weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Schöpfung, Gottesbeweise
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 18:22
Es gibt für mich einige wenige schlüssige Gottesbeweise, aber keine Beweise dafür, dass eine der Religionen die reine Wahrheit sagt.

Gottesbeweis ist für mich der Umstand, dass aus dem Unbewußten fast Ungläubiger plötzlich Ideen von Schuld, Sünde und anderer religiöser Unsinn auftauchen, das Phänomen nennt sich Schizophrenie und ich kenne das aus eigener Erfahrung.
Gottesbeweis ist für mich auch, dass ein Gas namens Wasserstoff, dass sich möglichst frei im Raum zu verteilen versucht, sich mancherorts "mal eben" zur Bildung einer Sonne versammelt. Hat der Wasserstoff sich dort verabredet? Seiner Natur nach verbleibt er zwar in der Sonne, aber er versammelt sich nicht spontan oder planmäßig, um eine zu werden. Anstoßen muss das ein Schöpfer, der Rest geschieht nach bekannten Gesetzen.

Gegen Religion spricht dagegen der Umstand, dass es so viele davon gibt, dass sich viel davon widerlegen lässt und das Dinge wie Moral wohl eher Angebote aus der Hölle als realistische Lebensregeln sind. Ausserdem erfinden Schizophrene eigene Religionen - weiß ich, nur ist meine nicht so erfolgreich geworden - zum Glück.

Gibt es hier noch mehr Menschen, die das nachvollziehen können?


melden
Anzeige

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 20:19
Schizophrenie tritt ja wohl nicht nur unter Ungläubigen auf und was passiert denn wenn du irgendwo Wasser draufkippst? Es bilden sich einige Tropfen von mehreren mm Größe statt eines einzelnen flachen Films. Teilchen ziehen sich nunmal gegenseitig an, sonst würden sich auch keine Planeten auf Umlaufbahnen halten können.

Atheismus ist zwar auch nicht 100% verständlich, wenn man sowas wie die Entstehung der Menscheit/des Univerums betrachtet, aber es gibt Theorien, die stimmen können, ohne dass man dafür ein allmächtiges Wesen braucht. Bei Religionen it es ganz eifanch, er/sie/es war einfach da und hat die Menschen erschaffen. Bei der Wissenschaft kann und wird alles hinterfragt, bis man zu dem Ergebnis kommt dass es stimmt oder eben nicht.

Deshalb "glaube" ich lieber an etwas, was wahrscheinlich und logisch klingt und geändert werden kann wenn man was besseres gefunden hat, als an das was wir Menschen vor 2000 Jahren benutzt haben um sich die Welt zu erklären und dann von den Erfindern genutzt wurde um sich daran auch noch materiell zu bereichern (Kreuzzüge, Tebartz-Van Elst...).


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 20:36
@lernender
lernender schrieb:Gottesbeweis ist für mich der Umstand, dass aus dem Unbewußten fast Ungläubiger plötzlich Ideen von Schuld, Sünde und anderer religiöser Unsinn auftauchen, das Phänomen nennt sich Schizophrenie und ich kenne das aus eigener Erfahrung.
Ein fast ungläubiger kennt die Schuld und die Sünde bereits. Das er dann irgendwann dazu tendieren kann, diesen Weg ganz zu gehen, ist selbstverständlich und hat mit Gott nicht im geringsten zu tun.
lernender schrieb:Gottesbeweis ist für mich auch, dass ein Gas namens Wasserstoff, dass sich möglichst frei im Raum zu verteilen versucht, sich mancherorts "mal eben" zur Bildung einer Sonne versammelt. Hat der Wasserstoff sich dort verabredet? Seiner Natur nach verbleibt er zwar in der Sonne, aber er versammelt sich nicht spontan oder planmäßig, um eine zu werden. Anstoßen muss das ein Schöpfer, der Rest geschieht nach bekannten Gesetzen.
Wasserstoff hat seine eigene Art der Intelligenz. Es braucht kein Schöpfer um sich zu dirigieren, es weiß bereits was es wo, wie und wann zu tun hat. Ganz im Gegenteil zum Menschen.
lernender schrieb:Gegen Religion spricht dagegen der Umstand, dass es so viele davon gibt, dass sich viel davon widerlegen lässt und das Dinge wie Moral wohl eher Angebote aus der Hölle als realistische Lebensregeln sind. Ausserdem erfinden Schizophrene eigene Religionen - weiß ich, nur ist meine nicht so erfolgreich geworden - zum Glück.
Gegen Religionen zu sprechen, spricht für Religionen. Es gibt nicht Atheisten, weil es keine Religiösen gibt. Es gibt Atheisten, weil es Religiöse gibt. Genau so wie es Religiöse gibt, weil es Atheisten gibt. Das eine geht ohne das andere nicht.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 21:59
@lernender
Ohne Religion gäbe es keinen Atheismus. Daher lässt sich das Problem auf die Religion reduzieren.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:01
jesussah schrieb:
Wasserstoff hat seine eigene Art der Intelligenz. Es braucht kein Schöpfer um sich zu dirigieren, es weiß bereits was es wo, wie und wann zu tun hat.
Was für eine göttliche Substanz ... Dann weiß der Kohlenstoff wohl auch, wo er hingehört. Selbstorganisierende Materie - da regnet es bestimmt bald Autos - weil auch die anderen Substanzen wissen, wo sie hingehören. Wenn die Materie Intelligenz hat, ist die Materie Gott. Philosophisch gesehen aber eigentlich auch eine Möglichkeit (entspricht der Esoterik, die das Ganze als Gott sieht).


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:03
@lernender
Materie hat keine Intelligenz. Ganz im Gegenteil. Materie unterliegt gewissen Naturgesetzen und ist damit eher ein Sklave.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:06
@Heizenberch
Wenn dem so ist, dann muss wieder Gott die Sterne aufbauen, die Spontanität von Wasserstoff ist nunmal, sich im All zu verteilen und nicht Haufen und Nebel zu bilden.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:07
@lernender
Wieso muss es einen Lenkenden geben? Die Physik kann das verhalten von Materie und Energie auch ohne einen Lenker beschreiben. Warum soll man ein Konzept benutzen, welches überflüssig ist?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:10
@Heizenberch
Die Formel, nach der Wasserstoff an einem Punkt X im All einen Stern Y rein zufällig erstellt, die möchte ich sehen und zwar so, dass sie die Häufung von Sternen und Nebeln im All beschreibt. Gibt es die?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:12
Meiner Meinung nach widerspricht die Sternentstehung dem Energieerhaltungssatz.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:13
@lernender
F_G = G * m1m2/r³ * r
lernender schrieb:Meiner Meinung nach widerspricht die Sternentstehung dem Energieerhaltungssatz.
Magst du das mal ausformulieren?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:15
@Heizenberch
Um Wasserstoff dazu zu bringen, sich anzuhäufen, muss ich Energie aufwenden. Woher kommt die punktweise?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:16
@lernender
Gravitation. Wo wird denn da die EE verletzt?

Epot + Ekin = const.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:18
@Heizenberch
Aber Wasserstoff hat das Bestreben, sich im Raum auszubreiten, nicht Haufen zu bilden. Das Gas macht nicht einfach so einen Punkt. Sonst würden Kernfusionsreaktoren einfach zu bauen sein.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:19
lernender schrieb:Aber Wasserstoff hat das Bestreben, sich im Raum auszubreiten, nicht Haufen zu bilden.
Bitte? Wo hast du das denn her?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:23
@Heizenberch
Ich kenne Gase nur so. Zwar ist es im All kalt genug um ihn flüssig oder fest zu erhalten, aber selbst dann stelle ich mir die Bildung eines Sternes unmöglich vor. Verdichtung von Substanz einfach nur so mit einsetzender Fusion?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:26
@lernender
Was ist Temperatur? Teilchenbewegung. Stell dir mal eine Menschenmenge vor. Jetzt fangen die alle an sich stark zu bewegen. Was passiert? Sie prallen voneinander ab. Dadurch verteilen sich die Menschen natürlich im Raum. Jetzt stell dir vor, dass starke Gummiseile zwischen den Menschen aufgespannt sind. Jetzt halten die Menschen, auch wenn sie sich stark bewegen, immernoch als Ball zusammen.

Bei der Sonne gibt es einen inneren Druck, da die Sonne heiß ist. Da die Sonne aber so massiv ist (es sind so viele Teilchen und alle ziehen sich gegenseitig an), fliegt die Sonne nicht auseinander. Die Sonne ist ja auch kein Punkt, sondern ein extrem ausgedehntes Objekt.

Auch wenn du es vielleicht nicht nachvollziehen kannst, aber man kann heute mit den Theorien, die die Wissenschaft bereitstellt, die Bildung und auch die Zustände eines Sternes ganz gut beschreiben.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:41
@Heizenberch
Da bleibe ich ungläubig, weil das Bestreben der Materie Entropie ist. Die Entstehung eines Sternes mag man sicherlich mathematisch beschreiben können, aber das sicherlich abgekoppelt von anderen Theorien.

@Jesussah
@Charlie806
Aber da war ja auch noch das Thema Religion im Unbewußten der Menschen. Ich kenne mich u.a. als Moralapostel (ja, auch Atheisten kennen Moral) und hatte Probleme, das abzustellen. Erlernt ist also irgendwie Blödsinn und könnte auch schnell wieder verlernt werden. Ausserdem lieferte mir die Schizophrenie auch Lichtgestalten und anderen Eso-Unfug. Woher kommt das ganze Geschwafel - in einer atheistischen Welt würde so ein Unfug gar nicht erst entstehen. Ich vermute ihn nämlich in unserer Veranlagung und da dürfte ich auch richtig liegen. Ob jemand Atheist oder religiös wird liegt einfach in den Genen. Aber ich mag keine Religion und keine Moral in meinen Gefühlen und Handlungen, kann sie aber trotzdem nicht ganz abwerfen. Also vermute ich genetisches Verhalten, das ich erst weglernen muss. Aber Religion in den Genen? Das "riecht" stark nach Schöpfung.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:44
lernender schrieb:Da bleibe ich ungläubig, weil das Bestreben der Materie Entropie ist. Die Entstehung eines Sternes mag man sicherlich mathematisch beschreiben können, aber das sicherlich abgekoppelt von anderen Theorien.
Du benutzt Begriffe aus der Wissenschaft (Energieerhaltung, Entropie), aber glaubst der Wissenschaft nicht? Ist das nicht widersprüchlich? Zumal du die Begriffe auch noch falsch benutzt. Wenn du etwas kritisieren möchtest, dann musst du dich vorher damit auseinandersetzen.

Hier sind wir zwar im Bereich Philosophie, aber das befreit die Diskussion nicht davon, dass man logisch argumentieren soll. Sonst musst du das in den Bereich Religion verschieben lassen.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:49
@Heizenberch
Die Theorien, die Schöpfung erst einmal auch gnadenlos verneinen sollten (sonst gäbe es keine Erkenntnis) müssen am Ende auch zusammenpassen. Und da gibt es soweit ich weiß an mehreren Stellen noch Schwierigkeiten - oder bin ich da nicht auf dem Laufenden?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:56
@Heizenberch
Oder anders gesagt, passt die Sternentstehung mit Energieerhaltungssatz und Relativitätstheorie zusammen? Woher kommt denn die Energie um Wasserstoff zu komprimieren oder gibt es da einfach nur eine kritische Masse?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 22:59
Ach ja, Religion und Philosophie liegen hier nah beieinander, das Thema gehörte in beide Rubriken.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 23:14
lernender schrieb:Die Theorien, die Schöpfung erst einmal auch gnadenlos verneinen sollten
Die meisten Theorien schließen eine Schöpfung nicht aus - sie funktionieren lediglich auch ohne sie.
lernender schrieb:Oder anders gesagt, passt die Sternentstehung mit Energieerhaltungssatz und Relativitätstheorie zusammen?
Ja.
lernender schrieb:Woher kommt denn die Energie um Wasserstoff zu komprimieren oder gibt es da einfach nur eine kritische Masse?
Woher kommt die Energie, die einen Ball in Richtung Erde fallen lässt?


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 23:27
@Heizenberch
Nun gut, wenn es Gravitation ist, benötige ich eine kritische Masse, anders kann das dann nicht funktionieren.


melden
Anzeige
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

19.10.2013 um 23:28
@Heizenberch
Natürlich muss es heißen mindestens die kritische Masse.


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden