Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

136 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Wien, Bundespräsident, Bundeskanzler, Rücktritt, FPÖ, SPÖ, Faymann

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:16
Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) ist vor einer halben Stunde von allen Ämtern zurückgetreten. Was sind die Folgen? Wie wird sich Österreich entwickeln, wenn bald schon ein FPÖ-Mann Präsident wird? Wird das Auswirkungen auf Deutschland und Europa haben? Wer wird neue*r Kanzler*in?


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:20
Folgen? Wenns so weitergeht mit der FPÖ und immer mehr dessen Unterstützern hätte ich gerne mal nen zweiten Allierteneingriff. Würde mich ned wundern, wenn plötzlich nur noch FPÖ-ler im Parlament sitzen würden und das Volk zunehmend radikalisiert wird.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:22
Im Endeffekt ist das mal eine schlechte Nachricht für den Hofer und seinem Wahlkampf.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:39
Was geschieht nur mit Europa ? überall sind Rechte, Rechtspopulisten und Rechtsradikale auf dem Vormarsch.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:43
Denke mal das in den nun bevorstehenden Neuwahlen die FPÖ ganz schön an Boden gewinnt.
Die Zeichen stehen auf Sturm....


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:46
@cheroks
cheroks schrieb:Was geschieht nur mit Europa ?
Das Pendel schwingt gerade mal nach rechts. Es schwingt aber irgendwann auch mal wieder zurück - spätestens dann, wenn die Rechtspopulisten mit ihrer Politik auf nationaler Ebene nicht weiterkommen, weil sie auf der übernationalen Ebene mit ihren Begehrlichkeiten ausgebremst werden. Keine Panik, das renkt sich schon wieder auf das bürgerlich-liberale Mittelmaß ein ... :)


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:48
The_saint schrieb:Denke mal das in den nun bevorstehenden Neuwahlen die FPÖ ganz schön an Boden gewinnt.
Die Zeichen stehen auf Sturm....
Denke mal nicht, dass es dadurch jetzt automatisch Neuwahlen geben wird.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:49
@The_saint
The_saint schrieb:Die Zeichen stehen auf Sturm....
Das bisschen Arschwind ist kein Sturm. Um einen Sturm loszubrechen, müsste die Lage so total verfahren sein, dass es den Leuten spürbar schlecht geht. So lange noch kein wirtschaftlicher Notstand eingetreten ist, verläuft sich das politische Abenteurertum in den Beliebigkeiten des Tagesgeschäfts ...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:52
Ich denke leider schon dass es Neuwahlen geben wird, ist ja schon länger im Gespräch.
Gerade durch den Aufwind der FPÖ bei der Präsidentenwahl.
Und damit meine ich, dass die Zeichen auf Sturm stehen in Österreich. Ob der auch noch zu uns oder über Europa bläst, kann ich nicht einschätzen, - wenn nicht, läuft A Gefahr sich zu isolieren.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:53
Warum sollte es Neuwahlen geben? Dann rückt eben jemand anders aus der SPÖ als Bundeskanzler nach.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:53
@The_saint
Folgendes wird passieren:
Die SPÖ findet ganz schnell einen Nachfolger, Fischer gelobt den an und die Regierung nimmt sofort die Arbeit wieder auf. Und das alles spielt sich noch vor der Präsidentenwahl ab. Ob dann nachher ein Hofer als BP die Regierung entlässt steht in den Sternen...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:56
Na schaun mer mal.

Kann natürlich auch sein, das das Tagesgeschäft überwiegt.
Ich hoffe es, glauben tu ich es trotzdem nicht.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 13:58
Die Ausgrenzungspolitik der SPÖ der FPÖ gegenüber ist aber wahrscheinlich Geschichte.
Und ob da der Hofer wirklich so klar den Präsidentenwahlkampf gewinnt ist fraglich...zumindest spielt diese Situation dem VDB in die Karten..


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:09
Schon richtig so, die SPÖ hatte nichts mehr mit ihren ursprünglichen Idealen und Vorhaben am Hut. Das Faymann nun diesen Schritt tut ist einer in die richtige Richtung, allerdings trägt Faymann die Schuld am desaströsen BP Wahlergebnis nicht alleine. Ein großteil der Bevölkerung hier in Österreich ist enttäuscht von den Roten und deren Politführung.

Immer stärker wurden wir durch Mama Merkel beeinflusst. Das schmeckt nicht. Unsere Politiker sollten UNSERE Meinungen vertreten, nicht die von Merkel. Genausowenig wie die Kommentare / Denunzierungen deutscher Medien/Politiker in unsere Wahlen bzw. Wahlergebnisse. Man sollte meinen, die deutschen Politiker sind intelligenter und wissen was die damit bewirken. Sie geben der FPÖ für kommende Wahlen nur noch mehr Nährboden. "Jetzt erst recht" ;)

Die SPÖ wurde zunehmend mehr eine wirtschaftliche Partei die sich immer weniger für das Soziale und den damit verbundenen Menschen einsetzte. Diese Kursänderung kriegen die jetzt zu spüren.

Ob FPÖ nun die richtige Alternative ist, lassen wir mal dahingestellt.

Ich für meinen Teil kann VdB nicht wählen, er denkt für meine Ansicht zu kurzfristig. Kann aber auch einen Hofer nicht wählen, dessen Vorhaben mir zu radikalisiert und materialistisch erscheinen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:12
@WacciusBaccius
WacciusBaccius schrieb:Ob FPÖ nun die richtige Alternative ist, lassen wir mal dahingestellt.
Nationalsozialisten sind niemals eine alternative. Die einzigen die Blau wählen sind Rechtsextreme/Rassisten und Politisch ungebildete. Leider gibt es davon in Österreich zuviele.
WacciusBaccius schrieb:Ich für meinen Teil kann VdB nicht wählen, er denkt für meine Ansicht zu kurzfristig. Kann aber auch einen Hofer nicht wählen, dessen Vorhaben mir zu radikalisiert und materialistisch erscheinen.
Na wen es einem kalt lässt das ein unzurechnungsfähiger Rassist an die macht kommen könnte...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:16
Na wer gestern Anne Will (in D) angesehen hat und dann die Lamy Kaddor gehört hat, die von "Einwanderern" statt von Flüchtlingen sprach, der wundert sich evtl wie ich auch nicht mehr, warum die Menschen immer mehr nach rechts gedrückt werden....


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:19
@interrobang
interrobang schrieb:Na wen es einem kalt lässt das ein unzurechnungsfähiger Rassist an die macht kommen könnte...
Das war nicht was ich aussagen wollte. Hofer ist noch unwählbarer als ein Lugner... Allerdings kann ich mich mit den Vorhaben VdB (bzw. den Grünen) einfach nicht anfreunden. Leider wird oftmals nurnoch der Aslypolitische Aspekt betrachtet, aber das Gesamtpaket bei den Grünen passt mir persönlich nicht. Hofer wird aber trotzdem nicht gewählt und bis zum 22.05. habe ich ja noch Zeit zu entscheiden ob VdB meine Stimme kriegt oder sie doch ungültig wird.

Das Asylthema wird egal ob von AT oder DE so oder so falsch angegangen (finde ich). Wir betreiben hier eine lächerliche Symptombekämpfung. Als würde man mit Blinddarmdurchbruch nur Schmerztabletten nehmen...


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:23
interrobang schrieb:Die einzigen die Blau wählen sind Rechtsextreme/Rassisten und Politisch ungebildete. Leider gibt es davon in Österreich zuviele.
Komplett dämliche und vor allem falsche Aussage...viele von denen sind Wechselwähler aus Protest.


melden

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:24
Hallo? Ihr in AT habt wenigstens Zeichen gesetzt!Unsere Politiker blöken doch nur Ihre Erfolge des sich verminderten Flüchtlingsstroms, weil Faymann und Co. die Grenze und den Weg zugemacht haben- das sagt aber niemand ausser Seehofer bei uns in D


melden
Anzeige

Faymann tritt zurück. Österreich quo vadis?

09.05.2016 um 14:25
@The_saint

Weswegen?
Flüchtlinge und Zuwanderung haben sich noch nie ausgeschlossen...seit es die GFK und das Asylrecht gibt.


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden