Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

846 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Paranormales, Erfahrungen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

07.09.2011 um 17:08
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte eine Diskusion über Paranormale Erlebnisse gründen und möchte dazu Leute einladen, die seit vielen Jahren und vielleicht auch seit ihrer Kindheit Erfahrungen mit Aussersinnlichen Wahrnehmungen machen oder gemacht haben. Dieser Thread wird sehr persönlich und daher bitte ich euch, euch Respektvoll und Vertrauensvoll zu verhalten. Es geht hier nicht um Beweise oder dergleichen sondern um extreme Erlebnisse über viele Jahre hinweg, die man kaum noch nach Zufall behandeln kann. Ich habe seit meinem 6. Lebensjahr sehr extreme und aussergewöhnliche Erfahrungen gemacht und halte diese für nicht natürlich im Sinne des Erklärbaren. Ich bin heute 29 Jahre alt und versuche immer noch Antworten auf so viele Fragen zu bekommen. Ich bin sehr skeptisch was das Paranormale angeht und habe bis heute immer versucht logische Antworten für alles zu finden, musste jedoch feststellen das ich keine finden kann. Nun versuche ich, die Dinge mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen um dann evt auf Antworten zu stossen, die mir weiterhelfen. Ich möchte versuchen in diesem Thread das Paranormale als eine reale existente Wahrheit anzusehen, was mir persönlich sehr schwer fällt.

Ich möchte zu dieser Diskusion Leute einladen, die selbst über Jahre Erfahrungen gesammelt haben und sich dadurch auch Fragen, was es damit auf sich hat, warum diese Dinge passieren könnten und was ihr für Erklärungsansetze habt. Ich denke fast jeder der solche Phänomene über Jahre erlebt fragt sich zwangsläufig manchmal, WARUM? Auch herzlich eingeladen sind Menschen die Angst vor diesen Dingen haben und nicht wissen was sie tun sollen oder wie sie damit umgehen sollen. Aber bitte nur ehrlich gemeinte Beiträge und bitte auch keine Teenies sondern Leute die fest im Leben stehen. Auch bitte keine Esoteriker, denn ich möchte nicht rumfantasieren sondern Erfahrungen austauschen mit Leuten, die sich zum einen eingehend mit diesen Dingen beschäftigt haben durch Erfahrung und auch gerne wie ich Antworten finden möchten und die ebenfalls normalerweise skeptisch sind, sich aber mittlerweile eingestehen müssen, das da etwas ist, was wir uns nicht erklären können.
Ich bitte euch auch, hier nicht reinzuschreiben, hallo ich bin die und die und habe gerade einen kalten WIndhauch gespürt----ende. Es geht mir wirklich um JAHRELANGE Erfahrungungen dessen logische Erklärungen gescheitert sind.

Dies ist ein sehr sensibles Thema und ich möchte das hier jeder auch dementsprechend behandelt wird und nicht für irgendwas verurteilt wird. Auch geht es hier nur um Erfahrungen mit, ich nenne es jetzt mal ---Geister----Dämonen----Wesen. Bitte keine Alien oder Ufo Erfahrungen posten, denn momentan, stehen diese DInge für mich noch nicht im Zusammenhang, dieses versuche ich ebenfalls noch herauszufinden.

Ich würde mir wünschen, das ihr euch kurz mit Alter vorstellt und dann berichtet was euch von Anfang an passiert ist und wie ihr versucht habt logische Erklärungen zu finden, dennoch keine finden konntet. Falls ihr Bilder oder Videos davon gemacht haben solltet, dürft ihr diese auch gern hier reinstellen, es ist aber nicht vorranging und sollte nicht zur Beweisfindung dienen.

Ich wünsche euch viel Spass und hoffe das einigen Leuten dieser Austausch im Alltag auch helfen wird, besser mit diesen Dingen zurecht zu kommen.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 20:37
Okay, Nefelim und ich haben uns schon abgesprochen, dass wir jetzt eine geschlossene Gruppe aufbauen. ich die Leute hole, die sich für das thema interessieren, weil ich ja schon so viele kenne.
Wenn ihr also daher Leute kennt, die sich für das Thema interessieren, könnt ihr diese in den Thread holen. Wir sollten auf Hardcore Skeptiker verzichten, denn das ist ein wichtiges Thema, das wir hier besprechen werden. den Umgang mit skeptischen Menschen. Das alles ist kein Zufall und wir möchten euch diese Dinge klar machen.
Schreibe auch gleich noch mal was zu mir.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 20:55
@nefelim
@Dawnclaude
cool :)
besser als im piep piep bereich ;)

ich kopier mal meinen text hierrein...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 20:55
Also dann fange ich mal an. Ich hoffe, dass wir nach und nach von jedem die Erlebnisse hören können, um darüber zu diskutieren.
Ich bin jetzt 35 und mit 33 wurde ich von meiner verstorbenen Oma kontaktiert über Astralreisen also absolut wache Bewusstseinszustände.
Seitdem hatte ich eine Menge Erlebnisse und auch schon Beweise für die Existenz des Jenseits.
Z.b. wollten wir den Namen einer Oma herausfinden, einer skeptikerin namens Alari. Das gleiche versuchte Haret. Im Endeffekt war es dann so, dass ich eine AStralreise hatte, wo mir ein Wesen, dass aussah wie Alari den richtigen Namen von Haret gab in Verbindung mit dem Kommentar, dass sie verhindert sei und derzeitig nicht kann.
und es war auch tatsächlich so das Haret zu dem Zeitpunkt keine Astralreise machen konnte, aufgrund von Krankheit.
Das ist ein Beispiel von vielen vielen Hinweisen und Beweisen.
Aus meiner Sicht, sind wir hier alle inkarniert und erleben bestimmte Rollen.
Das davor haben wir absichtlich vergessen, damit wir uns voll und ganz auf unser Leben konzentrieren können. Und jeder von uns hat unterschiedliche Schicksale.

Geistererlebnisse z.b. bleiben bei mir weitestgehend aus, im Gegensatz zu @nefelim die fast jeden Tag sowas erlebt. Aus meiner Sicht liegt das daran, dass es Schicksal ist, dass sie diese Geisterebene sieht, während ich wiederum andere Dinge erlebe.
Ein Beispiel möchte ich z.b. noch anbringen, wie wichtig Träume sein können:

Gestern hatte ich auch noch was. Meine Exfreundin tauchte im Traum plötzlich auf, ich war für einen moment luzid.
Sie sagte : "Jemand hat sich umgebracht"
und ich sagte völlig schockiert "Wer hat sich in diesem Leben umgebracht? Etwa ich?" und sie sagt "ich" haucht sie dramatisch und sagt anschließend noch "Egal ob mit Beziehung oder nicht" und dann endet das ganze.
Ich natürlich aufgewacht, sofort in Panik weil das echt wirkte und ich dachte das war ein Abschied und hab versucht sie zu erreichen, aber handy etc ging nicht.
DAnn hat sie sich einen Tag später gemeldet.
Es stellt sich heraus, dass ihre letzte Beziehung einen Tag vorher endete und sie sich umbringen wollte, aber es zum Glück nicht durchzog und es bei viel Blutverlust blieb.
Harter Tobak, aber das war nicht das erste mal, dass ich sowas erlebt hab.
Im Endeffekt konnte man den Traum aber auch noch doppeldeutig verstehen. Nämlich mit "Umbringen" könnte auch "alles für ein tun" gemeint sein. Deshalb der Spruch "Egal ob mit Beziehung oder nicht" weil sie immer alles gibt und das Problem in der Beziehung hat, dass sie weniger Gegenleistung bekommt.
Naja solche Träume sind wirklich sehr interessant. Ich kanns nur jedem empfehlen, sich mit Träumen genauer auseinanderzusetzen
Wenn ihr wisst, dass euch die Jenseitigen solche Träume schicken, hat das einige Vorteile manche Dinge im Leben besser zu verstehen! :)


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 20:56
@nefelim
@Dawnclaude

Danke schön... Finde ich prima!!! :-)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 20:58
ein hund, für den ich mal kurzzeitig als eine art pflegestelle fungierte, übertraf aber alles!
und das, obwohl er nicht mal ein hund war, an dem ich besonders hing.

nachdem wir einen platz für ihn gefunden hatten, im grünen auf einem hof, passierte die ersten zwei drei tage nichts.
dann aber immer wieder träumte ich von ihm.
er zeigte mir bilder, wie er die welt sah, und leider war ihm nicht alles so geheuer, wie es sein sollte.
ein traum war besonders schlimm, er zeigte mir sein neues zuhause, bellte mich die ganze zeit an und "führte" mich zur eingangstüre (wir waren draussen).
er hatte furchtbare angst, und lief mit eingezogenem schwanz.

im traum öffnete ich die türe, sein neues herrchen stand vor mir und hielt eine schwere eisenkette in der hand.

ich sah ihn an, sah den hund an und dachte, scheiße, er schlägt den hund zu tode damit o.O

gleich am morgen stand ich auf und rief bei den leute an.

es war eine sehr nette familie, und ehrlich gesagt, konnte ich mir sowas nicht vorstellenl, dass der hund misshandelt wird...

jedenfalls fing ich mit der besitzerin ein ganz normales gespräch an, und erkundigte mich einfach nach dem befinden des hundes.
sie sagte mir, dass alle den hund abgöttisch lieben würden, er sich super machte, nur ein riesenproblem hatten sie wohl :D

sie stellten sich vor, dass der hund frei auf dem hof sein kann, wie er will.
leider spielte er da nicht mit, und ging immer stiften im angrenzenden wald :/
sie probierten ihn zu sichern an längeren leinen, seilen usw. ...
aber der hund hatte alle stricke in kürze durch gebissen :D

also was passierte? der herr des hauses sah in einer schweren eisenkette die einzige möglichkeit, den hund während sie am arbeiten waren, zu sichern, dass er nicht mehr ausbüchsen konnte ;)

schwere kette deswegen, weil er ein riesenvieh war.

jedenfalls versuchten sie, ihn daran zu gewöhnen, aber die angst vor der kette blieb, weshalb sie im endeffekt den hund nur noch laufen liessen, wenn sie ihn im blick haben konnten.

@Dawnclaude
man, bei dir gibt es einen anfang :D
bei mir wüßte ich nicht, wo anfangen...


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:01
Ja, bei mir fing es an sich mit 19 Jahren an...

Da aber sehr vermehrt und dann viele Jahre nichts. Zumindestens nichts, an was ich mich bewußt erinnere...

Ich kopiere auch mal gleich etwas!


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:04
Okay, bin mittlerweile 34 Jahre und bei mir fing es mit 19 Jahren an!


"als meine oma dann beerdigt wurde und ein paar tage vergangen sind nach dem erlebniss, habe ich eine blume am hauseingang abgerissen und in gedanken gesagt, die ist für dich oma!
habe diese blume auf meinem fernseher gelegt neben einer grabkerze, die ich ab und an für meine oma angezündet habe.
diese blume habe ich immer gleich auf den fernseher gelegt. immer in die selbe richtung. wie gesagt, ich bin ein perfektionist.
wenn ich jeden tag von der arbeit nach hause gekommen bin, habe ich die blume angesehen. das was ich daran so merkwürdig fand war, daß egal aus welchem blickwinkel ich die rose nach dem nach hause kommen angeschaut habe, sie zeigte immer auf mich.
bin ich bis ins wohnzimmer gegangen oder stand ich mehr an der tür oder richtung wc, sie zeigte immer auf mich. habe das ein paar tage lang beobachtet.
jeden tag die blume wieder anständig hingelegt. aber immer wieder zeigte sie auf mich. sie vertrocknete auch langsamer. zumindestens habe ich mir das vielleicht auch eingebildet.
aber als ich dahinter gekommen bin, daß das nur meine oma sein konnte, da war es vorbei... komisch...
aber was soll das ganze? was will man mir denn nun genau damit sagen?


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:05
Erstmal danke an alle die hier dazu stossen und sich beteiligen möchten sowie ein Herzliches Willkommen. :)

Ich fände es schön, wenn ihr euch mit Alter hier vorstellen könntet, dann hat man eine ungefähre vorstellung über eure Lebenssituation. Wenn jemand es absolut nicht möchte, ist natürlich auch ok.
Ich bin übrigens 31 J alt und erlebe seit meinem 6. Lebensjahr merkwürdige DInge, von denen ich doch so langsam meine, das sie eine Bedeutung haben. Eine ganze Reihe von Logischen Erklärungen wurden ausgeschlossen und es gab auch eine Menge Zeugen, die ebenfalls einiges mitbekommen haben. Ich werde hier auch nach und Nach Situationen posten, die ich erlebt habe. Ich habe leider heute und morgen etwas wenig Zeit, daher kann ich jetzt nicht soviel schreiben. Aber Dawnclaude und ich moderieren gemeinsam diese Gruppe, daher wird er das dann ausgleichen. ;)

Ich wünsch euch viel Spaß und hoffentlich findet ihr auch einige befriedigende Antworten hier. :)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:09
@Majesty
das einzige, dass ich sicher weiss, ist dass das ergründen wollen vom grund, warum sowas einen passiert, ist das, dass es keine wirklichen erklärungen gibt.
jedenfalls keine, die wirklich in unsere welt passen würden.
klar, in deinem fall kann man sagen, es war deine oma, die dir zeigen wollte, sie hat dein "geschenk" an sie wahrgenommen und geschätzt ;)

trotzdem sind das immer so feine sachen, so subtil manchmal, dass sie nur in deren welt "bestand" haben und sinn machen.
und hier zerbrechen wir uns den kopf darüber...

@nefelim
ok, ich bin (noch) 36.

habe auch schon seit langem mit solchen dingen zu tun, hatte aber auch schon zeiten, in denen ich absolut die nase davon voll hatte und mir jeglichen kontakt verbat :D
diese bitte von mir wurde bis dahin immer noch eingehalten, sie wurde nicht missachtet ;)


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:13
@Haret

Ja, als ich dies damals dawnclaude schrieb, war ich noch sehr am suchen nach Antworten!
Zerbrach mir sehr stark den Kopf.
Es ist so unbegreiflich, daß alles zu verstehen.
Aber es wird immer besser.

Hatte den Text anscheinend mit der Frage kopiert... ;)

Bei mir sind es auch nicht viele Erlebnisse. Aber sie sind da und für mich sehr klar. Ich hatte immer gewußt, wer es war...

Achja...


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:17
@Haret
Haret schrieb:jedenfalls keine, die wirklich in unsere welt passen würden.
Haret schrieb:trotzdem sind das immer so feine sachen, so subtil manchmal, dass sie nur in deren welt "bestand" haben und sinn machen.
und hier zerbrechen wir uns den kopf darüber...
Und das ist sowas von richtig...

Es ist manchmal schade, daß ich (oder wir) das nicht richtig fassen kann/können!

Ich wäre doch beruhigter, wenn ich mir zu 110% Prozent sicher sein könnte!
Das Herz weiß es, aber mein Verstand quält mich oft!

Tja... ;)


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:19
@nefelim

also ich hatte mal mein erstes dämonerlebnis als ich mit meiner freundin ein video bei youtube ansah..es brach mittendrin ab u der bildschrim wurde schwarz, u eine absolut schreckliche stimme erschien die uns anzuschreien schien..hatte enrome panik in dem moment, weil ich in meinem ganzen leben noch niemals sowas grauenhaftes gehört hatte.
der pc ging auch nicht aus..wir mussten den akku rausnehmen damit es aufhörte..

irgendwann trennten wir uns, wollte dennoch kotnakt haben zu ihr u rief sie wieder an..das war das erste telefonat nach der trennung, u ich wählte die nummer, u dann plötzlich war da wieder diese stimme, sie schrie u ich wollte das handy wegwerfen aus dem fenster weil ich so erschrack..

seitdem bin ich mir sicher dass bei irh etwas dunkles ist, ein dämon vielleicht od sowas ind er art.
ich weiß aber sie kann nix dafür, wurde von ihren eltern emotional kaputt gemacht über jahre u landete in einer persönlichkeitsstörung..
meine theroie die ich dann aufstellte, war diese dass so jemand besetzt werden könnte, weil er seinen geist zu eine teil abgespalten hat..ind er psychologie gibt es den begriff abspaltung, aber man kann es nicht genau erklären was da passiert..
währen der beziehung fand ich mal ein album bei ihr, da waren lauter bilder drin mit blut gemalt u zeigten den teufel od dämonen

als ich sie fragte wieso sie das malt, wußte sie keien antwort

ist das nicht merkwürdig?

scheint da nicht etwas vor sich zu gehen, was wir mit unserem realitäsverständnis nicht erklären können?

danach wurde ich evrfolgt, mehrmals während halbschlafphasen angegriffen, gewürgt usw..

mittlwerweile reise ich astral, u werde auch da angegriffen..

seitdem bin ich mit großer sicherheit der meinung, wir haben auch im unsichtbaren dualität, gute u böse wesen..


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:20
@Majesty
das ding bei der sache ist, sobald du eine frage anscheinend beantworten konntest, ergeben sich zig andere fragen dadurch :D

und das hört so schnell nicht auf!
wenn man dann keine möglichkeiten hat, weiter den dingen nachzugehen, z.b. durch erlebnisse, die nur spärlich oder vereinzelt auftreten, hat man fast keine chance, wirklich weiter zu kommen!

also kreist man halt weiter ;)
Majesty schrieb:Das Herz weiß es, aber mein Verstand quält mich oft!
jop, da liegt das ganze problem ;)

was auch verständlich ist, wir sind nunmal hier in dieser welt zuhause!
alles andere, auch wenn es noch so real erscheint, gehört nunmal nicht zu unserer welt.

und somit kommt uns unweigerlich der kopf dazwischen :D
und sagt uns, dass wir uns das nur einbilden (müssen), dass es nicht möglich ist.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:23
Hallo


Danke für die einladung

Also vornweg

Bin 42, und hab mich bis zum Tod meines Vaters im letzen Jahr für solche Sachen nicht interessiert.

Zugeben muss ich , das ich zu Erlebnissen , so wie Dawnclaude und Haret sie beschreiben keinen richtigen Draht bisher gefunden habe.
Hab mich ein wenig mit diesen EVP Geschichten beschäftigt , die ich recht spannend finde.
Spannend deswegen , weil sich schon recht angesehene Leute wie Senkowski , Raudive etc. mit sowas schon seit langem beschäftigen oder beschäftigt haben. Deswegen kann ich es nicht einfach als Humbug abtun. Mir gefällt einfach der geist und die Ausdauer die sie in ihre Arbeiten gesteckt haben.
Natürlich sind auch meine eigenen Erfahrungen da mit beteiligt. Ich hab in EVPs so merkwürdige Sachen gehört das ich das nicht einfach übergehen kann.

Und dann wäre da noch die Sache mit dem Porträt meines Vaters auf der Gardine.
Ich hab an mich halten müssen das ich nicht in den Monitor springe , als die Dudenheit mir das anhand von Sonnenstrahlen erklären wollte. Ich weis was ich gesehen habe.
Das dumme in diesen öffentlichen Diskussionen ist immer das da ein regelrechtes Bashing betrieben wird, man kommt mit Antworten einfach nicht mehr hinterher so schnell wie die Texte aufploppen.
Und die Moderation ist meines erachtens hier auch sehr voreingenommen.

( Ich meine damit die Allmy Mods )


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:26
@Marko11
diese ereignisse von dawn und mir, ganz ehrlich?
ich hab jahre gebraucht, bis ich sie als "real" verstand :D

hab sie immer abgetan, nicht viel drüber nachgedacht, obwohl sie schon sehr speziell waren...
ich dachte wirklich eine lange lange zeit, es wären nur träume oder hallus!


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:29
@Haret

Ich hab damit vorsichtig ausdrücken wollen , das diese Erlebnisse für Außenstehende schwer zu verstehen sind.
Ich hab da auch so meine Probleme damit , aber ich weis das man nicht vorschnell urteilen sollte.
Nur weil ich etwas nicht kenne , muss das nicht heißen das es nichts gibt.
Und wenn ich von meinem Erlebniss mal ausgehe , scheint es da eine ganze Menge zu geben.


melden

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:30
@Marko11

Ja, das habe ich auch schon gemerkt...
War das nicht in deinem Thread mit den Skeptikern, zu denen sich der eine Moderator auch sehr parteiisch verhalten hat? Sage einfach mal den Namen... statman oder so ähnlich.

Man braucht sich nicht mit den Skeptikern zu unterhalten. Schade eigentlich! Es sind ja an sich tolle Erlebnisse die einen schon Bereichern in seinem Horizont.

@Haret
Haret schrieb:das ding bei der sache ist, sobald du eine frage anscheinend beantworten konntest, ergeben sich zig andere fragen dadurch :D

und das hört so schnell nicht auf!
wenn man dann keine möglichkeiten hat, weiter den dingen nachzugehen, z.b. durch erlebnisse, die nur spärlich oder vereinzelt auftreten, hat man fast keine chance, wirklich weiter zu kommen!

also kreist man halt weiter ;)
Da hast du Recht. Immer mehr Fragen. Aber ich gehe damit mittlerweile cooler um. Habe hier im Forum jemanden in der letzten Zeit bei mir an der Seite gehabt, der mir viele Dinge erzählt hat und auch so, daß ich es verstehen konnte!

Ich bin sehr froh, ein Wissender Mensch zu sein! :)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:32
@Marko11
nicht nur für aussenstehende ist es schwer zu verstehen.
für mich manchmal auch!

und ich bin mittendrin ;)

@Majesty
Majesty schrieb:Ich bin sehr froh, ein Wissender Mensch zu sein!
oh oh :D
für so eine aussage wärst du jetzt in nem öffentlichen thread ganz schön in die mangel genommen worden sein :D


melden
Anzeige
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Phänomene Erfahrungsthread und Vertrauensvoller Austausch!

01.04.2013 um 21:33
@Majesty

Ja Statman

der ist eigentlich noch ganz in Ordnung, solange man nichts über die Wissenschaft sagt.
Stellt man falsche fragen kann es ganz schnell als OT ausgelegt werden , bestenfalls bekommt man keine Antwort.


melden
443 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge