Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Geburt - das Leben - der Tod

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Geburt

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 01:54
@Xiraxis
Du unterschätzt beides, meinen Mereintophiliefetisch und die Fähigkeit einer Illusion sich ebenfalls selbst zu belügen wenn es darum geht sich als Handlungsunfähig aber zufrieden darzustellen.

Wenn es einen zufrieden macht, dann ist es wahrscheinlich nicht das Ende vom Lied.


melden
Anzeige
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 02:01
@MrBananentoast
"Mereintophilie" was ist das?

Du brauchst dich doch garnicht selbst belügen, die Welt macht das doch schon für dich.
Sie verschleiert auf wundervolle Art und Weise,
so wundervoll dass der Übergang zwischen Wahrheit und Lüge fließend ist.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 02:05
@Xiraxis
Das klingt mir zu einfach um so zu stimmen.
Warum also verschleiert die Welt diese Aussage nicht auch vor mir? Nein ich muss mich anstrengen und entgegen der Logik sagen: Das klingt mir vieeel zu einfach um so zu stimmen.

Nun hast du die Wahl: Stimmst du mir zu, oder bleibst du bei dem alten.

Oder bist du so weit, dass du beide Methoden in Betracht ziehst aber dich von keiner der beiden "fesseln" lässt?


(Mereinthophilie ist Freude durch Fesseln)


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 02:07
Übrigens, du musst mit "weit sein" einen Wert verbinden sonst wird das nicht zu ner Kette die dich zieht. (Mache ich das richtig?)


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 02:35
Für mich it die Illusion gefallen, denn ich erlebe jeden Tag als bloße Wiederholung von Dingen die breits geschehen sind.

Mich selbst zu belügen ist mir deshalb nichtmehr möglich.

Es bleibt mir nur die Hoffnung das ich diesen Zustand und dieses Erlebnis nicht für immer und immer wieder erleben muss.

Die Frage ob Entscheidungen frei getroffen werden, oder Ergebnis dessen sind was uns durchdringt, uns bildet und umgibt stellt sich mir deshalb nichtmehr.

Wir leben ein Leben im freien Fall, und solange wir keinen Beweis dafür erleben geht es uns noch gut.

Weit sein, oder nicht weit sein - dass sind bloße Wertungen,
Sichtweisen die relativ sind.

Was ich erlebe ist absolut, unabänderlich und in der Konsequenz für einen Menschen unerträglich.

Wofür lebe ich überhaupt noch wenn alles was ich erlebe bereits geschehen ist,
und ich Erinnerungen an alles habe was mir geschieht, während es mir widerfährt.

Ist das überhaupt leben? Ich denke nicht.
Es ist lediglich zuschauen.

Es ist eine sorte Qualia die ich erlebe, deshalb erwarte ich erst garnicht dass es jemand wirklich versteht. Auch diese Unterhaltung haben wir schonmal geführt.
Für dich ist es das erste Mal, für mich ein weiteres ungezähltes Mal.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 03:35
@Xiraxis
Wieso hast du dann wieder das gleiche gemacht, also jetzt hier geschrieben ?


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 03:45
@Izaya
Weil der fluss der Dinge einfach dazu führt.
Wenn ich mich entscheide etwas bleiben zu lassen was ich eigentlich tun möchte, so ist dies auch wieder Produkt des Flusses - nämlich als Versuch dieser Widerholung zu entgehen. Habe ich auch schon getan. Führte dazu das ich mich genau daran erinnert habe - an das Unterlassen.

Ich bin kein Hellseher.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 03:46
@Xiraxis
Moment. Wann genau erinnerst du dich daran, dass du es schon mal getan hast ?


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 03:47
Währenddessen. Und manchmal direkt danach. Und ganz selten auch einen Moment davor.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 20:41
Ich persönlich bin nicht der meinung dass es relevant ist, dass man irgendwann stirbt.

Erfahrungen haben einen inhärenten wert, selbst wenn sie nur einen kurzen moment andauern und irgendwann erlöschen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

02.01.2016 um 21:57
Xiraxis schrieb:Wofür lebe ich überhaupt noch wenn alles was ich erlebe bereits geschehen ist,
und ich Erinnerungen an alles habe was mir geschieht, während es mir widerfährt.
Meinst du, das du die Dinge, die du gerade tust schon in diversen Leben davor getan hast, also ne andere Inkarnation oder meinst du, dass dein aktuelles Leben schon erlebt hast und nicht wirklich einen freien Willen hast?

Ich würde dir einfach raten Dinge zu machen, die dich glücklich machen. ^^


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

03.01.2016 um 03:26
@Xiraxis
Wenn du dich entscheidest etwas sein zu lassen, dann steuerst du den Fluss in eine Richtung.
Wenn auch nur Tropfen für Tropfen.

Es ist natürlich einfacher sich von der Welt loszumachen wenn man sich als für nichts verantwortlich empfindet, aber wäre dem so, dann müsstest du bereits von der Welt gelöst sein.

Deine Entscheidung, zu sagen dass du mit dem Fluss gehst beeinflusst den Fluss bereits. Damit drehst du eine Form von Spirale.

Du kannst nicht existieren und gleichzeitig von der Existenz einfach nur geritten werden, wenn du ein System einer gewissen Komplexität bist und das bist du denn du kannst mit Menschen kommunizieren, Körperteile bewegen etc.


melden
Xiraxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

03.01.2016 um 03:41
Menschen verstehen es nicht.

Und ich finde es ermüdend es immer wieder erklären zu müssen,
um doch wieder nur missverstanden zu werden.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

03.01.2016 um 16:06
@Xiraxis

Du kannst auch nen eigenen thread darüber aufmachen wo man sich umfassend darüber unterhalten kann.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

05.01.2016 um 20:32
wenn du deinem leben keinen Sinn geben kannst, ist dein Leben sinnlos.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

05.01.2016 um 22:43
Mein eigenes Ich.

Vor meiner Geburt war ich tot.

Aber durch mein totsein, wandelte sich die Vorstellung meines eigenen Ichs und ich wurde lebendig.

Jetzt wo ich lebe erkläre ich dieses lebendig sein, zu meinem eigentlichen Ich.

Doch mein Bewusstsein wandelte sich im Laufe der Zeit. Die Vorstellung mein eigentliches Ich zu verlieren ist mir dabei abhanden gekommen und daran bin ich schliesslich gestorben.

Und jetzt wo mein eigentliches Ich tot ist, erkläre ich dieses totsein, zu meinem eigentlichen, neuen Ich. Und mein lebendig sein zu meinem alten.

Was? Lach - ich versteh das nicht.

Verstehst du das? Nein. Macht Nichts. Ich verstehe es auch nicht.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

05.01.2016 um 23:59
@CaptainFuture

Das beschäftigt mich auch.

Bedeutungslosigkeit.
Der Mensch nimmt räumlich und zeitlich einen sehr kleinen Raum im Universum ein. Er ist nahezu bedeutungslos.

Sinnlosigkeit.
Wir als Individuen werden sterben und die Menschheit als Spezies wir wohl eines Tages aussterben. Ein Leben nach dem Tod scheint eher unwahrscheinlich. Somit werden wir schlussendlich alle vergangen und vergessen sein.

Ich finde es nicht langweilig, ich finde es absurd.


melden

Die Geburt - das Leben - der Tod

08.01.2016 um 04:50
@Xiraxis

Wie müde kannst du werden?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

09.01.2016 um 00:10
CaptainFuture schrieb am 29.12.2015:Versteht von euch jemand noch den Film des Lebens ?
ja, und genau deshalb find ichs Schwachsinn das die Welt ist wie sie ist/die Werte die einem eingeprügelt werden und nach denen jeder Lebt/leben muss.

es kommt immer Nachschub der die Menschheit voran bring, warum wird dann jeder gezwungen sein Leben für den "Fortschritt zu Opfern anstatt es nur denen auf zu erlegen die es wirklich wollen?
ich für meinen Teil will nur leben, genauer gesagt Leben/Spass haben/meine Zeit genießen doch dies ist nicht möglich, nicht in dieser Welt, nicht wenn man keine 1.000.000,- aufem Konto hat.

wir könnten es alle so gut haben, die die was für die gesamte Menschheit tun wollen können dies, wer nur dafür leben will sich sein Leben/seine Lebenszeit zu verschönern wird vom Staat gefickt und gesellschaftlich wird er nieder gemacht, ausgegrenzt, als wertlos/überflüssig/als Schnorrer und nixnutz definiert.

Ausschlag gebend für den Wert eines Menschen sind Zettelchen wo irgend nen scheiß von "hat dieses und jenes auswendig gelernt" verfasst wurde und das ganze bla blub, wer keine Zettelchen hat ist Wertlos und nen dummes Stück Scheiße.

Tolle Welt.

Menschenrechte ohne Rechte da keine Wahl, nur Plichten.

Erkennt jemand das Paradox? anscheinend nicht.

Wer den Pflichten nicht nach kommt geht unter... nein, viel mehr wird er nach unten getrieben.

Die Welt ist nur zu ner großen Bühne motiert, jeder wird "gezwungen etwas dar zu stellen, aber warum muss jeder etwas darstellen, warum muss jeder etwas darstellen in dem Sinne das er Zettelchen vorzeigt und erst dann ein Top Darsteller ist?
Auswendig lernen kann ich auch, sogar besser als die, die es tun, interessiert nur nicht da keiner dafür Zettelchen ausstellt.

Die gesamte Menschheit gehört ausgerottet, nur so verschwindet unnötiges Leid.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geburt - das Leben - der Tod

09.01.2016 um 00:24
und man darf dieser falschen Welt nicht mal entkommen, man wird gezwungen sie zu ertragen.
Hätte ich die Wahl wäre ich für Sterbehilfe obwohl ich erst 31 bin, ich will in dieser Scheiße nicht Leben doch was hat man für ne Wahl?
doch nur diese sein Scheiß Leben zu leben, begrenzt durch den ganzen Bullshit der nur nen minimalen Bruchteil der Menschheit befriedigt oder eben sich irgend was aus zu denken um ihr möglichst unbemerkt zu entkommen da wenn bemerkt, wird man gezwungen sein Denken zu ändern um sich wieder der Maloche zu widmen die einen nicht Glücklich macht aber dafür sorgt das andere durch die Maloche profitieren, man selbst jedoch nicht.

boah nee, hab grad tränen in den Augen -.-


melden
798 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt