weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Visionen, Wunder, Hellsichtigkeit, Schemen, Wandelnde Seele

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 10:38
Hallo zusammen! Bin gerade auf dieses Forum gestoßen, da mich aus aktuellem Anlass auch mit spirituellen Fragen beschäftige.

Möchte zu meiner Geschichte vorweg schicken, dass ich für „Hokuspokus-Geschichten“ eigentlich nichts übrig habe und relativ fest im Leben stehe. Doch was ich da vor zwei Monaten erlebt habe, passt nicht so ganz in mein bisheriges, christliches Weltbild.

Vor zwei Monaten hatte ich nachts auf einem Spaziergang eine merkwürdige Begegnung. Ich laufe für gewöhnlich nicht Nachts in der Gegend umher, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich Urlaub und war gerade mit dem Auto auf den Rückweg von Freunden. Da ich gut gegessen hatte und es recht hell und mild in dieser November-Nacht war, beschloss ich kurzerhand noch eine Runde zu laufen.

Mein Weg vom Parkplatz verlief entlang an Feldern, Wiesen und kleinen Waldstücken.
Auf der Höhe eines Waldstücks gelegen, befand sich ein kleiner Rinderstall an dem ich vorbei musste, um meine Runde drehen zu können. Als ich mich dem Gebäude näherte, bemerkte ich auf der gegenüberliegenden, bewaldeten Straßenseite eine Person. Ich blieb einen kurzen Moment stehen, ging dann aber entschlossen weiter, da man hier in der Region zu solch später Stunde auch schon mal einen Jäger antreffen kann. Als ich mich der Person näherte, erkannte ich in dem dunklen Schatten einen alten Mann, der wie ein Bauer gekleidet war und gebückt lief. Ich näherte mich ihm und rief ihm ein freundliches „N’abend“ zu – keine Reaktion. Er lief geräuschlos durch das Gras am Wegesrand. Ich ging an ihm vorbei – er trug eine karierte Schirmmütze, tief ins Gesicht gezogen, eine kurze Arbeitsjacke und eine Kort-Manchesterhose… seine Arme/Hände waren während der ganzen Zeit hinter seinem tief gebeugten Rücken verschränkt und als ich meinen Blick nach Minuten für einen kurzen Moment von ihm gelöst hatte, war er mit einem Male verschwunden. In Luft aufgelöst. – Diese Person war nicht real – und doch realer als alle (wenn auch wenige) Schemen die ich zuvor sehen konnte.

Während der Begegnung hatte ich keine große Angst – allenfalls ein leichtes, beklemmendes Gefühl. Außerdem war der vom harten Arbeitsleben gezeichnete Bauer auch mindestens zwei Köpfe kleiner als ich. Trotzdem traue ich mir nicht so ganz zu, dort nochmal nachts spazieren zu gehen – ich habe da schon einmal Schemen wahrnehmen können.

Meine erste Frage wäre nun:
- Gibt es hier Jemanden, der ähnliches in solch einer Deutlichkeit erlebt hat?

Meine zweite Frage:
- Ist eine Hellsichtigkeit familiär vererbbar?
Mein früh verstorbener Ur-Onkel, gebildeter Mann, Dr. der Philosophie und Theologie hat in den frühen 30erjahren bereits ein Buch über übersinnliche Wunder und Visionen geschrieben und veröffentlicht. Die enthaltenen Berichte haben zumeist einen christlich-spirituellen Hintergrund mit Visionen und Nahtoderfahrungen. - Auf dieses Buch bin ich erst in der letzten Woche durch Zufall gestoßen.

Bin gespannt auf eure Antworten.

Danke im Voraus!


melden
Anzeige

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 10:48
@ert123
das beklemmene gefühl kann dadurch verursacht worden sein dass es halt nachts war und dieser mann ja deiner beschreibung nach etwas merkwürdig aussah...du hast geschrieben dass es an einem wald war...vielleicht ist er als du gerade nicht hinschautest in den wald gegangen...vielleicht hat er sich da hingestellt und gewartet bis du weg warst...du schriebst er war älter...vielleicht hatte er ja angst vor dir...ich mein so ein alter mann nachts allein im wald und dann kommt da jemand her...vielleicht hatte er angst dass du ihn überfällst...ist alles möglich...und da du ja schriebst dass du an einen kuhstall vorbei musstest...vielleicht war es der bauer dem die kühe gehören...und wenn eine tragend ist geht er evlt nachts nach ihr schauen...ich würde mir da keine gedanken machen...immerhin hat er ja nichts gemacht...zb angestarrt oder ist dir gefolgt oder hat was böses gedacht...er hatte wahrscheinlich mehr angst vor dir als du vor ihm und ist dann wie du nicht hinschautest schnell in den wald


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:21
@-Belle-
Danke für deine schnelle Antwort. Mmmh... also das einzige Gebäude weit und breit war eine Hofstelle in ca. 500 m Entfernung - und die lag in komplett anderer Richtung. Wäre er im Wald verschwunden, so hätte ich doch noch was hören müssen: knackende Äste o.Ä.
Ein ca. 80jähriger der Nachts allein durch den Wald läuft? In der Dunkelheit und ohne Licht? Der keinen Ton von sich gibt? Eine logische Erklärung kann ich dafür nicht so schnell finden...


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:21
ert123 schrieb:Auf dieses Buch bin ich erst in der letzten Woche durch Zufall gestoßen.
Ich glaube das ist der Grund für deine „Sichtung“. Du hast dadurch vlt. eine Art Erwartungshaltung in dir geweckt, die unbewusst solche Erscheinungen dann verursacht. Ich halt die Gestalt eher für eine Einbildung, auch diese genaue Beschreibung macht mich doch etwas stutzig. Wahrscheinlich haben einige Schemen eben so ausgesehen und dein Gehirn hat dann von selbst das Bild dieses Mannes zusammen gesetzt.

Gruß
CM_Punk


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:26
@ert123
muss nicht sein wenn er vorsichtig war...also das mit den knackenden ästen...oder du hast es nicht gehört weil du gerade intenviv in gedanken warst...evtl an ihn weil es dir komisch vorkam so spät einen alten mann allein im wald zu sehen...und vielleicht stimmt die theorie mit den kühen..und da du ja selber sagtest es war sehr mild und schön zum spazieren gehen hat er das selbe gedacht und auch eine runde gedreht...kleiner tipp...geh doch mal im hellen und schau ob du ihn irgendwo auf einem hof siehst


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:34
@ert123
wie lang hast du dich umgedreht ist die frage??
wenn es ein paar sek waren braucht man garnicht darüber diskutieren das der alte mann sich versteckt hat das würde auch kein 20 jähriger schaffen aber wenn es 1-2 min waren sieht die sache anderst aus....


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:38
@kamekaze
wenn sie direkt am waldrand gelaufen sind...er müßte mal ein foto von der stelle machen...manchmal hast du ja auch so kleine "schneisen"...wenn da natürlich sehr viel geäst und verwachsen ist dann wirds schwierig


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:38
@-Belle-

Kann sein, das ich das bei dem Wind nicht gehört habe, wie er durch den Wald lief. Ein Bekannter von mir ist Landwirt und hat seinen Hof direkt neben einem Altersheim - dort ist es auch schon wiederholt dazu gekommen, das sich dort des Nachts Senioren in den Kuhstall verlaufen und er diese morgens im Stroh schlafend vorfindet...
Im Hellen möchte ich jetzt aber auch nicht die Höfe dort abfahren um nach alten Bauern zu gucken - das sieht zumindest genauso merkwürdig aus. ;-)

@Aniara

Von dem Buch wusste ich zuvor nichts. Es überrascht mich aber, da es nichts mit seinen sonstigen (seriösen!) Werken und Arbeitenzu tun hat. Nachdem ich es gelesen habe, musste ich aber auch an dieses Ereignis zurück denken.


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:43
@ert123
alter sag jetzt mal wie lang du dich umgedreht hast damit ich mir ein bild davon machen kann?


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:44
@ert123
du sollst sie ja nicht abfahren...park dein auto und geh spazieren;)

aber jetzt wo du das altenheim erwähnst...es kommt da schon mal vor das so ein verwirrtes väterchen mal stiften geht...dann würde es auch erklären dass er nicht zurück gegrüßt hat und sich versteckt...vielleicht demenz...alzheimer...ist vor einiger zeit hier in der nähe auch passiert...ne alte dame...die haben sie dann am anderen tag wieder gefunden und zurück gebracht...die hatte sich auch nachts aus dem staub gemacht


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:45
@-Belle-
das stimmt nicht viele leute grüßen nicht zurück vorallem alte leute


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:46
@kamekaze

Bin an ihm vorbei gelaufen und hatte ihn daher für einige Sekunden nicht mehr im Blick. Es führt ein Weg in den Wald, der aber nicht zur anderen Waldseite führt, sondern auf halber Strecke an einer Sammelholzstelle endet. Der Weg ist aber sehr unwegsam - und so gut zu Fuß schien er nicht zu sein.


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:49
@kamekaze
es war jetzt auf den fall bezogen...wenn es wirklich ein bewohner aus dem altenheim war der evtl wirr war...weißt du was in so köpfen vorgeht wenn sie krank sind? bei alzheimer erkennen die leute teilweise ihre angehörigen nicht ect...das er deshalb nicht reagierte und sich versteckte...weist du wie er den te evtl wahrgenommen hat?


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:50
@ert123
vielleicht ist er nur ein paar schritte in diesen weg bis du ihn nicht mehr sehen konntest und gewartet bis du weg warst...zurück bist du ja nicht mehr oder?


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:50
@ all
Hier in der Gegend grüßt man sich eigentlich schon, wenn man hier durch Wald & Wiesen spaziert.
@ eric
Umgedreht: Ein paar Sekunden. Unwesentlich. Ja, er hätte in der Zeit vermutlich in den Wald springen können, doch wieso?


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 11:54
@ LadySunshine
Auf halbem Wege habe ich kehrt gemacht und bin noch einmal an der Stelle vorbei gelaufen. Habe aber nichts mehr gesehen oder gehört. Den Weg rein bin ich nur ein paar Schritte gelaufen. - Und dann im schnellen Fußmarsch zurück zum Auto.


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 12:01
@ert123
na vielleicht weil er angst vor dir hatte...deshalb versteckt..
und in der zeit bis du zurück kamst kann er ja sonstwo hin sein


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 12:02
@ert123
mhhh freu dich drüber hattest doch eine tolle erfahrung!
wir könns eh nicht aufdecken oder so was in der art hahahha.. ;)
also haut rein leute ein schön tag euch


melden

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 12:04
Er hatte mich übrigens während unserer Begegnung mit keinem Blick gewürdigt. Er schaute nach unten und ging seinen Weg. Was macht so ein alter Mann dort in der Pampa um ca. 0:30 Uhr? Dort steht kein Kuhstall sondern ein Stall mit Jungrindern/Bullen. - Und da muss doch niemand nachts hin.


melden
Anzeige

1.Wandelnde Seelen im Münsterland - 2.Hellsichtigkeit vererbbar?

17.01.2012 um 12:04
@ert123
wenn dein bekannter landwirt neben dem altenheim ist kann er ja mal fragen ob ein bewohner in der nacht weg war...vielleicht kennt er ja jemanden da mit dem er sprechen kann...obwohl die kleidung die du beschrieben hast ja eher auf einen anderen bauern schließen läßt...oder frag ihn mal ob er einen alten bauern kennt auf dem die beschreibung passt


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden