Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Krieg! Und was nun?

73 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Krieg, Szenario ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:25
Hallo erstmal an alle :)

Da, die Situation im Nahen Osten sich immer mehr zuspitzt und brenzliger wird, zwingen sich mir in letzter Zeit immer mehr folgende Gedanken auf: "Was tun, wenn es wirklich zum "3.Weltkrieg" kommen sollte?" Kämpfen? das Land verlassen? In die Einöde ziehen und dort behelfsmäßige Lebensgemeinschaften gründen? Wie würdet ihr euch entscheiden? Wohin würdet ihr gehen, wenn ein Weltkrieg sich nicht mehr vermeiden ließe? Gebe es überhaupt noch Hoffnungen auf ein Überleben angesichts der Mordswaffen, mit denen die Regierungschef herumfuchteln?
Ich bin gespannt auf eure Überlegungen und Denkansätze :)


1x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:27
Mitballern :D
Ja was willst'n machen?
Is doch nur ne frage der Zeit, bis einer ne Atombombe reinknallt (wenn es zum 3. Weltkrieg) kommt.
Wir werden sehen, was die Zeit bringt ;)


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:29
Wieso sollte die Lage im nahen Osten den 3. Weltkrieg heraufbeschwören
Bisschen poltisches Wissen undkenntnis über die vefügbaren Waffen der jeweiligen Länder sollte man schon mitbringen

Seitdem man weiß, dass Nukleare Massenvernichtungswaffen einen Ladnstreifen unbewohnbar machen, werden diese nicht mehr eingesetzt und dienen nur der Abschreckung halbar
oder von welchen Waffen redest du, mit dennen herumgefuchtetl wird?


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:30
Wenn es denn so weit kommen sollte, was ich nicht glaube, findet der Krieg ausnahmsweise mal nicht bei uns statt.
Von daher lebe ich weiter schön ruhig in dem kleinen Dorf in sehr ländlicher Gegend.
Die einzige Gefahr, die für Deutschland ausgehen könnte wären vereinzelte Anschläge in den größeren Städten. Aber selbst das wäre fraglich.


1x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:33
@Lunita

Ich finde, wir sollten das Land solange Verteidigen wie es geht. Immerhin ist es unsere Heimat. Wenn Atomwaffen ins Spiel kommen, dann ist es sowieso nur eine Frage der Zeit wielange die Menschen im Untergrund überleben können. Wenn der Fallout einsetzt, werden die Menschen die Oberfläche wohl kaum in den nächsten 500 Jahren betreten können.


2x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:33
wir werden hier in unserem land, uns vor die neusten fernseher setzen und uns dieses liveavent in echtzeit und farbe anschauen!


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 11:58
@Lunita
Ich empfehle dir nach Neuseeland auszuwandern. Tolle Landschaften und nette Menschen. Ich zieh dann auch dahin.
Sollen die anderen sich die Rübe einschlagen.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:15
@Lunita
Ich empfehle die Schweiz. Hat sich beim letzten mal auch schon bewährt ^^

@OddThomas
Zitat von OddThomasOddThomas schrieb:Wenn es denn so weit kommen sollte, was ich nicht glaube, findet der Krieg ausnahmsweise mal nicht bei uns statt.
Keine Chance. Alleine aus Prinzip muss Deutschland irgendjemanden überfallen. Ich tippe auf Italien. WM 2006 und EM 2012 waren einfach zuviel des guten. Die schmeißen uns nicht nochmal raus.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:19
Och Kinners...

Natürlich China und Russland werden wegen Syrien die ICBMs starten. Das wird so auf jeden passieren.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:26
Nichts, vorerst.

Man wird ganz normal in die Arbeit gehen und in die Schule. So lange bis es nicht mehr geht und der Kriegsschauplatz zu nahe an den Wohnort rückt.

Dann wird man sich vermutlich einem Flüchtlingskonvoi anschließen und versuchen schnellst möglich außer Landes zu kommen. Meistens wird einem ja gesagt wo es Flüchtlingslager gibt in die man Flüchten kann.

Ich glaube kaum das es Leute geben wird, außer Reservisten, die Zuhause bleiben wollen und kämpfen. Da man, wenn man nicht als Soldat geschult ist, vermutlich eh nur mist baut und das ganze eher Kontraproduktiv wäre.
Zurück bleiben und vom Feind erwischt zu werden.... das muss dann richtig schlimm sein.
Wenn man sich die Geschichten anhört von den Überlebenden des 2. WK oder von anderen Konflikt Gebieten, was man da so mit Frauen und Kindern macht......

nee danke.


2x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:33
@Lunita
Ich hau ab so lange das noch möglich ist, wenn das nicht möglich ist entscheide mich kurzfristig
was ich dann mache.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:40
@Lunita

Da ich nicht im Nahen Osten lebe, denke ich, dass mich das nicht direkt betreffen wird.

Würde ich dort leben, würde ich wahrscheinlich versuchen zu flüchten. Wohin? Kein Plan. Wenn genug cash vorhanden ist, sicher nicht nach Europa.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 12:46
sorry der Thread ist über.

entweder (also für die Realisten) den Syrien Thread

ansonsten im Thread WW3.

generll sei gesagt. Nein es sieht nicht nach Weltkrieg 3 aus, selbst die Konstellation für sowas ist momentan nicht ansatzweise vorhanden.
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Atomwaffen ins Spiel kommen, dann ist es sowieso nur eine Frage der Zeit wielange die Menschen im Untergrund überleben können. Wenn der Fallout einsetzt, werden die Menschen die Oberfläche wohl kaum in den nächsten 500 Jahren betreten können.
da sind sie wieder die ATmomärchen. Klär dich doch bitte mal auf, und als Hinsweise die "Sieben Zehner Regel)

Gerade in Deutschland scheint noch aus den 80er und der naiven Friedenbewegung ganz viele Atommythen bestand zu haben, naja woher sollen sie es auch wissen 90% der Literatur ist auf Englsich und im Physikunterricht kommt es nicht vor.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:00
@Lunita

Ach Gottchen, schon wieder diese diffuse Angst vor dem Dritten Weltkrieg? Nein nein, nicht wegen der Lage im Nahen Osten. Damit diese Gefahr bestünde, müssten schon die USA mit China und/oder Russland wirklich heftig aneinander geraten. Und Atomwaffen würde man dennoch nicht einsetzen.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:02
schon lustig, da steht mal kein Weltuntergang an, dann fangen die Leute wieder mit Kriegen an ^^

irgendwas ist doch echt immer!


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:02
@Fedaykin

Tschernobyl bleibt also ein Atommärchen? Na dann wie wärs mit nem kleinen Häusschen in der Sperrzone?


2x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:09
Zitat von phenixphenix schrieb:Ich glaube kaum das es Leute geben wird, außer Reservisten, die Zuhause bleiben wollen und kämpfen. Da man, wenn man nicht als Soldat geschult ist, vermutlich eh nur mist baut und das ganze eher Kontraproduktiv wäre.
Im Verteidigungssfall werden erst die Berufssoldaten verheizt, dann die Reservisten und dann alle T3/T4 gemusterten. Währenddessen müssen die Zivilisten sich in kriegswischtigen Arbeitsstellen melden und dort ggf. unterstützen.

GG Artikel 12a
(3)
Wehrpflichtige, die nicht zu einem Dienst nach Absatz 1 oder 2 herangezogen sind, können im Verteidigungsfalle durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu zivilen Dienstleistungen für Zwecke der Verteidigung einschließlich des Schutzes der Zivilbevölkerung in Arbeits_verhältnisse verpflichtet werden; Verpflichtungen in öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse sind nur zur Wahrnehmung polizeilicher Aufgaben oder solcher hoheitlichen Aufgaben der öffentlichen Verwaltung, die nur in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis erfüllt werden können, zulässig. Arbeitsverhältnisse nach Satz 1 können bei den Streitkräften, im Bereich ihrer Versorgung sowie bei der öffentlichen Verwaltung begründet werden; Verpflichtungen in Arbeitsver_hältnisse im Bereiche der Versorgung der Zivilbevölkerung sind nur zuläs_sig, um ihren lebensnotwendigen Bedarf zu decken oder ihren Schutz sicherzustellen.


(4)
Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an zivilen Dienstleistungen im zivilen Sanitäts- und Heilwesen sowie in der ortsfesten militärischen Lazarettorganisation nicht auf freiwilliger Grundlage gedeckt werden, so können Frauen vom vollendeten achtzehnten bis zum vollendeten fünfundfünfzigsten Lebensjahr durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes zu derartigen Dienstleistungen herangezogen werden. Sie dürfen auf keinen Fall zum Dienst mit der Waffe verpflichtet werden.


(5)
Für die Zeit vor dem Verteidigungsfalle können Verpflichtungen nach Absatz 3 nur nach Maßgabe des Artikels 80 a Abs. 1 begründet werden. Zur Vorbereitung auf Dienstleistungen nach Absatz 3, für die besondere Kenntnisse oder Fertigkeiten erforderlich sind, kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes die Teilnahme an Ausbildungs_veranstaltungen zur Pflicht gemacht werden. Satz 1 findet insoweit keine Anwendung.


(6)
Kann im Verteidigungsfalle der Bedarf an Arbeitskräften für die in Absatz 3 Satz 2 genannten Bereiche auf freiwilliger Grundlage nicht gedeckt werden, so kann zur Sicherung dieses Bedarfs die Freiheit der Deutschen, die Ausübung eines Berufs oder den Arbeitsplatz aufzugeben, durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden. Vor Eintritt des Verteidigungsfalles gilt Absatz 5 Satz 1 entsprechend.



2x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:14
Zitat von FennekFennek schrieb:Im Verteidigungssfall werden erst die Berufssoldaten verheizt, dann die Reservisten und dann alle T3/T4 gemusterten. Währenddessen müssen die Zivilisten sich in kriegswischtigen Arbeitsstellen melden und dort ggf. unterstützen.
Nö.
Der V-Fall ist in der Regel schon nen Tag früher vorauszusehen, dem geht eine Mobilmachung voran.
Es werden die aktuell im Dienst stehenden Wehrpflichtigen zusammen mit Zeit und Berufssoldaten eingesetzt. Schon allein deswegen, weil die gesamte Panzerbesatzung eines LEO2 keine Berufssoldaten sind. Ebenso wie große Teile der Infanterie...


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:16
@HF
Ja, mit Berufssoldaten meinte ich in dem Fall falsch ausgedrückt, alle Soldaten, die beruflich für die Bundeswehr im Dienst sind, also auch SaZ und WDL.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:23
Zurück aufs Land zu meinen Eltern. Da haben einen großen Obstgarten, Brunnen und in der Nähe sind Bauern. Mehr braucht man erstmal nicht zum (über)leben. Und unseren zweiten Keller haben auch die Russen nicht gefunden.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:28
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Tschernobyl bleibt also ein Atommärchen? Na dann wie wärs mit nem kleinen Häusschen in der Sperrzone?
Tschernobil ist AKW Unfall , den sollte man mal untescheiden von Atombomben. Denn Radiaktive Strahlung ist nicht gleich Radiaktive Strahlung und Isopope nicht gleich Isotope. Und Die Gegend ist alles andere als ne Tote Wüste. Btw es leben Menschen in der Sperrzone. Die haben natürlich ein höheres Gesundheitsrisiko, klappen aber auch nicht sofort Tot um.
Zitat von FennekFennek schrieb:Im Verteidigungssfall werden erst die Berufssoldaten verheizt, dann die Reservisten und dann alle T3/T4 gemusterten. Währenddessen müssen die Zivilisten sich in kriegswischtigen Arbeitsstellen melden und dort ggf. unterstützen
Werden Reservisten und Berufsoldaten nicht eh gemischt? Ein vermeinticher 3 Weltkrieg im klassichen konventionellen Sinne der 80er und 90er wäre ja eh ein Ding von Wochen,


1x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:29
Abhängig von den Atomwaffen. Wenn keine Fallen, wirds ein Abnutzungskrieg, der im Prinzip nur davon abhänig ist, wie gut Reforger läuft...


1x zitiertmelden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:33
Ja, Wobei Reforger irgendwie passe ist, sowie die Russische 3 zu 1 Überlegenheit.

ein Konventioneller Angriff auf Westeuropa würde wohl schon in Polen stecken bleiben. In den besten Zeiten hatte die UDSSR schon Logistische Probleme, und da kam man wenigsten noch per Bahn 100 Km vor die Hauptkampfzone.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:40
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Tschernobil ist AKW Unfall , den sollte man mal untescheiden von Atombomben.
Eben. Das kann man nicht vergleichen. Das Strahlungsniveau in Hiroshima und Nagasaki ist heute auch nicht höher als zB in Berlin.
Eine Atomexplosion strahlt nur kurz, während Fukushima und Tschernobyl heute und noch viele Jahrtausende oder länger munter vor sich hin strahlen werden. Je nach dem welches Spaltmaterial verwendet wurde.


melden

Krieg! Und was nun?

10.09.2013 um 13:46
@phenix
Zitat von phenixphenix schrieb:Ich glaube kaum das es Leute geben wird, außer Reservisten, die Zuhause bleiben wollen und kämpfen. Da man, wenn man nicht als Soldat geschult ist, vermutlich eh nur mist baut und das ganze eher Kontraproduktiv wäre.
Frage am rande, weisst du eigentlich was ein reservist ist?


melden