Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

54 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Opfer, Brüssel, Flut
Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch
Android
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:18
Hallo liebe Allmyuser,

ich möchte gerne mal was loswerden:

Wie wir ja alle wissen, haben wir in Deutschland einige Hochwasserkatastrophen.
Die Kanzlerin nutzt diese Gelegenheit für sich und ihrer Partei, um damit Wahlkampf zu betreiben.
Brüssel begründet die handlungsunfähige Situation mit leeren Kassen und gleichzeitig klopft Spanien an der Tür und benötigt ca. 100 Milliarden, die für sie zur Verfügung stehen!
Auf der anderen Seite versprach die Kanzlerin den Opfern der Flut 100 Millionen.
Was ist das bitte für eine Farce? Genauso vermisse ich die Hilfe und Solidarität der Mitgliedsstaaten, denen wir mit unseren Geldern selbst schon aus der Patsche geholfen haben.
Ich habe jetzt die Erkenntnis, daß man uns fallen lässt, wie ne heisse Kartoffel. Und das ist bestimmt nur ein Vorgeschmack, auf das was uns noch blühen wird.



Wie sieht Ihr die ganze Sache ?


melden
Anzeige

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:18
Nicht gelesen. Zu Fett.


melden
Android
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:19
@StUffz

aha ... dann sorry


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:24
Android schrieb:Brüssel begründet die handlungsunfähige Situation mit leeren Kassen und gleichzeitig klopft Spanien an der Tür und benötigt ca. 100 Milliarden, die für sie zur Verfügung stehen!
das für die spanier sind kredite damit die ihre bonds zurückzahlen können(was vorallem deutschen und franzosen zu gute kommt, praktisch jede schlechte altersvorsorge beinhaltet solche bonds)

die zone bekommt 100 mio direkt und 8 mrd als aufbau fond, zusätzlich zum cash ausm soli.
das ist eigenkapital transfer. und als ob die zone nicht schon genug geld gekriegt hätte um z.b. vernünftge deiche zu bauen, stattdessen wurden innenstädte luxussaniert und kanäle gebaut auf dennen praktisch nie nen schifffährt vlt sollten die zonies mal etwas freundlicher bitten um noch mehr verbrannte westmrd....
da liegt ein großer unterschied.


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:27
Ich finde auch, man sollte zuerst Aufbau im eigenen Land leisten, bevor man sich um die internationalen Partner kümmert.

Allerdings müssen auch Versäumnisse eingeräumt werden. Gerade nach dem Hochwasser von 2002 hätte da was getan werden müssen. Es ist für mich unbegreiflich, wie man - mit elf Jahren Zeit - es nicht schafft, einen vernünftigen Schutz gegen die Wassermassen aufzubauen. Das hätte viel verhindert und zudem einiges an Geld sparen können. Schliesslich ist es keine grosse Überraschung, dass Flüsse über die Ufer treten...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:30
AbdulAlHazred schrieb:Ich finde auch, man sollte zuerst Aufbau im eigenen Land leisten, bevor man sich um die internationalen Partner kümmert.
watt? in den osten wurden über 20 jahre 1,6 Billionen!!!! Euro gepumpt, und die haben es mit dem geld nichtmal hinbekommen ihre städte dauerhaft trockenzuhalten...

da ist das geld in spanischen geisterstädten in strandnähe besser angelegt...


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:30
AbdulAlHazred schrieb:Allerdings müssen auch Versäumnisse eingeräumt werden. Gerade nach dem Hochwasser von 2002 hätte da was getan werden müssen. Es ist für mich unbegreiflich, wie man - mit elf Jahren Zeit - es nicht schafft, einen vernünftigen Schutz gegen die Wassermassen aufzubauen. Das hätte viel verhindert und zudem einiges an Geld sparen können. Schliesslich ist es keine grosse Überraschung, dass Flüsse über die Ufer treten...
es haben sich viele leute die dort leben quer gestellt gegen neue schutzmaßnamen.
und jetzt gabs dafür halt die quittung.


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:31
Sorry, aber meinem Verständnis nach ist die Prämisse im Eingangsbeitrag völliger Käse.

Bei der Euro-Rettung geht es um KREDITE und Bürgschaften, also Geld, was verliehen und auch wieder zurückkommen wird. Womöglich sogar mit Gewinn.


Bei dem 100-Millionen-Soforthilfe geht es um sehr kurzfristige Notmittel, um Unkosten der ersten Stunden und Tage zu tragen, beispielsweise Übernachtungskosten, Lebensmittel, Mietfahrzeuge und ähnliches z. B. für Leute, die im Moment gar nicht an Geld rankommen (selbst wenn sie auf der Bank welches hätten), weil deren Unterlagen und Papiere in den Fluten vernichtet wurden. Dieses Geld wird häufig in den Rathäusern der betroffenen Regionen direkt in bar ausbezahlt.

Der eigentliche Wiederaufbau kann damit und soll damit auch nicht finanziert werden, dafür wird gerade ein 8-Milliarden-Euro-Paket geschnürt. Und das ist RICHTIGES Geld, was real existiert und ausgegeben wird. Keine Kredite.

Es trifft also genau das Gegenteil dessen zu, was der Eingangsbeitrag zu suggerieren versucht.


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:34
@25h.nox

Klar wurden da Unmengen an Geld verpulvert. Trotzdem gehört der Osten de facto zu Deutschland. Und viele der Betroffenen können nichts dafür, dass das Geld verschwendet wurde.
Ich bin auch kein Fan davon, dass im Westen bspw. das Ruhrgebiet sich immer weiter verschuldet und trotzdem Abgaben an den Osten leisten muss. Ich finde nach einer solchen Katastrophe sollten trotzdem alle zusammenhalten und den Menschen, die ohne Schuld alles verloren haben, helfen. Das gleiche würde ich auch erwarten, wenn etwas derartiges im Westen passieren würde.


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:37
Vielleicht werden Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein von Merkel nicht als systemrelevante Bundesländer betrachtet.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:37
AbdulAlHazred schrieb: Und viele der Betroffenen können nichts dafür, dass das Geld verschwendet wurde.
klar, die hätten anders wählen können, oder bei verschwendungen dies per leserbrief, o.ä anprangern können. haben aber sehr wneige gemacht, war ja nicht ihr geld.
AbdulAlHazred schrieb: Ich finde nach einer solchen Katastrophe sollten trotzdem alle zusammenhalten und den Menschen, die ohne Schuld alles verloren haben, helfen.
es fließt immernoch so viel soli geld, damit sollte man das eigentlich finanzieren können
niurick schrieb:Vielleicht werden Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein von Merkel nicht als systemrelevante Bundesländer betrachtet.
^^


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:43
@Android

Sollen nicht 8 Milliarden in Fluthilfefonds fließen?


melden
Android
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:46
@def
@25h.nox

sorry, das mit den 8 milliarden hatte ich bis eben nicht gewusst ;)
gut, aber dennoch hab ich die hilsbereitschaft der eu-länder vermisst.
da war nix von spenden zu hören .. ?!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 15:50
25h.nox schrieb:da ist das geld in spanischen geisterstädten in strandnähe besser angelegt...
Klar, passt ja auch zu den Ländern, in denen noch jahrelang nach ihrem Ableben
an Leute Renten gezahlt werden.


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 16:15
Android schrieb:Brüssel begründet die handlungsunfähige Situation mit leeren Kassen und gleichzeitig klopft Spanien an der Tür und benötigt ca. 100 Milliarden, die für sie zur Verfügung stehen!
Auf der anderen Seite versprach die Kanzlerin den Opfern der Flut 100 Millionen.
Was ist das bitte für eine Farce? Genauso vermisse ich die Hilfe und Solidarität der Mitgliedsstaaten, denen wir mit unseren Geldern selbst schon aus der Patsche geholfen haben.
Ich habe jetzt die Erkenntnis, daß man uns fallen lässt, wie ne heisse Kartoffel. Und das ist bestimmt nur ein Vorgeschmack, auf das was uns noch blühen wird.
Also bisher kommt Deutschland sehr gut alleine mit seinem Hochwasserproblem klar. Ich sehe nicht, warum wir ausländische Hilfe anfordern sollten?

Ist ja nun wahrlich keine gewaltige Katastrophe, die wir nicht bewältigen können.


Übrigens hat Deutschland meines Wissens auch gar nicht angefragt wegen ausländischen Helfern und Hilfsgütern - da kann man doch nicht von ,,fallenlassen" sprechen.

Außerdem sollte dir bewusst sein, dass es ein gewaltiger Unterschied bei den Folgen ist, wenn mit Spanien ein ganzer Staat Pleite geht und scheitert oder wenn ein paar Leute ihre Häuser ans Wasser verlieren.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 16:23
Kc schrieb:und Hilfsgütern
es wurden massiv im ausland sandsäcke besorgt. das ist mittlerweile in der EU so selbstverständlich das es keiner mehr erwähnt.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 17:18
chen schrieb:und auch wieder zurückkommen wird.
Und Zitronenfalter falten auch Zitronen.

Also ich bin überwältigt von der Hilfsbereitschaft unserer europäischen Freunde, welche sich kaum mehr halten können vor ihrer eigenen Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft für den Klassenprimus.
Ebenfalls überwältigend ist die Nothilfe der EU, in welche wir ja schon ungezählte Milliarden als Überschuss eingezahlt haben.
Ja, wer solche Freunde hat der brauch keine Feinde mehr


melden

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 17:25
25h.nox schrieb:es wurden massiv im ausland sandsäcke besorgt.
Das ist lediglich eine Rückführung! Säcke, in denen die Bundesregierung Geld ins Ausland geschickt hat, wurden geleert und uns nun zurückgegeben. Das ist keine Freundlichkeit, sondern Recycling.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 17:32
niurick schrieb:Das ist lediglich eine Rückführung! Säcke, in denen die Bundesregierung Geld ins Ausland geschickt hat, wurden geleert und uns nun zurückgegeben. Das ist keine Freundlichkeit, sondern Recycling.
:D Der ist nicht schlecht.


melden
Anzeige

100 Milliarden für Spanien/100 Millionen für Flutopfer

13.06.2013 um 17:44
Das ist genau das problem des Kapitalismus, es wird nicht gefragt wieviele Leute ersoffen sind sondern was es kostet die Leichen ausm Wasser zu fischen und zu beerdigen.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Arnie for President64 Beiträge