Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

685 Beiträge, Schlüsselwörter: Sezession, Territoriale Integrität, Selbstbestimmungsrecht

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:03
wichtelprinz schrieb:Ajo ubd wieso nicht umgekehrt - ist das juristisch korrekt, also ein vermeindlicher Mörder bleibt ein Mörder bis ihm der Status Todschläger verleit wird?
Für dich, die Anklage für Mord hat weiterhin bestand.

Aber ich warte immer noch auf Juristische Ausführunge die die Sezessionstatus darlegen.

die von Herrn Merkel kenne ich schon.


melden
Anzeige
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:04
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:die von Herrn Merkel kenne ich schon.
dann ist es dir also bewusst, dass die Frage unter den Völkerrechtlern umstritten ist?
Dafür nimmst du aber eine erstaunlich selbstbewusste Haltung ein.


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:05
@skep

Alle die in der UN Vollversammlung abgestimmt haben.

@IvanIV


immer noch nix verwertbares. Deine Persönliche Meinung ist hinlänglich bekannt.


@def

oh ich beuge da gar nix. Ich gebe dir eben wieder wie die Welt das Momentan einordnet auch wenn die Vollversammlung keine Bindende Resolutionen verabschiedet.


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:06
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Alle die in der UN Vollversammlung abgestimmt haben.
Dann weißt du doch sicherlich auch, wieviele dort abgestimmt haben, wenn du von großer Mehrheit schreibst.


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:14
@Fedaykin
Hab hier was von der Tagesschau:
Für den Text stimmten 100 Staaten, darunter Deutschland. Elf votierten dagegen. Die Vertreter von 58 Ländern enthielten sich.
http://www.tagesschau.de/ausland/vollversammlung-ukraine100.html
Ist allerdings schon was älter.

Meines Wissens sind 193 Länder in der UN vertreten, verstehe daher nicht, wie die Tagesschau auf 169 Länder kommt.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:immer noch nix verwertbares. Deine Persönliche Meinung ist hinlänglich bekannt.
Alles klar, das Abfackeln von Reisebussen mit Krimbewohnern ist in Ordnung und ist keine Menschenrechtsverletzung und daher kein Grund zur Sezession.

Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim eine Regierung anzuerkennen, die verfassungswiedrig an die Macht gekommen ist, und nicht einmal für Sicherheit bei sich zuhause sorgen kann. Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim in einem Staat zu verbleiben, wo marodierende Nazibanden ungestraft für Chaos sorgen dürfen.

Marodiernde Banden verprügeln Polizisten in Kiew
https://www.youtube.com/watch?v=CLXxwf0s7Ak

Oder hier:
Die Polizei lässt sich freiwillig von maskierten pubertierenden Teenagern auf offener Straße völlig grundlos zusammenschlagen und unternimmt nichts dagegen.
https://www.youtube.com/watch?v=11jSWr16mDA

Wer hätte den Krimbewohnern die Wahrung ihrer Menschenrechte garantieren können in dieser Situation?


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:21
IvanIV schrieb:dann ist es dir also bewusst, dass die Frage unter den Völkerrechtlern umstritten ist?
Dafür nimmst du aber eine erstaunlich selbstbewusste Haltung ein.
Ja habe ich erwähnt das es mehrere Meinungen gibt, auch wenn Herr Merkel kein Völkerrechtler ist und wir leider nur sein Interview aber keine Detailierten Ausführungen haben. Das wäre ja mal dein Ding sowas zu suchen.

Wir haben aber auch ausführliche Ausarbeitungen die am Völkerrecht die Annektion darlegen.


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:22
skep schrieb:Dann weißt du doch sicherlich auch, wieviele dort abgestimmt haben, wenn du von großer Mehrheit schreibst.
Aber sicher.


Wikipedia: United_Nations_General_Assembly_Resolution_68/262


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:29
@Fedaykin
Sind insgesamt 193 MItglieder.
Wenn also von 193 Mitgliedern 100 für den Vorschlag waren, nennst du das also:
Fedaykin schrieb: DIe weltgemeinschaft empfielt also mit großer Mehrheit
Nun ja, jedem seinen Interpretationsspielraum.
Für mich hat das nix mit großer Mehrheit zu tun, das ist gerade mal knapp die Hälfte.


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:35
IvanIV schrieb:Alles klar, das Abfackeln von Reisebussen mit Krimbewohnern ist in Ordnung und ist keine Menschenrechtsverletzung und daher kein Grund zur Sezession.
Das sind Verbrechen. Da es nicht der STaat war, fehlt immer noch die Menschenrechtsverletzungen die für eien Einseitge Sezession gegeben sind.

Du kannst ja mal Sammeln inkluve Zeitraum, Ort und Opferzahlen bzw Zahlen und Art der Vorgänge
IvanIV schrieb:Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim eine Regierung anzuerkennen, die verfassungswiedrig an die Macht gekommen ist, und nicht einmal für Sicherheit bei sich zuhause sorgen kann. Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim in einem Staat zu verbleiben, wo marodierende Nazibanden ungestraft für Chaos sorgen dürfen.
Nun siehe dazu die Ausführungen. 1) Sie mussten sie nicht akzeptieren, und hätten ihre Forderungen formulieren können, die Heilung war ja schon in Aussicht mit den Neuwahlen (Warum liest du eigenltich nicht das was verlinkt wurde.)

Die Krimbewohner waren nicht in Gefahr, die Auswirkungen des Regierungswechsel bzw der Übergangregierung betrafen die Krim auch nicht direkt. Vor allem aber waren durch Neuwahlen Heilung in Sicht, noch war die Rada großartig verändert.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:41
Die unidentifizierten Truppen dienten ganz offensichtlich dem russischen Interesse an der Abspaltung der Krim.
Ganz offensichtlich heißt nicht nachweislich. Es ist nur einen Annahme.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:43
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das sind Verbrechen. Da es nicht der STaat war, fehlt immer noch die Menschenrechtsverletzungen die für eien Einseitge Sezession gegeben sind.
Die Regierung die sich die Macht in diesem Staat gekrallt hat, hat nichts unternommen um Übergriffe auf die Krimbevölkerung zu verhindern oder die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Radikalen wurden stattdessen legalisiert und in Staatsstrukturen integriert.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:44
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Für dich, die Anklage für Mord hat weiterhin bestand.

Aber ich warte immer noch auf Juristische Ausführunge die die Sezessionstatus darlegen.

die von Herrn Merkel kenne ich schon.
Jo ich wart mal auf die juristische Rechtsprechung bis ich einen Status für gegeben halte - da unterscheiden wir uns wohl im Rechtverständnis. -.-


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 12:48
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Du kannst ja mal Sammeln inkluve Zeitraum, Ort und Opferzahlen bzw Zahlen und Art der Vorgänge
das macht schon jemand für mich.

http://www.mid.ru/bdomp/ns-dgpch.nsf/03c344d01162d351442579510044415b/38fa8597760acc2144257ccf002beeb8/$FILE/White%20Boo...


melden

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 13:08
skep schrieb:Nun ja, jedem seinen Interpretationsspielraum.
Für mich hat das nix mit großer Mehrheit zu tun, das ist gerade mal knapp die Hälfte.
Entscheident ist eher wieviel mit Nein gestimmt haben.

Ansonsten ist das für die Un eine gute Quote 100 Länder stimmen mit Jahr, kaum Gegenstimmen?

Interpretier es von mir aus so, ist aber auf alle Fälle eine eindeutige Mehrheit.


melden
Anzeige
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?

04.03.2015 um 13:09
@IvanIV
Wenn aber ein Staat instabil wird, weil jemand meint eine blutige Revolution in der Hauptstadt anzetteln zu müssen und in Folge auseinander fällt. Dann kann man doch nicht jemanden verurteilen wer die Bruchstücke einsammelt und unter seine Fittiche nimmt. Auslöser ist die Maidanrevolution. Hätte man Janukowitsch rechtsstaatlich abgewickelt, hätte das Krimparlament keinen Grund zur Panik gehabt.
Hier wieder spekulierst Du, wenn der Staat instabil wird, weil es eine blutige Revolution in der Hauptstadt gab. Du entscheidet aber nicht, wann der instabil wird und was da eine blutige Revolution ist, und auch "hätte man .." ist irrelevant, da Du nicht wissen kannst, was gewesen wäre wenn.
Aksionov wurde vom Parlament zum Regierungsschef gewählt nachdem das Parlament dem früherem Parlamentsschef Misstrauen aussprach. Die Entlassung von Mogilev war vor der angeblichen Besetzung des Parlaments und lange vor dem Auftauchen Grüner Männchen angekündigt gewesen.
Reicht nicht aus, warum gab es da aufmal ein Misstrauen, hast Du nicht gesagt, die Krim wäre da eh gegen Kiew gewesen, und wer genau sprach da das Misstrauen aus?
IvanIV schrieb:Als nächstes kommt die Frage nach der Rechtsgrundlage für das Recht auf Atmen der Ukrainischen Luft.
Spare Dir diese Polemik, ist überflüssig und hier eh schon alles recht lang.
IvanIV schrieb:Wo steht es geschrieben dass legitimierte Volksvertretung in der betroffenen Region dafür eine Rechtsgrundlage braucht Schutz bei anderen Staaten zu suchen?
Hier wieder mein Rat, lese Dir solches Grundwissen selber an, wenn Du hier diskutieren willst.
IvanIV schrieb:Wenn also in Berlin sowas von Halli Galli ist dass Busse mit Reisenden aus Hessen von marodierenden Nazibanden überfallen und abgefackelt werden. Wenn Nazibanden der hessischen Landesregierung direkt drohen. Wenn Nazibanden von der Neuen Regierung in Berlin hofiert werden und sich in der Politik sowie im Sicherheitsapparat und beim Militär einnisten dürfen. Wenn man in Berlin Göbels und Himmler zu Nationalhelden erklärt. Ja dann finde ich schon dass für Hessen Alle Bedienungen für eine Abspaltung erfüllt sind.
Genug der Strohmänner, unpassender Analogien und Beispiele mit Göbels oder Himmler, kannst Du gerne in einem anderen Thread thematisieren, ich bitte Dich hier hart am Thema zu bleiben. Aber ich bitte Dich nicht immer wieder.
IvanIV schrieb:... dann ist es dir also bewusst, dass die Frage unter den Völkerrechtlern umstritten ist? Dafür nimmst du aber eine erstaunlich selbstbewusste Haltung ein.
Gibt immer ein paar die es anders sehen, gibt auch ein paar Physiker welche die SRT für falsch halten, auch einen Professor aus Linz. Die Frage ist nicht unter den Völkerrechtlern umstritten, da ist es recht klar, es gibt ein paar Völkerrechtler die es anders sehen und es bestreiten, auch ein Weg bekannter zu werden.
IvanIV schrieb:Alles klar, das Abfackeln von Reisebussen mit Krimbewohnern ist in Ordnung und ist keine Menschenrechtsverletzung und daher kein Grund zur Sezession.
Richtig, gut das Du das nun erkannt hast, wird schon noch werden.
Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim eine Regierung anzuerkennen, die verfassungswidrig an die Macht gekommen ist, und nicht einmal für Sicherheit bei sich zuhause sorgen kann. Welche Rechtsgrundlage verpflichtet die Krim in einem Staat zu verbleiben, wo marodierende Nazibanden ungestraft für Chaos sorgen dürfen.
So das reicht nun langsam, wiederholst Du weiter monoton falsche unbelegte Behauptungen als Tatsachen, gibt es Ärger, Du beginnst immer wieder mit dem selben falschen Unfug. Und es stellt sich noch immer nicht die Frage, warum wer bleiben muss, sondern wann wer gehen darf, ist das jetzt bei Dir angekommen, oder brauchst Du eine Denkpause? So langsam stehst Du auf dünnem Eis.
IvanIV schrieb:Wer hätte den Krimbewohnern die Wahrung ihrer Menschenrechte garantieren können in dieser Situation?
Frage stellt sich so nicht.



@skep
skep schrieb:Du argumentierst da mit Weltgemeinschaft. Wen rechnest du dazu?
Informiere Dich bitte eigenständig zu den Grundlagen, der Begriff wird hier wie allgemein definiert verstanden, findest dazu einiges im Internet, persönliche davon abweichende Definitionen zählen hier nicht.
Wie wäre es mit Quellenangaben zu deinem Post?
Wurde genannt, es noch immer das hier mehrfach verlinkte PFD:
http://www.ifhv.de/documents/huvi/selectedarticles/3-2014-heintze.pdf


@def
def schrieb:2. Nicht "die Welt" ordnet das so ein. Ein Grüppchen elitärer Gesandter tut das... repräsentativ für "die Welt" stehen die nicht. Die stehen Repräsentativ für ihren Dienstherren.
Der moralische Aspekt ist sicher interessant, hier aber nicht Thema, was die Welt ist oder nicht, kannst Du an anderer Stelle diskutieren.
def schrieb:... auf das du pochst, und Recht, auf das du pfeifst...
Keine Wertung der User in dieser Art und Weise, ist unsachlich und nicht konstruktiv.


@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:Die wurden Eingeladen, und haben nicht eigenmächtig gehandelt.
Die hat aber keiner einzuladen, lese dazu mein letzten Beitrag.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden