Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Das Böse
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:21
die Dämonen von morgen?



Ist das Böse endlich und muss es vernichtet werden, so wie es in der Offenbarung geschrieben steht oder verhält es sich eher so, dass das Böse geläutert wird über einen langen Zeitraum, um sich letztendlich zum Guten hin zu verkehren?

Ich meine das ernst, denn wenn ich mir manche Mitmenschen so anschaue, wie sie mit Ihresgleichen, mit Tieren oder mit der Natur umzugehen pflegen, komme ich nicht umhin, daran zu glauben, dass das Böse aus einer anderen Dimension heraus uns Menschen versucht ist zu manipulieren.

Ausschlaggebend für diesen Thread ist, dass ich gestern wiedermal hilflos zusehen musste, wie
gleichgültig und gedankenlos gerade in der Tierhaltung verfahren wird, abgesehen von unzähligen schlimmen Aussagen von Mitarbeitern, die sich gegenüber dortigen scheinbar persönlichkeitsgestörten Sadisten machtlos fühlen.

Ich bin ohne Religion groß geworden, demzufolge gab es Gott nur in der Bibel und den Teufel nur im Märchenbuch und ich bin auch recht lange gut damit durchs Dasein gekommen, aber so langsam frage ich mich, ob das wirklich alles so einfach ist.



Was denkt ihr darüber?

Würde mich echt über eure Meinungen freuen. LG silvana :)


melden
Anzeige

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:28
kavinsky schrieb:komme ich nicht umhin, daran zu glauben, dass das Böse aus einer anderen Dimension heraus uns Menschen versucht ist zu manipulieren.
Das kommt nicht von außerhalb, das ist im Menschen drin, weil es nun mal menschliche Eigenschaften sind.

Endgültig los wird man das Böse nie, weil dann der Gegensatz vom Guten fehlt und man dieses dann nicht mehr erkennt.


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:30
kavinsky schrieb:komme ich nicht umhin, daran zu glauben, dass das Böse aus einer anderen Dimension heraus uns Menschen versucht ist zu manipulieren.
Das Menschen eher zum Nachteil manipuliert werden denke ich schon, allerdings glaube ich da weniger an etwas aus einer anderen Dimension. Was alleine schon das Geld mit einigen Menschen anrichten kann...


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:31
:)Lepus
Habe genau das selbe zitiert ^^ ob das was zu bedeuten hat ;)


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:33
@Suheila
@Lepus

Danke schön für eure Beiträge, aber interessant ist das doch schon, dass ihr ausgerechnet diese Stelle beide zitiert habt ;) oder?


melden

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 11:55
@kavinsky
@Suheila

:D
"Zwei Schlaue, ein Gedanke."


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 12:40
kavinsky schrieb:Ist das Böse endlich und muss es vernichtet werden, so wie es in der Offenbarung geschrieben steht oder verhält es sich eher so, dass das Böse geläutert wird über einen langen Zeitraum, um sich letztendlich zum Guten hin zu verkehren?
wie sollte "das Böse" vernichtet werden? wo Leben ist, da herscht gut und böse..
Um "das Böse" zu vernichten müsste man alles Leben beenden den Leben = gutes und schlechtes erfahren. Ohne Böse kein Gut.

Live = eviL = englisch, als Adjektiv: böse ‚schlecht, als Substantiv: das Böse ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:08
kavinsky schrieb:Ich meine das ernst, denn wenn ich mir manche Mitmenschen so anschaue, wie sie mit Ihresgleichen, mit Tieren oder mit der Natur umzugehen pflegen, komme ich nicht umhin, daran zu glauben, dass das Böse aus einer anderen Dimension heraus uns Menschen versucht ist zu manipulieren.
was macht ne Katze mit ner Maus? ist die Katze nun böse?
was macht der Bieber mit Bäumen und seinem Nachwuchs? ist er nun böse?

jedes Lebewesen nimmt sich das was es braucht, was ihm gefällt etc ohne Rücksicht, wir Menschen sind einfach weiterentwickelt und brauchen daher mehr von allem, wir brauchen nicht nur einen Baum für ne Hütte, nein wir brauchen 20 für nen Dach und noch mal 10 für Möbel etc ^^

es ist unsere Natur "Böse" zu handeln, genau so wie bei jedem Tier was sich seine Umgebung nach seinen Bedürfnissen anpasst, nix manipuliert uns.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:16
kavinsky schrieb:Ausschlaggebend für diesen Thread ist, dass ich gestern wiedermal hilflos zusehen musste, wie
gleichgültig und gedankenlos gerade in der Tierhaltung verfahren wird, abgesehen von unzähligen schlimmen Aussagen von Mitarbeitern, die sich gegenüber dortigen scheinbar persönlichkeitsgestörten Sadisten machtlos fühlen.
da gibts nur eine Lösung, ignoriere das wir auch nur Tiere sind die wie andere Tiere jagen bzw andere Wege entwickelt haben sich zu ernähren..
ernähre dich nur von Pflanzen, pass dabei aber auf das du keinem Tier die Nahrung klaust, das wäre ja wiederum Böse ;) besorg dir kein Haustier denn dann würdest du über ein Leben bestimmen und ihm seinen freien willen nehmen, wäre Böse ;)
so zumindest nimmst du nicht an der bösen Tierhaltung teil..


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:22
überleg mal wie du leben müsstest um Gut zu sein ;)

könnst noch nich mal im Wald stehen, unter dir sind Tiere dehnen du schadest und waschen is auch nicht, damit nimmst du ja Lebewesen ihren Lebensraum/Nahrung..


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:29
@tic

Hm .. da hast du sicher recht, aber ich meinte eigentlich mehr das vorsätzlich Böse; gewissenloses
Verhalten, die Niedertracht in sich ... so die Richtung, weißt du?

Aber schön dich mal so gesprächig zu erleben. :)


melden

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:31
Hallo Allmystery, die Gnade Gottes sei mit euch!

Ich empfinde die Gedankengänge von @kavinsky als schlüssig, von meinem Bewertungsstandpunkt gesehen, sieht es so aus als wenn sie langsam aufwachen würde. Das Böse steckt in unserer Natur, dem stimm auch ich zu aber unsere Natur ist dennoch aus höheren Dimensionen beeinflußt. Unterhält man sich mit den betreffenden Menschen über ihr Taten, nehmen wir mal die hier genannte Herzlosigkeit gegenüber Tieren, dann hört man nicht selten Sätze wie "ich weiß auch nicht warum ich das getan habe" oder noch besser "ich kann mir nicht erklären was mich da geritten hat (oder) was da in mich gefahren ist" usw.. Selten sind diese Menschen so abgebrüht, das sie niemals irgendeine Reue durchschimmern lassen, wenn sie dann Reue zeigen, klingen die Sätze ganz ähnlich wie meine Beispiele und diese Redensarten kommen nicht einfach von nix. Diese Beeinflussung geht von dem aus, was die Bibel und auch der säkulare Mensch Herz nennt, natürlich nicht das organische Herz, jeder Mensch weiß was damit gemeint ist. Es ist die Quelle unserer Gedanken, welche dann zu Taten werden und an dieser Quelle sitzen die Dämonen, für mich keine Frage.

@tic schreibt das es ohne Böse kein Gut gäbe, ich meine das ist ein verkehrter Schluß denn das Böse ist grundsätzlich destruktiv, das Gute aber grundsätzlich konstruktiv. Wenn es die Konstruktivität nicht gäbe, hätte das Böse nichts mehr um destruktiv zu wirken, also kann die Formel nur so aufgehen:"Ohne Gut, kein Böse". Das Gute kommt prima ohne das Böse aus aber niemals umgekehrt und das wird spätesten nach der Erfüllung der Apocalypse selbst der Katze und der Maus klar werden. Tiere können nicht für ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden aber es ist für das Gute (in diesem Sinne Gott) durchaus möglich eine Welt zu schaffen, in der es genug für jedes Lebewesen gibt, ohne das diese sich gegenseitig zerfleischen müssen, so meinte ich den vorherigen Satz. Aber es geht ja jetzt erstmal um das Herz der Menschen, das kann man nicht mit der Tierwelt gleichsetzen, in der Tierwelt gibt es für die Handlungen andere Beweggründe als für den Menschen, ich empfinde es als nicht richtig, von einer Katze die mit einer Maus spielt auf einen Menschen zu schließen der mit einem Kreuzhackenstiel auf die Hoden eines Schweins schlägt (tat mal ein ehemaliger Arbeitskollege von mir). Die Katze handelt aus einem Spieltrieb heraus, der Mensch hat da manchmal wirkliche Freude an den Schmerzen des Tieres und obwohl es in unserer menschlichen Natur liegt, ist es eine unmenschliche Handlung, dieser Widerspruch löst sich durch die Beeinflussung böser Mächte auf, wie sie @kavinsky meiner Meinung nach genau richtig beobachtet und erkennt.

Der Friede des Herrn Jesus Christus sei bei euch.


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:35
@BibleIsTruth ... yeah .. danke :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:46
kavinsky schrieb:Verhalten, die Niedertracht in sich ... so die Richtung
gibts auch im Tierreich, Futterneid etc, is bei uns nur sehr viel weiterentwickelt..

im großen und ganzen würd ich sagen, niemand wird böse geboren, er wird böse gemacht und kann auch wieder geläutert werden..

hm, nen Wolf aus nem Rudel der immer die Rangkämpfe verloren hat wird im Laufe seines Lebens auch nen anderen Charakter entwickeln wie bei nem "gewinner Wolf" is bei uns ja genau so, wer nur böses erlebt hat der wird unter passenden umständen auch böse, kann dieser jemand aber nix für, man formt sich ja nicht selbst, das Leben tut dies.. meist sind es die vermeintlich guten die Menschen zum bösen formen, aussehen tut es aber immer anders, es werden nur die bösen gesehen, warum sie es wurden kommt nie auf den Tisch, das wird ausgeblendet.



wenn ich einkaufen geh, Einkaufswagen und Leute aus dem Weg "räume" bin ich der Böse, das ich dies nur mache weil 99% vollkommen rücksichtslos sind und sich nen Scheißdreck drum kümmern ob sie andere behindern sieht absolut niemand, irgend wann is das Maß voll, ich weise nur zurecht, bin aber nicht böse ;) :D ma so als Beispiel..
kavinsky schrieb:Aber schön dich mal so gesprächig zu erleben. :)
joah, is selten geworden ^^


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:52
@tic
tic schrieb:wer nur böses erlebt hat der wird unter passenden umständen auch böse, kann dieser jemand aber nix für, man formt sich ja nicht selbst, das Leben tut dies.. meist sind es die vermeintlich guten die Menschen zum bösen formen,
Aber schau mal, genau das ist es doch, was ich meinte. Genau da macht doch alles einen Sinn:
den Menschen, der ursprünglich rein geboren wurde im Laufe seines Daseins zum Bösen zu verleiten - aus einer anderen Dimension heraus - und wenn das nicht gelingt, ihn zumindest in den Tod zu treiben.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:55
Ich möchte unterscheiden zwischen Böse und konstruktiver Kritik oder Meinung. Letztere sind durchaus dazu geeignet dem Guten einen guten Rahmen zu geben, damit es gut bleibt. Wie seht ihr das?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:56
aber er wird ja nicht verleitet im eigentlichen Sinne, das Böse steht ja nicht mit ner Zuckerstange vor nem Schwarzen Bulli, es sind Ansammlungen von Zufällen und die Masse der Sammlung verleitet dann meiner Meinung nach "zu bösen Handlungen/einer bösen Lebensweise" @kavinsky


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 13:59
@tic
tic schrieb: Ansammlungen von Zufällen
ja aber was ist, wenn es keine Zufälle gibt?

@AnGSt

Ich weiß nicht, ob man das alles in einen Topf werfen darf, denn wenn ich es so genau wüsste,
hätte ich wohl den Thread nicht erstellt. ;)

Aber vielleicht findet sich ja noch jemand, der das beantworten kann. :)


melden
kavinsky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 14:01
Ach übrigens: @BibleIsTruth

Was geschieht eigentlich mit einem Menschen, nachdem er erwacht ist? - muss er dann die unendlichen Zeiten ertragen, bis der Rest der Menschheit auch so weit ist?


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind die Dämonen von gestern, die Dämonen von heute ...

28.11.2014 um 14:02
das wäre ja ne Glaubensfrage @kavinsky ^^ und über Glaubensfragen kann man quasi nich vernünftig diskutieren ^^ is wie beim Geschmack, der eine mag Cola, der andere nich, will man dem einen jetz die Cola schmackhaft reden? wenn er sie probiert schmeckt sie ihm rotzdem nich...


ich halte daran fest das nix geplant ist/alles Zufall ist..


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden