Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer bin ich?

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Ich
N-ina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

20.11.2015 um 16:28
hallo,

man könnte sagen... ich bin tochter, schwester, übe diesen und jenen beruf aus, mein name ist n-ina.

wer bin ich ohne meinen namen, beruf und meine lebensgeschichte? macht mich das alles aus?

wenn ich stille um mich herum habe, den moment genieße dann gibt es mich und meine geschichte nicht... wenn ich im jetzt bin, gibt es ich nicht.


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

20.11.2015 um 16:34
guck mal Eckhart Tolle .. viel Spaß :-)


melden

Wer bin ich?

20.11.2015 um 16:40
Vor einer Weile habe ich ein Interview mit dem österreichischen Kriminalpsychologen Thomas Müller gesehen. Verstanden habe ich ihn so, dass ein jeder nur über das Wechselspiel/ Zusammenspiel mit seinen Mitmenschen definiert werden kann. Nur wer sich allein in einer Berghütte befindet, kann sich dem seiner Meinung nach entziehen.

Wir sind die Rolle, die wir in unserem sozialen/ beruflichen Umfeld einnehmen.


melden

Wer bin ich?

20.11.2015 um 16:45
Eine sehr interessante Frage. Das ich wird von vielen Menschen durch den Beruf, ihren Status oder sonstigem definiert.

Da musste ich gerade an diese wirklich großartige Szene denken. Ich hoffe, du sprichst englisch:

Youtube: Anger Management the movie - Who you are scene


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

20.11.2015 um 18:21
@N-ina
Du bist.

Du bist weder dein Körper, noch dein Beruf, noch das was andere in dir sehen, du bist nichtmal das was du selbst in dir siehst. Du bist einfach nur. Je nach Umfeld und Begebenheit wirst du dich auf verschiedenste Art und Weise Verhalten, doch du bist weder deine Worte noch deine Gedanken, und auch nicht deine Taten.

Du bist die Stille zwischen den Gedanken, das was fühlt und leidet, das denkt und gedacht wird.
Und auf deine Weise bist du einzigartig.

Wie du dich verhälst ergibt sich aus dem was du in dir trägst und was auf dich einwirkt.
Die Grenze zwischen dir und dem rest des Universums ist eine Illusion.

Du bist Gott, und hast es vergessen. Ein Widerspruch in sich.
Das größte Wunder und der schlimmste Apltraum in einem.

Das ist das was ich über die Menschen und mich in Erfahrung bringen konnte.
Beweisen kann ich das nicht, es gibt Dinge die müssen erlebt werden bevor man sie versteht.

Und ich hoffe du musst das niemals erleben.
Glaubs mir einfach. Oder auch nicht. Tu was du willst :)


melden

Wer bin ich?

20.11.2015 um 18:29
@N-ina
Kommt darauf an, womit Du Dich identifizierst.


melden
Cerona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

20.11.2015 um 19:30
@N-ina
Der Name und Beruf ist doch nur materiell.
Was du bist ist dein Ich. Hat auch nichts mit der Lebensgeschichte zutun.


melden

Wer bin ich?

20.11.2015 um 19:32
@Cerona
Gewagte These. Insbesondere wenn man Ich mit EGO gleichsetzt.
Obwohl: Letztlich ist man sein Ego.


melden
Cerona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

20.11.2015 um 19:41
stereotyp schrieb:Letztlich ist man sein Ego.
Das stimmt schon.
Alles was man tut oder getan hat bestärkt das Ego also sein Ich und trägt zur weiteren Entwicklung bei.
Ist also gleichzusetzen.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 06:39
@N-ina

Du bist die Information die Du einzigartig gesammelt hast! Dein wahrer Name kann nur in Einsen und Nullen geschrieben werden - und ändert sich auch noch ständig.
Er steht er fest wenn Du aufhörst zu sammeln.


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 08:58
@TangMi
a) wie willst Du denn aufhören zu sammeln?
b) Wieso denn in Nullen und Einsen? Das ist das System, das wir "erfunden" haben, nicht das System, nach dem wir "erfunden" wurden.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:02
stereotyp schrieb:a) wie willst Du denn aufhören zu sammeln?
b) Wieso denn in Nullen und Einsen? Das ist das System, das wir "erfunden" haben, nicht das System, nach dem wir "erfunden" wurden.
a) ...naja..., - ich sammle doch Information seit dem ich die erste erhalten habe - oder nicht?
b) ...so lassen sie sich halt am besten darstellen ;-)


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:20
@TangMi
a) das schon. Das habe ich ja auch nicht in Frage gestellt. Sondern, dass es möglich ist, damit aufzuhören.
b) Und um unser Selbst nur mit Nullen und Einsen darzustellen,.....? Dazu bräuchte man verdammt viele Nullen und Einsen. Aber ich stimme Dir insofern zu, dass sich wohl alles auf diese grundlegende Dualität runterbrechen lässt, um es dem Verstand verständlich zu machen, der ja in der Dualität lebt. Nur kann man damit nicht das Gefühl fassen, was m. E. das Besondere am Menschen ist, und das sich meiner Sicht nach eher so darstellen lässt:
Gefühl = 0 und 1.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:25
a) ...denk nach (Stichworte Geburt und Tod)
b) ...hast Du ja schon verstanden (letztendlich ist ggf. alles Information).


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:27
...vergaß c) ...ob ich das alles so ernst meine..., - darüber denke ich noch nach.. ;-)


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:28
@TangMi
a) Das würde dann bedeuten: mein ich steht erst dann fest, wenn es nicht mehr ist? öhm, nö. Diese Sicht teile ich nicht.
b) Und es ist eben nicht alles Information. Es gibt auch das Gefühl, das aus der Bewertung der Information entsteht.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:32
stereotyp schrieb:a) Das würde dann bedeuten: mein ich steht erst dann fest, wenn es nicht mehr ist? öhm, nö. Diese Sicht teile ich nicht.
b) Und es ist eben nicht alles Information. Es gibt auch das Gefühl, das aus der Bewertung der Information entsteht.
a) Natürlich wächst Dein Ich mit jeder neuen Information - beginnend mit der ersten, endend mit der letzten. Oder war Dein Ich das Gleiche vor fünf Jahren? Und jetzt denk mal 20 Jahre weiter...

b) Es ist alles Information. Gefühle sind auch nur elektromagnetische Signale die in Dein Gehirn gelangen. Ohne Info auch keine Liebe.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:33
c) ...huch - wo gerate ich da hin?


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:34
@TangMi
a) Deshalb ist das Ich wie alles dem steten Wandel unterworfen. Aber im Jetzt steht es fest.
b) Gefühl ist die Verarbeitung von Information. Ein Prozess. Damit nicht Information, etwas fixes.


melden
Anzeige
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:41
stereotyp schrieb:a) Deshalb ist das Ich wie alles dem steten Wandel unterworfen. Aber im Jetzt steht es fest.
b) Gefühl ist die Verarbeitung von Information. Ein Prozess. Damit nicht Information, etwas fixes.
a) Es gibt kein Jetzt da es keinen Stillstand in der Zeit gibt. Es gibt nur eine Reise ohne Stillstand.

b) Gefühle entstehen auf der Basis von Information. Wenn z.B. mein Kind nicht geboren wurde - ich es noch nie gesehen habe/kenne - dann ist da auch keine Liebe.


melden
633 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt