weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bürgerkrieg in der Ukraine

91 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Russland, EU, Ukraine, Bürgerkrieg
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 21:37
istsein schrieb:Die Frage stell ich mir nur wieso?
Bei spiegel wird sehr einseitig berichtet, aber es scheint, dass Ashert001 recht hatte:
https://magazin.spiegel.de/digital/index_SP.html#SP/2014/23/127307927

Es sind wohl Tschetschenen im Einsatz.
Ja es könnten Tschetschenen im Einsaz sein und auch welche aus dem Bereich des Kaukasus auf pro russischer Seite.

Auf pro europäischer Seite stehen Söldner aus den USA "Blackwater, Greyhound etc".

Stellvertreterkrieg 2.0


melden
Anzeige
istsein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 21:41
@sarasvati23

Das ist aber nach russischen und auch amerikanischn und asiatischen Konventionen genauso legitim.


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 21:43
@istsein
Das macht es nicht besser.


melden
istsein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 21:54
@sarasvati23
NAtürlich nicht :(

Ich habe das Gefühl, dass die Machtelite was böses plant.
Aber ich weiß, dass die Gerechtigkeit siegen wird.


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 21:59
@istsein

Schön, dass es noch optimistische Menschen gibt. :)


Breedlove ist nur ein Drahtzieher unter Vielen. Die Psychopathen haben sich gefunden.


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 22:16
Ich sehe diese Seite zwar als kritisch an, aber was hält ihr davon:
Schall und Rauch, nix weiter. Ich klick die nich mehr an, Zeitverschwendung.
Wenn Du alternative Kanäle magst könnte ich Dir den hier empfehlen:
Igla-S man protable anti aircraft missiles were found 'abandoned' beside a country road' by Donbas Army, confirmed. Quantity unknown.
A video of a Ukrainian Sukhoi ground attack plane being shot down 30 May is extant. No verification of the incident by witness account from a crash sight. The pilot ejecting is visible on the video.
Ternopol: Some government buildings have been taken by the people, one admin building burned 30 May.
Several ZU-23 anti aircraft systems (which can be used with devastating effects as heavy rapid-fire machine guns on ground targets) were "found" by Donbas Army. Source and number of as new condition weapons unknown. The weapon systems are now in use of the Donbas Army.
Casualties from the bombardments of Slavyansk and Donetsk are estimated in excess of 50 civilians but this number is not verified. It is verified that one 5 year old girl child has lost a foot.
Children were being evacuated from Slavyansk to Russian Federation and sent to Sevastopol yesterday and today. That evacuation has been suspended due to the situation in Slavyansk as of early this afternoon local time.
Heavy fighting is continuing in parts of Slavyansk and outlying areas all day and intensifying as of 17:55 31.05.2014.
Donetsk Airport is still the scene of sporadic fighting since afternoon 29 May. Fighting still occurring 31 May.
Casualties of junta Army as of 28 May are reported to be 627. Casualties of the junta Army since that date are reported by the same source as 250. Both figures are KIA (killed in action). WIA (wounded in action) are not known accurately but the source estimates in excess of 700 WIA up to 28 May. WIA after there is no estimate.
Desertions from Ukrainian Army are confirmed at a minimum of 1428 as of 28 May. No numbers reported after that date. It is unknown if these figures include national guard/right sector casualties.
18:21 local time unconfirmed reports from Donetsk Airport that a junta Army unit has turned at least some of their weapons on national guard/right sector fighters in airport terminal, reason unknown.
http://www.informationclearinghouse.info/article38657.htm

1428 Desertierte, allerhand. Na das kann ja noch heiter werden...
Apropos heiter, Neuigkeiten vom westlichen Doppelstandart:

“Holding elections in the midst of conflict, only in regime-controlled areas” being a “parody of democracy” and therefore having “no credibility whatsoever” might have been a credible assessment by the European Union if it hadn’t just fully endorsed as credible, elections in Ukraine held under precisely the same conditions. Indeed, the EU along with the US and rest of NATO, hailed recent elections in Ukraine as a success and immediately recognized pro-Western billionaire oligarch Petro Poroshenko as the new “president” of Ukraine.
http://www.informationclearinghouse.info/article38660.htm
Na Hauptsache der Schokoprinz sitzt fest im Sattel. Neusprech wirds schon richten...


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 23:25
Die selbsternannte "Volksrepublik Lugansk" macht ukrainische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich, bei dem sieben Menschen starben
Am Montag war die ostukrainische Stadt Lugansk Schauplatz von schweren Auseinandersetzungen zwischen den Kämpfer der selbsternannten "Volksrepublik Lugansk" (Luganskaja Narodnaja Respublika, LNR) und der ukrainischen Armee. Lugansk ist das östlichste Gebiet der Ukraine. Hier leben 2,2 Millionen Menschen.

Bereits am Sonntagmorgen um sechs Uhr hatten LNR-Kämpfer einen Standort der radioelektronischen Aufklärung der ukrainischen Streitkräfte in Lugansk gestürmt.



Am Montagmorgen um vier Uhr folgte ein Angriff von LNR-Kämpfern auf den Standort der ukrainischen Grenzschutzeinheit in Lugansk. Während der Kämpfe spielten die Grenzschützer mit großer Lautstärke die ukrainische Nationalhymne ab.

Am Montagvormittag gab es dann einen Waffenstillstand. Doch dann flammten die Kämpfe erneut auf und hielten bis zum Abend an. An den Kämpfen sollen bis zu 500 LNR-Kämpfer beteiligt gewesen sein. Sieben ukrainische Grenzschützer seien verletzt und fünf LNR-Kämpfer getötet worden, berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur UNIAN.
Ukrainische Grenzschützer warten auf Verstärkung

Der ehemalige Leiter der Auslandsaufklärung der Ukraine, Nikolai Malomusch, erklärte, dass sich eine schnelle Eingreiftruppe der ukrainischen Armee erst "mit großer Verspätung" in Marsch gesetzt habe, um den Grenzschützern zu helfen.

Ukrainische Kampfflugzeuge seien zwar am Himmel aufgetaucht, hätten aber nicht schießen können, da es sich um ein bewohntes Gebiet handelt, erklärte der Pressesprecher der ukrainischen Grenztruppen, Oleg Slobodjan. Die Nachrichtenagentur UNIAN berichtete, dass die LNR-Kämpfer auch aus Wohnhäuser schießen. Belege dafür gab es jedoch nicht. Direkt neben dem Standort der Grenzschutz-Einheit steht eine Kirche.

Wie der ukrainische Militärexperte und Leiter der Gruppe "Informations-Widerstand", Dmitri Tymtschuk, am Nachmittag per Facebook erklärte, hätten die verschiedenen Einheiten der ukrainischen Grenzschützer durch den Angriff der LNR-Kämpfer ihr "Koordinierungs-Zentrum verloren".
Verwüstungen in der Gebietsverwaltung von Lugansk

Heute Nachmittag um 15 Uhr örtlicher Zeit kam es zu einem weiteren schweren Zwischenfall. Ein Sprengkörper, dessen Herkunft bisher nicht zweifelsfrei festgestellt wurde, riss in der Höhe der dritten Etage ein Loch in die Außenwand der Gebietsverwaltung von Lugansk und verwüstete das dahinterliegende Bürozimmer.

Weitere schwere Beschädigungen an dem Gebäude gab es in der Höhe des Erdgeschosses. Durch die Explosion des Sprengkörpers starben nach Angaben der "Volksrepublik" sieben Personen, unter ihnen die Gesundheitsministerin der "Volksrepublik", Natalja Archipowa. Vor dem Gebäude lagen Leichen. Teile der Fassade waren abgesplittert. Aus dem Fenster des zerstörten Bürozimmers quoll schwarzer Rauch. Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Kassetten-Bombe?

Die Luftwaffe der Ukraine habe eine Kassetten-Bombe auf die Gebietsverwaltung abgeschossen, heißt es in einer Erklärung der "Volksrepublik". Eine Kassetten-Bombe besteht aus einem Behälter mit mehreren kleinen Bomben.

Ein Video, welches von einer Überwachungs-Kamera in der Nähe der Gebietsverwaltung aufgenommen wurde, scheint die These von der Kassetten-Bombe zu bestätigen, denn es sind deutlich mehrere Rauchwolken zu sehen, die auf mehrere Explosionsherde schließen lassen.

Die "Volksrepublik" rief die Bürger über ihre Website auf, das Gelände um die Gebietsverwaltung nicht zu betreten, da dort noch nichtexplodierte Bomben lägen. Weil ukrainische Kampfflugzeuge weiter über der Stadt kreisten, wurden die Bewohner der Stadt aufgerufen, sich in Keller von Schulen, Krankenhäusern und Wohnhäusern zu begeben.

Auf der Website der "Volksrepublik" wurde eine Liste von Kellern veröffentlicht, die 50 bis 600 Personen fassen. Das russische Außenministerin sprach von einer "Strafaktion" gegen die Bevölkerung, die an Härte zunehme.

Eine völlig andere Erklärung für die Explosion vor der Gebietsverwaltung von Lugansk hatte der Leiter der Kiew-treuen Innenbehörde in der Stadt. Der Beamte erklärte - unter Berufung auf namentlich nicht genannte Augenzeugen - , die Explosion vor der Gebietsverwaltung sei durch ein Flugabwehrrakete entstanden, die vom besetzten Gebäude des ukrainischen Geheimdienstes auf ein Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe abgeschossen wurde.

"Spezialisten" hätten erklärt, dass die Rakete ein Ziel suchte, welches Wärme ausstrahlte. In diesem Fall sei es die Klimaanlage am Fenster der Gebietsverwaltung gewesen. Belege für diese Behauptung wurden nicht vorgelegt.
"Umfassende Operation gegen Terroristen"

Wie der Kiewer Militärexperte und Leiter der Gruppe "Informations-Widerstand", Dmitri Tymtschuk, am Nachmittag per Facebook erklärte, beginnen die ukrainischen Sicherheitskräfte in Lugansk eine "umfassende Operation zur Neutralisierung der terroristischen Gruppen in der Stadt."

"Neutralisiert und vernichtet" würden die Kämpfer-Gruppen, welche sich bei der Gebietsverwaltung, dem Geheimdienst SBU und dem Standort des Grenzschutzes aufhalten. Eingesetzt würden Luftwaffe und schwere Waffen.

Es hat von Kiewer Militärs in den letzten Wochen schon zahlreiche derartige Ankündigungen gegeben. Doch der militärische Durchbruch gegen die Separatisten wurde - trotz Unterstützung ausländischer Söldner auf Seiten der ukrainischen Streitkräfte - bisher nicht erreicht.
http://www.heise.de/tp/artikel/41/41924/1.html


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 23:31
unreal-live schrieb:Eine völlig andere Erklärung für die Explosion vor der Gebietsverwaltung von Lugansk hatte der Leiter der Kiew-treuen Innenbehörde in der Stadt. Der Beamte erklärte - unter Berufung auf namentlich nicht genannte Augenzeugen - , die Explosion vor der Gebietsverwaltung sei durch ein Flugabwehrrakete entstanden, die vom besetzten Gebäude des ukrainischen Geheimdienstes auf ein Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe abgeschossen wurde.

"Spezialisten" hätten erklärt, dass die Rakete ein Ziel suchte, welches Wärme ausstrahlte. In diesem Fall sei es die Klimaanlage am Fenster der Gebietsverwaltung gewesen. Belege für diese Behauptung wurden nicht vorgelegt.
noch dümmer gehts wohl nicht


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 23:41
@unreal-live
71e0ae4eceOriginal anzeigen (5,7 MB)
Sind die Klimaanlagen jetzt auf der Straße angebracht? Und wie viele Geschosse hat so eine Flugabwehrrakete?


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

02.06.2014 um 23:50
BpJ GWqCIAEczcT
Man schau sich das Fenster an, welches von der Rakete getroffen wurde, wo ist da die Klimaanlage?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 00:26
http://www.liveleak.com/view?i=cba_1401732635


bitte nur anschauen wer hart im nehmen ist. ich warne euch lieber!

das ist zu sehen auf dem video

Dying woman in shock begs phone to call her relatives (translation by LiveLeak member glorytotheemperor:)

woman: Phone is near..., please..., Somewhere near...

At dead body near her another phone ringing

man: It is probably not yours, not yours

woman: Guys help me

man: My sunshine tell me wh...

woman: Plese call 050...

man: right now, right now, my

(** 050 is city ​​code, not emergency number)


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 02:54
Bzgl. Odessa bin ich hier:
Diskussion: Unruhen in der Ukraine (Beitrag von 2320)
ja schon mal auf diese rechtsradikale Gruppierung „misanthropic division“ eingegangen.
Auf ihrer Vk-Seite haben sie das Pogrom in Odessa aufschlussreich dokumentiert.
Einige relevante Postings, die Rückschüsse auf die Teilnehmer und den Organisationsgrad ermöglichen, habe ich im Folgenden mal übersetzt:

-http://vk.com/wall-57081295_41654
Am Anfang des Marschs "für eine einheitliche Ukraine", an dem Aktivisten vom Maidan, "rechter Sektor", "Wehrgruppen", charkower und odessiter Fussballfanatiker teilnehmen ist es zu Zusammenstößen mit prorussischen Aktivisten gekommen.
[…]
-http://vk.com/wall-57081295_41762
In Odessa haben der rechte Sektor und die Wehrgruppen die Separatisten eingekreist. Die Separatisten schießen sich frei. Patriot der Ukraine greift die "Wattierten" mit einem Feuerwehrauto an.
Die Mädchen reißen Pflastersteine für die "Patrioten" aus den Straßen.
-
Wer fährt aus Kiew nach Odessa?
-
Morgen braucht man uns da nicht mehr. Dämliche Organisatoren des Marschs "einheitliche Ukraine" hätten alles voraussehen müssen, es gibt doch Aufklärung, geheime Unterstützer usw..
-
Aus Kiew kann man in 4std. dort sein
-
Erschlagt das Vieh! …
-http://vk.com/wall-57081295_42162
In Odessa bei den Kämpfen im Zentrum und im Gewerkschaftshaus haben die radikale Jugend der Stadt, zuzüglich Supports von Misanthropic Division aktiv teilgenommen. Nach Walhalla ist leider niemand gelangt. Die Stadt ist unsere, die "Coloristen", sind weg. Heil Ukraine!
Allgemein extrem menschneverachtend was diese Leute betreiben.
Viele der Radikalen, die an den Pogromen teilgenommen hatten, sind nun in die "Nationalgarde" eingetreten und an den Angriffen auf Donbass beteiligt.
Eigentlich müsst es den Behörden möglich sein, den Tätern habhaft zu werden usw., wenn sie an einer Aufklärung interessiert wären.


melden
Egalite
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 07:45
Ukraine: Russland will UN-Sicherheitsratsresolution

Außenminister Lavrov fordert Einstellung der Gewalt in der Ukraine und die Schaffung eines Fluchtkorridors

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41922/1.html


melden
Egalite
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 08:01
Amerika nennt russischen Resolutionsentwurf heuchlerisch

Solange Russland weiterhin die Separatisten unterstütze, sei jeder Aufruf zur Deeskalation nutzlos, heißt es aus dem amerikanischen Außenministerium. Die Russen bezeichnen die Kritik als hasserfüllt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika-nennt-russische-resolution-heuchlerisch-12969518.html

Heuchlerisch und das aus dem Munde der USA.


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 09:10
Russland sollte damit anfangen die US-Schiffe aus dem schwarzen Meer zu bomben, außerdem Flugverbotszone über Donbass.
Ist doch klar, dass die USA das auch sozusagen als Rache für Syrien sehen.
Dabei stecken die USA auch als Aggressor hinter dem Krieg in Syrien und finanzieren dort auch den Terror.


melden

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 09:59
Sickness10 schrieb:Ja es könnten Tschetschenen im Einsaz sein und auch welche aus dem Bereich des Kaukasus auf pro russischer Seite.

Auf pro europäischer Seite stehen Söldner aus den USA "Blackwater, Greyhound etc".

Stellvertreterkrieg 2.0
Stellt sich nur die frage ob beide Regierungen hinter den Männern stehen. Die Söldner könnten von Oligarchen bezahlt worden sein genau wie die Tschtschenen.


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

03.06.2014 um 10:13
@Sersch

das ist es gerade, man weiß es nicht und kann es nicht beweisen

Es kämpfen auch 300 Deutsche in Syrien gegen Assad, kämpft also im Umkehrschluss Frau Merkel gegen Assad?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in der Ukraine

04.06.2014 um 09:35
@Egalite
Guten Morgen und herzlichen Dank für die Einladung hier mitmachen zu können.
Zeitlich aber unmöglich für mich, im Moment.

Bis bald. Grüsse an alle.
Poroschenko glaubt an Rückkehr der Krim.
http://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-konflikt-poroschenko-glaubt-an-rueckkehr-der-krim-1.1985554


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in der Ukraine

08.06.2014 um 22:30
Interfax meldet:
06/08 21:14 Ceasefire must be ensured in eastern Ukraine this coming week - Poroshenko
http://www.interfax.com/

Nächste Woche? Warum nicht sofort? Ich trau dem Frieden überhaupt nicht.
Das Pentagon will eine Gruppe von Militärberatern in die Ukraine schicken, um die Bedürfnisse des Landes für eine Militärreform einzuschätzen, meldet ein Sprecher des US-Verteidigungsamtes.

Außerdem will Washington Kiew Militärausrüstungen bereitstellen.

Zuvor wurde mitgeteilt, dass Kiew den US-Vizeverteidigungsminister Derek Chollet beauftragt habe, einen Säuberungsplan für den Südosten des Landes vor der Vereidigung von Pjotr Poroschenko zu entwickeln.
http://german.ruvr.ru/news/2014_06_06/Pentagon-schickt-Militarberater-in-Ukraine-4428/

Mal gucken, wann und ob man davon in deutschen Medien liest. Poroschenkos Zweck ist meines Erachtens mit der Wahl und Vereidigung erfüllt worden.
1. Legitimation der Strafaktion im Osten der Ukraine
2. Die Stärke faschistischer Gruppierungen und Paramilitärs zu relativieren


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Armee of meme210 Beiträge
Anzeigen ausblenden