weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kreuzzüge

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Kreuzzüge
yeah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 10:52
AmirAymen,
Ich möchte dir sagen die Kreuzritter waren keine Zigeuner!
Sondern Englische französische deutsche usw. Adligen!
Ach ja und sooo "Friedlich" waren die muslimischen missionare auch nicht.
Hast du mal was von Jakob dem christlichen gehört?
Nein na dann lies mal schön:
Jakob war sehr fromm er brach auf ins heilige land doch dahin kam er nie.
Er wurde irgendwo in kleinasien abgefangen und man wollte ihn dazu zwingen muslim zu werden Folter, schläge selbst der tod schreckte ihn nicht. Als ein Französisches angriff in der er gefoltert wurde fand man asche gliedmaßen un blut aber ihn nicht . dafür fand men sein goldenes Kreuz in einer blutlache.

He who is not with me is against me


melden
Anzeige

Kreuzzüge

21.03.2005 um 14:19
Gut die Kreuzzüge waren schlimm´, aber warum wird dann heute in vielen Muslimischen Gottesstaaten wie im Iran etwas ähnliches Angeleiert.


Wenn man gesehen hat was in Afgahnistan alles Verboten war, und wie sie jarhtausend alte Statuen mit Panzerfäusten zerschossen haben, dann haben sie sich sehr von dem Denker Philosophen und Medizinern entfernt die die Kultur des Mittelalterlichen Islam so prägten.

Aber wenn man den Leuten Predigt, das man für einen Selbstmordattentat im Paradies landet und mit was weiß ich wie vielen Jungfrauen belohnt wird , dann wiederspricht das dem Gottesbild der heiligen Bücher.

Eigentlich wollen alle Menschen das selbe, Gesundheit ein Dach über dem Kopf satt zu Essen und das Beste fürihre Kinder.


Jeder ist mal für 15 Minuten ein Held..... Die meisten aber noch viel länger ein A**hl**h


melden
swordfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 14:21
@amiraymen
Schön und gut, wieso sind die Morgenländler heute die Barbaren? Das frag ich mich schon seit langem!


melden
yeah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 16:53
Ich mich auch! Die Shpinx (hoffentlich richtig geschrieben) verlor auch ihre nase durch eine verirrte Granate! In Frankreich steht der Eifeltutm doch auch noch ohne beschädigungen!

He who is not with me is against me


melden
kilic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 16:57
@yeah

es ist egal was die kreuzritter waren früher hat man alle franken genant


melden
yeah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:15
stimmt auffallend!
aber auch äusserst häufig in gebrauch war das wort ungläubige!

He who is not with me is against me


melden

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:39
@Hansi
<"Im Jahr 635 eroberten muslimische Horden das christliche Syrien und Palästina. ">

Warum sind die Gegnerischen Heere immer "Horden"?

Weil der Gegner "entmenschlicht" werden muß, will man ihn töten können!

Sollten wir nicht langsam mit dieser Unsitte aufhören? Nennen wir doch endlich des Heer des Gegner AUCH Heer und fertig.

Aber wenn ich Deinen Text weiterlese wir eh klar warum Du SO schreibst.

Ehe ich nun unhöflich werde folgende Bitte: Ich hätte gerne die Quelle, der Du all diese Greueltaten entlehnt hast. ICH wüßte nicht, daß Spanien NACH der Eroberung durch die Muslime entvölkert worden wäre.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:44
@amiraymen

Vielen Dank für Deine Klarstellung was die kulturellen Leistungen der damaligen islamischen Welt und ihren Einfluß auf das damals tatsächlich primitiv und unzivilisiert zu nennende Eurpa angeht.

Erspart mir die Mühe meine alten posts zu dem Thema wieder reinzukloppen! Der Deine ist ohnedies NOCH ausführlicher. Ich werde mir erlauben ihn bei Gelegenheit wieder zu verwenden (Deine Erlaubnis vorausgesetzt!)

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:48
Tja, schön das wir uns nicht in Barberei verlieren,

aber Jafrael, warum heute dieser Stillstand in den Ländern oder die Verschlossenheit gegen neues wann hat das eingesetzt erst mit der Kolonialpolitik des Britischem Empires?


Jeder ist mal für 15 Minuten ein Held..... Die meisten aber noch viel länger ein A**hl**h


melden
kilic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:50
deswegen gehört england zu den meist gehast den ländern der welt


melden
kilic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:51
meinte grossbritanien


melden

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:52
@all

Der Niedergang der islamischen Hochkultur hat auch direkt etwas mit den Kreuzzügen zu tun. Denn zur Abwehr der christlichen Ritter bediente man sich in den damaligen islamischen Staaten alsbald der Hilfe kriegerischerer Völker der Region, die dann relativ schnell die Führung der islamischen Welt übernahmen und dann war es - mit Ausnahme der Blütezeit des Osmanischen Imperiums - aus mit dem fortschrittlichen Geist in der islamischen Welt.

Ich weiß nicht, auf was man in Anbetracht dieser beklagenswerten Entwicklung - auch christlicherseits - stolz sein sollte.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 17:57
blöde diskussion, wessen vergangenheit nun weniger schlecht gewesen war.
nein wir waren besser und ihr nur dreck.
mein beileid.
aber was solls, der primitive kann sich nur als teil der menschheit und nicht als erbe aller menschen sehen.
immer schön in teilaspekten weiterdiskutieren.


melden
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 19:10
@hi all

@Off topic on

Etwas bringt mich doch zum nachdenken.Es hat was mit doppelmoral zu tun.Einerseits fordern wir, das die greultaten die im 3.reich passiert sind so schnell wie möglich vergessen.Anderseits reiten wir auf den fehler der anderen rum.

@Off topic off

Vieleicht erinnert sich einer an den 4. kreuzzug.Der wurde von den duce venedigs zu eigenen zwecken benutzt um konstantinopel anzugreifen, und ein konkurenten auszuschalten.Die kreuzritter waren auch nicht zimperlich ihre eigenen glaubnes brüder abzuschlachten.Wer sich dafür interssiert ein link dazu.

Wikipedia: Vierter_Kreuzzug

Zu dem thema ob die moslems unserer zeit vorraus waren.Die katolische kirche war zum beispiel dagegen das leichen geöffnet werden, um nach zu forschen an was, oder warum der jeniege gestorben ist.In der muslemischen welt durften ärzte das und waren über einiege krankheiten schon im klaren, wiso sie entstehen.

Aber AmirAymen hat schon recht viele sachen dazu gepostet.

"Ihr Arsch kommt auf meine Liste! Sie werd ich mir merken? Hier wird nicht gelacht, hier wird nicht geheult! Garantiert! Das prügle ich euch in die Köpfe rein!""Jeder, der davon rennt, ist ein Vietcong? Jeder, der stehen bleibt, ist ein disziplinierter Vietcong!"


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 19:55
@Obrien
>>>Mich wundert,was uns alles im Geschichtsunterricht nicht beigebracht wird....
Also ich habe im Geschichtsunterricht die brutale Vergangenheit der christlichen Kirche beigebracht bekommen und es gibt jede Menge freie Literatur darüber und kein Historiker widerspricht dem.<<<

So ist das halt im christlichen Europa Sitte.
Jedes Kind kriegt die grausame Eroberung Jerusalems durch die Kreuzritter eingetrichtert, jeder kennt den großmütigen Moslem Saladin!

Aber niemanden interessieren die 80000 Toten Zivilisten von Akko,
die Plünderung Roms (man stelle sich vor, Christen hätten Mekka mit seinen Heiligtümern zerstört),
die Eroberung Konstantinopels durch den blutrünstigen Mohammed II. ,
den Verkauf von 100000 Ungarn in die Sklaverei im Jahre 1512,
ca. 3 000 000 (!) Sklaven landeten im folgenden Jahr auf den Märkten des Nahen Ostens,
beim Rückzug von Wien massakrierte man 30000 Bauern, weil sich der Verkauf auf dem Sklavenmarkt wegen gesunkener Preise nicht mehr lohnte.

Ich weiß, ich weiß, die Christen waren weder humaner noch zivilisierter.
Aber dass den Christen zu der über tausendjährigen muslimischen Invasion immer nur Saladin einfällt, grenzt an Selbstverleugnung!


melden
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 20:28
@Hansi

Kanns du mal auch ein beleg für diese zahlen die du hier erwähnst posten.
Auserdem wie die kreuzritter im namen gottes die städte rouen, reims, verdun, neuss, xanten,trier, speyer, worms, mainz und köln von den juden befreiten.Auch sehr toll.Da sind weit mehr menschen gestorben als du hier erwähnst.

"Ihr Arsch kommt auf meine Liste! Sie werd ich mir merken? Hier wird nicht gelacht, hier wird nicht geheult! Garantiert! Das prügle ich euch in die Köpfe rein!""Jeder, der davon rennt, ist ein Vietcong? Jeder, der stehen bleibt, ist ein disziplinierter Vietcong!"


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 21:19
Wir alle kennen diese Greueltaten.
Aber was treibt uns dazu die Taten der Muslime zu vergessen?
Schließlich haben sie zuerst christliche Länder erobert und nicht umgekehrt.
Und irgentein Unrechtsbewusstsein sucht man da vergebens. Im Gegenteil.
Sie waren und sind immer im Recht!


melden
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 21:30
@Hansi

"Wir alle kennen diese Greueltaten."

Ich glaube ich habe dich falsch eingeschätzt sory.

"Aber was treibt uns dazu die Taten der Muslime zu vergessen?"

Falls es so rüber kommt.Ich habe nicht vergssen das sie 2 mal vor wien standen.Da muss ich sagen gott sei dank das uns in europa eine muslimische herschaft erspart ist.Ich habe ein buch mal über die besatzung von ungarn gelesen, der titel fällt mir leider nicht mehr ein.Das wahr echt heftig.

"Schließlich haben sie zuerst christliche Länder erobert und nicht umgekehrt."

Die christlichen länder wurden nicht nur von dem moslems erorbert.Denke mal an normandie, von wem der erobert wurde.Oder über die wikinger überfälle auf europa.

"Und irgentein Unrechtsbewusstsein sucht man da vergebens"

Da muss ich dir recht geben.Leider brüsten sie sich auch noch damit.So werden wir es nicht schaffen ein zusammen leben.




"Ihr Arsch kommt auf meine Liste! Sie werd ich mir merken? Hier wird nicht gelacht, hier wird nicht geheult! Garantiert! Das prügle ich euch in die Köpfe rein!""Jeder, der davon rennt, ist ein Vietcong? Jeder, der stehen bleibt, ist ein disziplinierter Vietcong!"


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kreuzzüge

21.03.2005 um 21:49
So seh ich es auch.
Es gab eben nicht nur Saladin, sondern auch Friedrich II. ,der Jerusalem, Bethlehem und Nazareth für die Christen zurückgewann ohne Blut zu vergießen.
Die Einseitigkeit der Schuldzuweisung provoziert mich dann zu etwas extremer Sichtweise.
Sorry!


melden
Anzeige

Kreuzzüge

21.03.2005 um 22:16
es gab kreuzüge weil der papst von problemen im eigenen land ablenken wollte...die abendlande waren reich und viele könige und lehnsherren zogen aus für reichtum und ruhm...wärend die frauen und kinder nicht genung männer ahtten um die ernte einzufahren was zu hunger führte...während kräftige männe rirgendwp im sand vereckten führ eine sache die sich der papst ausgedahct hat..schrecklich..

>mfG rth

DEINE MACHT REICHST DU UNS DURCH DEINE HAND
DIESE VERBINDET UNS WIE EIN HEILIGES BAND
WIR WATEN DURCH EIN MEER VON BLUT
GIB UNS DAFÜR KRAFT UND MUT


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden