Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 19:32
@rockandroll

Man kann ja auch Kompromisse eingehen, finde ich. Zum Beispiel im privaten Umfeld die traditionelle Kleidung tragen, in der Arbeit Jeans und Oberhemd.

Tattoos auf der Arbeit abdecken, die Kutte und das umgekehrte Kreuz kann man auch beim Metalkonzert am Wochenende tragen usw.


melden
Anzeige

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 19:39
Was ist denn hier los ? Normalerweise wird heutzutage doch nur aufs Papier geschaut und alles andere zählt nicht mehr....

Das es jetzt im genannten Beispiel so abläuft finde ich höchst verwunderlich. Liegt das Problem nicht vielleicht doch an anderer Stelle ?


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 20:19
Billy73 schrieb:wer sowas auswendig lernt, wird davon nicht unbeeindruckt bleiben, in welcher form auch immer.
so ein quatsch. Das ist nur ein Vorurteil, daß du hast


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 20:44
Django7 schrieb:so ein quatsch. Das ist nur ein Vorurteil, daß du hast
wieso, weisst du mehr als ich darüber was drin steht im koran? oder muss man das so wie einen splatter film betrachten, das man einfach nicht ernst nehmen sollte, wenn zum tod gegen atheisten und konvertiten aufgerufen wird.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 20:47
Billy73 schrieb:wer sowas auswendig lernt, wird davon nicht unbeeindruckt bleiben, in welcher form auch immer.
die meisten Hafize sind friedliche Menschen

ich glaub dir kein Wort, daß du arabisch kannst. beweis es


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 20:51
Django7 schrieb:die meisten Hafize sind friedliche Menschen

ich glaub dir kein Wort, daß du arabisch kannst. beweis es
der erste hafiz war doch mohammed und der war gar nicht so friedlich hat gerne kriege geführt und beute angehäuft.

ich kann koran-arabisch lesen, aber verstehe es nicht, so wie viele türken die dazu geknechtet wurden.


melden
yasss90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 21:22
Billy73 schrieb:eher ist er einer der ihn ganz auf arabisch gelesen hat. die nennt man normalerweise hafiz.
Lesen aber nicht verstehen sagt immmer noch das du null vom islam verstehst so wie viele türken :) die nur gezwungen werden arabisch lesen zu lernen aber mehr auch nicht warum tun deine eltern sowas ? ist das der grund deines hasses ? btw Hafis heist auf arabisch auswendig gelernt und nicht nur gelesen


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 21:31
@yasss90
ja der hat voll die Vorurteile gegenüber dem Islam.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

09.11.2013 um 21:45
yasss90 schrieb:Lesen aber nicht verstehen sagt immmer noch das du null vom islam verstehst so wie viele türken :)
die nur gezwungen werden arabisch lesen zu lernen aber mehr auch nicht warum tun deine eltern sowas ? ist das der grund deines hasses ? btw Hafis heist auf arabisch auswendig gelernt und nicht nur gelesen
den punkt hafiz haben wir oben schon geklärt, bist bisschen spät dran mit deiner besserwissererei. ist sowieso für den punkt irrelevant. ich hasse die religion nicht, ich stelle nur fest, dass die grundelemente menschenverachtend und gegen die verfassung dieses landes verstossen.

taliban und al-qaida machen die aussagen im koran auch nicht liebenswerter.


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 15:32
@Helion

Fühlt sich diskriminiert... der soll sich anpassen oder in den nächsten Flieger setzen.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:13
Vielleicht liegt die Intention der Ablehnung auch auf einer völlig anderen Ebene. Ich persönlich würde sehr streng bzw. stark gläubige Menschen auch von wissenschaftlicher Arbeit ausschließen.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:27
@Billy73
Billy73 schrieb:also wenn er den koran auswengig kann, dann ist er tendentiell ein islamist. allerdings glaube ich kaum, dass er den koran auswendig kann, eher ist er einer der ihn ganz auf arabisch gelesen hat. die nennt man normalerweise hafiz.
Bitte kein dummes Zeug schreiben. ;)
Ob du es glaubst oder nicht spielt eh keine Rolle. Ich kann dich schon verstehen, schließlich trifft man auch keinen Jura Studenten der zumindest 1 Gesetztesbuch komplett im Kopf hat ... aber leider wirst du, besonders wenn du in den islamischen Staaten wie Pakistan bist, einige Kinder treffen die den Koran in und auswendig kennen, ob du es glaubst oder nicht.
Billy73 schrieb:fakt ist, dass dein freund nicht den anschein erweckt sich mit westlichen werten zu identifizieren und nichtmal besondere mühe macht den anschein zu erwecken.
Natürlich kennst du ihn persönlich. Ne, ist klar.
Um dir das mal zu erklären, er ist sicher bereit sich anzupassen. Bisher musste er sich aber nicht kleidungstechnisch anpassen, weil ihn sein Umfeld so aktzeptiert wie er ist, also zumindest in der Universität und im öffentlichen Leben.
Billy73 schrieb:zu den vorurteilen: es gibt keiner urteile, die nicht gleichzeitig vorurteile sind. weil wir niemals die vollständigen informationen haben. diskriminierung ist oft nur eine worthülse die je nach zeitgeist gebraucht wird. wieso soll er mehr chancen bekommen als ein flüchtling im mittelmeer? werden die flüchtlinge nicht diskriminiert? - mit moralisierenden fragen kommt man nicht weiter. es geht um knallharte realpolitik.
Von Natur aus ist jeder Mensch frei. Ihm sind keine natürlichen Grenzen gesetzt, wie wir es politisch kennen. Es gibt nur die Naturgesetzte, der Kampf ums überleben und so weiter, so etwas wie Gesellschaftsordnung, Moral und Ethik und Gesetztestexte sind alles Menschengemacht.
Niemand, auch nicht ich, habe/hat behauptet er sollte mehr Chance bekommen. Es geht auschließlich darum, das man ihm bzw. Menschen seines Typs generell misstraut ohne jegliches plausible begründung. Die einzigen gründe die es gibt kommen aus Politik, Medien und der Geschichte, der allg. Angst und die Unsicherheit in der Gesellschaft. Gründe die man meiner Meinung nach NICHT an äußerlichkeiten festmachen kann. Woher will man wissen ob ein Mensch der äußerlich komplett unauffällig ist, der die Verfassung akzeptiert und ich sag mal human ist, nicht doch noch ein attentat plant?

Hier nur etwas zum Begriff Diskriminierung aus Wiki: "Diskriminierung bezeichnet eine gruppenspezifische Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen."

Nun erkläre mir doch wie du darauf kommst das der Begriff nur eine Worthülse sein soll. Weil es in der Realen Politik keine Bedeutung hat? Wenn dem so ist, dann hast du die reale politik nicht verstanden.
Billy73 schrieb:siehste das leben ist voller vorurteile. ich bin moslemisch erzogen und hab den koran auf arabisch gelese. also kann es gar nicht 0 sein. aber beim hafez hast du recht. bei uns in der gemeinde konnte es jedenalls keiner auswendig. ich denke bei den fundis ist das mehr verbreitet. welcher normale mensch lernt 300 seiten auswendig vor allem mit dem gewaltaufrufenden menschenverachtenden inhalt?
Natülich bist du islamisch erzogen ... das sagen so zumindest viele Islamkritiker, nach dem was ich hier in Allmystery bisher gelesen hab. :)
Bei dem einen stimmt es aber bei dem anderen wieder nicht. Es ist recht leicht zu erkennen bei wem es stimmt und wer nur ein falsches spiel treibt.
Und noch etwas, sind also Menschen die 300 Seiten Text auswendig lernen, keine normalen Menschen? Wer definiert den wann ein Mensch normal ist? Du? Die Gesellschaft? Inwiefern unterscheidet sich deine Gedanken zu Menschen die 300 Seiten auswendig lernen von dem "menschenverachtenden inhalt" aus dem Koran? Abstrakt gesehen nicht viel.

Man hört öfter solche Aussagen. Und meist hört man dies eben von solchen die selbst nix können. Wer kennt schon nicht den Klassenbesten, den 1er-Schüler, den Mathe-Crack und so weiter, Menschen die zu aussenseitern gemacht gemacht werden, weil die anderen eben keine 1er-Schüler sind oder anders sind als man selbst. - Eine Eigenschaft, die diese Menschen nicht großartig unterscheidet von Fundamentalisten. Aber ich will dir sowas mal nicht unterstellen.^^

@rockandroll
rockandroll schrieb:der mann muss hier schon etwas mehr mit ziehen, um als flexible und verlässliche arbeitskraft angesehen zu werden, sonst wird man ihn einfach nicht brauchen können. nicht mal in der entwicklung. über die allgemeine attitüde des menschen beurteilt ein arbeitgeber die leute, die zur wahl stehen, und entscheidet sich natürlich für den, der ihm den meisten profit beruflich und menschlich den wenigsten ärger macht
Da hast du natürlich Recht. Die Frage ist warum soll jetzt, hier mein Freund, menschlich äger machen? Weil er ein Bart hat? Oder weil er den Koran auswendig kann? Oder weil er sich pakistanisch kleidet? Oder alles zusammen? Inwiefern hat das mit dem Mensch an sich zu tun? Er kleidet sich nach der Kultur wie er es kennt.
Was man hier macht ist nichts anderes als das man die Kultur eines anderen Menschen als ein Problem sieht. Ich sehe auf der Straße auch Studenten die aus Indien kommen, genau gesagt, Sikh's, die traditionell ihre Kopfbedeckung oder wie man das nennt, an haben. Man schau nach England, da gibt es von noch mehr Menschen aus diesem Kulturkreis, auch aus dem pakistanischen Kulturkreis. Ich weiß nicht wie es dort ist, aber nach dem wie ich es in den Medien mitbekomme haben sie dort weniger schwierigkeiten eine Anstellung zu bekommen (ich rede jetzt nicht nur von Sikh's).

@-ripper-
-ripper- schrieb:Ich persönlich würde sehr streng bzw. stark gläubige Menschen auch von Wissenschaftlicher Arbeit ausschließen.
Kannst du vielleicht begründen warum?

@All
Ich hab ihn heute in der Uni getroffen. Aus dem Gespräch ging hervor, das er wie jeder andere, mit Hemd und Jeans zum Vorstellungsgespräch kam. Sein Bart hat er sich aber nicht Rasiert. Und so wie ich das Verstanden habe, liegt der Hauptgrund darin, warum er abgelehnt wurde, das er sich überwiegend mit militärischer bzw. sensibler Forschung beschäftigen würde, nach dem für was er Qualifiziert ist. Also wegen der Fachlichen Eignung kann ich das schon mal ausschließen. Das er kaum Deutsch spricht könnte ein Problem sein, das weiß ich nicht. Normalerweise ist in der Forschung ja Englisch die gängige Sprache, die er problemlos beherrscht. Aber sein Bart und sein islamischer Hintergrund + das er aus pakistan kommt, sind offensichtlich die Hauptgründe. Am äußern erscheinen liegt es also schon mal nicht.
Wie puschelhasi sagte
Puschelhasi schrieb:Tja, religiöse Kluft, Bart, fromm und dann in sicherheitssensitiven bereichen arbeiten...vermutlich wird er da vergeblich hoffen.
daran wird es wohl liegen.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:31
@Helion

Weil sich das Gegenseitig ausschließt. Stark religiöse Menschen akzeptieren wissenschaftliche Erkenntnisse oftmals nicht oder versuchen sie zu verbiegen. Aus diesem Grund.

Zu deinem Freund: Kaum die Landessprache zu können ist ein heftiges Ausschlusskriterium, da muss man sich nicht wundern. Gute Sprachkenntnisse sind Pflicht.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:31
warum arbeitet er eigentlich nicht in pakistan?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:36
und weswegen fühlt er sich diskriminiert?

buddel


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:36
@buddel
Das weiß ich nicht. Müsste mal fragen.

@-ripper-
-ripper- schrieb:Stark religiöse Menschen akzeptieren wissenschaftliche Erkenntnisse oftmals nicht oder versuchen sie zu verbiegen. Aus diesem Grund.
Das kann man nicht einfach so sagen. Soweit ich weiß ist Prof. Dr. Harald Lesch auch recht gläubig ... wie auch immer es kommt immer drauf an. Aus welchen Motivien man auch immer den naturwissenschaftlichen Zweig wählt, am Ende muss man sich an die Regeln halten und welcher Wissenschaftler setzt seine Karriere und Glaubwürdigkeit auf's Spiel und manipuliert Daten?


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:37
@buddel
Das er diskriminiert wird, das behaupte ich. Er selbst hat es nicht erwähnt. Sollte aber aus meinem Anfangspost heraus zu lesen sein. :)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:38
Helion schrieb:und welcher Wissenschaftler setzt seine Karriere und Glaubwürdigkeit auf's Spiel
ein bekennender muslim?

buddel


melden
Anzeige

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:39
@buddel
Das ist echt lächerlich, es gibt viele Wissenschaftler die muslime sind und trotzdem ganz normal wissenschaftlich arbeiten.
Man kann nicht alle in einem Topf werfen. Allein weil man ein Muslim, Christ oder Jude ist, heißt das noch lange nicht, das man nicht wissenschaftlich arbeiten kann.
Nach eurer Logik dürfte jetzt schon klar sein das seine Dissertation nicht anerkannt wird. :D


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt