weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Besucher eine fremde Intelligenz

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Besucher, Kontakte Zu Fremden Wesen, Fremde Intelligenz

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 21:58
@VogelJagd

Weißt du was mich bei deiner Geschichte noch interessiert. Du hast geschrieben, das du in die Vergangenheit blicken durftest und vermutlich in die Zukunft. War dies nur auf dein Leben bezogen oder der Menschheit?? Den ich denke das könnte eine Schlüsselstelle sein.

Das kann Ich gut beantworten.
Es ging ziemlich schnell u. in der hauptsache auf mein eigenes Leben bezogen.
Ich kann mich leider an keine klaren details erinnern.
Ich meine aber das er mir zeigen wollte warum Ich nicht mit den anderen ins Licht darf u. warum er meint das Ich nicht geeignet bin.

Das beschäftigt mich bis heute.
Es könnte auch eine Irreführung gewesen sein, so das Ich mich an das was wirklich passiert ist, nicht genau erinnern kann.


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:15
@elfenpfad

Hey schön das du da bist um mit uns zu Diskutieren.

Bei dir ist Interessant das deine Geschichte meiner ähnlich ist.
Eventuell kannst du Sie für uns noch Detailierter be -u. aufschreiben.
Nur wen du willst u. ein gutes Gefühl dabei hast.

Ich fühlte irgendwie, dass ich in Gefahr war, und fing an zu beten, irgendwas wie bitte Gott hilf mir. Und da war es vorbei. Schon sonderbar das alles.

Auch das ist ein enorm wichtiger Hinweis auf eine besonderheit über die Ich auch schon gelesen habe.
Andere Betroffene haben auch davon geredet das Sie anfingen zu Beten u. das Sie dadurch inne hielten u. verschwanden.
Ich war damals zu Jung und hatte keinen starken Glauben an einen Gott.
Ausserdem war mir nicht bewusst u.Ich fühlte auch nichts in der Richtung, das Ich in Gefahr wäre.
Ich finde das enorm u. es lässt mich schlüsse ziehen die diese Wesen gegebenfalls in ein anderes Licht rücken lassen.
Sprich: Es sind keine Besagten Ausserirdischen aus den weiten des Weltraum.
Es könnten Demonische Wesen sein aus einer anderen Dimension.

Darf ich dich fragen, ob Du darüber mit Deinen Eltern jemals gesprochen hast, und ob Du im Erwachsenenalter auch noch einmal eine solche Erfahrung gemacht hast ? :)

Habe es mal erwähnt. Sie sind weit weg von solchen vorstellungen.
Im Erwachsenen alter ? Nicht das Ich wüsste.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:17
@Lamm
Kanntest du welche der anderen Kinder? Die damals auch dabei waren auf der Wiese? Oder vielleicht den Hund? Oder waren Sie dir alle fremd.

Ich kann das gut nachvollziehen, das du dich heute noch fragst warum du nicht mit durftest.
Schade das du dich daran nicht mehr richtig erinnern kannst. Aber es gibt mir eine Antwort.
Und zwar, wenn die Geschichte keine Einbildung war, sondern nackte Realität, dann wissen die Auserirdischen nicht schon vorher, wer "geeignet" ist.(Für was auch immer). Sondern Sie wussten es erst, als Sie mit dir in Verbindung waren, weil ich denke sonst hätten Sie sich die Mühe nicht gemacht.

Ich denke du wirst dir bestimmt schon Gedanken gemacht haben, warum Sie dich wohl als ungeeignet angesehen hatten. Kannst du dir da etwas Vorstellen, warum dies so ist? Weißt du noch was du gedacht hast, als du vor diesem Wesen standest? Also bevor er so reagierte um dir verständlich zu machen, das du leider nicht mit kannst?

Weiß viele Fragen :) Hoffe das es für dich ok ist, das ich da so nachfrage, aber finde das ist sehr spannend und faszinierent zu gleich.


LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:24
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Ich fühlte irgendwie, dass ich in Gefahr war, und fing an zu beten, irgendwas wie bitte Gott hilf mir. Und da war es vorbei. Schon sonderbar das alles.
diesen Aspekt finde ich auch sehr interessant. Denn ich möchte noch hinzufügen, das ich vor meiner Sichtung die ich vor ca. 3-4 Jahren hatte, zuvor den starken wunsch verspürte ein Ufo sehen zu dürfen. Das war ca. ein halbes Jahr vor meiner Sichtung. War damals an meinem Fenster und hatte auch in einer Art gebetet. Das hört sich vielleicht bekloppt an, aber so war es. Den Wunsch(ein Ufo zu sehen), ist einfach zu erklären. Da meine Mum mir mal als ich noch ein jugendlicher war, mir erzählte, Sie habe(als ich noch ein Kind war) ein Ufo über der Garage unseres Nachbarns gesehen, als Sie abends mit dem Auto heim kam. Damals glaubte ich Ihr das nicht, aber ich änderte nach der Zeit meine Meinung und dazu kam dann irgendwann der Wunsch und dieses Gebet. Und ca. ein halbes Jahr später war dann plötzlich dieses Ufo vor meinem Fenster. Ob das nun Zufall ist, oder ob es "erhört" wurde, kann ich nicht beurteilen.

Aber anhand deiner Geschichte, finde ich es dann schon interessant, da noch mehr darüber zu erfahren, wie es bei dir war.

LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:34
@VogelJagd

Kanntest du welche der anderen Kinder? Die damals auch dabei waren auf der Wiese? Oder vielleicht den Hund? Oder waren Sie dir alle fremd.

Ich hatte tatsächlich das Gefühl als wären es viele Kinder aus der umgebung in der Ich lebte.
Kann es aber nicht mit Sicherheit sagen.
Hatte nicht das gefühl das Sie fremd waren auch wen Sie es eventuell waren, wen du verstehst was Ich damit meine
Wir waren irgendwie verbunden weil wir das selbe Ziel hatten.

Ich denke du wirst dir bestimmt schon Gedanken gemacht haben, warum Sie dich wohl als ungeeignet angesehen hatten. Kannst du dir da etwas Vorstellen, warum dies so ist? Weißt du noch was du gedacht hast, als du vor diesem Wesen standest? Also bevor er so reagierte um dir verständlich zu machen, das du leider nicht mit kannst?

Nun da hast du recht. Darüber hab Ich mir tatsächlich viele gedanke gemacht u. bin zur erkenntnis gelangt, das soviel Ich auch darüber nachdenke zu keinem wirklichen Ergebniss kommen kann.

Es war wie gesagt ziemlich viel verschwommen u. leicht verzerrt u. ist auch lange her.

Als das Wesen mit mir in Verbindung war hat es mich eingeschätzt u. beurteilt.
Dies Urteil fiel nun mal so aus.
Doch Ich erwähnte auch in meiner Geschichte, das Sie mich mehrmals Besuchten.
Was, wen das alles nur eine Finte war u. Sie mir schlicht suggeriert haben es ist nix passiert weil Ich nicht geeignet bin u. haben bei den anderen malen das durch gezogen was Sie wirklich vor hatten.

Eventuell hat er durch das scannen meines Wesens u. meines Gemüts auch erkannt das Ich mich eines Tages zum Gottglauben bekennen werde u. da kommt die erklärung in @elfenpfad Post wieder zur geltung.
Eventuell habe Ich auch keine Brauchbaren Gene oder Körperkonsistenz in Ihren Augen.

Du da gibts es unzählige möglichkeiten für mich.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:36
@Lamm
@VogelJagd

Eigentlich gibt es da nicht mehr viel zu erzählen.
Ich wachte auf von dem hellen Licht, aber es war ja nicht das Lampenlicht. Das fand ich sonderbar.
Und ich spührte diese starke Energie, eine Vibration im Raum. Die Luft im Raum war wie elektrisch geladen. Dann hörte ich vom Fenster her zirpendzischende Laute.
Ich hatte das Gefühl, dass sie mich holen wollen oder ähnliches. Auf jeden Fall hatte ich Angst.
Dann betete ich und es war alles wieder *normal* im Raum. Das war es auch schon.

Es ist auch nie wieder vorgekommen. Ich hab also die Aliens oder wen auch immer, mit beten vertrieben. Ist doch schonmal gut zu wissen, dass sie das nicht mögen ;)
Lam schrieb:
Sprich: Es sind keine Besagten Ausserirdischen aus den weiten des Weltraum.
Es könnten Demonische Wesen sein aus einer anderen Dimension.
Wer weiss, ich hab keine Ahung. Möglich ist das, es gibt ganz sicher auch Dämonen, und Seelen von Verstorbenen, die sich in Zwischenwelten bewegen, habe ich einmal gelesen.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:47
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Es ist auch nie wieder vorgekommen. Ich hab also die Aliens oder wen auch immer, mit beten vertrieben. Ist doch schonmal gut zu wissen, dass sie das nicht mögen ;)
Ich glaube das Sie uns nicht weh machen wollen. Vielleicht führen Sie Test an uns Menschen aus. Vielleicht suchen Sie irgendetwas das Sie brauchen oder wissen wollen. Das du in diesem Moment Angst hattest und dieses Gebet gesprochen hast(und wenn es nur in deinem Kopf war), könnte ich mir auch vorstellen, das Sie merkten das dich das zu stark belastet und daher wieder gegangen sind, weil Sie dir nicht schaden wollen.

Ich denke so, weil ich mir nicht vorstellen kann, das Sie uns was böses wollen, oder in Ihrer Grundsubstanz böse sind. Weil ich denke mir dann immer, wenn Sie wirklich böse Absichten hätten, warum Sie so vorgehen wie Sie vorgehen. Sie könnten sich auch einfach alles nehmen und sich ganz offen zeigen um uns noch mehr Angst zu machen. So das Panik ausbricht usw... verstehst was ich damit meine?

Ob diese Wesen nun eine spirituelle Verbindung haben, weiß ich nicht. Ich denke eher das Sie uns sehr respektvoll behandeln, auch wenn Sie vielleicht Dinge tun(Entführung), die uns im bewussten Zustand unangenehm wären. Das wäre vielleicht auch die Erklärung warum Sie nur Nachts dies tun bzw in einer art handeln indem wir dann wie paralysiert sind. Damit wir es so leicht wie möglich haben. Klar, bleibt noch der Aspekt offen, ist es für uns rechtens das Sie so etwas einfach tun.

Aber ich finde es ist sehr interessant das du dies so erlebt hast und das Sie dann wohl von dir abgelassen haben, um es mal so auszudrücken.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:50
@Lamm
Lamm schrieb:Doch Ich erwähnte auch in meiner Geschichte, das Sie mich mehrmals Besuchten.
Was, wen das alles nur eine Finte war u. Sie mir schlicht suggeriert haben es ist nix passiert weil Ich nicht geeignet bin u. haben bei den anderen malen das durch gezogen was Sie wirklich vor hatten.
Stimmt. Diesen Aspekt habe ich glatt überlesen. Das hattest du geschrieben, das Sie dich mehrfach schon besucht haben. Waren diese besuche ähnlich zu der ersten Geschichte? oder eher anders. Bzw du schreibst, das du dich daran nicht mehr erinnern kannst, aber trotzdem weißt du es, das Sie wohl öfters noch kommen. Woher weißt du es :)

LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 22:57
@VogelJagd

Das er mehrere male waren kann Ich nur bestätigen wegen dem Anfang.
Damit meine Ich wen Sie kommen, sich die Atmosphere im Raum u. mein Körpergefühl verändert haben.
Dieses gefühl hatte Ich öfters.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 23:04
@Lamm
Ok, verstehe.

Ich könnte mir da etwas vorstellen. Natürlich ist das reine Spekulation.
Du beschreibst ja, das dieses Wesen dich wohl beurteilt haben könnte und du als ungeeignet eingestuft wurdest. Nun finde ich das dieses Erlebnis das du hattest, ein sehr intensives Erlebnis war und das auch noch in einem sehr sehr jungen alter. Da du das Gefühl(oder vielleicht auch das wissen) hast, das Sie dich öfters besuchen kommen, könnte ich mir vorstellen das Sie dich einfach beobachten wollen wie du dich entwickelst. Was du mit deinem Leben machst(mit dieser Erkenntnis)(diesem Erlebnis).

Ich meine, ich habe nur ein Ufo gesehen. Klar der unterschied, bei mir war es im vollen Bewusstseinszustand. Aber du hattest ein viel näheren Kontakt zu Ihnen als ich und damit denke ich bist du schon sehr interessant für Sie und wenn es nur um die Beurteilung geht, wie geht ein Mensch mit solch einem Wissen um.

Verstehst was ich meine?

Also das könnte ich mir gut vorstellen.

Aber es könnte natürlich auch sein, das Sie noch mehr vorhaben und das du vielleicht sogar noch mehr erleben darfst. Würde dich das freuen, wenn du Sie noch mal sehen dürftest? Oder hast du eher ein ungutes Gefühl bei dem Gedanken?


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 23:22
@VogelJagd

Da du das Gefühl(oder vielleicht auch das wissen) hast, das Sie dich öfters besuchen kommen, könnte ich mir vorstellen das Sie dich einfach beobachten wollen wie du dich entwickelst. Was du mit deinem Leben machst(mit dieser Erkenntnis)(diesem Erlebnis).

Das ist ein guter Gedankengang von dir. Das könnte tatsächlich so sein.

Ich meine, ich habe nur ein Ufo gesehen. Klar der unterschied, bei mir war es im vollen Bewusstseinszustand. Aber du hattest ein viel näheren Kontakt zu Ihnen als ich und damit denke ich bist du schon sehr interessant für Sie und wenn es nur um die Beurteilung geht, wie geht ein Mensch mit solch einem Wissen um.

Ja wie geht ein Mensch mit den Glauben u. oder dem Wissen um.
Er Lebt schlicht u. einfach damit.
Lebt sein Leben wie jeder andere es auch tun würde.
Arbeitet, Gründet eine Familie, isst, schläft ect.
Der Alltag, das hier u. jetzt ist präsent.
Manchmal kommen die erinnerungen, man fängt an zu grübeln oder tauscht sich in Foren wie diesen mit anderen aus.

Man kann sich in der heutigen Gesellschaft nicht mit vielen Menschen zu diesem Thema austauschen.
Man wird schnell in eine schublade gesteckt. Es kann sehr unangenehme folgen haben.

Ich hab gelesen, das bei manchen Betroffenen die Phsysche direkt über den Jordan gegangen ist.
Ich denke das Sie viel stärkere u. Intensivere erlebnisse hatten als Ich.
Eventuell bin Ich wie du es vermutest nur ein Beobachtungsobjekt, andere hingegen Versuchsobjekte was Ich mir weit aus schlimmer vorstelle.

Da mein erlebniss das Boshafte Wesen beinhaltet u. Ich mitbekommen habe das Sie anderen ziemlich weh getan haben. Habe Ich ehrlich gesagt eher ein Ungutes gefühl dabei.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

02.03.2012 um 23:36
@Lamm
Lamm schrieb:Ja wie geht ein Mensch mit den Glauben u. oder dem Wissen um.
Er Lebt schlicht u. einfach damit.
Lebt sein Leben wie jeder andere es auch tun würde.
Arbeitet, Gründet eine Familie, isst, schläft ect.
Der Alltag, das hier u. jetzt ist präsent.
Manchmal kommen die erinnerungen, man fängt an zu grübeln oder tauscht sich in Foren wie diesen mit anderen aus.
Da gebe ich dir Recht. In den meisten Fällen wird es wohl genau so ablaufen.
Aber eigentlich wollt ich nicht auf den normalen Werdegang eines Menschen hinaus.
Dachte da eher an die Physis oder Psyche eines Menschen. Also was passiert mit einem im Kopf, oder vielleicht sogar im Unterbewusstsein.
Lamm schrieb:Ich hab gelesen, das bei manchen Betroffenen die Phsysche direkt über den Jordan gegangen ist.
Ich denke das Sie viel stärkere u. Intensivere erlebnisse hatten als Ich.
Eventuell bin Ich wie du es vermutest nur ein Beobachtungsobjekt, andere hingegen Versuchsobjekte was Ich mir weit aus schlimmer vorstelle.
Genau das meinte ich. Das macht nämlich was mit uns Menschen, wenn sowas passiert oder erlebt wird. Ob das nun bewusst so gewollt ist von den Wesen, weiß ich nicht, aber es könnte für Sie natürliche eine besondere Erkenntnis sein bzw ein Forschungsgebiet. Frage mich nur, wird da bewusst schwache Menschen raus gesucht. Ich selbst bin eher eine starke Persönlichkeit. Also ich weiß wie weit ich gehen kann(paranormal, bzw auch Ufo, Aliens etc.) ohne das es mir schadet. Setze da auch klare Grenzen. Ich habe ja vorhin schon geschrieben, das ich mal den Wunsch nach einer Sichtung haben(Ufo). Aber ich habe ganz klar in mir, das ich immer wieder sage, ich lass es nicht zu das ich gegen meinen Willen entführt werde. Verstehst wie ich meine. Hört sich vielleicht komisch an, aber ich hab dieses irgendwie in mir, das ich sage soweit und nicht weiter und habe auch das Gefühl, das ich so gut weiter komme.
Lamm schrieb:Da mein erlebniss das Boshafte Wesen beinhaltet u. Ich mitbekommen habe das Sie anderen ziemlich weh getan haben. Habe Ich ehrlich gesagt eher ein Ungutes gefühl dabei.
Was meinst du mit weh getan? Hast du da aktuelle Fälle bzw Geschichten, die diese Vermutung untermauern?

LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

03.03.2012 um 01:00
Zuerst einmal danke für die Gruppe und Einladung! Ich finde die Idee gut und berechtigt.

Danke auch an alle, die hier ihre eigenen Erfahrungen und Fälle schildern! Davor habe ich großen Respekt und weiß es sehr zu schätzen.

Ja, es stimmt. Es ist sehr erstaunlich, wenn man von Menschen, die sehr vernunftsorientiert und recht nüchtern sind, solcherlei Erfahrungen mitgeteilt bekommt. Was nicht nur auf das Forum bezogen ist, sondern auch von Menschen aus der direkten Umgebung. Wenn man dies zusammen nimmt, dann erscheint es doch so, dass die ganze Thematik, über Entführungen bis hin zum klassischen UFO, sogar viel gegenwärtiger und weitläufiger ist, als man uns suggeriert.

Gerade in letzter Zeit, in der ich mich wieder verstärkt mit dieser Thematik ausseinander setze und auch aktiver hinhöre und Erfahrungen anderer aufschappe, also über ein Bücher- und Doku-Wissen hinaus mit Menschen spreche und Leute kennengelernt habe, die sich aktiv mit der Erforschung solcher Phänomene beschäftigen, bekommt doch das ganze eine Nähe und Tiefe, die bezeichnend und auszeichnend sind.

Bei aller Skepsis, die man in sich selbst wahrnimmt, sollte und muss man irgendwann auch annehmen lernen, lernen auch der Skepsis gegenüber skeptisch zu werden. Dies gilt insbesondere, als dass die Fragen ja dennoch bleiben, die Ungeklärtheit weiterhin besteht, aber dieses 'Annehmen' sollte sowohl den Möglichkeiten, als auch vor allem den Erfahrungen der vielen Menschen gelten.
Lamm schrieb:Ja wie geht ein Mensch mit den Glauben u. oder dem Wissen um.
Er Lebt schlicht u. einfach damit.
Lebt sein Leben wie jeder andere es auch tun würde.
Arbeitet, Gründet eine Familie, isst, schläft ect.
Der Alltag, das hier u. jetzt ist präsent.
Wie VodelJagd folgerichtig anmerkt, ob bewusst oder unbewusst verändern diese Erfahrung, oder nur die bewusstmachung der Möglichkeit solcher Erfahrungen, dass sich grundlegend etwas in Bewusstsein und den tieferen Persönlichkeitsschichten ändert. Es ist möglich, dass nur ein einziges Erlebnis, welcher Grenzerfahrung auch immer, die Persönlichkeit grundlegend umgestalteen und vertiefen kann. Gerade bei Menschen mit besonderen Extremerfahrungen - welcher Art auch immer - ist oft eine Veränderung zu erleben, ein Persönlichkeitswandel, der nachhaltig ist und man merkt schnell, dass gerade solche Personen eine Reifeebene entwickeln, oder zu humanistischeren Ansichten und Verhalten gelangen. Hier in Foren oft auch gekennzeichnet durch den Stil der Diskussion und dem Umgang untereinander.

Diesen Gedanken kann ich auch gerne weiter vertiefen, wenn es Fragen dazu gibt, oder dies nicht nachvollzogen werden kann.

Ein nächster Punkt, den ich unbedingt ansprechen möchte, ist das Argument von Traum, 'Halluzination', oder Einbildung, dass gerne angewendet wird.
Wenn man sich die Beschaffenheit dieser Zustände näherliegend zu Gemüte führt, dann stellt sich die Frage, warum Erfahrungen in solchen Zuständen - wobei 'Halluzination' und 'Einbildung' abwertende Begriffe sind - weniger Aufschlussreich, richtig und real, ja auch nachhaltig und wichtig sein sollen.
Selbst die Erfahrung in einem 'bloßen' Traum ist nicht weniger wriklich, als Erfahrungen innerhalb der 'Realität' der Raumzeit.
Hier wird eindeutig das Potential dieser immateriellen Erfahrungen verkannt und verleugnet.

Ein Traum, ein veränderter Bewusstseinszustand - oftmals als Halluzination diffamiert -, sowie mystische und kognitive Erfahrungen, können die Perönlichkeit, das Handeln, Fühlen, und Denken permanent verändert und umwerfen, was zwangsläufig eine Folge und Reaktion in der rein physikalischen Welt der Raumzeit zur folge hat.

Ich glaube, das größte Problem bei dieser Thematik ist nicht etwa das Thema selbst, oder dessen vermeindliche Existenz, oder Nicht-Existenz, sondern ein träges und schauklappenartig eingeschränktes, tunnelartiges Weltbild, dem es an Perspektive fehlt und das sowohl gesellschaftlich, wie auch wissenschaftlich aufrechterhalten wird, da dieser Zeitgeist das Denken jedes Individuums betrifft.

All das wäre auch eine Herleitung zu der Frage nach der Beschaffenheit der möglichen Intelligenz. Was auch meine gestrige Frage beinhaltet, welcher Art sie sei, ob 'jenseitig' oder 'diesseitig'. Und womöglich beides zugleich...
Lamm schrieb:Sprich: Es sind keine Besagten Ausserirdischen aus den weiten des Weltraum.
Es könnten Demonische Wesen sein aus einer anderen Dimension.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

03.03.2012 um 23:15
@VogelJagd

Was meinst du mit weh getan? Hast du da aktuelle Fälle bzw Geschichten, die diese Vermutung untermauern?

Oh ja, hab gelesen u. in Dokus von Betroffenen gehört, das mit einigen nicht gerade zimberlich umgegangen wurde.
Sie mussten wärend der Entführung u. auch am Tag danach Schmerz erfahren.
z.B. durch Instrumente mit denen bei Ihnen rum handiert wurde.
Sie hatten Kratzer in der Haut, Blaue Flecken, Knochen u. Glieder Schmerzen.
Den Seelischen Schmerz der zurück bleibt sollte man nicht ausser acht lassen.

In der anderen Doku die @lesslow im Thread " Neben meinem Bett " gepostet hat, sie ist glaube Ich fünfteilig, sprechen die Betroffenen davon.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 00:45
@Lamm meint die folgende Dokumentation:

http://www.youtube.com/watch?v=NiSQ8_JLNFI
Eine Dokumentation von Stephane Allix, die in Zusammenarbeit mit dem bekannten Entführungsforscher John Mack entstanden ist. Mack starb während der Dreharbeiten im Jahr 2004 bei einem Unfall und ist in einigen Filmausschnitten zu sehen. Der Film beschäftigt sich mit den Erfahrungen verschiedener Betroffener, mit denen John Mack in der Vergangenheit zusammengearbeitet hatte. Weiterhin ist ein Gespräch mit dem Forscher Budd Hopkins enthalten. Besonders interessant sind auch die Nachforschungen, die John Mack bezüglich einer UFO-Nahbegegnung im Jahr 1994 an der Ariel School in Ruwa, Zimbabwe, durchgeführt hat. Dabei sind über 60 Kinder Zeugen einer Landung eines Flugobjektes geworden, aus dem ein oder zwei Wesen entstiegen sind.
Besonders ist auch der Fall eben der genannten Begegnung in Afrika. Ein äußerst bemerkenswerter Fall.


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 12:56
Ein liebes HALLO an alle hier;
besonders Dir @Lamm


hmm.....ich habe ja mal heute morgen bei einer guten Tasse Kaffee mir nochmal den ganzen Thread durchgelesen, sowie die Videos angeguckt und mich dann auf die Suche gemacht.
Ich muß sagen, ich wurde schon mal in meinen Leben mit einer Frau konfrontiert, einer Heilerin, die behauptete mit Ausserirdischen (den kleinen Grauen) Kontakt zu haben und von denen ihre Heilkräfte zu haben. Ich glaubte ihr damals mit 20 fast alles, obwohl sich in mir immer wieder eine leichte warnende Stimme meldete wo sagte; "nimm nicht alles so einfach an"!

Ich lese seit geraumer Zeit, naja, schon länger hier auf Allmy bei den Ufologen mit....falle manchmal aus Lachen in Staunen und denke oft; "Ja, endlich einer der einen Beweis hat"...will schon frohlocken, dann kommt wieder so ein super Realist (ich liebe ja diese Typen die nur das glauben was sie sehen) :) und macht ALLE meine Hoffnungen auf einen Beweis zunichte. (war wieder nur ein Fake).
Dann frage ich mich, bin ich jetzt verärgerter weil es ein Fake ist oder weil der Typ einfach so gut ist, daß er dahinterkam und ich nicht. :)


OK, kommen wir mal zum wesentlichen, ernsteren;

Was mir auffällt, daß sich die "Ausserirdischen" aus dem Staub machen oder es ihnen nicht gefällt, wenn man betet!?! (siehe Post von artedea)
Hmm....dann frage ich mich? Warum? Warum hat ein Ausserirdischer Angst wenn ich Jesus bitte oder Gott mir zu helfen.

Gut, ich fing an zu suchen;

fand Seiten, die sich genau mit dieser Sache beschäftigen;

aber zuerst mal zu der Sache Betty und Barney Hill

Wikipedia: Betty_und_Barney_Hill

wenn ich mir hier schon alles durchlese, dann komme ich auch auf den Schluß;
"Jeder meint was zu wissen,aber letztendlich weiß keiner was!"


Gut, gehen wir weiter;

hier eine Seite die eigentlich als PRO-Ufo einzustufen ist.
Was mir aber widderrum auffällt, ist zb. bei einigen die diese Entführungen mitmachen viele davon Spiritisten, New-Age-Anhänger usw. sind.

http://www.paranormal.de/paramirr/u.html#88

Ein kleiner Auszug daraus;
"1952, USA/Kalifornien, Orfeo Angelucci, Licht-Einweihung

Orfeo ANGELUCCI ist der Mystiker unter den Kontaktlern, studierte Metaphysik, die Werke von Edgar CAYCE, 'des schlafende Propheten' sowie des großen Yogi Paramahamsa YOGANANDA. Er ist von äußerst labiler Gesundheit, hoher nervlicher Empfindsamkeit und Sensitivität für elektrische Ströme.

1952, 23. Mai. Orfeo verspürt seltsame physische Symptome, als würde ein Gewitter aufziehen oder sich Elektrizität auf andere Weise entladen. Als er sich dem Stadtrand von Los Angeles nähert, erblickt er ein ovales Objekt, rötlich leuchtend, das vor ihm her in der Luft fliegt, ihn zu führen scheint. Plötzlich schießt es in die Höhe, zwei grüne Feuer-Bälle lösen sich von ihm, schweben nur wenige Meter von ihm entfernt neben ihm her. Zwischen ihnen bildet sich ein Leucht-Film, aus dem heraus ein unsichtbarer Sprecher zu ihm spricht :

'Fürchte dich nicht Orfeo, wir sind Freunde! Wir sehen die Menschen, wie sie wirklich sind. Wir haben zu euch Erden-Menschen eine tiefe, brüderliche Zuneigung, die auf uralter Verwandtschaft unseres Planeten mit der Erde beruht. Mit tiefem Mitleid haben wir eure Welt durch die Zeit ihrer Wachstums-Schmerzen gehen sehen. Betrachte uns bitte einfach als deine älteren Brüder. Wir wissen, daß die 'Fliegenden Untertassen' auf der Erde verlacht werden, aber das ist beabsichtigt. Wir wünschen, daß das Erdenvolk auf diese Weise erst nach und nach sich an den Gedanken gewöhnt, daß Wesen aus dem Weltraum kommen."


So.....um zum Schluß zu kommen, vorläufig mal, sonst wird es zuviel;

hier dann die eventuelle Erklärung dazu, was ich eigentlich als sehr gut recherchiert anschaue und es auch verstehe...irgendwie;

http://www.werner-gitt.de/down_deu/Ausserirdische.pdf


So, jetzt seid ihr alle dran, mich auseinanderzureißen oder mir im Denken weiterzuhelfen.
ich betone nochmal;
Es liegt mir FERN hier jemanden anzugreifen, ich suche nur genauso nach Erklärungen wie es einige Wissenschaftler heute noch tun!

lg, Solita


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 13:40
@Solita

Hallo
Schön das du mit uns Diskutierst

Klasse u. cooooool finde Ich, wie du anfänsgt dich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Erst mal schlauer machen als vorher. Recherchieren u. Informieren
Auch wen's in endefekt bei der fülle von Informationen die es zum Thema gibt, eventuell doch nix bringt ;) ( durcheinander )

Meine Erfahrung ist. Es gibt viiiiiiiiiiiiel Müll zu dem Thema.
Wichtig tuer, Lügner, Betrüger, Menschen die daraus profitieren wollen u.s.w.

Es ist nicht einfach sondieren zu können, was man als Fakt oder Fake Einstufen kann.

Da kommt meines errachtens die Eigene erfahrung die Ich gemacht habe, mit ins Spiel.
Ich meine, das Klingt jetzt eventuell etwas hochnäsig u. angeberisch, besser als andere zwischen den Zeilen lesen zu können.

Aber auch Ich kann mich Irren. Ist ja bekanntlich Menschlich, nee ?

Ich bin sehr Vorsichtig u. halte ca. 90% der Berichte, der Videos u. sonstiges, wen man das in Prozent überhaupt ausdrücken kann für scharlatanerie, für Fakes

Ich finde die Dokus die @lesslow gepostet hat z.B. für Eindrucksvoll weil der Inhalt, die Gezeigten Personen u. ihre Geschichten sehr autentisch sind.

Das gilt für die Betroffenen Personen die Kontakt hatten, genau so wie für die Wissenschaftler die dort zu Wort kommen u. Ihre Forschungsergebnisse erläutern.

John E. Mack ist der Mann, es gibt sicher auch andere.
Schaut in die Gesichter der Betroffenen u. der Wissenschaftler, versucht auf euer Innerstes zu hören u. sagt mir: Sind Sie gute Schauspieler ?
Haben Sie vor uns zu Belügen zu Betrügen, daraus Geschäftlich zu profitieren.

Bedenkt bitte
Wollen @VogelJagd, @_SaRa_ , @elfenpfad u. meine wenigkeit uns hier wichtig tun u. durch erzählen unserer erfahrungen euch für dumm verkaufen ?

Ich kann nicht wirklich beurteilen wie viele fasetten, Situationen u. möglichkeiten es gibt was den Kontakt mit Ihnen Betrifft.

Ich war denke Ich in keinem Ufo, Ich wurde von Ihnen nicht wirklich körperlich untersucht, Ich hörte keine stimme wie dieser Mann ORFEO der den Feuerball sah u. die stimme daraus vernahm.
Ich bin kein Mystiker u. habe nix mit Yogis am Hut.

Die Geschichten der User die sich hier geöffnet haben u. meine kennt Ihr jetzt.
Ich denke wir sind ganz gewöhnliche Menschen die dinge gesehen u. erlebt haben die schwer eklärbar sind.
Wir wollen sicher nicht um jeden Preis auffallen u. was besseres als andere sein.
Urteilt selbst.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 13:41
Hallo ihr Lieben.

Danke für die Einladung @Lamm . habe zwei der Videos angesehen.

Es sind alle Alienerfahrungen ähnlich, dies ist nicht verwunderlich.

Die menschen können sich dies nicht erklären, da sie von einer Perspektive sehen, in welcher es nicht möglich ist, zu sehen.

Meine Erkenntnis ist, solange wir das alles nur von dieser einen Dimension sehen können, solange werden wir das nicht verstehenkönnen.

Solnge wir denken, dass wir auf einem kleinen Planeten leben auf dem wir geboren wurden, der in einem unermesslichem All schwebt, und Aliens aus diesem All kommen, solange sehen wir nicht. Denn das ist nur die Vorstellung, aber nicht was wirklich ist.

Was jetzt geschieht ist möglicherweise der "Übergang" bzw DAS ERKENNEN der Menschheit, was sie wirklich sind.. ("5. Dimension") die Erkenntnis des menschen über sich selbst. Diese Menschen die dies erfahren, können damit nichts anfangen, da sie von einer Perspektive sehen, in der sie keinen Plan haben. Es scheint leicht so zu reden, doch ich weiss, wie man sich in Anwesenheit von IHNEN fühlt. man fühlt nicht. denn das Fühlen und das Denken wird genommen.
Alles was ist, ist Akzeptanz.

Ich weiss nicht warum, aber ich weiss, dass diese Aliens WIR selbst sind. Wir sind das in einer anderen Dimension. ich weiss nicht wie ich das vermitteln kann, aber ich mussdem Tod begegnen um das leben zu erkennen. sterben, um unsterblich zu werden.

Dies ist unser wahres Wesen, welchen wir begegnen. Um das zu verstehen, ist es notwendig das materielle Denken verlassen und sich über die Gedankenebene der Dualität erheben.um dies in einer mehrdimensionalen Weise betrachten zu können.

WIR SIND DAS.

Alles was wir wahrnehmen, sind wir im Grunde genommen selbst. Die Aussenwelt ist unsere Innenwelt, die sichtbar geworden ist. sich manifestiert hat. Alles was der mensch sich erdenkt, wird manifest, alles was gedacht werden kann, existiert, in weiteren Ebenen, die (noch) nicht manifest sind. jetzt und hier.

So auch Aliens, Wesen, die AUS uns selbst kommen, denn wir, unser Geist, jenseites von manifesten Vorstellungen, begegnet sich ständig selbst. Es kann eine kollektive Erschütterung werden, und es wird, so wie wir erschaffen.

Das Ego/Ich stirbt durch diese Erschütterung, so dass der wahre Geist erkannt wird. Alle "Entführten" haben ihr leben "vorbeiziehen" gesehen, sie dachten sie sterben/wären tot.

Die Angst ist die Angst vor sich selbst vor dem zutiefst Unbewussten GeistWesen, welches wir selbst sind. Diese ANgst manifestiert sich in jedem von uns, da es das Ego erstarren lässt, ausschaltet, um sein wahres Selbst zu erkennen, während man dennoch in diesem Körper verhaftet ist.
Doch kann es auch die Angst sein, die dieses wiederum nicht erkennen lässt. da die Menschen meist nicht fähig ist, im verstand dies zu erfassen. denke ich.

So treffen sich die Dimensionen die unser Ego, in jenem Maße verwirren erschüttern so dass es ausfällt. es existiert nicht mehr und die Glaublichkeit dieser bekannten Matrix wird unglaublich, löst sich auf, der Himmel rollt sich auf
Das hat wohl Ezechiel und Johannes von Patmos und andere gesehen. und ihrem Verständnis nach beschrieben.

Wir treffen uns selbst, wir sind erschüttert über uns selbst, unser eigener Geist erkundet seinen eigenen Körper.
Wir, in Alienform können durch Wände gehen, denn die Dreidimensionalität der MAterie ist eine Vorstellung des Ego's, und dieses existiert nur "hier" auf der Welt, denn die Welt IST die sichtbare Darstellung des menschlichen Ego's.

Unser Geist will seinem Körper erkennen sein Ka, und der Körper erkennt aber den geist nicht. es ist die Er-lösung des Egos, und die göttliche Erkenntnis wofür die Menschen nicht reif sind, dies zu begreifen. und so macht es ihnen Angst, weil sie denken, es kommt von aussen, doch es kommt von innen, im Aussen manifestiert, in einer anderen Dimension.

Unsere wahre Form ist nicht eine Alienform, aber in der Materie müssen wir diese Form annehmen, so dass wir vor uns selbst entsetzt sind, weil wir uns nicht erkennen.

Wir haben aber keine Form. wir sind formlos und unendlich. Wir haben nicht die Absicht uns selbst zu erschrecken, oder wehzutun, aber wir wissen in dieser Form, dass es nur die Materie ist, wleche wir berühren. und es nur das Ego ist, welches die Angst empfindet.

So werden wir diese materielle Form aufgeben, um uns zu erkennen als die Schöpfer derselben und deshalb mit dem herzen darin verbunden. das Leid und die freude auflösen, und das Leben und den Tod auflösen, das ist was SIE, bzw WIR uns selbst vermitteln wollen.
--> unsere eigene Unsterblichkeit.

Das hier , die irdische Welt und der Körper ist nur eine materielle Vorstellung, und die Form ist veränderbar, wandelbar, wir SIND alle Formen. nur wir wissen es nicht mehr, weil wir in dieser Perspektive gefangen sind.
Wir sind alle Formen von Einzeller bis zum Dinosaurier, und Mensch und Alien.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 14:13
@snafu

Hallo
Schön das du mit uns Diskutierst.

Wow dein Text ist meines Erachtens sehr Esoterisch u. sehr phylosophisch angehaucht.

Den muss Ich nochmal, wen nicht zwei mal durchlesen u. versuchen richtig zu verstehen.

Du wolltest uns deine ( persönliche ) Geschichte mitteilen ? ;)


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 16:22
Ich versuche nicht, dass jetzt in der gnostischen Sichtweise zu erläutern, wie Snafu das tut, dafür versteht snafu das wesentlich besser, aber ich kann etwas darüber erzählen, was einige Wissenschaftler hinsichtlich dessen - aus anderen Bereichen - erfahren haben.

Womit ich anknüpfe an meinen letzten Beitrag über die Beschaffenheit des Phänomens. Hinsichtlich der Hinweise und Vermutungen, die ja auch hier schon geäußert wurden, nach Dimensionen und 'Jenseitigkeit'.

Als Literatur möchte ich das umwerfende Buch von Dr. Rick Strassman "DMT - Das Molekül des Bewusstseins" anbringen.

Strassman hat nach jahrzehnterlanger Rennerei und Jagd von einer bürokratischen Hürde nach der anderen geschafft beim DEA die genehmigung zu erhalten DMT klinisch an Probanden zu testen.

Das selbst ist schon ein Wunder gewesen, da wie man sich vorstellen kann, die mehr als ein halbes Jahrhundert andauernde Prohibition von Psychedelika und 'Drogen', nach wie vor besteht.

DMT - zur Erklärung - ist das potenteste Psychedelika, das uns bekannt ist. Wenn man so will 'die stärkste Droge' der Welt, wenn man es ungenau, flach und schon eher abwertend beschreiben möchte.

DMT (N,N-Dimethyltryptamin) ist aber nicht einfach ein Psychedelika, sondern seit langer Zeit und traditionell eine der Haupt-Zauber- und Heilstoffe der südamerikanischen Schamanen. Und kommt dort durch eine eine Rezeptur als Gebräu zur anwendung, bei der das DMT aus einer Liane gewonnen wird. Das 'Gebräu' nennt sich Ayahuasca - landläufig kennen wir es zumindestens unter diesem Namen.

Nun kommt DMT nicht nur in dieser Liane vor, sondern ein Wissenschaftler drückte es einmal folgender maßen aus: "Es ist einfacher zu fragen, wo DMT nicht vorkommt, als zu fragen wo es vorkommt." - Zumindest Sinngemäß. Will heißen, es ist ein Stoff - und das ist die Bedeutung schlechthin, die in ihrer Tragweite ersteinmal verstanden werden muss - der sogar im menschlichen Hirn selbst produziert wird.

Dieses Sakrale Element der Indigenen Gotteserfahrung - es gibt Kirchen, wo es den Indios und Besuchern erlaubt, zumindestens geduldet, ist, DMT und ähnliche Stoffe als Teil der Religionspraxis einzunehmen - ist bestandteil unseres eigenen Körpermechanismus. (Eine kleine Anekdote am Rande: Der Musiker Sting hat auch in einer solchen Kirche die Erfahrung mit Ayahuasca gemacht. Er berichtet in der Doku '2012 - Time for Change' von und mit dem Autor Daniel Pinchbeck davon und was er dadurch erfahrenhat)

Anscheinend, so hat man festgestellt wird DMT vermehrt bei Geburt, Tod, Nah-Tod-Erfahrungen, und anderen Extremsituationen ausgeschüttet. Interessanter Weise ist noch festzuhalten, dass das körpereigene DMT in der Zirbeldrüse produziert wird.

Die Zirbeldrüse sitzt genau in der Mitte des Gehirns, an der Stelle, wo Spirituelle Schulen das sogenannte 'Dritte Auge' verorten. Die Zirbeldrüse selber wird jedoch nicht, wie der Rest des Gehirns gebildet, sondern Bildet sich aus Partien der Gaumenregion aus, bei der Entwicklung des Fötus, während das restliche Gehirn sich aus anderen Regionen und Materie ausbildet.
Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass die Zirbeldrüse durchaus ein lichtempfindliches Organ ist und auf Licht reagiert, was sehr verwunderlich angesichts seines Standortes innerhalb des Körpers ist, wo es mit Licht ja nicht in berührung kommt.

Soviel ersteinmal zu den Fakten. Nun, was ich will ich damit sagen, oder was soll das ganze?

Dazu muss man nun eintauchen in die Erfahrungwelt der Probanden, oder Nutzer dieses Stoffes bzw. indigenen Zaubertranks, oder wie Strassman die Verbindung nennt: Molekül des Bewusstseins.

"Die Effekte, die diese Testpersonen unter DMT Einfluss erlebten, waren zum Teil Begegnungen mit spirituellen Wesen, zeigten aber auch auffällige Parallelen zu Menschen, die sagen, sie wurden von außerirdischen Wesen entführt."

http://www.matrixwissen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=121%3Atruth-frequency-dmt-entities-and-ayahuasca...⟨=de

Hier findet sich auch aufgezeichnetes Interview.

Leider habe ich nun keine Möglichkeit die Erfahrungsberichte hier einzustellen, da mein Buchexemplar nicht mehr in meinem Besitz ist. Allerdings beschreiben sie explizite mystische Erfahrungen, die sich in keinster Weise von anderen mystischen Erfahrungen ohne Einnahme von Psychedelika unterscheiden.

Diese Erfahrungen beinhalten die ganze Bandbreite transpersonaler Erfahrungen. Wie sie etwa Stanislav Grof schematisch aufgestellt hat. Von Tod und Wiedergeburtserfahrungen, Erinnerungen, Bewusstseinsinhalte über alle erdenklichen Prozesse innerhalb des Universums und darüber hinaus, und viele Probanden machen auch Erfahrungen, die das Zusammentreffen mit Entitäten beinhaltet, die unglaubliche Parallelen zu Entführungen und Besuchen aufweisen.

Dies betrifft alle klassisch Beschriebenen Aspekte einer UFO-Entführung oder 'Alien'-Begegnung. Von scheinbar telepathischer oder empathischer Kommunikation, Visionen oder Eingaben über Lebensinhalte, Vergangenheiten und Zukünften, bis hin zu scheinbaren Operationen und Modulationen an der Person oder seiner Seele selbst.

Ich kann wirklich nur nahelegen sich das erwähnte Buch einmal zu Gemüte zu führen, da ich hier nicht weiter auf die Berichte eingehen kann. Und vorallem nicht die tiefe und wirkliche Tragweite bezüglich derer darstellen kann. Zusätzlich und komplementär kann ich die Bücher von Stanislav Grof nahelegen, etwa "Abenteuer der Selbstentdeckung", "Kosmos und Psyche", oder das Grundlegende Werk "LSD-Psychotherapie".


Nun, darf mich nicht leichtfertig oder oberflächlich zu dem falschen Schluss kommen, über was ich hier spreche wären eben nur 'Drogentrips'. Ganz im Gegenteil und das ergibt eben auch die Forschung von Stanislav Grof und legt es sehr deutlich nahe. Aber nicht nur er. Wer sich mit dem Potential der Psychedelika und deren Wirkung und Beschaffenheit näherliegend und tiefergehend beschäftigt, der kommt eben zu der Erkenntnis, dass die Erfahrungen unter dem Einfluss von Psychedelika von diesen Substanzen ausgeht, sondern dass diese Erfahrungen nur Hilfe der Stoffe auf unser eigenes Bewusstsein zurückzuführen sind, da solche Erfahrungen eben auch in gleichwertiger Weise vollkommen ohne diese Stoffe hervorgerufen werden können und zwar etwa, wie es spirituelle, oder Magische, okkulte Techniken schon lange in der Praxis anwenden. Es handet sich in gleicherweise nur um unterschiedliche Mittel und Werkzeuge, Techniken solche Bereiche des Bewusstseins und der Wahrnehmung, der tiefen- oder transzendierenden Seelenschichten zu öffnen oder zu fokusieren.

All das also, was an Erfahrungsinhalten erfahren wird, ist keineswegs eine Halluzination, sondern in anderen Bereichen der Wahrnehmungswelten des Bewusstseins angesiedelt. Demnach vollkommen authentisch und wirklich.

Nachfolgend werde ich noch einige wenige Links und dergleichen auflisten, die noch weitere, wennauch nur an der Oberfläche liegende, Informationen dazu liefert. Das hier stellt nur eine grundlegende Herleitung von Modellen, deren Erforschung uns womöglich helfen kann, die Natur und Wirklichkeit dieser Erfahrungen anzugehen, ohne dabei die Erfahrungen der Visitors, oder Entführungen in irgendeiner Weise zu schmälern und in ihrer Tragweite herabzusetzen. Ganz im Gegenteil. Ebenso soll die physische Seite des Phänomens, sowie physische Wechselwirkungen des UFO-Phänomen in keinster Weise abgelehnt werden.



Aus Jim Decornes 'Psychedelischer Neoschamanismus'
Beweiselegen nahe, daß, diese Phänomene ein gutes Stück „häufiger" vorkommen könnten, als demzitierten Autor bewußt ist. Der folgende Auszug kombiniert in schöner Weise die vierverwandten Themen des Gnostizismus, der Halluzinogene, des Schamanismus und eine Nahtodeserfahrung in einem Ereignis. Der Anthropologe Michael Harner beschreibt hier ein Abenteuer mit Ayahuasca, dem potenten psychedelischen Gebräu des amazonischen Schamanismus.

"Nun war ich mir nahe zu sicher, daß ich sterben müßte. Als ich versuchte,mein Schicksal zu akzeptieren, begann eine noch niedrigere Instanz meines Gehirns weitereVisionen und Informationen zu übertragen. Mir wurde „gesagt", daß mir dieses neue Material präsentiert würde, weil ich starb und es deshalb „sicher" sei, diese Enthüllungen zu erhalten. Ich erfuhr, daß dies die für die Sterbenden und Toten reservierten Geheimnisse waren. Ich konnte diejenigen, die mir diese Gedanken gaben, nur sehr nebulös wahrnehmen: Gigantische reptilienhafte Kreaturen, die träge in den untersten Tiefen der Rückseite meines Gehirns ruhten, dort wo es mit der Spitze derWirbelsäule zusammentrifft. Ich konnte sie nur vage in den dunklen, düsteren Tiefen erkennen, in denen sie sich aufzuhalten schienen.

Dann projizierten sie direkt vor mir eine visuelle Szene. Zuerst zeigten sie den Planeten Erde, wie er vor Äonen war, bevor es irgendwelches Leben auf ihm gab. Ich sah einen Ozean, unfruchtbares Land und einen hellen, blauen Himmel. Dann fielen schwarze Punkte zu Hunderten vom Himmel herabund landeten in der wüsten Landschaft vor mir. Ich konnte nun sehen, daß diese „Punkte" in Wirklichkeit große glänzende schwarze Kreaturen waren, mit zottligen Pterodactyl-ähnlichen Schwingen und riesigen walähnlichen Körpern. Ihre Köpfe konnte ich nicht sehen. Sie fielen herunter, äußerst erschöpft von ihrer Reise und ruhten sich äonenlang aus. Sie erklärten mir in einer Art von Gedankensprache, daß sie vor etwas im Weltraum geflohen waren. Sie waren auf den Planeten Erde gekommen, um ihrem Feind zu entrinnen. Die Wesen zeigten mir dann, wie sie das Leben auf dem Planeten erschaffen hatten, um zwischen der Vielfalt der Formen ihre Gegenwart zu verbergen. Vor mir fand die Schönheit der pflanzlichen und tierischen Schöpfung und der Artenbildung in einem Maßstab und einer Klarheit statt - Hunderte von Millionen von Jahren der Aktivität- die ich, unmöglich beschreiben kann. Ich erfuhr, daß die drachenähnlichen Geschöpfe sich deswegen im Inneren aller Lebensformen, einschließlich des Menschen, aufhalten. Sie erzählten mir, sie wären die wahren Herren der Menschheit und des ganzen Planeten. Wir Menschen waren nichts als das Gefäß und die Diener dieser Kreaturen. Aus diesem Grunde konnten sie aus mir selber heraus mit mir sprechen.

Ich hatte Angst davor,meine Seele könnte ....durch Verfahren; die mir unbekannt waren, die ich aber fühlte und fürchtete, von den drachenähnlichen Bewohnern der Tiefen erlangt oder wiedererlangtwerden. Plötzlich fühlte ich meine distinktive Menschlichkeit, den Kontrast zwischen meiner Art und den uralten reptilienhaften Vorfahren. Ich begann dagegen anzukämpfen, zu den Uralten zurückzukehren; die ich zunehmend als fremdartig und möglicherweise als böse wahrzunehmen begann."

Diese schamanistische Beschreibung einer inneren Dimension, die von archonähnlichen Wesen bewohnt wird, ist reiner Gnostizismus - Menschen sind die „Gefäße und die Diener" archetypischer Kräfte, die sich in Harners Bewußtsein als Drachen personifiziert haben. Interessant ist, daß diese Wesen in dem Bereich des Gehirns leben, „dort, wo es mit der Spitze der Wirbelsäule" zusammentrifft, eine präzise Beschreibung des sogenannten „Reptilien-Komplexes", des primitivsten Teil des Gehirns, das mit aggressivem tierischen Verhalten in Verbindung gebracht wird. (Drachen sind nichts anderes als kampflustige Reptilien.)

Um dieses Material in Jungscher Terminologie zu beschreiben:

Der Ich-Komplex steht mit nicht-persönlichen „Archetypen", (d.h. Entitäten, die nicht Teil des persönlichen Unbewußten eines gegebenen Individuums sind) in Kontakt,
die im kollektiven Unbewußten „wohnen".
---

Eigene Zusammenfassung (lesslow)
Transpersonale Dimensionen

• Transpersonale Erfahrungen erlebbar zu allen Zeiten des Lebens
• gehäuft in der Kindheit, in der spirituellen Krise, um die Lebensmitte, im Alter


Stanislav Grof unterscheidet drei verschiedene transpersonale Dimensionen:

1. Erweiterung des Erlebens innerhalb der objektiven Realität
→ unter anderem Identifikation mit anderen Menschen, Psi-Phänomene, Erinnerungen an frühere Inkarnationen, Nahtoderfahrungen

2. Erweiterung des Erlebens über die Grenzen der objektiven Realität hinaus
→ unter anderem Begegnung mit universellen Archetypen, mit Gottheiten, tierischen Geistern, Außerirdischen sowie spiritistische Erfahrungen

3. Transpersonale Erfahrungen psychoider Natur
→ z.B. Synchronizitätserlebnisse, Psychokinese, Ufo-Phänomene und Wunderheilung
Die Formel für den mystischen Durchblick
http://www.heise.de/tp/artikel/17/17947/1.html

Der Amazonentrunk
http://www.heise.de/tp/artikel/17/17739/1.html

Micky Remann im Gespräch mit Terence McKenna
http://siesta-social-club.de/terrence.html





http://www.youtube.com/watch?v=u4M3wlQK6VI

http://www.youtube.com/watch?v=sYF2oLasFdY





http://www.youtube.com/watch?v=VRMLlVG1TdQ


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden