Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rache

152 Beiträge, Schlüsselwörter: Rache, Vergeltung

Rache

05.07.2016 um 12:23
@osttimor
Wäre eine Option, ja.


melden
Anzeige
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

06.07.2016 um 22:19
Kleinere Dinge lass ich das Karma erledigen.
Ich lasse mich aber generell nur sehr schwer von etwas oder jemandem ärgern... finde das Leben dafür eigentlich zu kurz und außerdem lässt die groteske Dummheit mancher Mitmenschen mein Herz innerlich eher lachen als zusammenkrampfen.

Seitdem ich aber kürzlich Papa geworden bin, weiß ich eines:
Sollte sich irgendjemand mal an meinem Sohn vergreifen, sei es schwere Körperverletzung, sexueller Missbrauch bishin zum Tod oder ähnliches, sind mir die darauffolgenden Knastjahre jede Sekunde wert, denn diesen Menschen bring ich mit meinen bloßen Händen um.


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

11.10.2017 um 16:11
GoodLord schrieb am 06.11.2015:Würdet ihr eher sagen "Wie du mir so ich Dir" oder lässt ihr es "Karma" für euch erledigen?
Dem Karma überlassen bedeutet hier, dass jemand (an dem man sich rächen könnte, aufgrund seiner Verhaltensweisen) von anderen einen »auf den Deckel« bekommt. Der Volksmund würde hier sagen: Ach lass ihn in Ruhe, der wird im Leben noch oft genug auf die Schnauze fallen. Der Unterschied ist also nur, ob wir in stutzen oder es jemand anderen überlassen. Aus buddhistischer Sicht - wegen dem Begriff Karma - ist man am eigenen Karma interessiert. Man vermeidet Rache um keinen Anlass zu geben, dass wir uns mit dem, an dem wir uns rächen könnten, noch tiefer verfeinden.

Aus praktischer Sicht ist - dann und wann - jemandem einen Denkzettel zu verpassen, auch ein Mittel, damit ein anderer Mensch seine schlechten Eigenschaften nicht kultiviert und noch weiter ausbaut. Jemand kann auch geläutert werden, wenn er den Schaden, den er anderen zufügte, selbst zu spüren bekommt.


melden

Rache

19.10.2017 um 08:46
GoodLord schrieb am 06.11.2015:Würdet ihr eher sagen "Wie du mir so ich Dir" oder lässt ihr es "Karma" für euch erledigen?
Ich würde so handeln dass mein Gewissen nichts zu befürchten hätte.
Vermeide Ärger und du wirst keinen Ärger haben ;)


melden

Rache

19.10.2017 um 22:48
What goes around comes around...
Karma ☝🏼


melden

Rache

20.11.2017 um 19:29
Ich glaube daran, dass alles was ein Mensch tut, in irgendeiner Form wieder auf ihn zurück kommt. Das Wort „Rache“ ist relativ. Manchmal ist keine Rache die schlimmste Rache. Vielleicht wird ja manchmal mit Rache gerechnet, ist es dann nicht schlimmer, und verwundert und beschäftigt es einen nicht viel mehr, wenn keine kommt? Glücklich sein, kann Rache sein. Erfolg haben kann Rache sein. Vieles kann Rache sein, ohne direkt etwas getan zu haben. Dennoch halte ich es nicht für nötig, mich direkt, mich gezielt und geplant an Menschen für bestimmte Dinge zu rächen. Ich denke, das regelt die Zeit,die vergeht und jeder bekommt das, was er verdient und Tränen kehren eines Tages zum Verursacher zurück 👆🏻


melden

Rache

20.11.2017 um 20:41
@_vannesasch_

Sehe ich genauso.
Wenn es einem gleichgültig bleibt, ist es meist für den Täter schwerer als bei einer Rache Befriedigung zu verspüren. Vor allem bei Taten aus Eifersucht oder Neid lässt die Untätigkeit die Tat oft ins Leere laufen. Man vermittelt dem Täter damit indirekt, dass er einem egal ist und seine Tat nicht den erwünschten Erfolg hatte.


melden

Rache

20.11.2017 um 21:06
_vanessasch_ schrieb:Ich glaube daran, dass alles was ein Mensch tut, in irgendeiner Form wieder auf ihn zurück kommt.
Und wer soll dafür verantwortlich sein?
_vanessasch_ schrieb: Ich denke, das regelt die Zeit,die vergeht und jeder bekommt das, was er verdient und Tränen kehren eines Tages zum Verursacher zurück
Sorry, aber das sind reine Worthülsen.


melden

Rache

20.11.2017 um 21:49
@DyersEve
Dafür kann man keinen außer sich selbst verantwortlich machen. Jeder erntet das, was er säht. Man ist also schlussendlich selbst der Verantwortliche. Aktion-Reaktion. Wie ich bereits gesagt habe, kann diese „Reaktion“ auch nichts sein, und es wird einen fertiger machen, wie das etwas, diese Rache von der Person, zu der man schlecht war, womit man gerechnet hat, denn dann fängt man an zu hinterfragen. Also ich denke zumindest, dass es normal ist, wenn man Schlechtes getan hat, und sich dessen bewusst ist, dass man sich frägt, was für eine Reaktion folgen könnte. Sprich, man verletzt einen Menschen, man hat ihm schlechtes getan, und man frägt sich, was wird folgen, wird dieser Mensch sich an mir rächen und mich versuchen auch zu verletzen? Man macht sich Gedanken und rechnet vielleicht sogar damit, dass dieser Mensch sich rächen wird, vielleicht hat man auch Vorstellungen mit was er sich rächen könnte, kommt auch ganz darauf an wie man zueinander steht und was die Person „gegen einen in der Hand hat“. Aber dann kommt keine Rache, diese Reaktion „nichts tun“, vielleicht ist man froh darüber aber es wird einen verwundern und man fängt an sich zu fragen warum keine Reaktion kommt, man denkt immernoch darüber nach, während der andere so scheint, als würde er es nicht tun, vielleicht scheint die Person ja dann auch ganz glücklich zu sein. Das wird dann der Punkt sein, an dem „die Tränen zum Verursacher zurückkehren“. Während der eine anfängt zu vergessen, was ihn verletzt hat und weiterlebt, wird es den anderen früher oder später erst runter ziehen.
Ich meine das variiert natürlich von Mensch zu Mensch genau so, die einen denken dann und die anderen nicht. Die einen haben Schuldgefühle, die anderen nicht. Die einen haben Rachelust, die anderen lassen der Zeit ihren Lauf. Ich denke einfach, man selbst, ganz allein man selbst, ist verantwortlich dafür, wie auf einen reagiert wird. Tut man schlechtes, bekommt man schlechtes zurück, direkt oder indirekt. Lügen haben kurze Beine - lügst du, wird deine Lüge auffallen. Eine Reaktion, alles möglich, aber sicher keine gute Reaktion, kein Lob und auch kein Glückwunsch. Von nichts, kommt nichts - keine Mühe, kein Preis, ganz einfach. Man bekommt nichts geschenkt, gute Tat = gute Reaktion, schlechte Tat = nichts gutes folgt für diese Tat.


melden

Rache

20.11.2017 um 22:59
@_vanessasch_
Soviel,“Wall of Text“, wäre gar nicht nötig gewesen.
Zumal Du meine Frage überhaupt beantwortet hast.
Wer soll für all die Dinge verantwortlich sein, die auf
einen selbst zurückkommen?
Ich lese immer nur die, „Zeit“.
Wer lenkt das Indirekte?


melden

Rache

21.11.2017 um 02:13
tic schrieb am 06.11.2015:.. ist der einzige Weg zur Gerechtigkeit.
Ich möchte dieses Zitat eines ehemaligen Mitglieds von Seite eins gerne noch mal aufgreifen.

Ist (direkte) Rache wirklich der einzige Weg zur Gerechtigkeit? Ich sage nein! Meiner Meinung nach sollte man das dem Karma (ja, ich glaube wirklich fest daran) überlassen. So bekommt man seine "Rache", wenn sie sich vielleicht auch nur in einer Kleinigkeit ausdrückt, aber ohne selbst dafür belangt werden zu können.

So kann ich mich zurücklehnen und genießen. Die wahre Rache in meinen Augen! ;)


melden

Rache

21.11.2017 um 19:39
Taliah schrieb:Ich sage nein! Meiner Meinung nach sollte man das dem Karma (ja, ich glaube wirklich fest daran) überlassen.
Wer soll das sein?
Ist das ein Karma-Gott?


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

07.12.2017 um 17:43
DyersEve schrieb am 21.11.2017:Ist das ein Karma-Gott?
Die eigene Wertematrix. Wer es für gerecht empfindet andere mit dem Schwert zu töten, wird auch durch das Schwert getötet. (Metapher)


melden

Rache

07.12.2017 um 18:03
Kotknacker schrieb:Die eigene Wertematrix. Wer es für gerecht empfindet andere mit dem Schwert zu töten, wird auch durch das Schwert getötet. (Metapher)
Die eigene Wertematrix?
Oh, dass haut mich aber jetzt von den Socken.
Ich leg das mal in den "Phrasen-Ordner" :D


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

07.12.2017 um 18:14
DyersEve schrieb:Ich leg das mal in den "Phrasen-Ordner"
Wie es dir beliebt. Ändert nix an der Tatsache. :D


melden

Rache

07.12.2017 um 18:35
Kotknacker schrieb:Wie es dir beliebt. Ändert nix an der Tatsache. :D
Tatsache?
Wertematrix? :D
Beschreib doch mal, wie und inwiefern, meine eigene, "Wertematrix," mich aufgrund meines Verhaltens, bestraft.
Wie geht das vonstatten? :D
Welche spirituellen Abläufe gehen da ihrer Wege?


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

07.12.2017 um 18:44
@DyersEve
Da gibt es nicht viel zu erklären. Du säst was du erntest. Ob bewusst oder unterbewusst. So einfach ist das. ;)


melden

Rache

07.12.2017 um 19:04
Kotknacker schrieb:Du säst was du erntest.
Kotknacker schrieb:Da gibt es nicht viel zu erklären.
Doch, eigentlich schon.
Aber wie ich sehe, folgt eine Phrase der anderen.
Kotknacker schrieb:So einfach ist das.
Eine wunderbare einfache esoterische Welt ist das. :D


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rache

07.12.2017 um 20:19
DyersEve schrieb:Aber wie ich sehe, folgt eine Phrase der anderen.
In meinereiner Welt ist das nun mal Fakt. In Deinereiner eine Phrase. Ich fahre jedenfalls sehr gut damit und bin Herr meines eigenen Schicksals. Toll, oder? :D
DyersEve schrieb:Eine wunderbare einfache esoterische Welt ist das
Gewissermaßen. Rache entspricht in jener jedenfalls Selbstverstümmelung, da wie ja alle durch jenseitige Welt mit dieser Verbunden sind. Ja, selbst so kontroverse Gesellen wie du und ich. Geistig sind wa eins auch wenn wir uns hier uneins sind. Soooo einfach :D


melden
Anzeige

Rache

08.12.2017 um 04:55
Kotknacker schrieb:In meinereiner Welt ist das nun mal Fakt.
Wenn dem so wäre, könntest Du den Begriff, "Wertematrix", ja definieren.
Aber augenscheinlich ist es das was ich vermutet habe, nämlich eine inhaltslose Worthülse.
Kotknacker schrieb:Da gibt es nicht viel zu erklären.
Kotknacker schrieb:Ich fahre jedenfalls sehr gut damit und bin Herr meines eigenen Schicksals. Toll, oder?
Das bist Du so wenig wie jeder andere Mensch.
Und deine fatalistische Weltanschauung erkläre mal Eltern, deren Kinder ein Hospiz nicht mehr verlassen werden.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt