weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Schöpfung, Gottesbeweise
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 00:16
@lernender
Meinst du die kritische Masse aus der Atomphysik oder die von Schwarzen Löchern. Ansonsten weiß ich nicht, was du damit meinst.

Übrigens ziehen sich ALLE Massen gegenseitig an.


melden
Anzeige
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 00:23
@Heizenberch
Wenn die Gravitation den (verteilt vorliegenden) Wasserstoff dazu bringen soll, eine Sonne zu bilden, kann es entweder nur die eigene Gravitation sein (es muss dafür dann eine Mindestmasse geben, die ich kritische Masse nannte) oder im Zentrum des entstehenden Sternes ist eine zusätzliche Masse notwendig.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 00:32
@Heizenberch
Ich habe zu diesem Thema mal gegoogelt und entsprechende Themen gefunden. Demnach müssten vom Urknall her überall zufällig "Fetzen" von Materie zu finden sein, die dann eventuell zu Sonnen werden. Das wäre dann die Sternentstehung ohne weitere Schöpfung.

Bleibt dann nur noch das Thema Religion, unser Unbewußtes und Schizophrenie.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 00:39
lernender schrieb:es muss dafür dann eine Mindestmasse geben, die ich kritische Masse nannte
Muss es eben nicht. ;)
lernender schrieb:Das wäre dann die Sternentstehung ohne weitere Schöpfung.
Genau. Und hier möchte ich mal ins Thema Philosophie abschweifen (ist ja bisher nicht sehr philosophisch gewesen).

Wenn ich für den Bau einer Maschine einen Teil nicht benötige, ergibt es dann Sinn, es einzubauen?

Oder auf Weltbilder bezogen: Warum muss ich von der Existenz von etwas ausgehen, was in der Beschreibung der Welt überflüssig ist?

Klar war "Gott" nicht immer überflüssig, da man ihn zum Beschreiben der Natur brauchte (Gewitter, Wind, etc). Aber um so mehr man die Welt untersucht, desto weniger "finden" wir Gott als Erklärung. Meinst du nicht, dass man irgendwann ganz auf ihn verzichten kann? So wie bei einer Maschine, bei der man nach und nach die überflüssigen Teile entfernt, bis man lediglich den Teil übrig hat, der funktioniert.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:02
@Heizenberch
In das Unbewußte eingebaute Moral ist aber für mich auch weiterhin ein Gottesbeweis. Was andere alles so nicht dürfen und die seltsamen Folgen davon. Früher durfte zu mir z.B. niemand "Arschloch" sagen (inzwischen habe ich das weggelernt) oder Fenster der Gärtnerei einwerfen ohne das ich Petze gleich Probleme hatte. Und andere durften nicht mehr als ich verdienen und ...
Sich das abzugewöhnen kostet viel Zeit ... Moral in der Veranlagung "riecht" aber immer noch nach Gottes Schöpfung. Ich könnte das noch weiter spinnen, z.B. fiel mir während der Schizophrenie auf, dass sich mein Unbewußtes noch zur Arbeiterbewegung zugehörig fühlte, obwohl ich den Unsinn schon längst vergessen hatte. Inzwischen dürfte aber wohl auch das vergessen sein.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:14
lernender schrieb:In das Unbewußte eingebaute Moral ist aber für mich auch weiterhin ein Gottesbeweis.
Für mich nicht, da so ein Verhalten evolutionsbiologisch vorteilhaft ist, da eine Soziale Gemeinschaft für den Menschen überlebensfähiger ist.

Sind geisteskranke, morallose Massenmörder für dich auch ein Gottesbeweis?

PS: Beantworte doch bitte alle meine Fragen. Sonst ist das keine Diskussion und ich kann genau so gut mit ner Wand reden ;)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:32
@lernender


Wer macht deine Gene zu dem was sie sind?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:42
Jesussah schrieb:Wer macht deine Gene zu dem was sie sind?
Das schönste überhaupt. Das was auch dieses Universum formt. Das, was der Mensch sich zur Aufgabe gemacht hat zu untersuchen und zu verstehen. Die Natur. Die Gesetzmäßigkeiten der Natur, die gemeinsam ihre komplexe Wirkung entfalten. Die Tatsache, dass Atome sich zu Molekülen vereinen und miteinander reagieren. Ist es nicht etwas respektlos der Natur gegenüber, jemanden zu Loben, der, wenn es ihn denn geben sollte, sich nicht zeigt?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:43
@Heizenberch


Und wer macht die Natur?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:44
@Jesussah
Und wer macht den, der die Natur gemacht haben soll?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:45
@Heizenberch


Die Natur hat genau so wenig jemand gemacht, wie deine Gene.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:52
@Jesussah
Die Gene sind ein reines Resultat aus einfachsten Gesetzmäßigkeiten. Dass eine einfache Gesetzmäßigkeit, wie auch immer sie heißen mag etwas komplexes oder auch konstruiert wirkendes erzeugen kann zeigt folgendes:

Wikipedia: Conway%27s_Game_of_Life
http://psych.hanover.edu/JavaTest/Play/Life.html


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:55
@Heizenberch


Das ist soweit richtig. Doch nun stellt sich wieder die Frage, wer die Gesetzesmäßigkeiten macht. Mit solchen Argumenten wirst du weit kommen.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:56
@Jesussah
Ist es nicht das selbe, wenn ich annehme, dass die Gesetzmäßigkeiten einfach so existieren, anstatt anzunehmen, dass ein Gott/Schöpfer einfach so existiert?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 01:58
@Heizenberch


Ja, das ist dasselbe. Doch wenn es wirklich einfach existieren würde, hättest du es nicht so schwer gehabt dies zu wissen. Du würdest es schon von Anfang an wissen.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:01
@Jesussah
@Jesussah
Eben nicht. Wie denn auch? Wenn du in einen Wald kommst, der schon länger da ist, dann wirst du nicht einfach wissen können, ob es einen Gärtner in diesem Wald gibt oder nicht. Es sei denn der Wald ist offensichtlich bearbeitet.

Das ist in unserem Universum aber nicht der Fall. Es gibt keine eindeutigen Spuren, die ein Schöpfer hinterlassen hat.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:04
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Eben nicht. Wie denn auch? Wenn du in einen Wald kommst, der schon länger da ist, dann wirst du nicht einfach wissen können, ob es einen Gärtner in diesem Wald gibt oder nicht. Es sei denn der Wald ist offensichtlich bearbeitet.
Warum muss ich das wissen?
Heizenberch schrieb:Das ist in unserem Universum aber nicht der Fall. Es gibt keine eindeutigen Spuren, die ein Schöpfer hinterlassen hat.
Folgst du keiner Spur? Wenn auch einer natürlichen? Ich habe auch nie behauptet, das es ein Schöpfer gibt. Da missverstehst du wohl etwas.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:13
@Jesussah
Du meinst aber, dass man es wissen würde, wenn es einfach so wäre. Das denke ich nicht. Und ja, ich folge vielen Spuren, die die Natur uns gibt.


melden

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:17
@lernender
hhahaha ja durchaus. kann ich nachvollziehen. natürlich steckst du da in einer philosophischen zwickmühle. aber bevor sich jetzt all die missionare hier im forum auf dich stürzen um dich von ihrer sicht zu überzeugen egal ob darwin oder jehova will ich dir sagen: Such es dir aus. Glaube ist nur geschichte die man sich selbst erzählt aber auch ein werkzeug. suche was dir leicht fällt. dann wähle das werkzeug das dich auf deinen ganz eigennen pfad findet und konstruiere deine welt. wir alle kennen nur einen blickpunkt. das ganze wird nur sichtbar wenn sich unsere blickpunkte unterscheiden. also wähle oder ... ja oder. tritt drei schritt zurück und betrachte die perspektiven selbst. du kannst davon ausgehen dass sie auf jeden fall alle ein bisschen falsch sind. aber sie vorsichtig das ist ein gefährlicher weg und möglicherweise ein einsamer. denn du darfst nie an einem ort verweilen in deinem kopf. Doch die größten opfer für das ganze sind oft die einsamen ungerühmten ;P


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:19
@Heizenberch


Weiß du nicht was dein Körper ist? Dieser ist auch einfach so, wie es ist. Du hast keine mühe gebraucht um zu wissen, was deine Augen, deine Ohren, deine Nase, dein Mund, deine Gefühle sind. Du wusstest schon von Anfang an, was diese für eine Bedeutung haben. Wenn also die Gesetzesmäßigkeiten einfach so wären, dann hättest du dich nicht durch ein Berg Informationen gewühlt um das zu wissen.


melden

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:23
@Jesussah
die realität ist unbeweisbar. ich denke also bin ich ist nicht mehr als circle jerking des gehirns


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:24
@james1983


Du kannst also nicht beweisen, das es dich gibt?


melden

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:41
@Jesussah
ja unmöglich. ich kann fest davon überzeugt sein. aber es einem anderen beweisen kann ich nicht.

ehrlichgesagt glaube ich auch nicht an selbstbewustsein in dem sinne. versteh mich nicht falsch. Ich glaube an mich und an die welt um mich. an atome und quanten und evolution. jedoch glaube ich dass die selbstbbeschreibende schleife die wir selbstbewustsein nennen nicht viel mehr ist als die kehrseite einer biologischen schaltung ist die dazu diente mögliche reaktionen beobachteter lebewesen vorrauszusehen. diese ewige geschichte die sich unser gehirn selbst erzählt erzeugt in kombination mit der gespeicherten geschichte die illusion eines beständigen selbst. auch wenn das auf physikalischer ebene vollkommener blödsinn ist. weder physisch noch psychisch bin ich der selbe wie vor 20 jahren. wer sagt dass das gehirn das morgen erwacht immer noch du bist. oder nicht jemand anderes der sich an dich erinnert. warum erinnerst du dich nicht an die zeit bevor du worte kanntest? *g*


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:43
@james1983


Dich kann man also nicht anfassen? Nicht hören? Nicht fühlen? Nicht sehen? Nicht Riechen?

Warum sehe ich dich dann hier schreiben?


melden
Anzeige

Atheismus verstehe ich nicht, Religion aber auch nicht

20.10.2013 um 02:47
@Jesussah
dein gehirn wird von winzigen stromimpusen durchflutet ausserhalb davon hasst du keinen bezugsrahmen. niemand hat das. du hast gelernt diese impulse so zu interpretieren aber beweisen kannst du das leider nie dass diese wahrnehmung von dir sich in tatsächlicher matterie wiederspiegelt.

das hat jetzt nicht direkt etwas damit zu tun aber, in wiklichkeit kannst du zb ÜBERHAUPT nichts berühren in der Realen welt. das lassen die kernkräfte nämlich gar nicht zu. man meint man steht auf dem boden doch in wirklichkeit schweben die atome deiner füsse nanometer über den atomen des bodens


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden