Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:44
@Helion
mache ich mich damit lächerlich?

oder einfach nur dein kumpel mit ansprüchen?

lächerlich ist die aussage,
dass ein hochqualifizierter keine anstellung findet

buddel


melden
Anzeige

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:45
@buddel
Ich kenne auch muslime die anfangs die Evolutionstheorie abgelehnt haben, aber nachdem sie sich mit dem ganzen Thema intensiv beschäftigt haben (und dem motiv irgendwo lücken, fehler oder sonst was zu finden, was den evolutionstheorie "zusammenbrechen" lassen würde) wurden sie richtige verfechter der evolutionstheorie. ;)


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:45
@Helion
Helion schrieb:Das kann man nicht einfach so sagen.
Wer sich schon einmal mir Fundamentalisten oder Fanatikern auseinandergesetzt hat, der weiß das man das ganz leicht sagen kann. Und wir reden nicht von "normalgläubigen" Menschen sondern von streng religiösen oftmals auch fanatischen Gläubigen, mit selbstauferlegten Dogmen und keinerlei Widerspruchstoleranz gegenüber ihrem Glauben. Da bringt der Islam eben doch noch die meisten Menschen hervor, was auch daran liegt das er sich nie hinzureichend reformiert hat und immer noch einem uralten Weltbild und uralten Lehren folgt.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:46
@Helion
toll.
ich kenne ex-raucher die nicht mal ne leere kippenschachtel neben sich dulden

buddel


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:47
@-ripper-
Hm ja so gesehen schon. Inwiefern das mit meinem Freund zu tun hat ist mir unverständlich. Ihn jetzt als Fundi abzustempeln weil er den Koran auswendig kann?


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:47
@buddel
Und was sagt uns das? :)


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:49
@Helion

Das er denn ganzen Koran auswendig kann ist ja schon ein gewisses Anzeichen von Fanatismus.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 20:54
bezweifle stark das es der Tatsache verschuldet ist das er Muslim ist.
Die Polizei bspw. will vermehrt solche Leute und wirbt damit öffentlich.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 21:02
@Viscera
Ja, traurig.

Schon komisch wenn die Ermitlungsbehörden verstärkt Mitarbeiter aus einem bestimmtem Umfeld rekrutieren müssen.
Weil diese Personengruppe sondst nicht ansprechbar oder umgänglich zu seien scheint.

Was soll man da für Schlüsse draus ziehen?

Gruß
Mailo


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 21:10
Kann dir nur zustimmen. Letztens kam eine Reportage über Streifenpolizisten. In der ging es auch um eine türkische Familie. Die Polizei musste extra einen türkischen Polizisten aus einer anderen Stadt holen weil die Familie sich geweigert hat mit einem deutschen zu reden.
Hallo? wie rassistisch ist das den bitte?


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

10.11.2013 um 21:35
@Viscera

Als Außenstehender ist das, habe ich das Gefühl, ja leicht zu erkennen.
Wenn die eigene Gruppenzugehörigkeit, irgendwelche Aussagen über die Wertigkeit von Gruppen zu- und nichtzugehörige zu lässt, wird es zu Reibereien kommen.
Jedenfalls wenn es sich nicht um absolute Banalitäten handelt.


Naja, vielleicht macht Es ja irgendwann mal Klick.
Gruß
Mailo


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

12.11.2013 um 11:22
Helion schrieb:Das er kaum Deutsch spricht könnte ein Problem sein, das weiß ich nicht. Normalerweise ist in der Forschung ja Englisch die gängige Sprache, die er problemlos beherrscht
Er lebt hier, hat hier studiert und spricht kaum Deutsch? Eigentlich ein Armutszeugnis für solch einen Überflieger. Entweder geht im diese/unsere Gesellschaft am Allerwertesten vorbei, oder die Qualifikation ist doch nicht so groß. Ich habe hier in Düsseldorf einige ausländische Studenten kennengelernt. Die haben neben dem Studium Deutschkurse besucht. Insbesondere die Chinesen waren da mehr als ehrgeizig


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

12.11.2013 um 21:31
@-ripper-
Das kann man sehen wie man will.

@gallagher
Keine Ahnung warum er bisher Deutsch nur teilweise kann. Ich denke mal das er sich viel mehr auf sein Fach als auf die Sprache konzentriert hat? Wenn ich das mal so überlege, als er her kam hatte er schon den BA, hat dann hier seinen Master gemacht und anschließend promovierte, da hatte er wohl eher weniger Zeit für Deutschkurse. Er hat erst jetzt angefangen Deutsch zu lernen, hat mich letztens nach guten Büchern gefragt um deutsch zu lernen. ;)

Ob ihm die Gesellschaft hier am "Allerwertesten" vorbei geht, kannst du allein daran das er noch nicht gut deutsch spricht, nicht fest machen. Wieder so ein Vorurteil ohne die Person zu kennen.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

12.11.2013 um 21:37
@Helion
Wenn jemand das ganze Harry Potter Buch auswendig kann dann ist das auch schon Fanatismus. Da kann man nicht mal sehen wie man will.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

12.11.2013 um 23:25
Helion schrieb:Wenn ich das mal so überlege, als er her kam hatte er schon den BA, hat dann hier seinen Master gemacht und anschließend promovierte, da hatte er wohl eher weniger Zeit für Deutschkurse
Da kenne ich aber einige Gegenbeispiele, wo es auch ohne weiteres funktioniert hat.
Helion schrieb:Ob ihm die Gesellschaft hier am "Allerwertesten" vorbei geht, kannst du allein daran das er noch nicht gut deutsch spricht, nicht fest machen. Wieder so ein Vorurteil ohne die Person zu kennen
Ich schrieb ja auch extra entweder/oder.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

16.11.2013 um 00:32
@-ripper-
Etwas was Du bzw. die Gesellschaft so bewertest, und damit völlig bedeutungslos ist. :)

@gallagher
Klar gibt es Gegenbeispiele. Die gibt es fast immer.
gallagher schrieb am 12.11.2013:Ich schrieb ja auch extra entweder/oder.
Hm, wenn ich mal so kleinlich bin, dann hast du Entweder-Oder benutzt, also entweder das eine oder das andere aber nicht beides. Darauß folgt das man sich entscheiden muss zwischen "geht im diese/unsere Gesellschaft am Allerwertesten vorbei" oder "die Qualifikation ist doch nicht so groß". Ich denke das seine Qualifikation ist groß genug (was auch immer du jetzt mit groß meinst), damit blieb mir ja nichts anderes übrig als mich auf deine Aussage mit der Gesellschaft zu konzentrieren. ;)
Musst dich schon deutlicher ausdrücken.^^
Aber gut, jetzt ist es ja geklärt, was du meintest.


melden

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

16.11.2013 um 00:54
@Helion
Helion schrieb:Etwas was Du bzw. die Gesellschaft so bewertest, und damit völlig bedeutungslos ist.
Jaha, das ist jetzt natürlich logisch. Wenn du denn Sinnfehler in deiner Aussage findest, reden wir weiter.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

16.11.2013 um 01:01
@Helion
Habe ich das jetzt richtig verstanden das er mehr schlecht als recht Deutsch spricht?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

16.11.2013 um 07:20
@Helion
ich denke, dass das wirklich nur ein rein menschliches problem ist, das der AG hier mit dem bewerber hat, nicht ein sonstwie fremdenfeindlich motiviertes.

wie gesagt muss der chef auch darauf achten, dass der normale betrieb nicht gestört wird, und wenn der kollege weder gut deutsch kann, noch sonst nicht gerade zeigt, dass er hier auf kulturellem niveau mitschwimmen kann, dann kann es zwischenmenschliche komplikationen geben, und das brauch kein mensch in seinem betrieb. das wird hier mit hoher wahrscheinlichkeit mehr berücksichtig, als die ganzen religiösen gründe, oder sonstige vllt gegebenen vorurteile, die jetzt speziell seitens der chefetage vorherrschen könnten (was ich persönlich nicht glaube)


melden
Anzeige

Diskriminierung trotz hoher Qualifikation

16.11.2013 um 08:03
Die Ausgangsfrage ist praxisfremd.

Grundlegend gilt: Kein Unternehmen möchte einen potentiellen Terroristen/Industriespion einstellen - der Rest ist Mengenlehre.
Es gibt eine Menge N - das sind die Nerds, die sich bewerben.
Jeder dieser Nerds hat irgendeinen Tick/Fehler/Macke/originelle Eigenschaft.
In dieser Menge N sind Typen (P) enthalten, die in ihrer Freizeit Pikachu-Kostüme tragen. - kein Problem.
In dieser Menge N sind Typen (S) enthalten, die sich im Wochenende bei Speed-Metal-Festivals besaufen. - am Montag vielleicht ungünstig, sonst erträglich.
In dieser Menge N sind Typen (T) enthalten, die sämtliche Firmenunterlagen kopieren und an Schurkenstaaten verkaufen. - grosses Problem.

Für einen Personalchef geht es jetzt darum, aus der Menge N die Teilmenge B (brauchbare Mitarbeiter) zu identifizieren.
Dabei muss er die Transaktionskosten - der Aufwand, der erforderlich ist, um die Elemente B zu erkennen - gering halten.

Welche Möglichkeiten hat er, um die Elemente T zu erkennen?
Er kann (um die Transaktionskosten gering zu halten) nur von Wahrscheinlichkeiten ausgehen.
Und es ist einfach wahrscheinlicher(!), dass jemand, der sich in seinem Aussehen und seinem Freizeit-Verhalten von der Masse der Bewerber unterscheidet, unberechenbare Probleme macht.
Es kann(!) sein, dass der Bewerber grossartig ist, aber die Fähigkeiten um dies zu erkennen, hat ein durchschnittlicher Personalchef nicht.

Die einzige Möglichkeit für Deinen Freund ist, dass er seinen Marktwert so weit steigert, dass ein Unternehmen bereit ist, ein paar Tausend Euro auszugeben, um ihn zu überprüfen - und Experten für Pakistanistik, Islamistik und Psychologie holt.

Meine persönliche Empfehlung:
Eine deutliche unterfordernde Tätigkeit annehmen, damit man in der Freizeit noch geistig ausgeruht ist und überragend publizieren.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt