Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

798 Beiträge, Schlüsselwörter: Usa/russland/ukraine

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 14:50
@taren
Keine Seite wird einen Erstschlag ausüben.
Wer den Erstschlag ausübt unterschreibt damit seinen Tod.


melden
Anzeige

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 14:51
@taren
aber wer sollte den bitteschön einen Erstschlag kalkulieren? Alte Regel aus dem Kalten Krieg: wer zuerst schießt, ist als zweiter tot.

Stichwort zweitschlagskapazität.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 15:09
Yotokonyx schrieb:Da wäre ich mir nicht so sicher, es kann doch durchaus passieren das sich die Mächte anfangen zu bekriegen.
Nicht auszuschließen, aber nicht Wahrscheinlich.

Die Weltmächte in den nächsten Dekaden werden weit weniger für sich alleine Stehen sondern zutiefst untereinander Verknüpft sein.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 15:12
@Taln.Reich
@taren
@Yotokonyx


nun Gefahr für Unüberlegten Atomwaffeneinsatz sieht man eher bei 3 Klassigen ATommächten, wie Pakistan, Nordkorea und ein paar die noch Folgen werden.

Nur würde das im Falle gegen einer Atommacht recht einseitig werden.

Ist aber auch die Frage welches Maaß an eigener Zerstörung wäre für eine Nation noch erträglich?

Da kommt man nach heutigen Masstäben recht schnell auf geringe Zahlen.


Krieg wird ja selten um des Krieges Willen geführt, sondern voran geht ja ein bestimmtes Ziel und wenn es vereinfacht nur heißt nacher einen besseren Frieden zu haben.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 18:28
@Geisonik
Geisonik schrieb:Warum ließ man China so mächtig werden
Die Amerikaner sind halt keine Götter sie haben eine Erfolgsquote von 40% wenn es darum geht Länder zu destabilisieren und das erreichen ihrer Ziele.
Geisonik schrieb:Ist dennoch Nonsens.
Dann muss du die Doku widerlegen. Da sagt es ein Experte oder EX-CIA Mann.

Übrigens sprechen da zum teil Weltweit führende Experten Professoren von Harvard etc.

Alles Amerikaner.

Hast dir anscheind nicht angeschaut. Danach kann ich dir noch 10 Stunden Doku material liefern.

Aber wer gibt schon sein Falsches Weltbild auf,nur die wenigsten.

Ich kann dir 1000 fragen stellen die dein Weltbild nicht beantworten kann. Warum wohl?


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 18:41
@Taln.Reich
Die USA haben andere mittel um ein Land in die knie zu zwingen. Sie nennen es Softpower.


http://info.publicintelligence.net/USArmy-UW.pdf

USA-Masche zur “unkonventionellen Kriegsführung“:
source: Special Forces Unconventional Warfare
Training Circular No. 18-01, US Army John F. Kennedy Special Warfare Center and School
Übersetzt:
Aus der Einleitung ein alter Satz von J.F.Kennedy:

“Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen.”

oder:. 1.1 Die Absicht der Unkonventionellen Kriegsführung der USA ist es, die politischen, militärischen, wirtschaftlichen und psychologischen Schwachstellen einer feindliche Macht, durch den Aufbau von und die Erhaltung von Widerstandskämpfern auszunutzen, um strategische Ziele der USA zu erreichen”.
Quelle: http://info.publicintelligence.net/USArmy-UW.pdf



Hilary Clinton ist ganz Stolz drauf.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 18:49
Wer unterstützt massiv die FSA in Syrien? Alles wurde vor 10 jahren geplant kann man locker beweisen.


Obama wollte auch die Luftwaffe für FSA,Al Nusra und ISIS spielen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 18:50
Na dann Beweis mal,


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 19:02
Der 2malige Franz. Außenminister bestätigt es:

https://www.youtube.com/watch?v=bVfXFBLuNtM


Der 4 sterne General bestätigt dies und viel mehr





Ex CDU Politiker Willy Wimmer




Das sind Die Politiker und Generäle die mir spontan einfallen. Dazu kann ich noch unzählige und Weltweitführende Experten dazu holen.

Allein Wesley clark reicht schon aus. Immerhin wurden die meisten dieser Länder schon angegriffen und seine aussagen wurden schon bestätigt.

Du kannst an fast jeder UNI nachfragen sie werden alle erklären das wir Länder nicht aus nächstenliebe überfallen.

Der Syrische AUßenminister wurde von euronews Interviewt wenn man den hört denkt man Syrien sei mitten im krieg mit den USA und seinen vasallen.

Es gibt noch unglaublich viel materiall.

Sehr viele Professoren halten Vorträge darüber.

Die Amerikaner stehen zu der art der Kriegsführung die man ihnen Vorwirft,das habe ich weiter oben schon bewiesen.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 19:35
Klar die Franzosen wissen von den Geheimen US Plänen bzgl Syrien.

Dein PRoblem ist du verlässt dich zuviel auf solche Filme.

Mit richtigen Schnitten hat man sogar eine glaubwürdige Doku die beweist das die Mondlandung von Kubrick gedreht wurde.

Bewiesen ist nur das es Planspiele gibt. Was nix ungewöhnliches ist.

Lustigerweise ist ja gerade Libyen eher eine Franzöische Geschichte die USA musste nur einspringen weil ihnen die Muniton ausging.

Aber es sollte doch um Pläne für Geheimarmeen gehen? Also das der Aufstand in syrien angelblich schon vor 10 Jahren geplant war. Darüber redet der General irgendwie nicht. Schon weil Generäle sowas nicht planen.


und Wilii Wimmer weiß ja immer alles solange es Ken FM und co Meinung wiedergibt.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:06
Die aussagen dieser personen (und es gibt noch viel mehr) sind eindeutig. Das sind klare aussagen.

Das Frankreich und England enge verbündete der USA und gleiche interessen haben weis auch jedes kind,das sieht man auch bei Russland. Planspiele wo eindeutig gesagt wird "wir haben vor diese länder anzugreifen..." sind eindeutige aussagen und das was die letzten jahre passiert ist,ist auch eindeutig.

Leider bist du ja voreingenommen und Parteiisch. WArum wollte obama Syrien bombardieren? Kansst du mir das erklären?

Lybien haben sie bombardiert im verbund mit ihren verbündeten. Das sind Fakten.

Zufall für dich? Das glaubst du doch nicht wirklich. Es ist nicht wichtig was die täter sagen sondern was sie letzendlich tun,das zählt!!!

Warum hast du ein problem mit damit? Ist doch alles ganz normal, die NATO staaten werden noch einige kriege führen bevor wir alt sind.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:11
Der Professor der Uni Mainz redet auch von einer Verschwörung:





Unsere führer "setzen" sich immer für bestimmte Länder "ein",wenn es um Menschenrechte und Demokratie Feldzüge geht aber nicht bei ländern wie Saudi Arabien oder Katar.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:18
Außerdem ist es bewiesen weil ein teil dieser Länder offiziel bombardiert wurden und man einseitig Partei ergriffen hat. Es ist alles schon passiert.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:21
Wiewahr schrieb:Die aussagen dieser personen (und es gibt noch viel mehr) sind eindeutig. Das sind klare aussagen.
Ja, aber eben Aussagen die nur Aussagen was sie Aussagen.

Der Franzose ist ja nicht ganz Unbelastet. Vor allem seit wann glaubt man denn jetzt den Aussagen der Politiker.

In Syrien ist mir nix von einem verstärkten Britischen Interesse aufgefallen. Da Braucht es schon mehr.

und ein General der nach der Gescheiterten Wahl bascht sagt auch ne Menge.

Vor allem, haben die USA Syrien angegriffen?

Führt Obahma einfach Pläne der Vorgängeregierungaus ? (Pläne die laut Clark aus dem Jahr 2001 stammen und wo wir gar nicht wissen wie weit die waren.

Mein Gott Russland hat auch bestimmt irgendwo pläne wie man Polen Angreift rumliegen.

Ein Beweis müsste schon mehr Bieten als Aussagen. Zb Überprüfbare Fakten.
Wiewahr schrieb:Das Frankreich und England enge verbündete der USA und gleiche interessen haben weis auch jedes kind,
oh ja Frankreich und die USA, ganz enge Verbündete. Sah man ja dann.
Wiewahr schrieb:Planspiele wo eindeutig gesagt wird "wir haben vor diese länder anzugreifen..." sind eindeutige aussagen und das was die letzten jahre passiert ist,ist auch eindeutig.
Nein, Wir haben vor IRak anzugreifen. DAs war eindeutig. Der Rest ist Spekulation.

Und dann sollten wir die Vorgänge in Syrien und Libyen mal genauer betrachten und wer was wann gemacht hat.

Du glaubst also UK hat mal eben einen Syrischen Volksaufstand organisiert? DA muss mehr kommen, denn eskaliert ist es erst als Assad die Demonstranten mit der Armee angegriffen hat.

ähnlich verhält es sich in Libyen wobei das eher ne Franzoen und Italien Geschichte war.

Beweise sollten mehr sein, als YT Videos wo Politiker was sagen.

Wie erwähnt ist lustig wann Politiker scheinbar 100 % Glaubwürdig sind und wann nicht.
Wiewahr schrieb:WArum wollte obama Syrien bombardieren? Kansst du mir das erklären?
Ja, das erklärt sich recht leicht aus dem Grund warum es nicht Bombadiert wurde. (Hätte man es vorgehabt hätte man es auch getan)

Die USA hatten im Grunde nur eine Sorge, Assads recht anschauliche Bestände an Giftgas. Diese waren ja in Gefahr in alle möglichen Fraktionen zu gelangen, gerade eben auch in die Hände von Terroristen. Einer in Assads Divisionsführern scheint es dann ja auch eingesetzt zu haben.

Russland erkannte die Gefahr was eine Intervention zur Beseitigung des Giftgases für ihren letzten Freund im Mittelmeer bedeutete. So überzeugten sie ihn zur Abgabe der C Kampfstoffe. Beide hatten ihr Ziel erreicht? Seitdem äußern sich die USA recht wenig zu Assad und Syrien, oder unternehmen Anstalten für irgendwelche Interventionen.
Wiewahr schrieb:Lybien haben sie bombardiert im verbund mit ihren verbündeten. Das sind Fakten.
oh auch hier mal genau nachschauen wer wann was getan hat. Die USA waren da eigentlich raus aus der Nummer bis die Mittelmeerakteure Frankreich, Italien und UK dann doch noch die USA brauchten.

Wikipedia: Internationaler_Militäreinsatz_in_Libyen_2011

werde.[82]

In einem Brief vom 23. März warf John Boehner, der Sprecher des US-Repräsentantenhauses, dem US-Präsidenten und seiner Regierung vor, sich „ausführlichst mit den Vereinten Nationen und der Arabischen Liga“ beraten zu haben, das amerikanische Volk und seine gewählten Vertreter dagegen immer noch im Dunkeln tappen zu lassen. Boehner verwies darauf, dass die USA sich so positioniert hätten, dass Oberst Gaddafi umgehend zurücktreten müsse, obwohl es in der UN-Resolution 1973 kein derartiges Ziel gebe. Er warf die Frage auf, weshalb die USA ihre Mittel einsetzen sollten, um eine UN-Resolution umzusetzen, die „mit unseren erklärten Politikzielen und unseren nationalen Interessen nicht zu vereinbaren“ sei, und forderte von Barack Obama klare Auskünfte unter anderem zu den Erfolgskriterien, zur Dauer und zu den zu erwartenden Kosten der Militäroperation. Außerdem kündigte er an, dass sich die Republikaner im Repräsentantenhaus bei einer Ausweitung der Operation in Libyen gegen die Regierung stellen würden.[83]

Der Druck auf Barack Obama, sich endlich zum „Krieg in Libyen“ zu erklären, nahm zu. Die Washington Times rief in einem Kommentar vom 24. März zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen ihn auf. Der Präsident, hieß es darin, sei ein „Landesverräter“, weil er die USA auf dem Umweg über eine Resolution des Weltsicherheitsrates in einen unkalkulierbaren Krieg verstrickt habe, statt – wie es die Verfassung in Fällen dieser Art vorschreibe – den Weg über den US-Kongress zu beschreiten. Der „Checks-and-Balances“-Mechanismus sei dadurch außer Kraft gesetzt worden.[84] Am 28. März verteidigte Obama in einer vom Fernsehen übertragenen Rede die Beteiligung am Militäreinsatz. Es gehe um Interessen und Werte der USA, deshalb bestehe eine Verantwortung zu handeln. Der Vormarsch von Gaddafis Truppen habe gestoppt werden können, weitere Gewalt gegen Zivilisten sei verhindert worden. Der Beitrag der USA sei begrenzt, insbesondere ginge es nicht um einen gewaltsamen Sturz von Gaddafi.[85][86][87]

Michele Bachmann, Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses, nannte am 30. März 2011 in einem Interview zur Strategie Präsident Obamas im libyschen Bürgerkrieg den amerikanischen Militäreinsatz „Obamas Krieg“. Sie erklärte, dass von Oberst Gaddafi keine Bedrohung für die USA ausgehe und auch keine nationalen Interessen der USA bedroht seien. Gräueltaten gebe es in vielen Teilen der Welt, so auch aktuell in Syrien. Wenn das Obamas Begründung für die Intervention sei, dann habe man es mit einer „Obama-Doktrin“ humanitärer Interventionen zu tun, aufgrund derer die USA in einem Land nach dem anderen intervenieren müssten. Sie kritisierte, dass keine hinreichenden Geheimdienst-Informationen über die libysche Opposition vorlägen, verwies auf Berichte, gemäß denen es dort Kämpfer der al-Qaida gebe,[88] und warf dann die Frage auf, weshalb die USA die al-Qaida in Nordafrika unterstützen sollten – das sei sicherlich nicht im nationalen Interesse der Vereinigten Staaten. Den Vorhalt mangelnden Mitgefühls wies sie zurück. Ihre Opposition gegen den Einsatz von Militär für humanitäre Zwecke begründete sie damit, dass sich die Intervention in Libyen gemäß der „Obama-Doktrin“ grundlegend von früheren Interventionen der USA unterscheide. Danach gefragt, ob sie, wenn sie Präsidentin wäre, die Aufständischen mit Waffen beliefern würde, sagte sie, dass sie das nicht tun würde, weil man nicht genug darüber wisse, mit wem man es bei der libyschen Opposition zu tun habe, und weil auch nicht klar sei, worin das zentrale nationale Interesse der USA bestehe, das eine Intervention in die inneren Angelegenheiten einer anderen Nation rechtfertigen würd


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:50
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Vor allem, haben die USA Syrien angegriffen?
Obama wollte und das zählt. Er hat es nicht durch den kongress bekommen und Generäle waren dagegen. Syrien geht auch so zugrunde,warum Damaskus bombardieren wenn Syrien auch so kaputt geht. Syrien ist auch ohne C-Waffen nicht mehr so wichtig wie vorher das halbe Land ist in schut und Asche. Der Iran ist praktisch schon geschwächt dadurch.

Kannst du mir erklären warum die FSA massiv unterstützt wird? Ausversehen oder wie?

oder unkonventionelle Kriegsführung?!

“Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen.”

oder:. 1.1 Die Absicht der Unkonventionellen Kriegsführung der USA ist es, die politischen, militärischen, wirtschaftlichen und psychologischen Schwachstellen einer feindliche Macht, durch den Aufbau von und die Erhaltung von Widerstandskämpfern auszunutzen, um strategische Ziele der USA zu erreichen”.


Warum trifft das alles auf Syrien zu???


Warum haben die Feinde syriens ,die sich zynischer weise "Freunde Syriens" nennen eine Exil Regierung in istanbul gegründet? Damaskus ist nicht mehr ansprechpartner sondern die "regierung" in istanbul ist jetzt Syriens Regierung.

Die USA,Frankreich und england sind enge NATO verbündete. Frankreich hat manchmal eigene Pläne und sind manchmal auch aufmüpfig nur letztendlich haben sie alle gemeinsam bombardiert das sind Fakten.


Wenn Ich meine Hunde vorschicke und sie kein erfolg haben muss ich halt selbst mit der Flinte ran.

Erklär mir mal den Grund dafür ??? Weil Gaddafi böse war und unsere Führer die guten? Wirst du mir das dann sagen?

Hilary Clintons sieges ruf:




Also erklär mir mal die gründe für den Irak krieg,Lybien und syrien.

Das hast du bis jetzt nicht getan.

Du meinst unsere Führer waren nur Spontan Kriegsgeil und hatten ehrenhafte beweggründe?! ist es das was du mir sagen willst.

Es ist das normalste auf der Welt das kriege über jahre hinweg geplant werden. Du sagst ja Planspiele gab es (wesley clark) aber trotzdem hat dies eine mit dem anderen nichts zutun.

Schon mehr als widersprüchlich.


melden
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

15.01.2015 um 20:58
Man kann auch der Realität einfach ins auge sehen und verstehen das die welt von Mördern Regiert wird


Eine doku über US Außenpolitik der letzten 50 jahre und warum sich die USA für die "Demokratie" in der Welt einsetzt.





Kannst du diese Doku entkräften??@Fedaykin

"Reich des guten" hat auch keiner entkräftet. Ist das eine andere Welt die da dargestellt wird?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

16.01.2015 um 07:01
@Wiewahr
Für dein Beweisführung habe ich nur eine Antwort:
http://www.focus.de/politik/ausland/meinen-die-das-ernst-militaers-sicher-aliens-gefaehrden-russlands-sicherheit_id_4040...
Wiewahr schrieb:Die aussagen dieser personen (und es gibt noch viel mehr) sind eindeutig. Das sind klare aussagen.
Also, da wir nun 2 Aussagen haben können wir feststellen, die USA wollen die Weltherrschaft und haben Unterstützung von Außerirdischen :Y:


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

16.01.2015 um 08:57
[
Wiewahr schrieb:Obama wollte und das zählt.
Nein, merkst du im Alltag auch wo der Unterschied zwischen Wollen und Machen ist.
Wiewahr schrieb:Er hat es nicht durch den kongress bekommen und Generäle waren dagegen. Syrien geht auch so zugrunde,warum Damaskus bombardieren wenn Syrien auch so kaputt geht. Syrien ist auch ohne C-Waffen nicht mehr so wichtig wie vorher das halbe Land ist in schut und Asche. Der Iran ist praktisch schon geschwächt dadurch
Nun Syrien ist seit 3 Jahren in einem Zwischenstadium. Eines Bürgerkrieges den Assad selber heraufbeschworen hat.
Wiewahr schrieb:Warum trifft das alles auf Syrien zu???
unkonventionelle Kriegsführung gibt es seit der Antike. Für einen Beweis solltest da mehr kommen. Man hat ja gerade das Problem welche der zig Gruppen man Unterstützten soll. Und dann auch meist nur mit nicht Letalen Rüstungsgütern.
Wiewahr schrieb:Die USA,Frankreich und england sind enge NATO verbündete. Frankreich hat manchmal eigene Pläne und sind manchmal auch aufmüpfig nur letztendlich haben sie alle gemeinsam bombardiert das sind Fakten.
Wen Libyen? Text gelesen. Wirkt recht wenig begeitert oder gar als Teil eines Dekadenplans.
Wiewahr schrieb:Erklär mir mal den Grund dafür ??? Weil Gaddafi böse war und unsere Führer die guten? Wirst du mir das dann sagen?
Mach dich mit den Vorgängen in Libyen vertraut. Dann werfe einen Rückblick auf Bosnien
Wiewahr schrieb:Es ist das normalste auf der Welt das kriege über jahre hinweg geplant werden. Du sagst ja Planspiele gab es (wesley clark) aber trotzdem hat dies eine mit dem anderen nichts zutun.
Nein, hat es nicht zwingend. Planspielegehören zur Stabarbeit dazu. Die gibt es für viele Dinge, nur decken sie sich selten mit der Realität ab.

in Syrien und Libyen haben wir klar mit den Folgen des Arabischen Frühlings zu tun. Aufstände gegen ein paar der Letzten Diktatoren (Warum du die so gern hast oder als Legitim siehst ist deine Sache)

Gibt zu beiden Konflikten eigene Threads.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

16.01.2015 um 08:58
@Geisonik

ja, Filme lügen nie, fragt man sich warum Journalisten sich immer so schwer machen für gute Arbeit.


melden
Anzeige
Wiewahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

17.01.2015 um 00:37
@Fedaykin
Du hast mir immernoch nicht erklärt warum Lybien bombardiert wurde und die FSA in Syrien massiv unterstützt wird!

Widerlegt hast du absolut nichts. Das einzige was du bewiesen hast das du einfach parteiisch bist!

Also ich warte.
Fedaykin schrieb:Nein, merkst du im Alltag auch wo der Unterschied zwischen Wollen und Machen ist
Ist keine Antwort. Die absicht zählt und bestätigt meinen Vorwurf. Nur ist Obama kein Diktator.

Übrigens war es Propaganda technisch schwierig die Luftwaffe für ISIS und co. zu spielen. Er wolte es aber.
Fedaykin schrieb:. Man hat ja gerade das Problem welche der zig Gruppen man Unterstützten soll.
Ja die USA unterstützen so wie ich es ihnen unterstelle. Und das immer aus Geopolitischen gründen. Und du schließt prinzipiel aus das dies vorher schon geplant wird. Obwohl es ein General vorher gesagt hat.
Fedaykin schrieb:in Syrien und Libyen haben wir klar mit den Folgen des Arabischen Frühlings zu tun
Wesley clark hat jahre vorher angekündigt und genau diese Länder wurden Bombardiert. Also ist es zufall und Nächstenliebe gewesen. Daran kann man nur glauben wenn man es unbedingt glauben will.

Also sind ein 4 Sterne General und der 2 malige Franz. Außenminister LÜGNER für dich.

W.Clark hat sich auch danach dazu geäusert und nichts relativiert.


Der Arabische Frühling wurde auch Instrumentalisiert und gesteuert.

Als nächstes Kapitell werden ich das eindeutig belegen.

Für den Anfang eine Doku über den Arabischen Frühling und geplante Revolutionen was "Unkonventionele Kriegsführung" in der Praxis zeigt.






Wenn etwas unklar ist oder ihr mehr erklärung wollt ,dann fragt.
Das ist jetzt die dritte doku die nicht entkräftet wurde @Fedaykin

In den Dokus sind zum teil Weltweit Führende Experten,warum glaubst du ihnen NICHTS! Ich kann das auf vielen wegen beweisen. Auch US-Politiker machen kein gehemnis draus.

Ich hab noch sehr viel Material. Die dinge sind eindeutig.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden