Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer bin ich?

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Ich
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:42
c) ...muss jezz mal weg..., bis später


melden
Anzeige

Wer bin ich?

21.11.2015 um 09:48
@TangMi
a) Ich sehe es genau anders rum. Es gibt nur das jetzt. Im jetzt gibt es die Vergangenheit nicht mehr und die Zukunft noch nicht. Das sind nur unsere Gedankenkonstrukte.
b) Dem widerspreche ich ja gar nicht. Aber deine Aussage
TangMi schrieb:Gefühle entstehen auf der Basis von Information.
impliziert doch schon, dass Gefühl nicht Information ist.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 10:13
@TangMi
TangMi schrieb:a) Es gibt kein Jetzt da es keinen Stillstand in der Zeit gibt. Es gibt nur eine Reise ohne Stillstand.
Das Jetzt ist ja kein Stillstand, es ist - wie @stereotyp eben schrieb - "Im jetzt gibt es die Vergangenheit nicht mehr und die Zukunft noch nicht."

Auf den Punkt gebracht sind es exakt 1042 Jetztmomente pro Sekunde.


@N-ina
N-ina schrieb:wenn ich im jetzt bin, gibt es ich nicht.
Wie gesagt: Vergangenheit gibt es nicht mehr und Zukunft noch nicht. Folglich leben wir "nur" im Jetzt, das aus 1042 Jetztmomente pro Sekunde besteht.


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 10:14
@Micha007
exakt 1042 Jetztmomente pro Sekunde.
Wie kommst Du denn auf die Zahl? Entsprechend der Verarbeitungsgeschwindigkeit des Hirns?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 10:21
@stereotyp
stereotyp schrieb:Wie kommst Du denn auf die Zahl?
Hach, es sind sogar noch mehr Jetztmomente/s, nämlich 5,39106*1044 (siehe Planckzeit)


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 10:24
@Micha007
Interessant.
Aus den bekannten physikalischen Gesetzen folgt, dass jedes Objekt, das einen Vorgang kürzer als in Planck-Zeit durchlebt, zu einer Singularität wird.
Ergo: Vergeht die Zeit nur langsam genug, kommen wir aus der Dualität. ;)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 10:52
@stereotyp
Wer oder was hat das jetzt mit Dualität zu tun?
Wir leben doch nicht in einer Dualen Welt, sondern in einer analogen, übergangslosen.






@stereotyp
@N-ina

Sorry, wird zwar gerade interessant, aber habe gerade einen Anruf bekommen und muß arbeiten, Mist, immer wenn's spannend wird.

Bis heut' abend.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 11:32
Auf den Punkt gebracht sind es exakt 10 hoch 42 Jetztmomente pro Sekunde
...und das nur weil Du immer in Bewegung bist. Es ist aus meiner Sicht ein weit verbreiteter Irrglaube zu meinen in der Gegenwart zu leben, da sie ein Punkt ist der ständig wandert. Alleine jetzt - wenn ich auf den Computer schaue - kommen ständig elektromagnetische Signale in mein Sehzentrum. Vor einer halben Sekunde habe ich diese(s) "s" (n)och nicht gesehen, und einen Bruchteil später war ich bei "n". Ich nehme ständig Information auf - bewusste und unbewusste - gerade juckt mein Bein - dann kratzt mich was am Kopf und in der nächsten Sekunde sehe ich eine Fliege am Bildschirm vorbei fliegen.
Während dieser Zeit habe ich mich mit der Erde im Raum einige 100km weiter bewegt - und bin auch in der Zeit gewandert.
Wenn Gegenwart ständige Veränderung bedeutet - dann ja. Wenn sie der Moment ist wo eine Gewehrkugel mich trifft dann nein - denn selbst diesen Moment kann man in viele kleine splittern - die aB einer bestimmten Zeitdauer gar nicht mehr wahrgenommen werden.
Soll mir mal einer erklären was Gegenwart ist - für mich ist es etwas nicht festhaltbares.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 11:39
a) Ich sehe es genau anders rum. Es gibt nur das jetzt. Im jetzt gibt es die Vergangenheit nicht mehr und die Zukunft noch nicht. Das sind nur unsere Gedankenkonstrukte.
b) Dem widerspreche ich ja gar nicht. Aber deine Aussage
TangMi schrieb:
Gefühle entstehen auf der Basis von Information.
impliziert doch schon, dass Gefühl nicht Information ist.
a) ...schau mal mein Beitrag hier drüber.

b) ...ja, aber Gefühle basieren auch auf chemischer Basis und werden vom Gehirn ggf. erst umgewandelt. Wobei ich mir aber gar nicht sicher bin ob das stimmt was ich hier laber...


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 11:47
Gottes Lemminge oder Lemminge Gottes


melden
N-ina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 12:00
@Reliable

super szene... ja, das meine ich...

wenn man so fragt wie in der szene dann gibt es für das was ich bin keine bezeichnung? ich weiß nicht wer ich bin.

@Xiraxis

wieso habe ich vergessen dass ich gott bin?
was hast du erleben müssen dass ich es nie erleben sollte?
kannst du das beschreiben?

@Micha007 @stereotyp


jaa... alles ist eine abfolge von jetzt, jetzt und jetzt, es gibt nur die gegenwart und in der gegenwart gibt es weder zukunft noch vergangenheit.


aber kann die frage "wer bin ich" beantwortet werden?
ich weiß es nicht.


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 13:07
@N-ina
N-ina schrieb:aber kann die frage "wer bin ich" beantwortet werden?
ich weiß es nicht.
Du bist, wer du gerne sein möchtest^^

Oder auch nicht, keine Ahnung :)

Ich habe alle Antworten hier gelesen, vieles ist eine Wiederholung dessen was andere ewig "predigen".

Ab wann eine Persönlichkeit anfängt zu wachsen ist eine schwere Frage, ich frage mich ob teile einer Persönlichkeit schon bei der Geburt in einem stecken.

Babys und Kinder verhalten sich schon charakterlich unterschiedlich, genauso ist die Ausstrahlung unterschiedlich. Gerade bei Geschwistern ist das interessant oder bei Zwillingen, es wachsen immer Individuen.

Man kann Verhaltensweisen kopieren aber tief im inneren ist man individuell.

Ich mag das Zitat-Gedicht (siehe unten) ,wie auch immer,in Bezug auf Kinder und Persönlichkeit. Wer Kinder aufwachsen sehen hat weiß das dies stimmt, alle haben ihren eigenen Kopf und das zieht sich durch das Leben.

Vielleicht sind wir wirklich nur eine individuelle Erfahrung von der Sehnsucht des Lebens

und wenn Philosophen, Mystiker,spirituelle davon sprechen das wir nicht das sind was wir glauben was wir sind,
dann meinen Sie vielleicht das wir der Große Teil dahinter sind,welcher sich ausgesucht hat die Erfahrung zu machen in diesem Leben, in deinem Leben,N-ina zu sein
...... Wobei dieser Große Teil auch gleichzeitig alle anderen sind und alles andere ist.

Von den Kindern

Und eine Frau, die einen Säugling an der Brust hielt, sagte:
Sprich uns von den Kindern.
Und er sagte:
Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der
Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch.
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,
aber nicht eure Gedanken
denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,
aber nicht ihren Seelen,
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,
das ihr nicht besuchen könnt,
nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,
aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts,
noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder
als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der
Unendlichkeit, und Er spannt euch mit seiner Macht,
damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Laßt euren Bogen von der Hand des
Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt,
so liebt Er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 14:17
@N-ina
Ich Sophiste jetzt mal ein wenig. Sagen wir es gibt eine Entität, die das Individuum ist. Wenn sich diese Entität seines Seins bewusst wird, muss es, um das beurteilen zu können aus dem Sein spalten. Somit wäre das Ich die Entität, die das wahrnehmbare Ich wahrnimmt, bewertet und lenkt, steuert quasi. Kann soweit jemand folgen?


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 14:37
@stereotyp

Ich denke das kommt doch der Aussage sehr nahe ,die Spaltung zwischen "ego" und "über ich" oder nicht?

Oder anders ausgedrückt wer ist der Teil in und welcher unsere Handlungen beobachtet? Da man sich ja angeblich nicht selbst beobachten kann, muss es einen Beobachter geben.

Um Missverständnisse zu vermeiden Versuch doch einfach so simpel wie möglich das ganze anders zu formulieren! Bitte ;)
stereotyp schrieb:Kann soweit jemand folgen?


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 14:45
@baalzebul
So ist es im Prinzip schon gemeint. Nur, dass ich das Über-Ich noch mal unterscheiden würde. Mir kommt es nämliich fast so vor, als habe dieses "beobachtende" Ich, das ja letztlich auch entscheidet, verschiedene Berater zur Hand. Am einfachsten zwei. Das Über-Ich, höheres Selbst und das Es, Bauchgefühl. Gibt halt viele Begriffe dafür. Halt eine höhere Denkinstanz und eine emotionale. Auf dieses "System" haben wir uns halt recht weitgehend geeinigt. Man könnte aber auch noch nach Persönlichkeitsanteilen spalten, und dann wird es echt kompliziert mit dem ich, wenn man eben nicht pauschal drüberwischen will a la "Ist alles Ich."
Und wenn man jetzt noch Meme Wikipedia: Mem hinzunimmt, und etwas für das kollektive Unterbewusste Wikipedia: Kollektives_Unbewusstes übrig hat, ....


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 15:03
@N-ina
"Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?"
Eine philosophische Reise ist ein im Jahr 2007 veröffentlichtes Sachbuch des deutschen Philosophen und Publizisten Richard David Precht.
... eine Lektüre, die vielleicht hilfreich sein kann.


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 15:14
@stereotyp

ich verstehe aber was lässt dich das Glauben?

Übrigens wäre eine Zeichnung hilfreicher als eine Erklärung,so wie du das alles spaltest.
Ich habe mal ein Bild gesehen, glaube stammt aus dem Hinduismus oder Buddhismus oder einfach nur aus Asien! Und wir schreiben dem keine Religion zu^^

Da war das ähnlich wie bei dir beschrieben, im Bild sah man einen streitwaagen, mit Reiter Pferden usw und anhand dieses Beispiels wurde das ich erklärt, ähnlich wie bei dir im Beispiel, weil es mehrere Spaltungen gab.

Hier bei allmystery nehmen alle Wikipedia als Erklärung für alles mögliche, meiner Meinung nach sollte man alles,wirklich alles,mit eigenen Worten erklären und dann den link Posten.

Das macht zwar mehr Arbeit aber dadurch das man dieses oder jenes mit eigenen Worten, in der Verbindung mit einer Idee erklärt,macht es die Idee dahinter verständlicher^^

Nur allgemein erwähnt sollte keine Kritik sein, ist mir nur aufgefallen.


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 15:15
@ramisha
ramisha schrieb:"Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?"
Eine philosophische Reise ist ein im Jahr 2007 veröffentlichtes Sachbuch des deutschen Philosophen und Publizisten Richard David Precht.
Hab das Hörbuch, hat mich nicht so angesprochen :D aber jedem das seine! Vielleicht war das einfach nichts für mich


melden

Wer bin ich?

21.11.2015 um 15:17
@baalzebul
Ja. Ein Bild wäre hilfreich. Ich denke das so, weil ich mich schon seit lange damit beschäftige, das einzunehmen, was man Beobachter-Bewusstsein nennt. Sich nicht mit seinen Gedanken identifizieren, sich beim Denken beobachten. Da ist man im Prinzip mitten in der Problematik.


melden
Anzeige
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin ich?

21.11.2015 um 15:31
@stereotyp

Du beschäftigst dich damit, darf man fragen wie? Also was hast du darüber gelesen und wo stehst du jetzt nach allem?


melden
571 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophieren30 Beiträge