Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Ego cogito ergo sum.

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedichte, Epik, Rene Decartes, Sokrates, Platon, Lyrik, Poesie, Philosophie, Literatur, Cogioto Ergo Sum
Mr.Cerveau
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

02.11.2012 um 23:00
@tenet
Gehen gehört zum prozeduralen Gedächtnis und ist auch eine Art Denken.
Du kannst dich dem Denken nicht entziehen, eben weil du bist.


melden
Anzeige

Ego cogito ergo sum.

02.11.2012 um 23:26
Hat es nicht mehr etwas mit Angst zu tun?
Ich denke also bin ich, das einzige was im Endeffekt bleibt, was doch aber nicht bedeutet,
daß man verurteilt ist zum Denken.
Und was hat die Anfangsfrage zu bedeuten? Definieren oder Interpretieren?


melden
Mr.Cerveau
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

03.11.2012 um 19:56
@Radix
Eine subjektive Definition ist schlussendlich eine Interpretation.

Aber der Bezug auf Angst, den finde ich spannend, so hab ich das noch nie gesehen.
Das könnte man auch auf das Sein adaptieren.


melden

Ego cogito ergo sum.

03.11.2012 um 22:04
Ich werde gedacht. Bin ich dann oder jemand anderes?

Edit: Ich glaube das war Humes Statement dazu.


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 00:13
@Mr.Cerveau
Mr.Cerveau schrieb:Das könnte man auch auf das Sein adaptieren.
Ich denke jener Ausspruch von Descartes, zielt doch genau darauf ab.
Oder wie meinst Du dies?


melden
Mr.Cerveau
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 00:19
@Radix
Mitnichten, denn die Maxime beantwortet die Frage warum, aber nicht die Kern Frage des Seins die sich aus Warum und anderen bildet, jedenfalls für mich.


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 00:33
Hab diesen Satz in der Schule ein wenig umformuliert: "Cogito ergo femina sum." ;)


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 01:06
Mal wieder durch fehlende Übersetzung schlecht zu verstehen, heisst es jetzt, ich bin auf jeden Fall, weil ich denke oder ich kann nur sein, weil ich denke?

Descartes kannte wohl noch keine Nahtoderlebnisse. Der Gedanke ist der Fernsinn des Gefühls und das Gefühl bzw. die Empfindung ist unmittelbare Gegenwart.


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:23
@Mr.Cerveau

Ist es nicht eher ein Imperativ, an das eigene Ich?


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:42
Denn wenn es ein Imperativ an das eigene Ich wäre, so müsste -doch logischerweise- etwas anderes als jenes Ich, diesen Imperativ denken.
Womit man sehr wohl zu einer Adaption zum Sein kommen könnte.

Und Descartes sagte ja selbst:
„Indem wir so alles nur irgend Zweifelhafte zurückweisen und für falsch gelten lassen, können wir leicht annehmen, dass es keinen Gott, keinen Himmel, keinen Körper gibt; dass wir selbst weder Hände noch Füße, überhaupt keinen Körper haben; aber wir können nicht annehmen, dass wir, die wir solches denken, nichts sind; denn es ist ein Widerspruch, dass das, was denkt, in dem Zeitpunkt, wo es denkt, nicht bestehe. Deshalb ist die Erkenntnis: »Ich denke, also bin ich,« (lat.: ego cogito, ergo sum) von allen die erste und gewisseste, welche bei einem ordnungsmäßigen Philosophieren hervortritt.“
Wiki

Worin man -meine ich- klar eine gewisse Schizophrenie erkennt. Denn auf der einen Seite gesteht er zu, dass wir etwas sind, was wir nicht kennen, auf der anderen Seite aber (also bin ich) zeigt er doch schon auf unser vertrautes Wesen, welches wir im Spiegel sehen.
Und ist denn jene Spaltung nicht das Fundament der Philosophie?


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:43
@Mr.Cerveau
Das ist echt mal ne gute Frage. Ich denke, Descartes war kurz vor dem Durchknallen. Und um sich zu beruhigen, hat er sich an sein Ego gekammert. Denn das ist ein recht fester Wert in unserer irdischen Existenz. Und da sich dieser durch die Fähigkeit des Reflexierens manifestiert, und er halt Philosophie studiert hat, und die Studiensprache damals noch Latein war, kam er wohl zu
"Cogito ergo sum".


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:45
@Radix
Nope. Ich kein Imperativ. Ist Indikativ. Wollte er es in der Imperativ-Form verfasst gewusst haben, hätte er es so formuliert. Da kannst Du Dir sicher sein.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:51
Vielleicht sind ja nen paar Lateiner unterwegs, die diese wunderschöne Sprache noch etwas besser auf dem Schirm haben, als ich, aber ich glaube, im Imperativ müßte es "cogite ergo esse" heißen.
Was auch ein durchaus interessanter Aphorismus gewesen wäre....


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:53
Ich glaube das Problem besteht doch in der grammatikalischen Person, wie soll man denn einen Imperativ in der ersten Person ausdrücken?
Und wenn man dann noch von einer 0. Person an eine 1. Person sich zu wenden wünscht.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:57
@Radix
Na ja, die grammatischen Regeln besagen, dass man Imperative im Singular oder Plural verwenden kann. Nicht mehr, nicht weniger. ABER: Hätte Descartes das ausdrücken wollen, hätte er es getan. Denn er verstand grundlegende Grammatik....


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 06:59
Und nebenbei hat er auch nicht "Ego cogito ergo sum" geschrieben, sondern nur "Cogito ergo sum".
Im Lateinischen ist die Person bereits hinreichend durch das Verb klassifiziert.


melden

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 07:00
@jayjaypg

Das will ich ja gar nicht bestreiten, auch will ich nicht auf dem Imperativ pochen, doch mann kann es ja auch anders heraus finden; wenn wir sagen: "Ich denke also bin ich!" Und den Gedanken mit einbeziehen, dass er -Descartes- wusste, dass wir eigentlich nicht wirklich wissen, was da denkt, was kommt denn dann dabei heraus?


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 07:03
Man kann ja durchaus über den Imperativ nachdenken. Nur hat Descartes das nie gesagt, oder gemeint. Ich finde ihn aber durchaus spannend. Etwa: Denke, also sei.
Die deutsche Sprache ist nicht so genau wie die Lateinische....


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 07:05
Oder auch: Denke, darum du bist...


melden
Anzeige

Ego cogito ergo sum.

04.11.2012 um 07:05
(Das)Ich denke also bin (daß)ich.

So habe ich es mir gedacht.


melden
112.037 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden