weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Kriminalität, Ghetto, Nogo Areas In Deutschland

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 05:34
@apart
Ich kenn den Kotti seit über dreissig Jahren...Fokus war an nem Kotti in ner anderen Dimension.
Am Kotti wird gedealt,aber da in der Nähe ein Druckraum ist, liegen keine Junkies auf der Strasse rum


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 07:44
@aero

,,Devil´s Ducks" klingt nicht sehr bedrohlich...eher wie eine Kinderbande :D


Was ist btw. mit der Theorie, dass man manche so genannte No-Go-Areas einfach hinnehmen muss, weil deren Auflösung nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand und/oder massivem Polizei-/Gewlteinsatz möglich wäre?

MUSS an wirklich überall in Deutschland hingehen können? Oder muss es nur theoretisch erlaubt sein?
Es ist auch eine Frage, welchen Streß man sich selber machen will, denke ich.
Warum sollten Farbige und andere ,,ausländisch aussehende Leute" sich den Streß machen und unbedingt irgendein rechtes Kaff besuchen, wenn sie auch haufenweise andere Möglichkeiten haben?

Deutschland ist groß, die Welt ist groß, wenn man nicht gezwungen ist, an einem Ort zu bleiben, dann geht man halt woanders hin. Grad in größeren Städten kein Problem.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 08:52
@Kc
Kc schrieb:MUSS an wirklich überall in Deutschland hingehen können? Oder muss
es nur theoretisch erlaubt sein?
Es ist auch eine Frage, welchen Streß man sich selber machen will, denke ich.
Warum sollten Farbige und andere ,,ausländisch aussehende Leute" sich den Streß machen und unbedingt irgendein rechtes Kaff besuchen, wenn sie auch haufenweise andere Möglichkeiten haben?
Das klingt alles so als würdest du auch die einstellung haben, das eine frau es selber schuld wenn sie vergewaltigt wird, jenachdem wie sie sich kleidet.
Kc schrieb:,,Devil´s Ducks" klingt nicht sehr bedrohlich...eher wie eine Kinderbande :D
Auch hier schließt du von einem namen auf´s insgesamte.

Die hatten sogar einen eigenen studierten bewährungshelfer dabei und waren nicht umsonst in der tagesschau.


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 09:56
@Kc

Flüchtlinge, Rentner, Menschen mit geringem Einkommen .. nicht jeder kann einfach seinen Wohnort verlassen und will das. Abgesehen davon muss niemand aus seiner Heimat vertrieben werden, nur weil diese den Bach runtergeht, kriminelle Personen diese in Beschlag genommen haben etc.. Einen vernünftigen Zustand wieder herzustellen und zu erhalten, darum geht es. Oder wollen wir in Deutschland wirklich Ghettos wie in den USA oder Frankreich? Irgendwelchen kriminellen Banden, Integrationsverweigerern und Ausländerhassern das Feld überlassen?


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 12:02
@aero
aero schrieb:Das klingt alles so als würdest du auch die einstellung haben, das eine frau es selber schuld wenn sie vergewaltigt wird, jenachdem wie sie sich kleidet.
Sollte man schon richtig begreifen, was ich schreibe.

Es ist ein Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung.
Straftat ist Straftat, klare Sache.

Wenn aber eine kleine Verhaltensänderung, sprich rechtsextrem verseuchte Käffer meiden oder als Jude muslimisch dominierte Gebiete oder als Deutscher Dortmund-Nordstadt, schon dafür sorgt, dass man keinen Stress hat, gesund nach Hause kommt, sich nicht den Ärger von Gerichtsverhandlungen machen muss - warum soll man das dann nicht tun?

Warum MUSS man solche Orte besuchen? Für mich ist das dann ehrlich gesagt irgendwann ein reines Egoding.
Und ein unnötiges Egoding.

Denk auch mal an das Beispiel des Touristen, der mit Goldschmuck, teuren Markenklamotten, teurer Kamera vor der Brust auf Jamaika Armenviertel besuchen will, weil er das kulturell echt wertvoll findet.
Wenn er überfallen wird, ist das eine Straftat, zweifellos. Hätte er aber den teuren, auffälligen Kram zu Hause gelassen, dann wäre er möglicherweise gar nicht überfallen worden.
Kleine Verhaltensänderung, große Wirkung.

Man muss nicht überall zwangsläufig seinen Kopf durchsetzen.

@Aldaris
Aldaris schrieb:Irgendwelchen kriminellen Banden, Integrationsverweigerern und Ausländerhassern das Feld überlassen?
Ich glaube, dass man gewisse Formen der Kriminalität gar nicht völlig von den Straßen bekommt.
Oder wenn, dann nur mit massiver Staatsgewalt und diktatorischen Zuständen.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 12:47
@Kc
Kc schrieb:Man muss nicht überall zwangsläufig seinen Kopf durchsetzen.
..aber auch nicht in der heutigen zeit und im heutigen, unserem gemeinsamen deutschland zeigen oder signalisieren, das man eher dazu neigt "...den schwanz einzuziehen...".


Das haben wir auch nicht nötig wenn wir darauf bedacht sind in solch einer teilweise aufgeheizten situation mit-menschlichkeit zu zeigen.


Ich würde auch nicht auf Jamaiika ein armenviertel besuchen vor dem mich jeder reiseflyer vorher gewarnt hat.

Ich hätte auch in den 60er und 70er manches stadtviertel iwo in deutschland gemieden wenn ich gewußt hätte das dies nicht ungefährlich ist.

Auch in der heutigen zeit sollten menschen, die für böse fiese menschen als leicht zu "überfallbar" interpretierbar sind, einen lokalen bezirk der ihnen schon öfters als riskant beschrieben wurde, auch ein park bei nacht z.b., meiden.


Aber man sollte doch zeigen, wie in anderen ländern auch, das man, auch als mitbürger, darauf bedacht ist das so etwas hier nicht vorkommt.

Wenn man zb. unter mehreren männern irgendwo in deutschland unterwegs ist, keine meidende vorsicht zu zeigen sondern ein nicht aggressives selbstbewußtsein. Ohne das man dabei auf irgendeinen kontakt auf ist.

Wir leben auch nicht mehr in vergangenen jahrzehnten oder in irgendwelchen vernachlässigten stadtteilen wie hier schon mehrmals erwähnt wurde, wie es sie in frankreich zb. gibt.



Wir deutschen haben die menschlichkeit, das ansehen und das know how der ganzen welt und allen menschen die mit uns leben wollen, höflich aber bestimmt zu zeigen,
das wir in unserer kultur auch andere kulturen dulden, aber keine aggressive paralelwelt, die unsere mitmenschlichkeit mit füßen tritt.


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 15:06
@aero
aero schrieb:Wir deutschen haben die menschlichkeit, das ansehen und das know how der ganzen welt und allen menschen die mit uns leben wollen, höflich aber bestimmt zu zeigen,
das wir in unserer kultur auch andere kulturen dulden, aber keine aggressive paralelwelt, die unsere mitmenschlichkeit mit füßen tritt.
Was bedeutet: im Zweifelsfall hart durchgreifen.
Denn viele harte Jungs und gerade im OK-Bereich lachen sich kaputt über freundliche Bitten oder mahnende Worte, sich endlich mal anständig zu benehmen.

Fraglich ist, ob die Politik das mitgehen will und ob es am Ende überhaupt erfolgreich ist.
Oder ob wir dann in einen autoritären Staat driften.

Wir müssen auf die richtige Balance achten, denke ich. Aufwand und Nutzen müssen in einem angemessenen Verhältnis stehen.
Man muss auch akzeptieren, dass nicht jeder jederzeit überall willkommen ist.


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 16:31
Kc schrieb:Warum MUSS man solche Orte besuchen? Für mich ist das dann ehrlich gesagt irgendwann ein reines Egoding.
Und ein unnötiges Egoding.
solche Orte bilden sich eher selten in abgelegenen Bergdörfern, sondern nicht selten in Stadtzentren, Bahnhofsnähe usw.
Das umgehen dieser Bereiche ist nicht immer so einfach und oft mit erheblichem Aufwand verbunden.

Auserdem wäre es eine Kapitulation des Rechtsstaates NO-GO Areas einfach hinzunehmen. Es ist ja auch nicht so, als wären alle Bewohner dieser Bereiche glücklich darüber wenn Banden/Familienclans etc. das sagen haben.
Es ist an sich eine Art Ghettobildung was du da vorschlägst, und das ist eigentlich nie gut.


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 19:22
@nahtern

Es ist immer einfacher, zu sagen, was nicht geht.

Was also tun? Massive Aufstockung der Polizei? Hartes Durchgreifen von Polizei und Justiz? Im Schnellverfahren alte Gebäude abreissen und durch neue ersetzen oder modernisieren? Den Bewohnern Arbeitsplätze geben? Doch was, wenn sie nicht wollen, die Arbeitsplätze nicht passend sind oder sie aus sonstigen Gründen abgelehnt werden? Auch wachsen die ja nicht auf Bäumen.

Also einfach genügend Geld geben, ,,damit keiner mehr kriminell sein muss"?


melden

NO-GO Areas in Deutschen Städten - Kennt ihr Welche?

06.10.2016 um 21:22
@Kc
Ich weiß auch nicht was man tun sollte, aber einfach aufzugeben kommt mir wie eine extrem schlechte Lösung vor.
Und es bringt auch nicht wirklich etwas, früher oder später schwappen die Probleme dieser Viertel auf andere über. Man sieht das in Belgien, Frankreich, den USA eigentlich überall wo sich rechtsfreie Räume/Ghettos gebildet haben


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt