weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:29
Ich klage an.
Ich will erinnern, keine Schuld aufbauen.
Finde den Fehler. :D

Aber mal ehrlich @MvantenHaarlen, was willst Du denn mit so einem dünnen Thread genau diskutieren? Wenn ich lese, was Du schreibst, sehe ich nur sehr viel Unwissen über die damaligen Zustände und Ursachen, sowie den Versuch, dass eigene Weltbild selbstgerecht zu propagieren.


melden
Anzeige
MvantenHaarlen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:36
@Wolfshaag mal ehrlich, ich denke, ich habe genug Wissen über die Zusammenhänge und ich möchte erinnern, nicht mehr, ich bin nicht selbstgerecht und ein Weltbild summiert sich aus meinen Wahrnehmungen.
Wer mir so etwas schreibt wie Du, offenbart wohl das, was Du mir vorwirfst.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:38
MvantenHaarlen schrieb:Ja richtig, leider aber auch in Deutschland. Ich gebe dem Kaiser keine Alleinschuld, aber auch er ist verantwortlich für mehr als 10 Millionen Toter.
Wenn der Attentäter ein Serbe war, dann ist Serbien schuld und nicht Deutschland.


melden
MvantenHaarlen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:40
@Fedaykin
Belgiens Diktatur im Kongo kostete schätzungsweise 6 Millionen Menschen das Leben. Bei der Privatkolonie Leopolds wurden Menschen regelrecht verstümmelt, wenn sie nicht die gewünschte Menge Kautschuk brachten, das ging auch weiter nach der Berliner Konferenz.
Es geht auch um die Zusammenhänge, dass Deutschland zur Weltmacht aufsteigen wollte und der Kriegsgrund 1914 gerade Recht kam.


melden
MvantenHaarlen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:43
@Simowitsch
Das ist richtig, aber der Kaiser hätte nicht in den Krieg eintreten müssen. Obwohl der Beistandspakt da war, außerdem war nicht nur ein Attentäter, Gavrilo Princip, da, sondern viele, die entlang der Route standen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:49
@MvantenHaarlen ja, ganz ehrlich, ich sehe nicht, wo Dein großes Wissen sein soll, es sei denn Du meinst damit das Verlinken einiger Wiki-Seiten.
Des weiteren bezeichnest Du den deutschen Kaiser als "Kriegsverbrecher" in Deinem Opener, behauptest anschließend, Du wollest nur "erinnern" und versuchst dann wieder irgendwelche Schuldzuweisungen zu propagieren.

Weiter tust Du so, als wären alle Europäer mal wieder schlechte Menschen, während die armen Afrikaner aus lauter netten Menschen bestehen, die nur unter dem Kolonialismus zu leiden hatten. Fakt ist aber trotzdem, dass sich die Afrikaner schon vor der Kolonialzeit blutigste Stammeskämpfe lieferten, dass sie während der Kolonialzeit ebenso ihre Nachbarstämme überfielen und ziemlich selbstsüchtig in die Sklaverei verkauften und auch nach der Kolonialzeit nicht unbedingt sonderlich friedlich untereinander sind, als Beispiel nenne ich da mal Ruanda in den 90ern, oder aktuell in Dafur, oder Nigeria, etc...
MvantenHaarlen schrieb: Das ist richtig, aber der Kaiser hätte nicht in den Krieg eintreten müssen. Obwohl der Beistandspakt da war, außerdem war nicht nur ein Attentäter, Gavrilo Princip, da, sondern viele, die entlang der Route standen.
Und genau sowas meine ich mit "Wissen". Der deutsche Kaiser hatte das gar nicht allein zu entscheiden, da gab es auch noch einen Kanzler und eine OHL, die den Krieg wollten, zudem hatten alle anderen Kriegsparteien ebnso Gründe, warum ihnen der WWI gelegen kam, nur hatte keiner mit solch einem Ausmaß an Vernichtung gerechnet.

Was den Attentäter betrifft, was spielt es für eine Rolle, ob da einer oder 10 waren?


melden
MvantenHaarlen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 10:53
@Wolfshaag
Leider muss ich sagen, dass Dein Wissen über die Kongo Katastrophe so begrenzt ist, wie es aus Deinen Zeilen hervorgeht, dass ich das nicht kommentiere. Das beschämt mich.

Leider hast Du meine Frage auch nicht verstanden, der Kanzler und die Oberste HeeresLeitung hätten sicherlich sich nicht gewagt gegen den Kaiser zu entscheiden. Du versuchst allerdings, die Schuld allen anderen zu geben, ich möchte das nicht mehr kommentieren.


melden

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 14:00
Belgiens Diktatur im Kongo kostete schätzungsweise 6 Millionen Menschen das Leben. Bei der Privatkolonie Leopolds wurden Menschen regelrecht verstümmelt, wenn sie nicht die gewünschte Menge Kautschuk brachten, das ging auch weiter nach der Berliner Konferenz.
t
Nun es bleibt immer noch nicht Belgioen sondern indem Fall Leopolds Privatkram. Er war nicht der Dikator Belgiens.
MvantenHaarlen schrieb:Es geht auch um die Zusammenhänge, dass Deutschland zur Weltmacht aufsteigen wollte und der Kriegsgrund 1914 gerade Recht kam.
Finde den Fehler.


melden

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 14:01
Wenn du über den Kongo schreiben willst, mach nen Kongothread auf.

aber vermisch hier nicht Leopolds Kolonialpolitik mit dem 1 Weltkrieg.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:19
Ah, die Kriegsundschuldslegende ist wieder mal auf Allmy...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:25
@Witt
wer war denn schuld?


melden

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:27
@rockandroll
Das Kriegsgeile europäische Militär?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:30
@Witt
ich weiß es ehrlich gesagt selbst nicht. Wollt nur gucken, was die Leute so schreiben^^


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:31
rockandroll schrieb:wer war denn schuld?
Ganz ehrlich? Das diskutieren über WW1 kann man auf Allmy vergessen. Ich habe es schon oft versucht. Die User wissen zu wenig über die Julikrise, bringen sie oft ganz durcheinander.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:35
@Witt
hm, siehste.. ich weiß gar nichts drüber, und es wäre ganz gut, wenn mal jemand hier einen detaillierten Überblick schreiben könnte


melden

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:39
Für Witt waren es glaub ich die Russen.


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:40
rockandroll
Können wir gerne machen. Ich diskutiere gerne über den Ersten Weltkrieg. Doch ich glaube nicht, dass dieser Thread dazu geeignet scheint.

Entweder müsste ich einmal selbst einen Thread darüber öffnen oder nach den alten Threads suchen, in denen ich schon geschrieben hatte. Die waren teilweise in Ordnung.

@Fedaykin
Ö-U, Deutsches Reich und Russland sind für mich die Hauptschuldigen. Andere sind meiner Meinung nach auch mitschuldig, doch bestimmt nicht so sehr.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:47
@Witt
Frankreich, was noch immer über die Niederlage von 1870/71 gekränkt war und auf Rache sann, war genauso "schuld", wie England, welches als damalige Weltmacht, es nicht weiter zulassen wollte, vom Deutschen Reich weiter wirtschaftlich überflügelt und durch den Bau einer deutschen Hochseeflotte provoziert zu werden.
Nicht umsonst marschierte man singend und begeistert auch in London und Paris in den WWI.


melden
MvantenHaarlen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:50
@Witt

Stimmt! @Wolfshaag würde ich das schreiben, wäre es schon wieder falsch. Schuld für mich sind hauptsächlich aber die Deutschen, die nichts ausließen, um die anderen zu provozieren. Für mich brauchte der Kaiser einen Grund, den Krieg mitzugestalten.


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

100 Jahre nach dem Attentat von Sarajewo

28.06.2014 um 15:54
@MvantenHaarlen
Unsinn. Wilhelm persönlich wollte keinen Krieg, er hat ja sogar noch persönliche Briefe an die anderen Monarchen, die ja seine Verwandten waren, geschrieben.
Es gibt keinen Hauptschuldigen, sondern der Krieg war eher eine Verkettung von unglücklichen Zufällen und purer Dummheit. Und zwar auf allen Seiten. In der Bevölkerung in allen Staaten hat man nicht mal am Tage des Attentats von Sarajevo mit einem Weltkrieg gerechnet. Im Gegenteil, man nahm es fast kaum zur Kenntnis, außer in Österreich-Ungarn und in Serbien.


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apropos Herrenrasse39 Beiträge
Anzeigen ausblenden