
ich hab das selbst mal erlebt, als ich bei einem freund übernachtet hab, der ein paar monate zuvor umgezogen war: plötzlich, mitten in der nacht (irgendwas um 3 oder 4 uhr) stand plötzlich ein fremder mann im schlafzimmer und hat rumproletet.
es war der ex der vormieterin, der noch einen nachschlüssel hatte und ganz offensichtlich nicht wusste dass seine ex da längst ausgezogen war.
einen nachschlüssel machen zu lassen ist wie gesagt keine grosse sache - dauert nur ein paar minütchen, kostet 'n fünfer oder so. weisst du denn ob der vormieter seinen schlüssel jemals jemand gegeben hat? sei's an bekannte zum pflanzengiessen während des urlaubs, sei's an handwerker die irgendwann reinmüssen während man selbst bei der arbeit ist (wobei ich handwerkern diesbezüglich traue - allerdings auch nur "meinen" handwerkern), sei's an eltern etc.? der vormieter muss noch nicht mal wissen dass sich jemand 'n nachschlüssel gemacht hat...

wie gesagt: ich würde dir empfehlen auf jeden fall ein neues schloss einzubauen.
und glaub mir: kein vermieter dieser welt kann da sicher sein, dass es keinen nachschlüssel gibt. in dem moment in dem du deinen schlüssel jemand anderem gibst, kannst du das ja auch nimmer, wie soll es dann erst der vermieter sein können?
ausnahme: sicherheitsschlösser für die sich nachschlüssel nur mit code nachmachen lassen. hast du sowas?


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 21:30
@CampinoF1
CampinoF1 schrieb:Das ist sicher richtig... aber nicht in diesem Falle. Denn die Position an der Küchenschranktür ist "erlaubtes Terrain" in der Küche. Von daher sind da keine Heimlichkeitsaktionen von Nöten.
CampinoF1 schrieb:Auch falsch. Das Schlafzimmer und mein Büro ist absolut tabu für unsere Katzen. Da gab es immer viel Miaue und Gekratze an der Tür, und trotzdem blieb sie zu. Konsequenz ist das Zauberwort. Trotzdem gab es noch keinen Versuch eine Tür zu öffnen.
*grins* - es sind deine ersten katzen, richtig?


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

17.01.2012 um 22:17
Für mich ja, für meine Freundin nicht. Aber Katzenerziehung sollte hier nicht das zentrale Thema sein, oder?


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

18.01.2012 um 12:20
@CampinoF1
meine katzen waren in meiner anwesenheit auch immer ganz brav...aber wehe sie waren allein


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

19.01.2012 um 22:07
@CampinoF1
CampinoF1 schrieb:Konsequenz ist das Zauberwort. Trotzdem gab es noch keinen Versuch eine Tür zu öffnen.
darüber lacht doch sicher auch deine freundin, oder?

vergiss das ganz schnell wieder. die können türen aufmachen, sie tun's nur nicht wenn du dabei bist. mag sein sie sind aktuell noch zu klein (du schriebst irgendwas in der richtung), aber irgendwann haben sie genug gewicht.
was glaubst du wohl warum in fast jeder katzenhalter-wohnung die türklinken so umgeschraubt sind, dass sie nach unten zeigen?

ich hab soviel gesehen davon was katzen können das man ihnen niemals zutrauen würde (auch kleine, leichte katzen, ebenso ganz junge katzen) dass ich ihnen quasi ALLES zutraue.

aber du hast recht "katzenerziehung" ist hier nicht das thema.
auch wenn ich allein schon bei dem wort 'n lachkrampf kriege.
und ich LIEBE katzen. vermutlich gerade drum.

bleib locker - ist ja nichts schlimmes passiert.
aber halt ausschau nach allem, was durch katzenpfoten bewegt werden kann. dazu gehören z.b. auch knöppe am herd, die hervorstehen etc. - DA wird's dann nämlich gefährlich. auch wenn du vielleicht glaubst dass katzen nicht auf küchenarbeitsplatten oder ceranfelder springen. sie tun es - und noch viel mehr. nur lassen sie dich dabei nicht zugucken.


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

20.01.2012 um 22:17
Wir haben jetzt mal nen netten Test gemacht.

Leckerlies vor den besagten Schrank gelegt, und eine Schale von ihrem (stark duftenden) Lieblingsfutter in den Schrank, unter den Augen der Katze.

Danach sind wir einkaufen gefahrne, ca 45 Minuten.

Als wir nach Hause kamen war die Schranktür verkratzt und verbissen, die Tür zu und die Katzen am Jammern als wir kamen, weil sie nicht ans Futter kamen.

Derselbe Test nen Tag später, haben die Futterschale direkt an eine Tür in mein Büro gestellt, und haben die beiden ne Stunde allein gelassen. Auch die Tür war bearbeitet aber verschlossen.

Und wenn mir jetzt jemand erzählen will, dass die natürlich gewusst haben, dass das ne Falle ist, und nur zum Schein die Türen verkratzt und verbissen haben, dann werde nicht ich verrückt, sondern seid ihr verrückt ;-)


melden

Einige Vorfälle in Mietwohung

21.01.2012 um 10:33
@CampinoF1
okok. der test war gut. dann können wir das mit dem türenaufmachen durch die katzen wohl aussschliessen.

dann solltest du aber erst recht schnellstmöglich das wohnungstüren-schloss austauschen, meinst du nicht?

hattet ihr die wohnungstür eigentlich richtig abgeschlossen als bei euch alles durchwühlt wurde? oder nur zugezogen? da ich weiss wie leicht man so 'ne wohnungstüre z.b. mit 'ner kreditkarte öffnen kann wenn sie nur zugezogen war, müsste man vielleicht auch mal über das thema einbrecher nachdenken...


melden
Anzeige

Einige Vorfälle in Mietwohung

21.01.2012 um 10:44
Das mit dem Unsichtbaren Streifen oder Schnur was auch immer an der Tür finde ich sehr gut, macht es jedesmal. Bitte nicht vergessen. Wenn ihr eine Aufnahmemöglichkeit habt, Webcam, Camcorder egal was, versucht es damit ! Ich würde nur zu gerne sehen wie sich Türen oder Kühlschränke "selber" öffnen.


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden