Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 21:50
Tun dürfen was einem beliebt, jedoch ohne schädlichen Einfluss auf andere zu hinterlassen, ist dies tatsächlich möglich?

Es mag zwar durchaus realisierbar klingen und womöglich schadet niemand von uns einem anderen bewusst, dennoch schaden wir oftmals unbeabsichtigt einer großen Zahl von Menschen einfach nur indem wir unseren gewöhnlichen Tagesablauf abhalten.

z.B. steht Otto Normalbürger auch ab und zu an einem Bettler vorbei ohne Geld zu geben, dies hinterlässt ein Gefühl der Wertlosigkeit beim Bettler, zwar hat Otto keinen körperlichen Schaden hinterlassen, aber einen psychischen/emotionalen.

Wie würde es aussehen wenn der Bettler jede Versorgung kostenlos bekäme, ebenso wie Behinderte und Rentner, dann tun dürfte was ihm beliebt und keinen Beitrag leisten müsse?

Es würde die Gefühle eines Otto Normalbürger kränken, weil dieser für seine Versorgung arbeitet, wiederum jedoch darf auch dieser tun was er möchte und kann ebenso seinem Job absagen und die kostenlose Versorgung anfordern.

Nun wird die ganze Erde versorgt und darf tun was ihr beliebt, wo würde noch jemandem geschadet werden? Wohl nirgends, oder?


melden
Anzeige

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 21:52
Wenn aber jeder dann zuhause ist, wer besorgt dann die Güter?
keiner würde doch dann mehr arbeiten... in meinem kopf funktioniert das nicht


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 21:56
@schnitzelolga

Eben, dann müsste erneut etwas geschehen was dazu führt dass jeder seine Versorgung erhält, dennoch wäre eine große Mehrheit frei und hätte nichts dazu beizutragen, auch dann wenn es Maschinen wären müsste jemand diese bedienen oder reparieren.

Wäre damit jemandem geschadet?


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 22:00
Natürlich schädigst Du auch andere indem Du schlechtes Beispiel gibst.

Wenn alle Menschen frei versorgt wären hättest du noch immer das Problem, daß sich einige über viele stellen wollen. Sei es durch Macht, mit Ideologie oder einfach nur mit ihrer Meinung, um "Recht zu haben". Der Mensch IST so.


melden
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 22:02
@xtom1973

Meinungsäußerung ist daher der Schädling.

Wenn jeder seine Meinung äußern dürfte, jedoch keiner etwas gegen die vorherrschende Situation zu sagen hat, wäre dann jemandem geschadet?


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

10.09.2012 um 22:09
vegan33 schrieb:Meinungsäußerung ist daher der Schädling.
Nein, im Grunde ist es der Empfänger, der Interpretiert Deine Meinung zu irgendwas.
vegan33 schrieb:Wenn jeder seine Meinung äußern dürfte, jedoch keiner etwas gegen die vorherrschende Situation zu sagen hat, wäre dann jemandem geschadet?
Meiner Ansicht nach nicht. Es ging mir um aufgezwungene Meinung durch Menschen, die sich über andere stellen. Ich darf meine Meinung bewerben und verbreiten wie ich will, aber ich darf sie nicht über andere Meinungen Stellen.

Ich halte das für gewöhnlich so, daß ich mich umdrehe und jeden Jeck sein Jeck sein lasse.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

12.09.2012 um 12:10
@vegan33


Von einem Otto Normalverbraucher und einem Bettler im gleichen Atemzug zu reden ist der wirkliche Schaden an der Menschheit...

Das einzige was Menschen schadet ist der Gedanke des Schadens...den aus diesem resultiert ein Otto Normalverbraucher und ein Bettler...


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

12.09.2012 um 13:20
@vegan33
Mal angenommen, es gäbe eine Welt, in der Automaten Bedürfnisse wie Nahrung und Kleidung etc. erfüllen würden.

Was ist, wenn sich Person A in Person B verliebt. Person B aber an A nicht interessiert ist. Dann wäre A vermutlich traurig. Ein Schaden ist durch das Nichtlieben von B entstanden.

Oder

100 Mio Menschen wollen auf einer einsamen Insel leben, weil sie sonst unglücklich sind. Es gibt aber nur 50 Mio Inseln. Was nun?

Oder

A will laute Musik hören weil er sonst traurig ist. Sein Nachbar B hasst laute Musik und ist bei lauter Musik unglücklich. Was nun?

oder

A liebt es Menschen zu töten und tötet B. B will nicht sterben. Und nun?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

12.09.2012 um 17:57
@kleinundgrün


Das was man tut bezieht sich auf das, was man nicht will...wenn man wirklich wollen würde...dann würde man auch wirklich etwas tun...

Menschen tun also nur das, was sie denken tun zu müssen, weil ihr Umfeld, ihr Leben nicht mehr funktioniert. Und wenn sie nicht mehr funktionieren, dann herrscht nur noch ein Gefühl...Angst. Und wenn Angst herrscht, dann herrschen auch alle anderen unfreiwilligen Taten...

Dazu gehört die Liebe genau so wie das Leben und der Tot... :)


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

13.09.2012 um 08:22
dergeistlose schrieb:Das was man tut bezieht sich auf das, was man nicht will...wenn man wirklich wollen würde...dann würde man auch wirklich etwas tun...
das widerspricht sich aber
dergeistlose schrieb:Menschen tun also nur das, was sie denken tun zu müssen, weil ihr Umfeld, ihr Leben nicht mehr funktioniert.
Eine Schlussfolgerung, die sich nicht aus den genannten Voraussetzungen ergibt,quasi aus der Luft gegriffen.


Insgesamt verstehe ich nicht, was dieser Beitrag mit meinem zu tun hat. vielleicht willst Du das noch einmal klar stellen?


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

13.09.2012 um 08:46
Ama et fac quod vis.
So stehts auf dem Familienwappen.
Da bin ja relativ nah am Thema.
Allerdings ist es meiner Meinung nach unmöglich zu leben ohne anderen Lebewesen Schaden zuzufügen. Jeder Mensch verbraucht täglich Ressourcen die nicht unendlich sind, die also irgendwann und sei es auch viele Generationen später, fehlen werden.
Umweltverschmutzung, Raubbau, unüberlegte Eingriffe in die Natur, die Liste liesse sich noch fortsetzen.
Es ist also unmöglich zu leben ohne anderen Schaden zuzufügen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

13.09.2012 um 13:00
@kleinundgrün


Jede Tat erfolgt ja auch aus einem Widerspruch...sonst würde man das bekommen was man will und nicht darauf folgend auch, das was man nicht will... :)
kleinundgrün schrieb:Eine Schlussfolgerung, die sich nicht aus den genannten Voraussetzungen ergibt,quasi aus der Luft gegriffen.
Wenn man aus Unwissen sich Selbst erlebt, dann lebt man durch das Wissen anderer. Und wer durch das Wissen anderer lebt, muss so leben wie das wissen anderer...da jedoch das wissen anderer genau so auf Unwissen basiert wie das Unwissen gegenüber sich Selbst, tut man das was man denkt tun zu müssen...man denkt, funktionieren zu müssen.Sonst würde man in einer Gesellschaft die funktionieren muss, nicht mehr funktionieren.

Jede Tat basiert also auf der Tat anderer...wenn aber die Taten anderer auch wiederum auf die Taten anderer basiert, wessen Tat ist dann wissentlich und funktioniert wirklich...?

Also, wenn jede Tat wirklich wäre, dann würde jede Tat auch wirklich wirken...wie ein Baum, der wirkt für alle gleich, so würde auch die Tat für einen Selbst gleich wirken...


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

14.09.2012 um 11:26
Zyklotrop schrieb:Es ist also unmöglich zu leben ohne anderen Schaden zuzufügen.
sehe ich genau so.

Aber das etscheidende ist die Bilanz Deines Handelns. man muss die Vorteile, die der Allgemeinheit durch Dein Handeln entstehen, den Nachteilen gegenüber stellen.


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

18.09.2012 um 19:43
vegan33 schrieb am 10.09.2012:z.B. steht Otto Normalbürger auch ab und zu an einem Bettler vorbei ohne Geld zu geben, dies hinterlässt ein Gefühl der Wertlosigkeit beim Bettler, zwar hat Otto keinen körperlichen Schaden hinterlassen, aber einen psychischen/emotionalen.
Leider liegt in diesem Beispiel nicht, wie im Titel des Threads beschrieben, eine Tat sondern ein Unterlassen vor. Dies ist moralisch evtl vom tun zu unterscheiden.
vegan33 schrieb am 10.09.2012:womöglich schadet niemand von uns einem anderen bewusst, dennoch schaden wir oftmals unbeabsichtigt einer großen Zahl von Menschen
Dinge, die unbeabsichtigt geschehen, sind vom Handelnden moralisch nicht zu rechtfertigen, denn da sie unbeabsichtigt geschehen, hat der Handelnde keinen Einfluss auf sie. Man könnte höchstens Argumentieren, dass es moralisch falsch sei, nicht vorrausschauend genug zu Handeln. Für uns als Menschen ist es jedoch nicht Möglich, jede Folge einer Handlung abzusehen, egal wie gut wir vorausschauen. Also: Ja, jeder Mensch schadet unbewusst anderen, das lässt sich weder vermeiden, noch ist es moralisch zu verurteilen.
dergeistlose schrieb am 13.09.2012:Also, wenn jede Tat wirklich wäre, dann würde jede Tat auch wirklich wirken...wie ein Baum, der wirkt für alle gleich, so würde auch die Tat für einen Selbst gleich wirken...
Ob eine Tat wirklich wirkt, hängt vom Beobachter ab, nicht davon ob die Tat wirklich ist, falscher Schluss. Ebenso deine Analogie: Ein Baum ist keine Tat, sondern ein Objekt. Außerdem bin ich mir sicher, dass du mir keinen schlüssigen Beweis vorlegen kannst, dass ein und derselbe Baum für jeden gleich wirkt. Ich kann aus dem Wirrwarr, das du geschrieben hast leider überhaupt keine Aussage erkennen, sorry.


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

18.09.2012 um 23:36
Tu, was du willst, soll sein das ganze Gesetz. "Aleister Crowley".

Tja man kann nichts machen ohne jemand zu Schaden!
Hau dir Messer ins Bein und dann guck mal was da für ne Maschenerie an Menschen ins Rollen kommt und die Hätten auch Bessers zu tun als dir zu Helfen.
Sorry für leicht OT.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

19.09.2012 um 02:50
@DragonRider


Eine vorgestellte Tat ist nicht das selbe wie eine tatsächliche Tat...die eine Tat beobachtet eine Tat, die andere Tat ist tatsächlich und wirkt damit auch wirklich...

Wenn ich dir nicht beweisen könnte, das der Baum für alle gleich wirkt, dann wärst du nun nicht hier um einen Beweis zu fordern und ich nicht hier um dir das zu sagen...damit solltest du eigentlch deinen geforderten Beweis schon haben...
DragonRider schrieb: Ich kann aus dem Wirrwarr, das du geschrieben hast leider überhaupt keine Aussage erkennen, sorry.
Hehe, der war gut...ich tätige auch keine Aussagen...ist ja dann kein Wunder wenn du daraus nicht schlau wirst...


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

19.09.2012 um 19:11
Man kann es niemals allen Recht machen.


Spoiler ein solches Thema kommt ausgerechnet von einem der den Holocaust gutheisst und die Ausrottung der gesammten Menschheit fordert...


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

20.09.2012 um 16:45
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wenn ich dir nicht beweisen könnte, das der Baum für alle gleich wirkt, dann wärst du nun nicht hier um einen Beweis zu fordern und ich nicht hier um dir das zu sagen...damit solltest du eigentlch deinen geforderten Beweis schon haben...
Demnach wäre jede Aussage, für die ein Beweis gefordert werden kann, dadurch wahr, dass dieser Beweis gefordert werden kann. Nach deiner "Logik" kann ich jetzt also behaupten, du schuldest mir 100€, wenn du mich jetzt aufforderst, das zu beweisen, sage ich dir einfach: Wenn ich nicht beweisen könnte, dass du mir 100€ schuldest, wärst du nicht hier, um einen Beweis zu fordern und ich nicht hier, um dir das zu sagen. Damit solltest du den Beweis nun haben und ich hätte nun gerne 100€ von dir.


melden

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

20.09.2012 um 17:26
Woher wqeisst du, dass es bei dem Bettler ein Gefühl der Wertlosigkeit hinterlässt?


melden
Anzeige

Tue was dir beliebt ohne jemandem zu schaden!

20.09.2012 um 22:55
In vielen Lebenslagen geht es nicht ohne anderen zu Schaden oder unglücklich zu machen.
Wenn ich mich in einen Mann verliebe(ist gerade noch in einer Beziehung) und er sich in mich.
Anschliessend verlässt er seine Freundin , dann würde ich ihr Schaden.

Angenommen ich bekomme eine höhere stelle angeboten und sie ist aber noch von jemanden besetzt .
Ich nehme die stelle an und die Person die die stelle vor mir hatte wird runtergestuft oder entlassen , dann schade ich wieder dieser Person .

Es geht in vielen Fällen nicht ohne jemanden zu Schaden, aber dennoch sollte man die Entscheidungen treffen die einen glücklich machen schließlich lebt man ja auch für sich und nicht für andere


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt