weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Besucher eine fremde Intelligenz

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Besucher, Kontakte Zu Fremden Wesen, Fremde Intelligenz
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Besucher eine fremde Intelligenz

04.03.2012 um 18:09
@Lamm
Die Geschichten der User die sich hier geöffnet haben u. meine kennt Ihr jetzt.
Ich denke wir sind ganz gewöhnliche Menschen die dinge gesehen u. erlebt haben die schwer eklärbar sind.
Wir wollen sicher nicht um jeden Preis auffallen u. was besseres als andere sein.


....das glaube ich Dir, darum schreibe ich hier auch und lese aber auch weiterhin mit.
Wie gesagt, in einem Dschungel von Informationen ist es sehr schwer die richtigen rauszupicken.
Besonders wenn man keine Ahnung hat so wie ich! ;) (zumindest gebe ich es zu). :)


lg, Solita


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 10:19
@Solita

Besonders wenn man keine Ahnung hat so wie ich! (zumindest gebe ich es zu).

Genau solch eine Person benötigt solch ein Thread über dieses Thema auch.
Deine meinung ist mir ( uns ) wichtig.
Deine meinung kann durch Ihre unbefangenheit aspekte enthalten, die einiges in ein anderes Licht rücken kann ;)


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 15:06
Lamm schrieb:Deine meinung ist mir ( uns ) wichtig.
Deine meinung kann durch Ihre unbefangenheit aspekte enthalten, die einiges in ein anderes Licht rücken kann ;)
Dem kann ich nur in besonderen Maße zustimmen!


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 15:26
lesslow schrieb:Ich versuche nicht, dass jetzt in der gnostischen Sichtweise zu erläutern, wie Snafu das tut, dafür versteht snafu das wesentlich besser, aber ich kann etwas darüber erzählen, was einige Wissenschaftler hinsichtlich dessen - aus anderen Bereichen - erfahren haben.
Gnostische Sichtweise...? :D ^^
Lamm schrieb:Du wolltest uns deine ( persönliche ) Geschichte mitteilen ? ;)
Was ich geschrieben habe, das ist meine persönliche geschichte oder Erkenntnisse daraus. aber ok, hier etwas detaillierter, ich glaube gar nicht an Aliens, doch sahen sie so aus wie man sich Aliens vorstellt, ich nenne sie Wesen. sie nahmen mir mein Leben, stellten mich telepatisch vor die tatsache meines Todes. ich musste es akzeptieren ohne Gefühle oder Denken. Es gab keine Wahl.
ich kann mich an den Anblick meines Lebens aus der Entfernung erinnern, es war das ganze Leben auf einmal, nicht in Abfolge, sondern gleichzeitig, es war einziger gleichzeitiger nichtexistenter Traum. und ich wusste, dass ich jetzt tot bin. Ich oder das was dies bemerkte, war erschüttert, die Erschütterung war aber gleichzeitig Akzeptanz.
Ich bekam mein Leben dann wieder. Seitdem bin ich unsterblich, und ich empfinde deshalb Dankbarkeit, Respekt und Liebe zu IHNEN und sehe dies als großes Geschenk. von jenem Wesen, das in mir ist.


In diesem interessanten Interview mit Dr. Ede Frecska spricht er über seine Erfahrungen bei der Erforschung psychoaktiver Substanzen und deren Effekt auf das menschliche Bewusstsein. Dr. Frecska schrieb ein Buch zusammen mit Dr. Rick Strassman in dem es um die Auswirkungen von DMT auf Testpersonen ging die unter Laborbedingungen DMT verabreicht bekamen. Die Effekte, die diese Testpersonen unter DMT Einfluss erlebten, waren zum Teil Begegnungen mit spirituellen Wesen, zeigten aber auch auffällige Parallelen zu Menschen, die sagen, sie wurden von außerirdischen Wesen entführt.

http://www.matrixwissen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=121%3Atruth-frequency-dmt-entities-and-ayahuasca...

Das geschah mir, als ich eine Pflanze zu mir nahm, während einer"schamanischen session".
Also ich wurde nicht entführt, sondern ging quasi zu IHNEN, wobei dies aber nicht beabsichtigt war.

Deshalb bin ich sicher, dass alle "Entführten" dies real erleben, so wie ich es auch real erlebt habe, es war so real, wie ich jetzt an meinem Pc sitze, und es gab in diesem Moment keine andere Realität oder den Gedanken daran.
Ich denke dass unser mind zu Dingen, zu "Quantensprüngen" fähig ist, wovon unser dreidimensionales Ego keine ahnung hat. und das macht dem Ego/Ich Angst. Da es dies nicht in seine Ordnung einordnen kann.

So kann ich mir durchaus vorstellen, auf Grund meiner Erfahrung, dass alle "Entführungen" im eigenen mind, jedoch REAL stattfinden. Genauso REAL wie unsere reale Welt ist, denn diese ist auch nur in unserem mind.

Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass diese Wesen wir selbst sind, in einer anderen Form, und wir uns quasi selbst begegnen, nur 'ähnlich' vorstellbar, so als ob ein mensch eine zeitreise macht, und irgendwann irgendwie auf sich selbst trifft, wenn zwei verschiedene Zeiten zusammenkommen und sich überlagern. nur fiktiv vorgestellt....
dann treffen wir mit den Aliens uns selbst, nicht unbedingt aus einer anderen zeit, sondern eher aus einer anderen "Dimensionsebene", denn die zeit vergeht nur hier im Irdischen.

So könnte es quasi der "besitzer" des Körpers sein, der sich seine Eizellen und Samen holt und hier und da eine reparatur vornimmt. ok, ich gebe zu, der gedanke ist ein bissl abehoben,
dennoch man bedenke, wir sind nur Fleisch und Knochen, Wasser Materie, Nichts von dem Körper, der wir hier sind, bleibt bestehen. nicht mal der Staub davon, da dieses Leben und auch der Staub eine Illusion ist, ein nicht nichtexistenter Traum,
und so auf diese Art, die --> Auswanderung des MENSCHEN in das "ALL" vorsich geht. Niemals im körperlichen Sinne können wir das.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 17:10
Was ich einfach nicht verstehe:
Warum sollte ET die Leute fast in 100% aller Fälle aus dem Bett holen?

Man überlege sich wie er z.Bsp. Elfriede Grabonski in Köln-Deutz holt.
Er muss den deutschen Luftraum betreten.Da UFOs ja keine Stealthtechnik haben,wird es da schon mal eng.
Dann muss er über Köln stehen bleiben.Was vermutlich zu tausenden Bildern von Touris führt.
Dann muss er die örtlichen Begebenheiten bei Elfriede kennen um sich nicht in den Wäscheeimer in ihrem Schlafzimmer zu beamen.

Warum sollte er es tun?
Es wäre bedeutend einfacher Leute von einem abgelegenen Bauernhof zu entführen.
Oder Pärchen beim Sex im Wald.
Aber nein,er macht den unnötigen Kölntrip.

Übrigens träumen 42% der Männer davon zu Sex gezwungen zu werden.Jede 10te Frau träumt davon, spielerisch vergewaltigt zu werden.
Da es seehr oft bei den Entführten zu sexuellen Handlungen/Untersuchungen kommt,glaube ich das ein Großteil der Geschichten verdrängte sexuelle Fantasien sind.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 18:38
@amsivarier

Hallo,

finde deine Fragen sehr interessant. Ich wunder mich selber darüber wie "Sie" das schaffen meistens unentdeckt zu bleiben. Also zumindest das fliegen in unseren Lufträumen. Wenn du den Thread ganz gelesen hast, hast bestimmt auch meine Ufo Sichtung gelesen. Jedenfalls war dieses Ufo direkt über unseren Dächern gestanden. Desweitern ist es auch von dort aus weggeflogen wieder hoch in die weiten des Himmels(Weltraum). Ich und meine bekannte hatten dieses Ufo damals beide gesehen, aber es wurde nie öffentlich gemacht. Habe nirgends wo gehört das jemand dies gemeldet hat. Vermute also, das wohl niemand sonst was gesehen hat bzw vielleicht, so wie ich auch, es einfach nicht gemeldet hat.

Daher frage ich mich das gleiche wie du. Wie kommen diese so unendeckt bis an die Häuser ran. Weil da waren Sie(Ufo) auf jeden Fall. Jedenfalls habe ich Sie auch erst gesehen, als Sie schon vor meinem Fenster standen und dieses Licht anging. Und das wegfliegen sah ich noch. Aber wie Sie her flogen, hab ich nicht bemerkt.

Ich weiß auch nicht wie Sie das machen. Wie sie durch unsere Luftraum fliegen können ohne vom Radar gesichtet zu werden, oder auch von anderen Menschen.

Daher kann ich nur Vermutungen aufstellen und denke mir, Sie haben vielleicht die Möglichkeiten Ihr Flugobjekt zu tarnen. Weil anders kann ich mir das auch nicht erklären. Denn so wie du das schon bemerkt hast, würden die Sichtungen bzw Entführungen stimmen, müssten diese Ufo´s schon viel öfters gesichtet worden sein, aber wenn Sie sich tarnen können, könnte das die Erklärung dazu sein.

Aber wie gesagt reine Spekulation.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 19:38
@VogelJagd
Nun,das Problem ist aber das die Believer die Existenz der UFOs dadurch bekräftigen das es Radarsichtungen gibt.
Also gibt es da einen Widerspruch.

Entweder sind die Radarsichtungen falsch und damit gibt es quasi keinen Beweis mehr für UFOs,
oder die Radarsichtungen stimmen,aber dann können die ETs unmöglich so oft über Deutschland fliegen und Leute besuchen.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 23:13
@VogelJagd
Ich kann Dich nur bekräftigen. In deiner Erfahrung. Ich kenne auch einen besonderen Zeugen der UFO-Welle in Beligien, dessen Erfahrung ähnlich ist, wie deine. Das Objekt wurde erst bemerkt, als ein Lichtstrahl anging. Es hatte sich scheinbar Geräuschlos genähert und in Position gebracht, als dann der Lichtstrahl zu Boden, genauer zu Wasser ging und alles taghell erleuchtete, bemerkten die Zeugen - es waren sogar auch mehrere - das Objekt erst, das quasi zu der Zeit schon nahe zu 'über' ihnen stand.

@amsivarier
Nein, hier gibt es keinen Widerspruch. Warum sollen aufgezeichnete Radardaten über Objekte, die
außergewöhnliche Flugmanöver machen, und die mögliche Fähigkeit anderer Objekte unbemerkt und getarnt zu bleiben einen Widerspruch darstellen?
Es ist als komplementärer Hinweis zum Phänomen zu sehen. Dieses Phänomen kann sich jedoch aus vielen verschiedenen Dingen speisen. Das ist ja eben unbekannt.
Insofern kann ich deine Argumente, oder Schlussfolgherungen nicht nachvollziehen.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 23:27
@lesslow

Huhu,

ja ich finde das auch sehr merkwürdig. Aber genau das macht es für mich so interessant. Wie du es auch schon beschreibst, das wohl in Belgien einen ähnlichen Fall wie meine Sichtung gab, ist schon sehr verdächtig. Ich meine gut, ich hab fernseh geschaut und wurde durch diesen Lichtstrahl erst aufmerksam auf dieses Objekt, aber wie schon erwähnt, denke ich, wenn Sie wirklich hier bei uns auf der Erde rumfliegen(und ich vermute mal das müssten Sie ja auch Tags über machen), müssten wie viel mehr Sichtungen haben. Also auch von größeren Menschenmengen. Aber sowas passiert entweder ganz selten oder fast nie.

Weil schau mal mein Erlebnis ist nun auch schon 3-4 Jahre zurück und seither niemals wieder soetwas gesehen. Mich wundert dies halt. Wenn ich dies nun abgleiche mit den Geschichten der Entführungen ist dies auch sehr mysteriös. Denn finde da hat euredudenheit schon recht, wenn es wirklich soviele Entführungen gibt(wie angegeben), müsste man eigentlich die Ufo´s auch viel öfters zu Gesicht bekommen.

Da dies aber leider nicht der Fall ist, kann ich mir dies nur so erklären das Sie Tarn Möglichkeiten haben und wir Sie nur sehen, wenn Sie es wollen das wie Sie sehen.

Den Sinn kann man sich dann aber auch nur denken, weil beweise kann man da keine Aufbringen, solange kein echter Kontakt zu Ihnen zu standen kommt(egal was diese Dinger auch fliegt).

@amsivarier
Ebenfalls muss ich sagen dass wenn es belegbare Radarsichtungen aufgezeichnet wurden von unbekannten Flugobjekten die nicht irdisch mögliche Flugeigenschaften aufweißen, wäre dies ja ein Beweis für sich. Ein Beweiß dasfür das hier sozusagen UFO´s unterwegs sind. Nur ist die Frage können wir wirklich alle Aktivitäten die nicht irdisch sind in unserem Flugraum so überprüfen, das wir jedes Flugobjekt, das nicht irdisch ist, auf unserem Radar sichtbar machen können.

Finde da fängt die Spekulation schon wieder an. Denke wenn wir bei den Fakten bleiben und es Aufzeichnungen gibt, dann sollte man diese Auswerten und so auch betrachten wie diese sind.
Weiß nicht ob man angebliche Entführungen nun mit diesen Radardaten dann so abgleichen kann.


LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

05.03.2012 um 23:57
@VogelJagd
Man muss das weit differenzieren. Und wir dürfen das ganze nicht aus unserer Sicht und unserem Stand der technischen Entwicklung betrachten. Es gibt mit sicherheit enorme Möglichkeiten der Abschirmtechniken.

Gehen wir einmal hypothetisch davon aus, dass die ganze UFO-Phänomen und was damit zusammenhägt vorhanden sind, dann überschreitet es ohnehin unlängst unser Verständnis der Naturgesetze und 4. Dimensionalen Raumzeit. Einige Ereignisse scheinen so konträr zu allem rationalen zu sein, dass man sich wirklich fragen muss, ob es sich da nicht wirklich eher um multi-, intra-, oder transdimensionale Dinge handelt, die sich vollkommen unserer Natur der objektiven Realität oder dem derzeitig Paradigma der Physik entziehen. Ebenso ungewöhnlich muss man denken.

Ich glaube nicht, dass es sich bei einigen Aspekten des Phänomens wirklich um rein oder nur physische Erscheinungen handelt. Vieles davon scheint sich einer Realitätsebene abzuspielen, die sich unserem Alltagsbewusstsein entzieht. So, dass ich mich doch frage, ob man Teile des Phänomen nicht doch eher unter dem bewerten und betrachten muss, was hier angeschnitten wurde, ob es nicht doch eher in die Kategorie einer Anderswelt fällt, die oberflächlich und aus gewissen Schablonen heraus, als "dämonisch realität" beschrieben wurde.

Andererseits gibt es Hinweise darauf, dass man bei gleichzeitigem Aufstellen von normalen Kameras und parallel-geschalteteten Nachtsicht-Kameras, auf dem ersten kein Objekt sieht, während es auf dem anderen der Fall ist. Sprich: Dass im normalen sehbaren Spektrum eben kein Objekt vorhanden zu sein scheint, während es trotzdem da ist, nur für unser menschliches Auge unsichtbar.

Was schlussendlich davon zu halten ist, das kann ich nicht sagen, da ich da keine ausreichenden Informationen habe.

http://www.unknowncountry.com/news/are-aliens-invisible

Was gibt es überhaupt für Hinweise darauf, wie unser Gehirn überhaupt funktioniert, wo und wie ist es in der Lage Dinge überhaupt wahrzunehmen, oder auszublenden. Da ist ein weiterer Ansatzpunkt, zur gegebenen Fragestellung, nach der Realität oder Wahrnehmung der Objekte.

Ein weiteres Indiz könnte der sogenannte Bergson-Filter sein, zu dem ich jetzt nur eben dieses Stichwort nenne, das auf Henri Bergson zurück geht:

Wikipedia: Henri_Bergson


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:15
Die geschilderten Phänomene gehen über den synästhetischen Rahmen eindeutig hinaus:

"Immer wieder habe ich meine Therapeuten gefragt: Wann endlich verschwinden die Farben und das Licht, die Monster, Viecher und Fratzen die ich sehe? Wann endlich muss ich nichts Irreales mehr sehen? Ich denke, Sie müssen damit leben, sagte man mir zum Abschied."

In der transpersonalen Lehre wird dem Gehirn die Funktion zugeschrieben, die unendlich große Datenmenge, die ständig auf es einströmt, zu filtern und nur die Daten um Bewusstsein zuzulassen, die für das biologische Überleben notwendig sind und zudem den kognitiven Kategorien entsprechen, die dem Subjekt per Sozialisation vermittelt werden.

Es kann aber (aus unterschiedlichsten Gründen) zu einer Beeinträchtigung dieser Filterfunktion kommen, was zur Folge hat, dass eben auch "Daten" ins Bewusstsein gelangen, die den konventionellen kognitiven Rahmen überschreiten. Das können äußere und innere Daten sein, aus der Umwelt und aus dem personalen Unbewussten. Im Falle der Monster und Fratzen handelt es sich dann wohl emergierendes Unbewusstes, das nach Freuds Mechanismen der Traumbildung konstituiert ist. Es spiegelt Ängste wider, die im Normalfall in jedem von uns ständig unbewusst wirksam sind und die im Falle außergewöhnlicher Bewusstwerdung in entsprechende Bilder umgesetzt werden.

Der französische Philosoph Henri Bergson hat zu Anfang des 20. Jhds. die These von der Filterfunktion des Gehirns aufgestellt, die ich oben erwähnte. Das hat spätere Theorien über den Zusammenhang von "übersinnlicher Wahrnehmung" und Gehirn stark beeinflusst, z.B. auch bei Aldous Huxley.

Siehe auch:

http://www.eugwiss.udk-berlin.de/schmid/diss/II.16.html

Zitat:

"Manche Menschen seien also mit einer Art von Umgehungseinrichtung geboren worden, welche den Reduktionsfilter ausschaltet. "Andere", meint Huxley im Anschluß an Bergson, "vermögen zeitweilig Umgehungsvorrichtungen entweder spontan oder als Ergebnis bewußt durchgeführter 'geistiger Übungen', mittels Hypnose oder eines Rauschmittels zu erwerben."5 Durch diese 'Umgehungsleitungen' kann zwar nicht die Wahrnehmung all dessen, was im Universum geschieht, fließen, "aber doch die Wahrnehmung von etwas mehr und vor allem von etwas, das verschieden ist von dem Material, das sorgfältig nach seiner Nützlichkeit ausgewählt wurde und das unser verengter, vereinzelter Geist für ein vollständiges oder zumindest ausreichendes Abbild der Wirklichkeit hält."

Zitat Ende.
http://www.wer-weiss-was.de/theme74/article5401016.html



"Wenn ich über mein Erlebnis nachdenke, muss ich dem Philosophen C. D. Broad in Cambrigde beipflichten, dass wir gut daran täten, viel ernsthafter, als wir das bisher zu tun geneigt waren, die Theorie in Erwägung zu ziehen, die Bergson im Zusammenhang mit dem Gedächtnis und den Sinneswahrnehmungen aufstellte, dass nämlich die Funktionen des Gehirns, des Nervensystems und der Sinnesorgane hauptsächlich eliminierend arbeiten und keineswegs produktiv sind.
Jeder Mensch ist in jedem Augenblick fähig, sich all dessen zu erinnern, was ihm je widerfahren ist, und alles wahrzunehmen, was irgendwo im Universum geschieht. Es ist die Aufgabe des Gehirns und des Nervensystems, uns davor zu schützen, von dieser Menge größtenteils unnützen und belanglosen Wissens überwältigt und verwirrt zu werden, und sie erfüllen diese Aufgabe, indem sie den größten Teil der Informationen, die wir in jedem Augenblick aufnehmen oder an die wir uns erinnern würden, ausschließen und nur die sehr kleine und sorgfältig getroffene Auswahl übriglassen, die wahrscheinlich von praktischem Nutzen ist. Gemäß einer solchen Theorie verfügt potentiell jeder von uns über das größtmögliche Bewusstsein."

Aldois Huxley - die Pforten der Wahrnehmung


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:15
@lesslow

Das es Ufo´s gibt, ist für mich eh unumstritten :) Nach meiner Sichtung, kann ich gar nicht mehr glauben, das es sowas nicht gibt. Anhand dieser Geschwindigkeit wo es weggeflogen war, war mir sofort klar, das dies ein sogenanntest Ufo war(natürlich auch wegen dem Licht, aber die Geschwindigkeit war echt der Gipfel).

Da ich nun als Person weiß, das es sowas gibt, muss ich mir ja aber nun die Frage stelle, wie ist das möglich. So wie du es ja schon beschreibst, es ist eine Technologie die uns fremd ist. Aber da ich ja ein Mensch bin versuch ich das natürlich auch menschlich nachzuvollziehen.

Da ich nun aber weiß, das unser Entwicklungsstand nicht so fortgeschritten ist, kann ich ja "leider" nur noch Spekulieren, wie es das macht, warum es, es so macht und die Frage warum sehe ich es nur einmal und nicht öfters.

Diese Erkenntnis ärgert mich. Da ich nun weiß, ich kann es anderen Menschen nicht plausibel erklären was da war.

Vielleicht hast du recht mit deiner Aussage. Aber ich weiß es nicht, aber ich würde es gerne wissen :)

Gerade das mit der Kamera finde ich sehr interessant. Da ich leider nicht so gut bin in englisch, kann ich leider mit deinem Link nicht soviel anfangen, gibt es dies auch auf deutsch?

Was ist eigentlich der Unterschied einer Nachtsichtkamera und einer normalen? Ich weiß nur das eine Nachtsichtkamera auch im dunkeln aufzeichnen kann(sichtbar). Aber warum, wird ein Ufo nur mit der Nachtsichtkamera aufgezeichnet und mit der normalen nicht?

LG


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:16
amsivarier schrieb:Was ich einfach nicht verstehe:
Warum sollte ET die Leute fast in 100% aller Fälle aus dem Bett holen?
Das ist mir auch aufgefallen, dass die meistn Menschen in ihrem Schlafzimmer besucht werden, und auch meist dann, wenn sie grad am Einschlafen sind.
Das bestätigt, dass SIE in uns sind.
Und aus uns selbst kommen, und deshalb auch nicht von anderen gesehen werden. Wir projezieren sie nach aussen, oder projezieren sie sich selbst nach aussen, ich glaube mir tut das Thema nicht so gut in meiner Psyche... ich habe mich in den letzten drei jahren haupsächlich mit meinem Tod beschäftigt, und gar nicht mit den Wesen. Obwohl ich mich natürlcih imme gefragt habe, wer die Wesen waren.
VogelJagd schrieb:Ich weiß auch nicht wie Sie das machen. Wie sie durch unsere Luftraum fliegen können ohne vom Radar gesichtet zu werden, oder auch von anderen Menschen.
Ich denke, weil sie individuell imKopf existieren, und wir sie, oder sie sich nach "aussen" projezieren. Als Realität.
Das klingt unglaublich. Doch ich bin ziemlich sicher dass es so ist.
Es ist erforderlich, die Perspektive zu wechseln, um es zu verstehen, und zu erkennen, dass alles was wir im Aussen sehen, IN uns ist. Wir leben nicht auf der Aussenseite eines Planeten, sondern auf der Innenseite unseres eigenen individuellen Universums, doch ergeben alle diese Gigantische matrix. Ok, es ist schwer zu verstehen, ich habe es heute meiner Freundin erzählt, wie ich das meine, und sie hat es nicht verstanden.

Ich denke dass viele ufosichtungen auch irdischer Natur sein könnten. Also von der US-Army, zB. Die Meisten vllt.

Doch es ist das Wort. am Anfang war immer das Wort, Und das Wort UFO erschafft natürlich Ufo's. in unseren gehirnen, die das Auge WAHRnimmt und das Gehirn wiedererkennt und interpretiert. Es ist real. und sieht immer aus, als käme es "von aussen".
Früher waren es die Götter, jetzt sind es die Aliens, es änderen sich die Worte, und die Vorstellungen für das Gleiche. Da das alles gleichzeitig geschieht. Es gibt keine Zeitabfolge, diese ist nur in unserem mind so programmiert.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:20
@snafu
snafu schrieb:Ich denke, weil sie individuell imKopf existieren, und wir sie, oder sie sich nach "aussen" projezieren. Als Realität.
Das würde aber heißen, ich hätte bei meiner Sichtung eine Halluzination gehabt bzw meine bekannte und ich. Oder verstehe ich das falsch?


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:23
Nein das meine ich nicht. Es ist real.
Denn alles existiert in deinem Kopf. Alle Bilder die du Wahrnimmst, sind in deinem Kopf.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:25
@snafu

Also du meinst unser "Sein" ist im Kopf, bzw im Geist. Die Welt ist im Kopf(alles was wir da so sehen usw). Wenn du das so meinst,, versteh ich es aber glaube ich auch nicht :)

Dann wäre sozusagen unsere Realität alles im Kopf und gar nicht wirklich da???!!!


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:25
@VogelJagd
Es geht hierbei wohl um das Infra-Rot-Spektrum:

http://video.google.com/videoplay?docid=2241567543274246475
Das würde aber heißen, ich hätte bei meiner Sichtung eine Halluzination gehabt bzw meine bekannte und ich. Oder verstehe ich das falsch?t
Ja, in gewisser Weise verstehst Du das falsch, das ist auch, was ich hier versuche darzustellen. Das es solche Erfahrungen zwar durchaus in uns, oder in anderen Realitätsebenen stattfinden, aber genauso real existent und wirklich sind, wie die Erfahrungen in der Objektiven Raumzeit.

Dafür empfehle ich wirklich die Werke des Psychiaters Stanislav Grof. Der wunderbar darstellt, wie diese verändertden Bewusstseinszustände wirklich wirken und sich manifestieren.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:28
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Also du meinst unser "Sein" ist im Kopf, bzw im Geist. Die Welt ist im Kopf(alles was wir da so sehen usw). Wenn du das so meinst,, versteh ich es aber glaube ich auch nicht :)

Dann wäre sozusagen unsere Realität alles im Kopf und gar nicht wirklich da???!!!
Nicht im Kopf, im Sinne dessen, dass es nur 'Halluzinationen' des Gehirns sind, sondern das unser 'Selbst' alles erschafft in verschiedenen Realitätsebenen. Was auch Huxley und Bergson darstellen... Dürr übrigens auch auf seine Weise, dass das Gehirn und die Sinnesorgane dazu da sind, uns auf die Raumzeit zu fokusieren. Und die anderen Realitätssphären auszublenden - üblicherweise - während wir Mensch sind. Also im Alltagsbewusstsein.


melden

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:30
@lesslow

Nun muss ich nochmal nachfragen :)

Ich könnte mir das vielleicht so noch erklären. Wir leben ja in der sogenannten 3 Dimension.
Nun könnten z.B Geister Ufo´s etc die 4 Dimension sein. Diese soll aber von uns nicht gesehen werden, das wir für die sogenannte Raumzeit gemacht wurden. Aber die anderen Dimensionen sind durchaus da doch wir können Sie eigentlich nicht wahrnehmen, da wir dafür nicht gemacht wurden! Verstehe ich das soweit richtig?


melden
Anzeige

Die Besucher eine fremde Intelligenz

06.03.2012 um 00:36
@VogelJagd
In gewisser Weise, vom Grunde her irgendwie richtig... Aber.... ;)

Es gibt drei Raumdimensionen und die 4. ist die Zeit. Darüber hinaus gibt es wetere Dimensionen, das ist nahezu schon physikalischer Fakt. Zumindest nach Burkhard Heim besitzt ein Quant mindestens 6 Dimensionen. Später folgten auch noch mehrdimensionale Beschreibungen.

Wenn nun ein Quant mindestens 6 Dimensionen hat, er definiert diese Dimensionen auch, dann muss auch jeder von uns, da aus diesen Teilen zusammengesetzt, sich ständig mindestens in 6 Dimensonen der Wirklichkeit aufhalten, von denen wir aber nur 4 -> Raum und Zeit - bewusst wahrnehmen, oder als objektive Realität definieren.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden