Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Gesetz Der Anziehung, Ursache Und Wirkung

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 00:35
Es gibt ja das gesetz der Anziehung und es besagt gleiches zieht gleiches an. Somit ziehen sich positive Gedanken sowieso negative ständig an, wenn sie miteinander in Resonanz sind.

Wenn ich nun an einen Menschen denke und dabei negative Ereignisse bzw negative Gedanken (Er wird mich hassen, er wird mich betrügen, die Freundschaft wird er mir kündigen, ihm wird etwas schreckliches widerfahren...) habe und es mit gebündelter, konzentrierter Energie diese Gedanken "losschicke", wird das wirklich wahr und kommt diese Energie zu mir zurück indme er zb. mich betrügt?

Und noch ganz wichtig... kann man soche Gedanken, die Blockaden hervorrufen, wieder ins positive umwandeln und umkehren, falls man irgendwie was negatives gedacht hat, während man auch an diesen Menschen gedacht hat bzw mit ihm zu tun hatte? P.S.: Wäre nett, wenn jemand mir Tipps geben könnte.

Lg


melden
Anzeige

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 00:51
stormoffreedom schrieb:Es gibt ja das gesetz der Anziehung und es besagt gleiches zieht gleiches an.
Welches Gesetzt meinst du? Das Physikalische?
Nein, dass besagt das Gegensätze sich anziehien wie Pluspol und Minuspol bei einem Magneten oder Atomen. Oder was meinst du?

Alles andere ist dieser unbelegte Geschwurbel aus diesem Secretbuch


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 00:58
@RobbyRobbe

Ich meine das Gesetz der Resonanz... Andere gefühle, andere Auswirkung auf andere.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 01:10
@stormoffreedom
Ja aber auch nur bedingt - Gewalt erzeugt gengewalt.

Wenn A gewalt ausübt an B, dann geht die Gewalt Richtung =>
Die Gegengewalt geht von B nach A, also die Richtung <=

Und somit könnte man sagen, es hat eine andere Richtung bzw. Polung und somit nicht gleich


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 01:10
Deine eigenen Gedanken kommen auf dich zurück, nicht fremde. Also lohnt eine positive Grundhaltung trotudem, oder erst recht.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 01:23
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Wenn A gewalt ausübt an B, dann geht die Gewalt Richtung =>
Die Gegengewalt geht von B nach A, also die Richtung <=
Wenn du nun auf jemanden triffst, den du auf die rechte Wange schlägst und er daraufhin sagt, dass du ihn auch auf die linke schlagen kannst, ohne dass er selbst gewalttätig wird, dann musst du die Aussage in deinen Beitrag unverzüglich korrigieren.

Hast du schon mal davon, dass gewaltlose Menschen, denen Gewalt angetan wurde, etwas viel Größeres, viel Wertvolleres als gewalttätige Menschen zustande gebracht haben? Vielleicht steckt da ein Gesetz, welches du noch gar nicht bemerkt hast? Das Gesetz der Ursache und Wirkung, bei dem Gewalt stets Gegengewalt auslöst, scheint sich nicht immer an die Bedingungen zu halten.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 01:38
@stormoffreedom
stormoffreedom schrieb:Wäre nett, wenn jemand mir Tipps geben könnte.
Ich versuch´s mal ...
stormoffreedom schrieb:Wenn ich nun an einen Menschen denke und dabei negative Ereignisse bzw negative Gedanken (Er wird mich hassen, er wird mich betrügen, die Freundschaft wird er mir kündigen, ihm wird etwas schreckliches widerfahren...) habe und es mit gebündelter, konzentrierter Energie diese Gedanken "losschicke", wird das wirklich wahr und kommt diese Energie zu mir zurück indme er zb. mich betrügt?
Angenommen ich bin dieser Jemand, bei dem du all dies beabsichtigst. Wenn ich nun absolut keine Aufmerksamkeit darauf richte, in welche Form auch immer, werde ich dann deine Absichten bemerken?

Vielleicht erkennst du diese Frage nicht gleich als ein Tipp, aber es ist der einzige, den ich kenne, welcher tatsächlich funktioniert.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 02:10
Sowas gibt es nicht.

Mit Gedanken kannst du niemand und nichts beeinflussen.. Außer dich selbst.

D.h. Wenn du positive Gedanken hast, dann ist deine Ausstrahlung auch positiver

Nur so könntest du eventuell andere Menschen beeinflussen aber dann auch nur minimal.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 02:20
@SagopaKajmer

Man wirkt schon positiver auf andere, wenn man selbst sich annimmt und liebt und positiver denkt und hat somit eine stärkere Anziehungskraft ^^


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 02:25
@stormoffreedom
stormoffreedom schrieb:Man wirkt schon positiver auf andere, wenn man selbst sich annimmt und liebt und positiver denkt und hat somit eine stärkere Anziehungskraft ^^
Da stimme ich dir zu, aber
stormoffreedom schrieb:Wenn ich nun an einen Menschen denke und dabei negative Ereignisse bzw negative Gedanken (Er wird mich hassen, er wird mich betrügen, die Freundschaft wird er mir kündigen, ihm wird etwas schreckliches widerfahren...) habe und es mit gebündelter, konzentrierter Energie diese Gedanken "losschicke", wird das wirklich wahr und kommt diese Energie zu mir zurück indme er zb. mich betrügt?
Weil du jetzt negativ denkst, heisst das nicht, dass der gegenüber über dich auch so empfindet.

Zb. Ich denke die ganze Zeit, dass meine Freundin mich nicht mehr liebt (negativ)
Meine Freundin liebt mich in Wahrheit aber nur kann sie nicht nachvollziehen, warum ich so denke.. und mich betrügen würde sie aufkeinen fall.

Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Klar, kannst du mit deiner Ausstrahlung Menschen beeinflussen wie die auf dich reagieren/ dich wahrnehmen aber deren Handlungen kannst du nicht so leicht "manipulieren" damit.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 02:33
@SagopaKajmer

Manipulieren ist da auch ein unschönes Wort für, ich denke und erlebe es so, dass, wenn ich Menschen vorurteilsfrei begegne, nicht wertend oder beurteilend, die guten Seiten, das Beste aus ihnen hervorbringe.

Durfte so schon einigemale mit mir neuen Gesprächspartner, von ihnen anhören, dass sie sich noch nie so gut mit jemandem unterhalten hätten, wie mit mir, was mich immer sehr freudigt stimmt.

Das war bei weitem nicht immer so, aber ich übe mich in "Urteilslosigkeit" seit einem Jahr und kann Erfolge verbuchen.

Gehe ich mit einer ablehnenden, negativen sowie vorurteilbehafteten Meinung auf einen Menschen zu, wird er mir auch genau dieses in seiner Haltung, mir gegenüber, bestätigen.
Wäre ich nun ein "pessimistischer" Mensch, würde ich meine Meinung bestätigt sehen, das alle Menschen böse und gemein zu mir sind, obwohl sie mir nur das zurück geben, was ich selbst in sie projeziert habe.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 02:38
@cucharadita


Deswegen ja auch in Anführungszeichen ^^


melden
Bleistift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 08:30
RobbyRobbe schrieb:Alles andere ist dieser unbelegte Geschwurbel aus diesem Secretbuch
Verzieh dich, bist hier in Philosophie!


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 20:26
Bleistift schrieb:Verzieh dich, bist hier in Philosophie!
Immer wieder erstaunlich, was manche Menschen hier glauben, was Philosophie sei und was nicht. Unbegründetes Gerede gehört sicherlich nicht in den Bereich Philosophie. Die Philosphie besteht im wesentlichen aus den verschiedenen Themenbereichen Ethik, Erkenntnistheorie, Ontologie, Logik und Metaphysik. Das Gelaber des TE könnte man bestenfalls noch in die Metaphysik stecken, ist aber dafür natürlich wesentlich zu unausgearbeitet.
Was viele hier auch nicht zu wissen scheinen, die Philosophie ist zwar keine Natur- aber dennoch eine Geisteswissenschaft, das heißt wer Tatsachen diskutieren will, die empirisch verifzierbar sind, muss zunächst einen Beleg für diese Tatsachen liefern. Und wer Sachverhalte diskutieren will, die nicht empirisch verifizierbar sind, muss seine Meinung dennoch vernünftig begründen. Deshalb wird auch z.B. Jesus mit seinen teilweise in die Ethik und Metaphysik reichenden Überlieferungen nicht zu den Philosophen gezählt. In der Philosophie zählt nur eine gut begründete Meinung. Mit haltlosem Rumgerede hat die Philosophie nicht nur nichts zu tun, selbiges untergräbt das ganze Unterfangen sogar. Wenn ich keine Begründungen für meine philosophischen Aussagen liefere, kann ich sie gleich für mich behalten, weil das sonst letztlich nur dazu führen würde, dass jeder stur auf seinem Standpunkt verharrt und niemand weiter kommt, das ist aber nicht Ziel der Philosophie, sondern Ziel ist Warhheitsfindung, bzw. Erkenntnisgewinn.

Und daraus kann man eigentlich auch meine Antwort an @stormoffreedom ableiten:
stormoffreedom schrieb:Es gibt ja das gesetz der Anziehung und es besagt gleiches zieht gleiches an. Somit ziehen sich positive Gedanken sowieso negative ständig an, wenn sie miteinander in Resonanz sind.
Solange das nicht gut begründet ist, halte ich es für nicht diskussionswürdig. Darüberhinaus finde ich den Gedanken unplausibel, weder in der Physik ist mir ein solches Gesetz bekannt, noch in der allgemeinen Rede, wo sich ebenfalls Gegensätze anziehen sollen und nicht gleiches.
Wohl wahr ist, dass wer generell eine positive Grundeinstellung zum Leben hat, dies auch ausstrahlt. Das ist allerdings ein psychologisches Phänomen und kein philosophisches.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:10
@DragonRider
Die mythische Gestalt des Hermes Trismegistos gilt als eine der wichtigsten Quellen für alchimistische, philosophische, esoterische und spirituelle Lehren aller Art,
http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Hermes_Trismegistos
;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:18
Wenn man jenen Wissenschaftlern Glauben schenkt, die behaupten, dass es im Universum nur ständige und kontinuierliche Veränderungen gibt, also nur und ausschließlich Wirkungen, dann haben sie damit das Gesetz von Ursache und Wirkung (richtig heißt es wohl Kausalprinzip) beerdigt. Leider haben viele Leute diese Beerdigung verpasst.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:24
@oneisenough
Wieso das denn? Leuchtet mir nicht ein.


melden

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:35
@oneisenough
Wikipedia: Hermes_Trismegistos
Bis in die frühe Neuzeit glaubte man, Hermes Trismegistos hätte tatsächlich gelebt und wäre der Verfasser der nach ihm benannten hermetischen Schriften.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:58
@DragonRider

Ich sag´s mal kürzer als Wikipedia:

Nicht überall wo Hermes draufsteht, ist auch einer drin.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Gesetz von Ursache und Wirkung

20.01.2014 um 22:59
@praiseway

Was genau leuchtet dir noch nicht sein? Ich helfe gerne, wenn ich kann ...


melden
451 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt