Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Patente

160 Beiträge

Patente

03.11.2016 um 20:44
@Ciela
Ciela schrieb am 07.07.2014:Nein, wieso denn? Wenn du etwas einzigartiges, weltveränderndes erfunden hast, möchtest du dann, dass es jeder unter seinem Namen verbreiten kann?
wieso sollte es jmd.unter seinem Namen verbreiten wollen wenn ich ihm kostenlos das Recht einräume ohne
Patent eben dieses Produkt herzustellen?

wenn es etwas weltveränderndes ist dann sollte ich nicht den Finger drauf halten und so eine beschleunigte
Weiterentwicklung und Nutzung verhindern sondern eine Freigabe erteilen damit auch die Ärmsten in den
Vorteil der neuen Entwicklung/Idee kommen..

habe vorhin gerade drüber nachgedacht und bin eigentlich der Meinung Patente sollten der Vergangenheit
angehören und abgeschafft werden - sie sind nicht mehr zeitgemäß

Aber vielleicht kann jmd.am konkreten Beispiel eine Entwicklung nennen bei der es sinnvoll ist, das nur ein
einziges Unternehmen befugt ist dieses Produkt herzustellen?


melden
Anzeige

Patente

03.11.2016 um 20:59
@Aldaris
Aldaris schrieb am 07.07.2014: Wieso soll jemand Geld investieren, wenn er weiß, dass jemand anderes diese Innovation auch nutzen kann?
Was hältst du von einer VerGemeinschaftlichung der Kosten von neuen Entwicklungen + Abschaffung Patente?

vielleicht wäre es dann auch sehr unwahrscheinlich zur Entwicklung von Kühlschränken mit Kameras
die das Innenleben zeigen (für Zugriff mit Smartphone im Discounter) gekommen weil es vorher eine
Nützlichkeits-Analyse gegeben hätte und Abwegung ob so etwas Kosten/Nutzen Sinn macht....


melden

Patente

03.11.2016 um 21:00
RayWonders schrieb:eine Entwicklung nennen bei der es sinnvoll ist, das nur ein
einziges Unternehmen befugt ist dieses Produkt herzustellen?
Wenn die Entwicklungskosten hoch waren müssen diese auch wieder erwirtschaftet werden - ihre Mitarbeiter gehen auch nicht ohne Bezahlung in die Arbeit.
RayWonders schrieb:wieso sollte es jmd.unter seinem Namen verbreiten wollen
Weil nicht alle Menschen nett sind - diesen kann man eben mit einem Patent in die Schranken weisen.
RayWonders schrieb:wenn es etwas weltveränderndes ist dann sollte ich nicht den Finger drauf halten
Ehrenhaft, da kann man nichts sagen. Ich habe meine Patente verkauft und wohne mietfrei.


melden

Patente

03.11.2016 um 21:03
@Corky

was sagst du zu meinem Post als Antwort/Frage zu Beitrag von HappyNation?


melden

Patente

03.11.2016 um 21:08
@RayWonders
Ich bin mir nicht sicher ob die Allgemeinheit in der Lage ist echte Entwicklungspotentiale zu erkennen.
Ich glaube zusätzlich wir würden unter einer Flut von Anträgen für Fördergelder versinken, da jeder meint Technik zu können. Der Wettbewerb hat auch seine gute Seiten, nicht nur Nachteile, es sorgt auch für wirtschaftliche Reinigung der Kapazitäten.

Henry Ford
Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.


melden

Patente

03.11.2016 um 21:14
@Corky

das habe ich nicht so gemeint.. es ging um die Kostendeckung der Entwicklungen - sozusagen als Teilbereich
des Bundeshaushaltes auf Dtl.bezogen - nicht das die Allgemeinheit Vorschläge/Ideen einbringt

einige Entwicklungen werden schon von Studenten/Professoren an Universitäten gemacht das ist im Prinzip
was ich mir vorstelle

mit den Anträgen für Fördergelder das wäre dann wirklich eine neue bürokratische Herausforderung
aber auch eine Chance für mehr direkte Demokratie?
und wenn Fördergelder gewährt werden/wurden verliert man das exklusive Patentrecht oder besser
gesagt das Patent wird angefordert und dann aber freigegeben..

klingt in meinen Ohren ganz gut eigentlich :)


melden

Patente

03.11.2016 um 21:27
@RayWonders
Ich kann nicht zustimmen. Es wird jetzt schon gefördert, alleine die Unterstützung der Uni ist ein Kostenzuschuss, dies auf dem Privatmarkt zu übertragen funktioniert nicht.
Nimm mich als Beispiel: was hätte ich davon gehabt mich sponsern zu lassen nur um die Entwicklungskosten zurück zu bekommen?
RayWonders schrieb:eine Chance für mehr direkte Demokratie?
In wie fern? Omi stimmt richtig hierzu ?

Willkürliches Beispiel:
Die Erfindung betrifft ein elektromagnetisches Hydraulikventil (1), welches zum einen aus einem Elektromagneten (2) mit einer auf einem Spulenkörper (3) angeordneten Spulenwicklung (4) und einem Magnetgehäuse (5) sowie zum anderen aus einem Ventilschaft (7) mit einem Druckanschluss (P), einem Tankanschluss (T) und einem Verbraucheranschluss (A) besteht. Der Spulenkörper (3) und der Ventilschaft (7) sind als einteiliger Kunststoffkörper (8) ausgebildet, der axial eine als Ankerraum (10) für einen Magnetanker (11) sowie als Steuerbereich (12) für einen Schließkörper (13) ausgebildete Längsbohrung (9) aufweist. Das Magnetgehäuse (5) bildet mit einem in die Längsbohrung (9) hineinragenden Bund einen oberen Magnetpol (14) des Elektromagneten (2), und ein mit dem Magnetgehäuse (5) magnetisch leitend verbundener unterer Magnetpol (15) des Elektromagneten (2) ragt ebenfalls in die Längsbohrung (9) des Kunststoffkörpers (8) hinein.
Erfindungsgemäß wird der untere Magnetpol (15) des Elektromagneten (2) durch eine in den Kunststoffkörper (8) eingegossene Ringscheibe (16) gebildet, die durch mehrere freie Abschnitte sowie durch mehrere Radialstege an ihrem Außenumfang (18) sowohl als Befestigungselement des Magnetgehäuses (5) am Hydraulikventil (1) als auch als Befestigungselement des Hydraulikventils (1) am Motorblock (20) einer Brennkraftmaschine ausgebildet ist.


melden

Patente

03.11.2016 um 21:44
@Corky
Corky schrieb: was hätte ich davon gehabt mich sponsern zu lassen nur um die Entwicklungskosten zurück zu bekommen?
das verstehe ich jetzt so, dass Entwickler nicht lediglich für die Zeit und Arbeit der Entwicklung entlohnt
werden wollen sondern auch einen Bonus fordern für die Idee an sich

ich wollte eigentlich anfangen auf dein Beispiel einzugehen aber dabei bin ich selbst an die Grenze der
möglichen Gegenargumentation gekommen wegen der Globalisierung und den Lohnkosten der Produktion
der entwickelten Sache

eigentlich wollte ich anführen, dass wenn jmd.die Beschreibung des Patentes nimmt und die gleiche Sache
für einen niedrigeren Preis herstellt - dann ist der höhere Preis den man verlangt nicht gerechtfertigt
wenn man allerdings die unterschiedlichen Lohnkosten der Länder mit betrachtet dann klappt das nicht mehr
so richtig und diese Art der Argumentation fällt flach..

Mal eine andere Frage die auch zum Thema passt - angenommen du entwickelst für Kosten von 100.000Euro
und bekommst das Patent und rechnest die Kosten mit ein in den Produktpreis - an dem Punkt an dem du die
Kosten wieder erwirtschaftet hast läuft dein Patent noch für ein paar Monate oder Jahre - wirst du den Preis
senken weil der kalkulierte Preis ja eigentlich die Entwicklungskosten beinhaltete?

ja, das ist ein Vorurteil meinerseits - dass das nicht gemacht wird..


melden

Patente

03.11.2016 um 21:57
Die Rechnung schaut in deinem Beispiel so aus:
100.000 Tsd€ Entwicklungskosten
200.000 Tsd€ in etwa Gebühren für größtmöglicher weltweiter Schutz für ca. 8 Jahre
20.000 Tsd€ Patentanwalt

Jetzt kannst Du selber die Kosten umlegen, in Verbindung zum Produktpreis und Verkaufszahlen.
Anteilig pro Jahr 40.000...stellst Du etwas für 10€ her...verkaufst es 5000 mal/Jahr, dann schauen die Kosten im Verhältnis extrem aus...bist bei 18€/Stück.

Ich kann sagen fast jedes Patent kann umgangen werden, bei der Refinanzierung darf man nicht zögern, sondern es eher in 3 Jahren + Gewinn hinter sich bringen...danach sinkt der Preis automatisch, allein schon wegen der Konkurrenz, man kann nochmals abschöpfen in dem man der Konkurrenz Lizenzen gerade mal so günstig anbietet dass sich die Ersatzentwicklung nicht lohnt, ab 1% Vorteil schnappen die Buchhalter schon zu.


melden

Patente

03.11.2016 um 22:17
@Corky

danke für den detailierten Einblick. ich hatte dann schon vermutet dass ich das noch nicht bis zu Ende gedacht
und durchgerechnet hatte :)

ich vermute auch mal dass spätestens seit Tesla sich der Gedanke durchsetzt, dass wirklich nützliche Entwicklungen
nicht mit einem Patent auf Dauer bei einem Unternehmen verbleiben sollten
und das mit den Lizenzen hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm muss ich gestehen..


melden

Patente

03.11.2016 um 22:25
RayWonders schrieb:Was hältst du von einer VerGemeinschaftlichung der Kosten von neuen Entwicklungen + Abschaffung Patente?
Wie soll das funktionieren? Aus welchen Mitteln sollen die Kosten bezahlt werden?


melden

Patente

04.11.2016 um 09:08
Geistiges Eigentum sorgt dafür dass jemand ein Monopol besitzt. Das ist auch ein Grund warum ein paar wenige so viel Geld besitzen. Ich würde Erfindern einen Beitrag als Belohnung auszahlen aber damit Patente abschaffen!


melden

Patente

04.11.2016 um 09:31
@libertador

das wäre eine rechtswidrige enteignung


melden

Patente

04.11.2016 um 09:38
Wieso sollte das eine Enteignung sein?? Geistiges Eigentum existiert nicht als Materie.


melden

Patente

04.11.2016 um 10:20
@libertador

materie, also verkörperung ist keine bedingung für eigentum. vielmehr ist verfassungsrechtliches eigentum jedwedes vermögenswerte recht.


melden

Patente

04.11.2016 um 11:52
libertador schrieb:Ich würde Erfindern einen Beitrag als Belohnung auszahlen aber damit Patente abschaffen!
Wie ermittelst Du die Höhe der Belohnung? Aktuell wird es nach Marktwert gemacht.

PS: mit den Patenten wird die wirtschaftliche Verwertung geregelt, aber die Urheberschaft der Erfindung kann man nicht absprechen und auch nicht übertragen.


melden

Patente

04.11.2016 um 13:41
Patente sind ein Antrieb für Entwicklung.
Vergesst nicht, die Masse der Patente sind keine großen Weltverändernden Dinge sondern kleine Verbesserungen, Erleichterungen, Optimierungen für spezifische Branchen.
Hinter einem Patent steckt meist ein Haufen Arbeit. Zuerst ist das Problem/neue Anforderung etc da. Dann überlegt man Lösungen. Im einfachsten Fall mit existenten Möglichkeiten. Funktioniert das nicht wird auf neues geprüft. Entwickelt. Getestet. Verworfen. Inder Regel viele viele Schleifen bis es passt.
Das Patent sichert zu das man aus der Arbeit Gewinn schöpfen kann.
Die Kosten müssen übrigens nicht nur die erfolgreich abgeschlossene Entwicklung tragen sondern auch all die erfolglosen Versuche bei den man keine Lösung fand aber die Entwicklung trotzdem zahlen muss.
Warum sollte eine Firma ein Haufen Geld in Entwicklung stecken wenn ein einfaches abkupfern beim Wettbewerb es auch tut? Der hat dazu noch den Kostennachteil da er seine Entwicklung bezahlen muss.
Patente sichern in einem gewissen Rahmen Neuentwicklungen.
Die meisten wohlgemerkt bekommt man überhaupt nicht mit.


melden

Patente

04.11.2016 um 14:18
TunFaire schrieb:Inder Regel viele viele Schleifen bis es passt.
Das kann ich nur bestätigen - 1 von 50 gezeichneten, berechneten und ausgelegten Bauteilen sind auf dem Prüfstand gekommen...und da mussten sie noch halten, bzw. Test bestehen.


melden

Patente

04.11.2016 um 14:24
@Corky
Das schlimme, die Leutz sehen nur die Ergebnisse von Patenten die sie direkt spüren im realen Leben. Und dann nur das Ergebniss.
All die kleinen zuvor geleisteten Schritte. Die Fehlschläge, etc. spielt ja alles keine Rolle.

Patent scheint zu sein: Wir brauchen ne Alternative zum Benzin - Ok, hier ist das Patent für den Hybrid


melden
Anzeige

Patente

04.11.2016 um 14:28
@TunFaire
...oder sie sehen nur dass jemand aufgrund eines Patentes eine gewisse Marktmacht gewinnt (diese Einzelfälle werden immer seltener)...und verwechseln die Realität mit StarTrek wo nur der Ruhm zählt (Essen und Trinken kommen wie der Strom aus der Wand).


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden