weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Iran-China-Amerika-Russland

50 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Russland, China, Amerika, Iran, Syrien

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:33
@supreme:

Christ ist nicht gleich Christ!!!

Beginnen wir mal so:

Religiöse Auseinandersetzungen der Puritaner mit der englischen Kirche bewegten einige Menschen, ihr Glück in der "Neuen Welt" zu versuchen. Am 06.09.1620* legte die "Mayflower" mit 41 englischen Puritanern und ihren Familien (insgesamt 102 Personen) sowie ca. 34 Besatzungsmitgliedern an Bord in Plymouth ab, mit der englischen Kolonie Virginia als Ziel. 66 Tage dauerte die Reise, am 08.11.1620* wurde 'Land in Sicht' gemeldet, 200 Seemeilen nördlich des eigentlichen Reisezieles. Am 15.12.1620 ankerte die "Mayflower" in der Bucht von 'Plimoth', wo die Pilgerväter (Pilgrim Fathers) die erste Siedlung gründeten (heute Plymouth, Massachusetts). Der Tag der Landung (Pilgrim-Day) ist ein Gedenktag in den USA.

Seit der Landung der puritanischen Pilgrims, kamen zahllose Minderheiten, Anabaptisten, Sekten und vertriebene Randgruppen nach Amerika und haben sich dort niedergelassen und weiter entwickelt (Mennoniten, Baptisten, Moravians/Hussiten, usw.). Diese Gemeinden haben die Ablehnung der staatlichen Autorität, einen absoluten Horror vor der Aufklärung und dem wissenschaftlichen Fortschritts, sowie einen puritanischen Calvinismus gemeinsam. Sogar auf manche jüdische Gemeinden hat diese Philosophie abgefärbt.

Die puritanische Theologie gründete auf dem Calvinismus. Sie hielt daran fest, daß alle Menschen Sünder seien, erklärte aber auch, daß Gott einige Menschen trotz ihrer Sünden durch Christus gerechtfertigt hätte. Zwar könne niemand in diesem Leben sicher sein, welches Schicksal ihn nach dem Tod erwarte, doch wurde das Erlebnis der Bekehrung, bei dem die Seele vom Heiligen Geist berührt werde und das Herz sich von der Sünde der Heiligkeit zuwende, als Hinweis dafür angesehen, daß man zu den Auserwählten gehörte.

Der Puritanismus, der keine statische, unveränderliche Bewegung war, trat zunächst lediglich für weitere Reformen des Gottesdienstes ein. Doch begann er bald auch das Episkopat als unbiblisch anzugreifen. Der Unterschied zwischen Puritanern und Anglikanern zeigte sich manchmal nicht nur in theologischen Unterschieden, sondern auch in verschiedenen kulturellen Wertvorstellungen.


melden
Anzeige

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:34
Link: www.missilethreat.com (extern)

wäääh

Es ist nur einer dieser Tage, Wo du nicht aufwachen willst
Alles ist Scheiße, jeder nervt. Du weißt wirklich nicht warum aber du willst es rechtfertigen jemand seinen Kopf abzureißen!


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:36
Was wäääähhhhh????


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:38
Mein Beitrag um 01:32h:

Einige Infos über die SS-27 (link)

Fazit: Kein Link angezeigt

Beitrag um 01:34h:

Wääääh

Fazit: "Wäääh" warum hat der meinen Link nicht angezeigt - link wurde dann aber beigefügt

xD

you know? ;)

Es ist nur einer dieser Tage, Wo du nicht aufwachen willst
Alles ist Scheiße, jeder nervt. Du weißt wirklich nicht warum aber du willst es rechtfertigen jemand seinen Kopf abzureißen!


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:39
Ok, sorry ;-))))

*tätschel* wird schon


melden
mike81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 01:53
also jungs, bleiben wir beim Thema Amis sind einfach scheise


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 02:24
Link: tv-record-forum.de (extern)

die amerikaner leben schon seit jahren über ihre
verhältnisse:

-die usa kaufen sehr viel mehr waren ein als sie
verkaufen (riesiges handelsdefizit)
-daraus entstanden in den letzten 20 jahren
schulden an jene länder, welche die waren
produzierten und lieferten (die dollars, welche
die länder für autos,maschinen oder chinesische
billigprodukte erhalten haben wurden in zu einem
grossen teil in staatsanleihen investiert...)

aber wie kann dies funktionieren?
(wenn irgendein anderes land der welt ständig mehr
waren einkauft als es verkauft, dann wird ganz
einfach die währung dieses landes sehr viel
weniger wert,
und zwar solange bis sich die einwohner dieses
landes die ausländischen güter nicht mehr leisten
können.
aber nicht so bei den amis:
zum einen bekommen die amis ständig ihre
staatsanleihen verkauft,
und zum anderen drucken die amis einfach mal geld,
wenn sie geld brauchen...
...und mit diesem geld kaufen sie dann ÖL.

aber auch alle anderen staaten der erde welche ÖL
benötigen kaufen dieses Öl in Dollar.
Und diese Dollar müssen sie zuvor gegen ihre
eigene (hart verdiente) währung eintauschen.
-auf diese art und weise werden die amis ständig
ihre dollars los,
und können mit der währung der anderen staaten
sich dann die produkte der welt kaufen...

wenn es den amis ums ÖL geht,
dann also nicht hauptsächlich weil sie soviel
davon zum "verheizen" brauchen,
sondern weil das öl in dollar bezahlt wird.
(die sogenannten "petrodollar"...)

und die tatsache,
dass saddam hussein sein ÖL nur noch für euros
hergeben wollte,
brach ihm halt das genick...(?oder was is
eigentlich mit dem passiert?seit den bildern "mit
vollbart im keller" und "saddam trägt orange und
rasiert sich" hört man aus den massenmedien auch
nix mehr...).

Da wurde auf allen Kanälen und durch sämtliche
Medien monatelang über ABC-Waffen im Irak und über
den von der usa geführten angriffskrieg berichtet,
aber die wahren beweggründe die dahinter stehen
kaum öffentlich diskutiert.

Aber mit höhnischem finger auf das "unwissende"
amerikanische volk zeigen!

Denn eines sollte mittlerweile klar sein:
Nur weil die darstellung der Welt über die
Massenmedien in den usa uns Europäern primitiv und
propagandistisch erscheint,
betreiben die Massenmedien diesseits des Atlantiks
nicht weniger Propaganda.
(die menschenmasse des volkes wird von den
regierenden in der welt stets als bedrohung
angesehen,
und daher in machtrelevanten wissensbereichen
stets kurz,klein,arm und dumm gehalten).






wer etwas dagegen unternehmen möchte kann dies im
angegebenen link tun


melden
swiss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 03:07
Hi @ all!

Hier muss ich meinen Kommentar noch loswerden, weil dieses Thema wahrscheinlich eines der brisantesten ist, die es je gab! Vor hundert Jahren gab es noch keine A-Bomben.., eine Krieg in unserere Zeit wurde vollig anders aussehen, als die bisherigen..! Ich muss noch vorwegnehmen, dass ich ziemlich stark an eine Apokalypse glaube, die schon ziemlich bald Realität werden könnte, wenn dieses Schauspiel so weiter geht! Ebenfalls bin ich der Meinung, dass das, was wir als Realität und für wahr halte, nur ein riesen Theater ist und dessen Planung im verborgenen stattfindet! An geheimen Konferenzen wird die wahre, und ausschlagebende Politik gemacht. Unser System auf der ganzen Welt ist schon stark am brökkeln, vielen Ländern gehts "hundsbeschissen", und eine Besserung ist nicht in Sicht. Uns in Europa geht es wahrscheinlich noch am besten.. Alles verläuft nach einem bestimmten Plan, und das "dumme" Volk merkts nicht!
Ich gehe mit 99% davon aus, dass Amerika den Iran angreifen wird. Es wird in naher Zukunft wieder irgend ein Kriegsgrund herangezaubert, und dann gehts los. Iran ist NICHT gleich Irak!! Iran verfühgt über ein gut geordnetes und ausgerüstetes Militär, die haben inzwischen schon einen ziemlich hohen Standard erreicht. Die werden sich mit allen Mittel wehern. Und weil Israel amerikas Verbündeter ist, wird das wahrscheinlich das erste Ziel des Irans sein. Bush sagte nicht umsonst einmal von sich selbst, dass er ein Kriegspräsident sei..! Ein "Bonesman" und Satananhänger, Ex Cockser und Alkoholkier wie Bush einer ist, kennt keine Gnade..! Nostradamus hats vorhergesagt, es gibt den Maia- Kallender, x andere Prophezeiungen aus der ganzen Welt, die die Apokalypse beschreiben.
Deswegen lease ich mir jetzt ein geiles Auto, hab einen neuen Riesenfernseher gekauft usw., und lebe in SausundBraus! Bis Bush der Hurens...., sein Plan fortführt, "den Krieg gegen den terror!".., den er selbst zu verantworten hat. Das CIA hat ihre Hände überall drin! Wenn man von Al Quaida spricht, kann man grad sogut CIA sagen.. Nicht ist wie es scheint ..!

< Dei spannendste Geschichte ist, die Geschichte der Geschichte.> (meine Weisheit. ;) )

Haltet die Ohren steif!

greeze,
swiss


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 06:03
Link: www.angelfire.com (extern)

2swiss:

flucht ist zwecklos.
(und in dieser form sogar kontraproduktiv:
-wenn du dir bei solchem verhalten wohlbefinden
suggerierst animierst du nur andere es dir gleich
zu tun - und genau dieses "davonlaufen vor den
anstehenden aufgaben" macht die apokalypse erst
möglich...)

@all:
noch zum Thema Weltbild und Steuerung über die
Massenmedien:

das Thema ist schon recht alt (der folgende
Filmtip ist von 1988...)

der Film heisst:
"Sie leben!" (They live, 1988)
Regie:
John Carpenter ("Halloween")

die "Story"::

John Nada (Roddy Piper) war ein arbeitsloser
Bauarbeiter der in einer armen Siedlung einen Job
sowie eine Unterkunft gefunden hat. Beim
vorbeilaufen am einzigen Fernseher in dem Ghetto
bemerkt er manchmal die Störsendungen eines
Piratensenders, in welchen ein Mann von Befreiung
spricht, und dass die Menschheit endlich aufwachen
soll. Die Stammzuschauer tun das ganze aber nur
als blödsinniges Gequatsche ab und ärgern sich
über diesen "Hacker". . Bei einer der mal wieder
üblichen Unterbrechungen bemerkt John den Pater in
der nah gelegenen Kirche. Anhand der Mundbewegung
scheint er gleichzeitig genau dasselbe zu sagen
wie der Mann im Piratensender. Neugierig und
Misstrauisch betritt John einige Tage später die
Kirche, und entdeckt ein geheimes Labor mit
Kartonweise von Sonnenbrillen. Auch der Chorgesang
scheint nur vom Tonband zukommen - ansonsten ist
die Kirche menschenleer. Bevor er jedoch weiter
nachforschen kann, wird urplötzlich die ganze
Siedlung über Nacht dem Erdboden gleichgemacht und
die Mitglieder der Kirchengemeinde von einer
Spezialeinheit geschlagen und verschleppt. An dem
darauf folgenden Tag schleicht sich John wiederum
in die Kirche, und entwendet eine der Kisten mit.
den Sonnenbrillen.
Als er sich eine der Brillen aufsetzt zeigt sich
ihm plötzlich eine andere Welt:
Auf Werbeplakaten erscheinen plötzlich
Aufforderungen in Grossbuchstaben: "HÖR AUF
SELBSTÄNDIG ZU DENKEN!",oder:"KONSUMIERE!", in den
Zeitungen quer über die ganze
Seite:"GEHORCHE!","ORDNE DICH UNTER!"; im
Fernsehen: ("GEHORCHE!" "HEIRATE UND VERMEHRE
DICH!"), auf den Geldscheinen steht: "DAS IST EUER
GOTT!").
Die Medien unserer Zeit sind voll mit
unterschwelligen Botschaften, durch deren
hypnotische Ausstrahlung die Menschen
stillgehalten und gelenkt werden.


melden
geronimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 09:12
DER film ist so was von realistisch aus heutiger sicht


melden
cecen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 09:14
@all
ich habe eigentlich keine richtige angst mehr vor den amis..
denn wenn ich mal überlege welches land kurz davor steht die halbe bzw. ganze welt einzunehmen ist..
genau es ist CHINA
CHINA ist seit jahren stillgeblieben und haben sich fast zu garnichts eingemischt..
merkt ihr dass man im TV nichts von den chinesen mitbekommen kann??
denn die sind nicht dumm und lassen sich ausspionieren oder ähnliches..
ich habe sehr aber auch sehr wenige reportagen,dokumentationen etc. über dieses chinesen weltmacht thema gesehen oder gehört..
wie manns nimmt..
greatz cecen


melden
cecen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 09:15
korrektur: CHINA ist nicht stillgeblieben sonder ruhig..
denn die machen was im Land aber..
wie manns nimmt..
greatz cecen


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 15:09
Link: www.angelfire.com (extern)

die Chinesen sind auch nicht wesentlich ruhiger
als andere,
nur wird über china und die dortige entwicklung
nicht allzuviel in den medien berichtet.

denn fast alles was "wir" oder die gesellschaft
über China und über die Welt wissen,
wissen wir über die massenmedien.

denn der tatsächliche zustand der welt sieht wohl
sehr viel bedrohlicher aus...

(nur kann man diesen zustand und die daraus
resultierende entwicklung nicht der masse des
volkes vermitteln,
denn unser gesellschaftssystem hängt von einer
guten stimmung im volke ab:
sinkt die stimmung,
dann sinkt auch der konsum;
und wenn der konsum sinkt,
schrumpft auch die wirtschaft;
und diese rezession wiederum führt zur depression
führt zur weltwirtschaftskrise.)


melden
cecen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 15:45
@multispreader
genau
bin der selben meinung wie du was ich auch davor schon gesagt habe entspricht zum teil dessen was du vorhin gepostet hast..
ich denke dass china bald..sehr bald die neue weltbedrohung mit den 1,5 oder mehr bürgern..

wie mans nimmt..
greatz cecen

wie manns nimmt..


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 21:02
Da stimme ich euch zu! Man nennt sie nicht umsonst "Die gelbe Gefahr"

Deutschland und Frankreich machen sich in trauter Eintracht dafür stark, das Waffenembargo gegen die Volksrepublik China noch in der ersten Hälfte dieses Jahres aufzuheben.

Die Argumente, die Bundeskanzler Gerhard Schröder und die französische Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie dafür vorbringen, sind gleich in mehrfacher Hinsicht falsch und gefährlich.

Argument eins des deutsch-französischen Duos: Das Embargo sei allein wegen des chinesischen Massakers 1989 verhängt worden, inzwischen seien jedoch beachtliche Liberalisierungsfortschritte im Reich der Mitte zu beobachten. Wahr ist jedoch: Auch die jetzige Führung weigert sich beharrlich, das damalige Blutbad zu verurteilen. Sie unterdrückt nach wie vor brutal jede politische Opposition im Lande. Argument zwei: China bedrohe niemanden. Wahr ist jedoch: Peking hat seine Gewaltdrohungen gegen Taiwan seit 1989 weiter verschärft. (Ich kann nur immer wieder z.B. auf die sog. Spratly-Inseln andeuten!!!)

Argument drei: Eine Aufhebung des Embargos sei im Interesse der europäischen Industrie im Allgemeinen und der Rüstungshersteller im Besonderen. Wahr ist: Für die deutsche Verteidigungswirtschaft sind die wahrscheinlichen Folgen eines Streits mit den Amerikanern in dieser Frage viel gravierender als die möglichen Vorteile im China-Geschäft. Argument vier: Das Exportverbot werde ohnehin unterlaufen. Wahr ist: Bisher konnten sich die Chinesen keine fortgeschrittenen Waffentechnologien aus dem Westen besorgen.

Alliot-Marie hat nun noch ein besonders dümmliches Argument nachgeschoben: Wenn man den Chinesen keine europäischen Waffen liefere, werde die dortige Rüstungsindustrie sie selbst entwickeln, was langfristig viel gefährlicher sei. Mit dieser absurden Logik könnte man auch die Lieferung von Atomraketen an den Iran begründen.

Nach den Worten des Bundeskanzlers geht es bei dem ganzen Streit nur um ein „Symbol“. Selbst wenn das stimmen würde: Solange sich die chinesische Führung nicht vom Massaker distanziert und auf Gewalt gegen Taiwan verzichtet, ist eine Aufhebung des Embargos das falsche Symbol zur falschen Zeit.


HANDELSBLATT, Donnerstag, 17. Februar 2005, 07:06 Uhr


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 21:05
So nebenbei:

China will Erdölförderung im Meer steigern

China will die Förderung von Erdöl in seinen Hoheitsgewässern in diesem Jahr um 19 Prozent steigern. Das meldete der chinesische Meeresölkonzern, der den Hauptanteil der Rohölförderung im Meer übernimmt. Zur Erschließung weiterer Erdölressourcen in den Küstengewässern will der Konzern in den Jahren 2005 und 2006 insgesamt 16 Tiefbohrprojekte starten. Noch in diesem Jahr sollen neun neue Erdölplattformen im Meer in Betrieb gehen, das wäre die höchste Zahl innerhalb eines Jahres in der Geschichte Chinas.

(CRI, 17. Februar 2005)


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 21:09
Und wer über die neuesten Informationen in China interessiert ist: www.china.org.cn

sehr empfehlenswert!!!

LG


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 21:14
Gesprächspartner appellieren zur Sechs-Parteien-Gespräche

Am Montag haben die fünf Gesprächspartner außer Nordkorea, nämlich China, Russland, die USA, Südkorea und Japan, zur Fortsetzung der Sechs-Parteien-Gespräche über die Nuklearfrage auf der koreanischen Halbinsel appelliert.

Der chinesische Außenminister Li Zhaoxing betonte in einem Telefonat mit seinem russischen Amtskollegen Sergei Lavrov, dass sich China konsequent für die Realisierung einer atomwaffenfreien koreanischen Halbinsel und für den Frieden dort einsetze. Deshalb wolle China gemeinsam mit allen betreffenden Seiten den Gesprächsprozess voranbringen.

Anderen Meldungen zufolge schloss das südkoreanische Informationsorgan am Dienstag die Möglichkeit aus, dass Nordkorea Atomwaffen schon mittels Raketen abschießen könne. Jedoch könne das Land bis zwei Atombomben durch Flugzeuge abwerfen.

Außerdem meinte das südkoreanische Informationsorgan, dass Nordkorea eine Verhandlungstaktik ausübe, indem es den Atomwaffenbesitz behaupte.

(CRI, 16. Februar 2005)


melden

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 23:13
"Deutschland und Frankreich machen sich in trauter
Eintracht dafür stark, das Waffenembargo gegen die
Volksrepublik China noch in der ersten Hälfte
dieses Jahres aufzuheben.



Die Argumente, die Bundeskanzler Gerhard
Schröder und die französische
Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie dafür
vorbringen, sind gleich in mehrfacher Hinsicht
falsch und gefährlich.



Argument eins des deutsch-französischen Duos:
Das Embargo sei allein wegen des chinesischen
Massakers 1989 verhängt worden, inzwischen seien
jedoch beachtliche Liberalisierungsfortschritte im
Reich der Mitte zu beobachten. Wahr ist jedoch:
Auch die jetzige Führung weigert sich beharrlich,
das damalige Blutbad zu verurteilen. Sie
unterdrückt nach wie vor brutal jede politische
Opposition im Lande. Argument zwei: China bedrohe
niemanden. Wahr ist jedoch: Peking hat seine
Gewaltdrohungen gegen Taiwan seit 1989 weiter
verschärft. (Ich kann nur immer wieder z.B. auf
die sog. Spratly-Inseln andeuten!!!)



Argument drei: Eine Aufhebung des Embargos sei
im Interesse der europäischen Industrie im
Allgemeinen und der Rüstungshersteller im
Besonderen. Wahr ist: Für die deutsche
Verteidigungswirtschaft sind die wahrscheinlichen
Folgen eines Streits mit den Amerikanern in dieser
Frage viel gravierender als die möglichen Vorteile
im China-Geschäft...."

So, wie die welt (d.h. die exportnationen)
momentan von den usa als abnehmer ihrer waren
abhängen,
so wird - wenn die entwicklung so weitergehen
sollte - das wirtschaftliche rauf oder runter bald
vom chinesischen markt abhängen.

und daher können es sich frankreich und
deutschland gar nicht leisten,
es sich mit den chinesen zu verscherzen...

und zu den rüstungsgeschäften:
china ist schon seit langem eine atommacht,
und baut mittlerweile auch ganz brauchbare
trägerraketen.(sind vom möglichen
bedrohungspotential also ohnehin schon "ganz
oben").
die einzigen meiner meinung nach nenneswerten
argumente, den chinesen keine waffen zu verkaufen
liegen wohl darin begründet,
dass das regierende regime die waffen gegen das
eigene volk zur behauptung der macht einsetzen
könnte.(und im falle eines falles wohl auch
einsetzen würde).

aber wenn es um wirtschaftliche (und damit im
jetzigen system fundamentale) interessen geht,
spielen die menschenrechte auf der
prioritätenliste der regierenden politiker eher
eine der wenig relevanten punkte.
viel wichtiger scheint da die option,
auch nach dem bevorstehenden niedergang der usa
als hauptabnehmer der produzierten güter,
einen adäquaten ersatzmarkt zu erschliessen.
da können die amis mosern und sich auf den kopf
stellen wie sie wollen,
die hebel der wirtschaftlichen macht liegt nicht
mehr in ihren händen.
(da die us-volkswirtschaft nicht überlebensfähig
ist ohne die waren der welt, kann die usa auch
kaum schutzzölle einführen...)


melden
Anzeige

Iran-China-Amerika-Russland

17.02.2005 um 23:37
Und hier die Zahlen ;-)

Die Handelsaktivitäten Chinas ins Ausland setzten im ersten Monat 2005 den starken Trend vom Vorjahr fort. So konnte China im vergangenen Jahr zum weltweit drittgrößten Händler aufsteigen. Im Januar stieg das Handelsvolumen um 33 Prozent auf $95,1 Mrd. Die Exporte kletterten gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 42 Prozent auf $50,8 Mrd, während die Importe um 24 Prozent auf $44,3 Mrd zulegten. Dabei ergab sich für Januar ein Handelsüberschuss von nahezu $6,5 Mrd.

Quelle: BoerseGo


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden