weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Erholung, FPÖ
teufelsjoch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

18.03.2005 um 08:54
Bei jeder neuen Wahl werden die Blauen mehr als halbiert, demontieren den rechten Flügel der Partei und sprechen von Neuanfang. Kam der Erfolg der FPÖ vor 4 Jahren nur aus einer Laune heraus oder ist mit ihnen nochmal zu rechnen?

austria erat in orbe ultima


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

18.03.2005 um 15:20
Nix Schwarz-Grün

Das Wiener Experiment: Warum Schüssel die Europa-Premiere platzen ließ

Von Werner A. Perger



Viele, wirklich viele, haben nie daran geglaubt, dass ausgerechnet in Österreich das erste nationale Regierungsbündnis in Europa aus Konservativen und Grünen gebildet wird. Ungläubige, so weit das Auge reicht, in allen Lagern, Kaffeehäusern, Redaktionen. „Das macht der Schüssel nie“, sagten sie. Und sie alle wussten auch, warum: Die politisch-kulturelle Kluft zwischen dem österreichischen Kanzler, der sein Berufsleben lang nichts anderes gemacht hat als Verbands- und Parteipolitik, und den Vertretern des bunten Biotops aus bürgerlich-liberalen, linkskatholischen und altmarxistischen Umwelt-, Alternativ- und Protestaktivisten sei einfach zu groß. Außerdem wolle der Christdemokrat in Wahrheit die Fortsetzung von Schwarz-Blau, die Neuauflage des Skandalbündnisses seiner ÖVP mit dem, was von der FPÖ des Kärntner Rechtspopulisten Jörg Haider nach der Wahl vom 24. November noch übrig ist. Dieser dezimierte Verein, ein politischer Restposten, sei am billigsten zu haben.

Aber es gibt auch die anderen, obgleich die bei weitem weniger sind, wirklich weniger. Die glaubten an die Möglichkeit dieses Experiments, darunter Rot-Grüne, aber vor allem auch Schwarze. Sie sprachen nicht von der Kluft zwischen hüben und drüben, sondern von der „großen Chance“. Bei manchen meinte man fast leuchtende Augen zu sehen. Ernst Strasser zum Beispiel, Österreichs Innenminister: Er plaudert nicht, wie in besseren Kreisen bisher üblich, kokett vom „Charme“, den ein schwarz-grünes Bündnis hätte beziehungsweise gehabt hätte. Vielmehr redet er von der „großen Chance im Bereich der Nachhaltigkeit und des solidarischen Zusammenlebens“, die er darin sähe. Strasser beruft sich auf Dahrendorf und auf Eppler, spricht von den Möglichkeiten einer „christdemokratischen und grünen Ideenwerkstatt“, man könnte meinen, der Mann sehe hier ein Zukunftsprojekt. Erst wenn man ihn daran erinnert, dass er vor der Wahl eine Asylpolitik exekutiert hatte, deren Kompromisslosigkeit einen eher an Haiders FPÖ denken ließ als an eine Koalition mit den Grünen, räumt er ein, dass er im Ernstfall auch anders kann: „Als Volkspartei müssen wir dafür sorgen, dass die Rechtspopulisten keinen Platz haben.“

Aber auch einige Grüne hatten ein bisschen Hoffnung. Alexander („Sascha“) van der Bellen sowieso, der populäre Wirtschaftsprofessor und Parteichef der Grünen, ein freundlicher Kettenraucher mit viel gutem Willen. Aber auch Peter Pilz, vom Typ her eher ein kampfbetonter Krawallmacher wie weiland der oppositionelle Joschka Fischer im Bonner Bundestag, wollte das Experiment. Aus Spaß an Politik und sportlichem Ehrgeiz: „Man muss ständig in rasendem Tempo über Schatten springen – und der Schatten ist dein eigener.“ Und um die rot-grüne „Fessel“ zu sprengen: „Es gibt keine Blutsverwandtschaft zwischen SPÖ und Grünen.“

Wie aber steht es mit Wolfgang Schüssel, dem Wahlsieger des 24. November, dem dieser Sieg irgendwie zu entgleiten scheint? Ist er enttäuscht? Oder nur verärgert, weil seine Rechnung nicht aufging, wonach die Grünen billiger zu haben sein würden als die Sozialdemokraten? Mit denen hatte er die Verhandlungen ja gleich scheitern lassen, obwohl Bundespräsident Klestil, die Kronenzeitung und eine Mehrheit in Umfragen sie vorgezogen hätten.

Seit der Wahlnacht vor drei Monaten gibt Schüssel den Undurchschaubaren. Was will er wirklich? Schwarz-Grün immerhin, schien ihm – apropos Charme! – irgendwie zu gefallen. „Dieses Bündnis hätte ihn in Europa rehabilitiert“, sagt ein Christdemokrat. Aber kosten durfte es nichts. So ist es auch an ihm gescheitert. Die Grünen habe der Mut verlassen, hieß es hinterher. Dieser Mut hätte freilich darin bestanden, mit leeren Händen vor die eigene Basis zu treten. Die wenigen präsentablen Verhandlungserfolge der Grünen aus den Arbeitsgruppen hatte der Kanzler in der Schlussrunde abgelehnt.


Der „politische Halbschlaf“, wie das Magazin Profil den Wiener Dämmerzustand nennt, ist nicht populär. Seit dem Ende der Koalition vor fünf Monaten amtiert die Regierung als Übergangskabinett, samt der legendären Susanne Riess-Passer. Die ehemalige FPÖ-Vorsitzende ist damals als Vizekanzlerin unter Tränen irgendwie zurückgetreten, aber doch nicht so ganz, jedenfalls lächelte sie als Sportministerin noch den ganzen Winter in die Kameras.

Jetzt verhandelt Schüssel auf einmal wieder ein paar Stunden mit SPÖ-Chef Gusenbauer, der gute Miene zu Schüssels Spiel macht. Und mit der FPÖ, die zwar mault, sie sei gar nicht billig, in Wahrheit aber keinen seriösen Preis hat. Nächste Woche könnte es schon die neue Regierung geben – Schwarz-Blau, mit Haider in Klagenfurt, abrufbereit. Darauf wetten die meisten. Die meisten? Fast alle.


Ich kann nur sagen, die Fpö hats mehr als verdient, für immer in der Versenkung zu verschwinden.

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

18.03.2005 um 21:15
ich hoffe nicht,...

die blauen haben, zu recht, immer ein schattendasein geführt...
wohin es geführt hat, wenn man solche leute an die macht wählt, haben wir mit 4 sparpakete, und einen haufen sinnloser steuern gesehen....(+ dem teuersten abfangjägern gesehen...)

diese partei ist nicht regierungsfähig...

und wenn man dem schüssel einen arschtritt gibt bricht man dem haider die nase, so tief wie der in seinem arsch gesteckt hat(ist)!!!

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

18.03.2005 um 23:55
@maxetten hat ähnlichkeit mit unserer SPD *gg

Könnt ihr mal die 2 weglassen wenn ihr mich ansprecht.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 00:45
ja aber ihr kauft keine sündhaft teure flieger, wo es NACHWEISLICH eine billigere variante gegeben hätte..(z.b. russische mig´s)

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 01:27
Bin nur gespannt, was bei Haiders Reform "seiner" FPÖ herauskommt. Wahrscheinlich nichts Gutes ...

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 12:52
oder GAR KEINE Abfangjäger.

Definitiv am billigsten.


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 13:33
@maxetten

Was tun wir nicht? Wir haben den Eurofighter(bei euch heisst der glaube ich Typhoon) doch verbrochen^^

Und wir ärgern uns auch damit...aber immerhin wurde das noch vom Dicken helmut angeleiert,da haben wir einen Sündenbock.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
morbido
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 21:05
War Haider net früher vor 2 - 3 Jahren mal zu Besuch bei Saddam Hussein???

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

Setus Empiricus


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

19.03.2005 um 21:59


Wenn dein Glaube stirbt
Bist du ein Mensch ohne Herr
Die Wahrheit ist wortlos
Ihr Weg tränenschwer


melden
teufelsjoch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

23.03.2005 um 10:11
Die FPÖ hat jahrelang konstruktive Oppositionspolitik betrieben, hat in der Opposition weit mehr durchsetzen können als die Regierungsverwöhnte SPÖ jetzt, von der ausnahmslos destruktive Kritik kommt und null Vorschläge. Klima und Vranizki mussten sich ständig vor dem Schattengespenst Haider fürchten, Schüssel hingegen, der politisch unterschätzt wurde, hat die Sache erkannt. Und zwar:

Damals hatte die FPÖ ihre einzigen ministerfähigen Kandidaten vergrault (z T LIF) und präsentierte sich unfähig.

Ebenson wusste Schüssel, dass in der Regierung die FPÖ wohl kaum Einfluss haben wird (da fährt die ÖVP über fast alles drüber, was auch nicht gut ist)

Lest euch den Lingens durch im letzten profil

Keine Frage, Schüssel hat auf Bundespolitischer Ebene von Anfang an alle Trümpfe in der Hand gehalten und ist sowieso die ganze GEschichte geschickter angegangen als die Kollegen von SPÖ und Grüne, die ja nur verteufelt und geschimpft haben. Nun gehts langsam wieder bergab mit der FPÖ. Doch sobald sie wieder in der Opposition ist wird sich der Zustand wieder fangen und auf normal einpendeln, was auch wünschenswert ist, das die FPÖ eigentlich von grundauf eine Oppositionspartei ist.

austria erat in orbe ultima


melden
teufelsjoch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

23.03.2005 um 10:20
@maxetten

Das mit den Sparpaketen ist ganz leicht zu erklären. Allgemein hat sich das System durchgesetzt, die Steuern nach der Wirtschaft auszurichten. Also: Können sich die Leute mehr leisten --> Hohe Steuern; Können sich die LEute wenig leisten --> Niedrige Steuern. Bruno Kreisky hats damals ganau umgekehrt gemacht. Den Österreichern wirds nie mehr so gut gehen wie in den 70ern, als die Steuern am Boden waren und es den Leuten trotzdem gut ging. Damit wurde ja der Sozialstaat begründet, Förderungen überall, gratis Schule, Studieren alles mögliche. Damit hat der gute alte Kreisky eine Schuldenlawine losgetreten die jetzt, wo es den Leuten nicht mehr so toll geht, in Form von Steuern auf uns hereinbricht, und wenn man sich die Bilanz der SPÖ-Finanzminister anschaut ist das ganz eindeutig von der Kreiskyära ausgegangen. Also: Rein von den Zahlen her ist Grasser der beste Finanzminister seitdem. (Gerechnet von dem bis vor Regierungsantritt geltendem SPÖ-Defizit) Nun muss halt der Gürtel enger geschnallt werden, keine Frage.

Wegen der Eurofighter. Sicherlich hätte es billigere und schnellere Lösungen gegeben, aber russische MiGs sind doch wohl nicht dein Ernst. Allein die ständigen Wartungen der antiken Luftmopeds hätte uns mehr gekostet als sonst etwas, außerdem müssen die auch nicht mehr lange warten auf die letzte Reise, bevor sie aus dem Verkehr gezogen werden (wie Saab Draken).

austria erat in orbe ultima


melden
syrch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

23.03.2005 um 10:28
@morbido

"War Haider net früher vor 2 - 3 Jahren mal zu Besuch bei Saddam Hussein???"

Nur bei einem seiner Doppelgänger *lach*

Die FPÖ sollte wieder in die Opposition gehen. So eine Partei hat in der Regierung nix verloren. Als Oppostition waren sie aber zumindest "goschert" genug um Verfehlungen der damaligen Regierung ans Tageslicht zu bringen. Die derzeitige Opposition (frühere Regierung) ist dagegen ja fast ein wenig zu zahm.

Lg
Syrch


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

23.03.2005 um 21:38
@grey
WORD!

wasn forum^^hahahaha

Glauben ist wissen im Herzen;)


melden
zuerg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

23.03.2005 um 21:44
Zu dem Eurofighter muss ich auch noch was loswerden: Die Russen haben sich mit ihren MiGs nicht mal beworben, und abgesehen davon, sobald mal EIN Ersatzteil fehlt und nachbestellt werden muss dann gute Nacht.

Die F-16 als Alternative? Wär nur halb so teuer, ist aber in 10-15 Jahren veraltet und wir brauchen wieder neue.

Dann gäbs noch den Gripen. Wäre ne vorstellbare Alternative. Ne ganz gute sogar. Und: Sie ist sogar billiger als der Typhoon. Was euch der Gusenbauer aber nicht reindrückt: Es geht hier um lächerliche DREI PROZENT Unterschied!

Und wenn Belgien 100 Düsenjets hat und die Schweiz 150, dann kann mir keiner erzählen, wie würden wegen den lächerlichen 18 Stück plötzlich am Hungertuch nagen. Die kosten uns übrigens insgesamt (also vorraussichtlich 40 Jahre lang) soviel wie die ÖBB in 5 Monaten verbraucht...



Aber eigentlich gehts ja um die FPÖ: Stimmt schon, die ist inzwischen völlig regierungsunfähig geworden und steht damit wieder auf einer Stufe mit den Roten.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

24.03.2005 um 20:46
@ teufelsjoch

dann sag deinem vater, er soll die kinderbeihilfe die er für dich bekommen hat ganz schnell wieder zurück bezahlen...

und deine mutter soll deine schulbücher deiner schwester geben oder deinem kleinen bruder...
hand aufhalten ja bitte, immer wieder gerne, aber hinterher auf kreisky schimpfen...das sind mir die liebsten...

und der teurofighter war nur EIN(!) beispiel...die mig´s würde man sogar noch nach einem atomschlag einsetzen können, weil sie dioden technik( alt aber gut) besitzen... und zum thema wartung: inkl. wartung, und ersatzteile....

aber wir müssen natürlich den europaischen spitzen flieger kaufen der nix taugt nur um international gut da zu stehen...

grasser???????

der ist der letzte dreck...
einen flug der economie-class zu buchen und first class zu fliegen hätte sich nicht mal ein idiot wie klima geleistet !!!

klar, er ist von der fluggesellschaft "eingeladen" geworden, aber wenn man nur einen funken anstand besitzt lehnt man soetwas ab, oder bezahlt dafür...

hompage??? na hat´s klick gemacht...und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und und..........

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
Amila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

24.03.2005 um 21:02
Wenn sie einmal eine Überarbeitung ihrer Partei vornehmen würden...vielleicht...ganz vielleicht.

LEBEN und LEBEN lassen, darin liegt die wahre Stärke!


melden
teufelsjoch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

24.03.2005 um 23:01
@maxetten

Klar, die Sozialdemokraten hatten für ihre großen Zeiten in den 60ern und 70ern oft das genau richtige System, keine Frage, dass wir davon heute noch zehren, aber alles in allem kannst du nicht einfach wichtige Details unterm Tisch kehren.

Das mit den Migs ist ein aufgelegter Blödsinn, denn im Falle eines Atomschlags holt es alle Flieger vom Himmel, weil die unadjustierten Migs garnicht erst hinauffliegen dürfen dank zig Sicherheitsbestimmungen. Ich hätt persönlich auch einen unauffälligeren Jet als den Eurofighter bevorzugt, den Grippen zB.

Und dass mit dem Flugupgraden ist eine einzige Hetze der SPÖ gegen Grasser. Ich will ihn nicht persönlich verteidigen, Grasser hat ganz klar eine Menge Dreck am Stecken, aber jeder höhere Manager einer internationalen Firma wird upgegradet, jeder. Minister sowieso, und du kannst mir sicher nicht belegen, dass außer Grasser niemand davon gebrauch gemacht hat, das Ganze ist Aufhetzerei der Opposition um von ihrer Ideenlosigkeit abzulenken, denn, Hand aufs Herz, viel ist noch nicht gekommen, außer bemalter Tafeln.

Und noch was...ganz klar, dass den Kreisky jeder verteidigt, ihm haben wir den besten Wohlstand zu verdanken, den Österreich in Jahren nicht mehr haben wird, aber der Sumpf ist groß, in den er uns geritten hat.

@zuerg

Du bringst es aufn Punkt

austria erat in orbe ultima


melden

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

24.03.2005 um 23:14
östereich is doof....^^

(das is spam)

DEINE MACHT REICHST DU UNS DURCH DEINE HAND
DIESE VERBINDET UNS WIE EIN HEILIGES BAND
WIR WATEN DURCH EIN MEER VON BLUT
GIB UNS DAFÜR KRAFT UND MUT


melden
teufelsjoch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

25.03.2005 um 12:07
@Racetohell

Du hast Österreich falsch geschrieben (...)

austria erat in orbe ultima


melden
syrch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

25.03.2005 um 12:42
Wird sich die FPÖ jemals wieder erholen?

Wer will das?

Lg
Syrch


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kampf dem Islam!1.782 Beiträge