Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 14:42
Hier möchte ein ca. 30 Minuten langes Video zum Thema "Geister, Geisterjäger und Erklärungen" vorstellen, aus der Arte Reihe "X:enius".
Besonders schön ist hier ersichtlich, was genau den Unterschied, zwischen unprofessionellen Amateuren und empirisch forschenden Profis ausmacht und zu welchen Erklärungen beide kommen.
Ich denke, man kann so ziemlich jede, auch hier auf Allmy, berichtete "Geistererscheinung" rational-wissenschaftlich erklären. Im der Doku ist sehr schön zu sehen, wie ernsthafte Forscher, an solche Erscheinungen herangehen und wie amateurhaft selbsternannte Geisterjäger, wie etwa die PRG-HH, ohne jede wissenschaftliche Ausbildung, vorgehen.

http://www.youtube.com/watch?v=a7595H5DR9U

Und jetzt meine Fragen, bzw. der Diskussiongegenstand: Wem glaubt Ihr mehr, der seriösen Forschung, oder den leidenschaftlichen Amateuren, welche zwar angestrengt, aber auch vollkommen planlos und unwissenschaftlich in "Spukhäusern" umeinander hupfen?
Oder glaubt Ihr, dass sich die Wissenschaft sich irrt und wenn ja, dann schreibt bitte warum.


melden
Anzeige

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:01
Natürlich sollte man dem Wissenschaftler mehr Gehör schenken.
Was soll schon dabei rauskommen wenn Deppen wie du und ich den Geist durch Quantenverschränkung beweisen wollen?

Ein Laie mag sicher mit mehr Enthusiasmus an die Sache gehen,aber Übereifer schadet oft.
Wie viele Kunstgegenstände wiurden schon ruiniert weil ein Laie sich zu höherem berufen fühlte??

6f3128 POxLLTFqLPSKFdvRmQ9vMQ

Und ich behaupte sogar das die Laien"forscher" dem Thema Geister, aber auch UFOs, immens schaden.
Es hilft dem Thema nicht wenn man bei jedem Paar leuchtenden Augen und jedem Schatten einen Geist sieht.


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:05
Wolfshaag schrieb:Ich denke, man kann so ziemlich jede, auch hier auf Allmy, berichtete "Geistererscheinung" rational-wissenschaftlich erklären.
Das würde ich auf jeden Fall doch meinen. Ich bin jetzt nicht gerade mit diesem Thema vertraut aber jede "geisterhafte" Interaktion in unserer Umwelt wäre natürlich eine physikalische Wechselwirkung die man natürlich auch nachprüfen kann. Aber das ganze ist nicht mehr wie Aberglaube und Einbildungskraft des "daran" glaubenden.

Aber auch hier lässt sich natürlich wieder viel viel Geld verdienen.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:05
Video kann ich mir erst später antun.

Für diese Formulierung
vollkommen planlos und unwissenschaftlich in "Spukhäusern" umeinander hupfen
gibt es vorab schonmal
daumen-hoch2


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:10
düsenschrauber schrieb:jede "geisterhafte" Interaktion in unserer Umwelt wäre natürlich eine physikalische Wechselwirkung die man natürlich auch nachprüfen kann.
genau so.

um von menschen gesehen zu werden müssen geister licht reflektieren -> das bedeutet sie bestehen aus materie und können zu jedem zeitpunkt auf foto oder film gebannt werden.

um von menschen gehört zu werden müssen sie schallwellen aussenden.
können gemessen werden.

um gegenstände zu bewegen müssen sie newtonsche kräfte ausüben können.
können gemessen werden.

also mit "feinstofflich" oder solchem schmarn ist da schonmal garnichts.


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:16
@WüC
Danke.^^
@amsivarier
amsivarier schrieb: Es hilft dem Thema nicht wenn man bei jedem Paar leuchtenden Augen und jedem Schatten einen Geist sieht.
Das ist sicher richtig, allerdings finde ich es schon sehr spannend der Frage, gibt es nun Geister, oder nicht nachzugehen. Wie man in dem Video bemerkt, wenn man darauf achtet, interpretiert ein empirischer Forscher, ein und dasselbe Ereignis anders, als es z.B. die PRG-HH macht. Denn Laien verstehen oft nicht die Arbeitsweise der Geräte, welche sie einsetzen, oder ziehen Schlüsse, welche eben nicht durch die Geräteanzeige zu belegen sind. Sehr schön finde ich dabei das im Film gezeigte Beispiel mit dem elektromagnetischen Feld auf der Treppe.^^
@düsenschrauber
düsenschrauber schrieb: Aber auch hier lässt sich natürlich wieder viel viel Geld verdienen.
Das zumindest halte ich für fraglich, denn selbst die Geisterjäger der RPG-HH "arbeiten" kostenlos und finanzieren sich privat. Und die Etats der seriösen Forschung, oder der "Beratungsstelle" sind auch eher mau. Wo siehst Du bei der Erforschung solcher Phänomene eine große Einnahmequelle?
Oder meintest Du per se unseriöse Personen, wie Hexen, Magier, Hellseher, etc., welche für ihren Humbug Geldleistungen fordern?


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:26
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Oder meintest Du per se unseriöse Personen, wie Hexen, Magier, Hellseher, etc., welche für ihren Humbug Geldleistungen fordern?
Exakt, nicht nur unseriös sondern auch gefährlich. Ich verstehe auch nicht was man eigentlich exakt an "Geistern" erforschen will oder kann? Wenn z.B. jemand unter einem Hochspannungsmast steht (oder andere Quellen) kann es durch das auftretende Magnetfeld zu neurologischen Problemen kommen, bei dem Probanden kann es vorkommen das er "Geister" oder andere Dinge sieht dich nicht vorhanden sind. Verlässt dieser das Magnetfeld wieder hat er etwas erlebt was er nicht erklären kann, er hat es aber erlebt und könnte es als "geisterhafte Erscheinung" ansehen. Der Wissenschaftler hingegen kann das Magnetfeld messen und das Phänomen erklären.

Also ein Physiker beschäftigt sich mit einer physikalischen Tatsache, das hat doch aber nichts mit Geistern zutun auch wenn der Proband durch diesen Einfluss des Magnetfeldes meint er hätte es erlebt. Da gibt es nichts zu erforschen...


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

10.11.2012 um 15:36
@düsenschrauber
düsenschrauber schrieb: Exakt, nicht nur unseriös sondern auch gefährlich.
Da stimme ich Dir zu.
düsenschrauber schrieb: Ich verstehe auch nicht was man eigentlich exakt an "Geistern" erforschen will oder kann?
Ich denke, wenn man etwas, also auch Geister-Phänomene" erforscht, kann man daraus eine Menge ableiten, was dann wieder in Neurologie, dem Emissionsschutz, der Physik, etc. verwendet werden kann.
Außerdem schützt man Menschen vor unseriösen Geldmachern, in dem man ihre Techniken und Tricks erklärt, bzw. nachweist, dass sie Unsinn sind.
Oder man kommt zu der eher unwahrscheinlichen Erkenntnis, dass es doch Geister gibt, was dann ja ebenfalls fundamentale Auswirkungen hätte, wenn man das empirisch belegen könnte.

@all
Hier noch eine schöne ARD-Reportage, in der ernsthafte Forscher interessante Erklärungen liefern, aber eben auch "Geistergläubige" zu Wort kommen.
http://www.youtube.com/watch?v=PqyDgTCEJJQ&feature=related


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:16
Wolfshaag schrieb:Ich denke, wenn man etwas, also auch Geister-Phänomene" erforscht, kann man daraus eine Menge ableiten, was dann wieder in Neurologie, dem Emissionsschutz, der Physik, etc. verwendet werden kann.
Sicherlich, aus der Physik kommen viele Dinge die heute in der medizinischen Praxis gang und gäbe sind.

Hm, finde es sehr schade das dieser Thread so schlecht frequentiert wird.. liegt wohl eher an der nüchternden Herangehensweise an diese Thematik was viele "believer" verschreckt.


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:27
@düsenschrauber
Ja, ich bin auch etwas überrascht, dass keiner der Magier, Überwesen, Hexen, Vampire, Werwölfe, Zeitreisenden, etc. bisher hier aufgetaucht ist und belegt, dass sich Wissenschaft grundsätzlich irrt, wenn sie Geister wissenschaftlich erklärt, analysiert und erforscht.
Dabei ist es doch wirklich spannend und (noch) mysteriös, was Prof. von Lucadou von "Fokuspersonen" erzählt und im Übrigen auch noch nicht wissenschaftlich erklärt, sondern nur als tatsächlich existent beschrieben.


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:33
@Wolfshaag
es meldet sich hier wohl keiner, weil es anscheinend uninteressant ist ;-)

bei geistern geht es um den glauben daran und nicht um wissenschaftliche beweise...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:37
Cooler Film.
Rationale Erklärungen für scheinbar rätselhafte Phänomene.

Warum es hier an Resonanz mangelt?
Nun, Freunde des Irrationalen mögen halt keine rationalen Erklärungen.

Oder analog zum gezeigten Erkennungstest:
Wer mehr sieht will auch weiterhin mehr sehen.


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:42
@WüC
Dabei wäre doch gerade das Rationale spannend, denn würde man verstehen und wissenschaftlich erklären können, wie von Prof. v. Loucadou beschriebene Fokuspersonen, es anstellen, nur mit der Kraft ihres Unterbewußtseins Sachen zu bewegen/zerstören/werfen, wie etwa in dem Rosenheimfall, dann hätte das doch fundamentale Auswirkungen auf diverse Wissenschaftsdisziplinen, oder nicht?


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 18:52
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Dabei wäre doch gerade das Rationale spannend
Jop. Nichts ist spannender als die Realität.
Wolfshaag schrieb:dann hätte das doch fundamentale Auswirkungen auf diverse Wissenschaftsdisziplinen, oder nicht?
Jop2. Deshalb wird ja auch seriös geforscht.
Nur mag man das einfach nicht wahrhaben, dann heißt es es würden Wahrheiten vertuscht - dogmatische Wissenschaft, CIA & Co... uswusf. Man kennt die Sprüche.


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:02
@WüC
Richtig. Also ich fände es enorm spannend, wie das ja als tatsächlich existent beschriebene "Poltergeist-Phänomen"(wurde u.a. in Rosenheim sehr gut dokumentiert), wissenschaftlich aufzuklären wäre. Bis jetzt gibt es dazu nur Thesen, belegt ist da gar nichts, außer dass es nichts mit Geistern im klassischen Sinne zu tun hat. Aber wenn Menschen sowas auslösen können, wäre das doch schon atemberaubend, oder? :)


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:06
Wolfshaag schrieb:Aber wenn Menschen sowas auslösen können, wäre das doch schon atemberaubend, oder?
Diese Satz gibt mir zu denken. Die Militärs sind doch nicht dumm....deshalb frage ich mich warum man von denen nicht mal ansatzweise etwas hört das sie sich diese "Umstände", das es wohl solche " Fokuspersonen" gibt - nicht zu Nutze machen......noch nicht mal VT´s kenne ich in dieser Richtung...


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:21
@Funzl
Doch es gibt viele Ex-Militärs, welche bezeugen und behaupten, dass sowohl amerikanische, wie auch russische Geheimdienste Experimente mit solcher Fragestellung machten. Das reicht von Experimenten mit bewußtseinerweiternden Drogen, wie etwa bei den Experimenten, welche unter dem Begriff "MK Ultra" bekannt wurden, bis hin zu Experimenten zu Telekinese und "Remeote Viewing".
Was dabei heraus kam, oder eben auch nicht, weiß ich nicht wirklich, weshalb ich das nicht bewerten möchte. Aber wenn Du soetwas interessant findest, hier ein paar Links:

Wikipedia: MKULTRA

Wikipedia: Fernwahrnehmung

Youtube: Unglaublich - Die PSI Agenten des Pentagon - Teil 1 - Remote Viewing Fernwahrnehmung PSI Spion


melden

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:23
@Wolfshaag

Von diesen Experimenten in den 50er und 60er Jahren habe ich schon gehört - nur in den letzten Jahrzehnten hörte man nix mehr davon...danke für die Links.


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:30
@Funzl
Das man nichts davon hört, kann ja verschiedene Gründe haben, besonders wenn es dabei, wie bei MK Ultra zu massiven Personenschäden kam/kommen kann. Das wird wohl kein Geheimdienst der Welt an die große Glocke hängen.^^ MK Ultra ist ja auch nur durch einen Zufall an die Öffentlichkeit gelangt.

Andrerseits kann es natürlich auch sein, dass man sich das Ganze nicht militärisch nutzbar machen konnte/kann, oder man kann es nicht erklären und auf Abruf einsetzen.
Und wenn man sowas hätte und es funktionieren würde, dann würde man es doch erst recht nicht bekannt geben, oder? :D

Aber wie gesagt, das ist alles hoch spekulativ, solange keine empirischen Beweise vorliegen.


melden
Anzeige

Geisterjäger: Lustige Amateure vs. ernsthafte Profis.

11.11.2012 um 19:32
Wolfshaag schrieb:Und wenn man sowas hätte und es funktionieren würde, dann würde man es doch erst recht nicht bekannt geben, oder?
Stimmt. Bin raus - biba.


melden
777 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Luzifer117 Beiträge