Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, China, Trinkwasser ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 10:24
Der Bau hat begonnen. In den Medien bleibt dies beinahe unbemerkt, viele wissen nichts von der drohenden Katastrophe mit weitreichenden Konsequenzen auf Leben und Umwelt in Nicaragua und ganz Zentralamerika.

in-der-bevoelkerung-in-nicaragua-herrsch

image-793227-panoV9free-oghf

"Nicaragua: Sorry, aber der Regenwald muss weg
Wenn es gut ausgeht, zerstört Nicaragua in den nächsten Jahren 'nur' 400.000 Hektar Regenwald und Feuchtgebiete. Soviel wird Experten zufolge für einen neuen Kanal mindestens geopfert werden, der in wenigen Jahren Atlantik und Pazifik zusätzlich zum Panama-Kanal verbinden soll. Mit Sicherheit werden ein paar Hektar Ökosystem mehr zerstört werden, vorsorglich hat die nicaraguanische Regierung den chinesischen Betreiber des Projekts, die Hong Kong Nicaragua Canal Development Investment Co Ltd. (HKND), von aller Umwelthaftung befreit."
http://www.pro-regenwald.de/news/2014/11/03/Nicaragua_Sorry_Wald_weg



Bisher ergab Suchaktion in Allmy nur folgendes:
Unruhen in der Ukraine (Seite 1088) (Beitrag von Cyberberkut)

putin-obama-syria-stateme-008

"„Wir bewegen uns im Rahmen des vorgesehenen Zeitplans“, versichert der Sprecher der Kanalgesellschaft, Telémaco Talavera. Die Regierung warte lediglich auf die Ergebnisse einer Studie über die ökologischen Auswirkungen des Kanals."
http://www.vorarlbergernachrichten.at/welt/2015/04/06/nicaraguakanal-projekt-kommt-nicht-in-fahrt.vn

"Laut ihm nahestehenden Personen soll Wang selbst immer mehr Zweifel an den Projekt haben, schrieb das US-Analyseunternehmen Stratfor zuletzt in einem Bericht. Da der Unternehmer und seine Familie aber bereits rund fünf Milliarden Dollar investiert hätten, dürfte ein Rückzieher schwierig sein."
http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/konkurrenz-zum-panama-kanal-bauarbeiten-am-mega-projekt-nicaragua-kanal-haben-begonnen-oder-doch-nicht_H859653144_80511/ (Archiv-Version vom 29.04.2015)


1x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 10:40
Zitat von lilitlilit schrieb: Die Regierung warte lediglich auf die Ergebnisse einer Studie über die ökologischen Auswirkungen des Kanals."
Da bin ich aber mal gespannt. :ok:
Ich habe das Gefühl, dass diese Studie nicht allzu viel belegen wird bzw. dafür gesorgt wird, dass die vermeintlichen ökologischen Auswirkungen dementsprechend verharmlost werden.

Warten wir mal ab...
Ökologische Auswirkungen

Am 20. Februar 2014 warnten Axel Meyer von der Universität Konstanz und Jorge A. Huete-Pérez, Präsident der nicaraguanischen Akademie der Wissenschaften, in einem Kommentar in Nature ungewöhnlich scharf vor möglichen Auswirkungen auf umliegende Ökosysteme. Ihrer Einschätzung nach kommt der Kanal auf der forcierten Strecke einem „ökologischen Desaster“ für Nicaragua und Umgebung gleich.

Es würden 400.000 Hektar Regenwald und Feuchtgebiete zerstört, die den Lebensraum von bereits gefährdeten Tierarten wie dem Mittelamerikanischen Tapir, dem Geoffroy-Klammeraffen oder dem Jaguar bilden, die Rechte einer Vielzahl autonomer indigener Bevölkerungsgruppen bedroht und wissenschaftlich bedeutsame, unberührte terrestrische und lakustrische Ökosysteme gefährdet. Darüber hinaus läuft die Strecke durch das Cerro Silva Natural Reserve und könnte weitere umliegende Ökosysteme wie das Bosawás Biosphere Reserve oder das Indio Maíz Biological Reserve gefährden, die den letzten Zufluchtsort vieler gefährdeter Spezies darstellen.

Die geplante Kanalstrecke läuft direkt durch den Nicaraguasee. Dies habe nicht nur einen unvermeidlichen Salzeintrag in das größte Trinkwasser-Reservoir Mittelamerikas zur Folge, sondern führe auch zur Ansiedlung invasiver Spezies mit „katastrophalen“ Auswirkungen auf lokale Populationen. Der mit dem Bau und der Benutzung einhergehende Schadstoffeintrag sowie Störungen des Sauerstoffgehalts würden eine Vielzahl von endemischen Fischarten gefährden. Weiter würde das Projekt den Bau eines Schleusensystems in erdbebengefährdetem Gebiet erfordern, was eine Gefährdung der Trinkwasserversorgung und erhöhtes Flutrisiko mit sich brächte.

Die geplante Kanaltiefe von 27,6 Meter beträgt fast das Doppelte der mittleren Tiefe des Nicaraguasees von 15 Meter. Mit einer angedachten Kanalbreite von 520 Metern müsste der Nicaraguasee umfangreich ausgebaggert werden. Hierbei fielen Millionen Tonnen Sediment an, die in anderen Seeteilen oder an Land entsorgt werden müssten.
Quelle: Wikipedia: Nicaragua-Kanal#.C3.96kologische Auswirkungen


2x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 10:47
@41026061_
Zitat von 4102606141026061 schrieb:Ich habe das Gefühl, dass diese Studie nicht allzu viel belegen wird bzw. dafür gesorgt wird, dass die vermeintlichen ökologischen Auswirkungen dementsprechend verharmlost werden.
"Während Nicaraguas Regierung mehr positive als negative Auswirkungen auf die Umwelt prognostiziert, warnen Umweltschützer vor unverantwortbaren Umweltschäden, nicht zuletzt weil der Kanal durch das größte Süßwasserreservoir Zentralamerikas führt. Besondere Kritik ruft hervor, dass der erste Spatenstich vor der Veröffentlichung von abschließenden Umweltstudien erfolgte. Auch zum Baustart gab es Proteste von Umweltschützern und Bauern, die den Versprechungen von HKND und Regierung auf eine angemessene Entschädigung nicht trauen."
http://www.gipanic.de/aktuelles/nachrichten-aus-nicaragua/

Leider ja, es ist unglaublich, wie empathielos aus geostrategischen Überlegungen heraus Umweltzerstörung betrieben wird.


2x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:00
Das juristische Konstrukt des Vertrages sei so angelegt, dass der Staat keine Handhabe auf die Art und Weise der Investitionen hätte, sodass Geld auch in private Hände fließen könnte. Ein Novum sei jedoch, dass die HKND-Group bereits im Vorfeld von allen ökonomischen und ökologischen Folgekosten freigesprochen wird. Weiter würden die für den Bau notwendigen Umweltgutachten nicht von – wie sonst üblich – unabhängigen Fachleuten erstellt, sondern von der HKND-Group selbst.

Quelle: Wikipedia: Nicaragua-Kanal#.C3.96kologische Auswirkungen
HKND-Group: Wikipedia: HKND

Was soll man dazu noch groß sagen? :no: Traurig!
Zitat von lilitlilit schrieb:Leider ja, es ist unglaublich, wie empathielos aus geostrategischen Überlegungen heraus Umweltzerstörung betrieben wird.
Du sagst es; absolut. :ok:


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:08
Wird nicht der Panamakanal auch gerade ausgebaut?


1x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:12
@lilit
Hab dazu letztens einen kleinen Report gesehen, darin war noch der Status, dass Nicaragua bereits Probleme hat, das Heer der chin. Arbeiter und deren tägliche Essensforderungen zu erfüllen. Weißt du dazu näheres?


1x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:17
@schnitzel
"Die mit dem Bau neuer Schleusen betrauten Firmen haben der Verwaltung des Panamakanals ein Ultimatum gestellt. Die beiden Seiten schieben einander die Schuld an der Krise zu.



Im August dieses Jahres soll das Jubiläum der Eröffnung des Panamakanals vor 100 Jahren gefeiert werden. Es wird freilich überschattet von schweren Problemen beim Ausbau der Wasserstrasse, der die Passage von Riesen-Containerschiffen ermöglichen soll.
"
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/ausbau-des-panamakanals-steckt-in-der-krise-1.18213894

Der Nicaragua-Kanal bringt mehr Tiefgang, für noch grössere Frachtschiffe, dies bringt Panama-Kanal in Bedrängnis, zudem wäre Nicaragua-Kanal unter Kontrolle von China/Russland, in Konkurrenz zu Alldominierendem Amerika.

"++ Direkte Kampfansage an die USA: Russland, Nicaragua und China bauen interozeanisches Kanal ++"


"China daran zu hindern, von Nicaragua aus seinen Einfluss auf den Süden des Kontinents auszudehnen, wird für die Vereinigten Staaten schwieriger werden."
http://www.welt.de/kultur/article135987242/Jetzt-bauen-die-Chinesen-auch-noch-fuer-Napoleon.html


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:19
@univerzal
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Weißt du dazu näheres?
Nein, hast du Link?


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:23
Zitat von schnitzelschnitzel schrieb:Wird nicht der Panamakanal auch gerade ausgebaut?
Das ist ein proamerikanisches Projekt, ich glaube hier im Thread geht es darum den Nicaraguakanal (ein chinesisches Projekt) so schlecht wie möglich zu machen und das geht nunmal nur über die "Umwelt und Umsiedlungskarte".
Positive Effekte wie Arbeitsplätze und Lizenzgebühren die für steigenden Wohlstand für die bitterarmen Nicaraguaner sorgen sollen in der öffentlichen Debatte bestimmt ausgeblendet werden.
Die US Amerikaner verlieren nachhaltig die Kontrolle über den Seehandelsweg Pazifik-Atlantik.
In der BRD zum Beispiel interessiert es auch kaum jemanden wenn Siedlungsgebiete von Minderheiten wie in der Lausitz zerstört oder Feuchtgebiete/Umweltschutzgebiete (Braunkohletagebau, Strassen-Schienen-Hafenbaut)trockengelegt werden.
Selbstverständlich wird es Umweltveränderungen in Nicaragua geben, ob die aber alle mit Umweltvergiftungen einhergehen ist fraglich.
Es enstehen ja mit Sicherheit auch Agrarflächen und Infrastruktur in den Gebieten die wahrscheinlich vormals nie einen Menschen interessiert haben.
Der grösste Teil dieses "natürlichen" Gebietes wird in seinem Zustand verbleiben und wenn das wirklich so hochwertig und ursprünglich ist wird es in Zukunft sogar Touristen möglich sein dort die Natur zu geniessen, was vormals garnicht möglich war weil keine Strasse dahinführte.


2x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:24
@lilit
Leider nicht, habs nur in der Reportage aufgeschnappt.


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:39
Wurde doch immer Gefeiert als große Aktion "gegen die US Imperialisten"

naja für das Land selber könnte es unter dem Strich ein Gewinn sein.

ist aber eben ne Frage wie Gerecht oder Fürsorglich die Regierung gegenüber dem Volk ist, von wegen Entschädigungen.


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:41
@LaDerobee
Zitat von LaDerobeeLaDerobee schrieb:Positive Effekte wie Arbeitsplätze und Lizenzgebühren die für steigenden Wohlstand für die bitterarmen Nicaraguaner sorgen sollen in der öffentlichen Debatte bestimmt ausgeblendet werden.
Steigender Wohlstand? Am Arsch vorbei. Da sind andere Interessen im Spiel, es geht nicht um die Menschen, das ist reine politische Strategie.

mir geht es mehr um Menschen, Trinkwasser, Tapire und Faultiere.
Und unsinnige Riesenprojekte, die auf Dauer nicht mehr Arbeitsplätze sichern, und bitterarme Nicaraguaner retten, sondern Armut und Zerstörung von Lebensraum fördern , sowie Lebensraum und Trinkwasserzerstörung produzieren. Plus noch mehr Nicaraguaner in Armut stürzen.

"Der Kanal weckt auch bei Naturschützern Sorge. Sie befürchten Verschmutzungen durch die Schifffahrt und eine Verunreinigung des Trinkwassers, da die Route auf einer Länge von gut hundert Kilometern durch den Nicaraguasee verläuft - das größte Süßwasserreservoir Zentralamerikas. Zudem müssten für den Kanal Tausende Quadratkilometer Urwald abgeholzt werden. Die Studien zur technischen Machbarkeit, zur Umweltbelastung und zu den finanziellen Aspekten des Großprojekts sind zum großen Teil nicht veröffentlicht worden. "
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/viele-verletzte-bei-protesten-gegen-nicaragua-kanal-a-1010292.html (Archiv-Version vom 28.01.2015)

"Kritik von Umweltschützern

Neben der Zurückhaltung bei den Investitionen sehen sich die Verantwortlichen scharfer Kritik von Umweltschützern und Anwohnern ausgesetzt. Naturschützer sind vor allem wegen der Streckenführung durch den Nicaragua-See besorgt. Der See ist das größte Trinkwasserreservoir Mittelamerikas. Die Anwohner hingegen fürchten Enteignungen.

Wie nervös die nicaraguanische Regierung mittlerweile wegen ihres Lieblingsprojekts ist, zeigt das Urteil eines Militärgerichts. Vor Kurzem wurde ein Militärarzt verurteilt, weil er sich kritisch über den Kanalbau und den Einsatz der Streitkräfte gegen Demonstranten geäußert hatte. Dem Mann drohen bis zu zwei Jahre Haft."
http://www.vorarlbergernachrichten.at/welt/2015/04/06/nicaraguakanal-projekt-kommt-nicht-in-fahrt.vn

"„Sie sind da“, sagt er. „So zweihundert Mann vielleicht, aber du wirst sie nicht finden. Sie sind in kleinen Gruppen unterwegs, irgendwo da hinten im Gestrüpp.“ Sie würden von der Polizei geschützt. Und was tun sie? „Sie markieren Bäume und graben tiefe Löcher, bis zu 20 Meter tief“, erzählt Jácamo. „Sie sagen, sie suchen den blauen Fels und haben so eine Art Kompass, der ihnen sagt, wo sie graben müssen.“

Nur einer von ihnen spreche Spanisch, aber das sehr schlecht, man verstehe ihn kaum. Ab und zu stellten sie junge Männer aus dem Dorf als Führer an. „Mein Sohn hat schon für sie gearbeitet, aber nur einen Tag. Was sie bezahlen, das ist zum Heulen.“ Der Ort ist gut gewählt: Der massive Felsriegel schützt vor Sturm und Strömungen und bietet soliden Grund für schwere Bauten aus Stahlbeton. Der Fluss weist den Weg hinauf zum Nicaragua-See. Nur die Fischer stören noch. "

http://www.taz.de/!153002/


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:44
Zitat von LaDerobeeLaDerobee schrieb:Die US Amerikaner verlieren nachhaltig die Kontrolle über den Seehandelsweg Pazifik-Atlantik.
Ich denke nicht.

Wird sich zeigen wann der Kanal Fertig ist und wer ihn so gerne Nutzen will


bildInfothek32

schifffahrtsrouten


1x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:56
@LaDerobee

Kümmer du dich mal um die verschwiegenen Umweltprobleme Russlands, da sind die der bösen Ameriganer ein Klacks.
Und als Tipp: Darüber wirst du im Sputnik nichts lesen können.


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 11:57
@lilit

Gibt es Studien wie sich bereits errichtete Kanäle auf die Umwelt ausgewirkt haben ?


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 12:01
@EvilParasit
"Auf lokaler Ebene würde der Kanal Zehntausende Menschen von ihrem Land und ihrer traditionellen Lebensweise verdrängen, davon wären sowohl indigene Kleinbauern als auch Fischer betroffen, so Molina."
http://www.gipanic.de/aktuelles/nachrichten-aus-nicaragua/


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 12:04
@lilit

Die Frage ist welche Alternative anbieten? Wenn der Regenwald soviel Bedeutet müsste man in der Theorie eben diesen Wert auch vergüten, bzw Alternative zum Kanal aufzeigen.


1x zitiertmelden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 12:05
Klar gibt es die, schau mal Elbvertiefung, Nordostseekanal, Rheinkanal Basel (uralt dazu gibts sogar Langzeitsudien), Rhein-Main-Donau Kanal alles auf Deutsch.
Ebenso die Auswirkungen von Grundwasserabsenkungen in den Kohlegebieten wie dem Ruhrgebiet das 20m unter Wasser stünde wenn das Grundwasser nichtmehr wegpumpt würde.
Ich selbst komme aus einem Gebiet wo holländische Landbauer vor hunderten Jahren die Landschaft völlig eingeebnet und entwässert und Politker riesige Wälder in Heidelandschaften gepflanzt haben.
Die Böden sind auf Jahrhunderte verseucht durch Einträge aus Landwirtschaft, verseuchtem Regenwasser und lecken Öl und Gasspeichern.
Die Umwelt wurde völlig verändert und "plattgemacht" und trotzdem gilt die Region heute als natürliches Bioreservat mit vielen Kurorten und wird als wunderschön beworben.


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 12:06
@lilit

Menschen kommen mit verändeungen zurecht.
Aber bei der Umwelt wird es schwieriger.

Und mit Studien meinte ich eher, Studien die aus bereits fertigen Kanälen, wie dem Panama- oder Bosporudkanal hervorgegangen sind.


melden

Nicaragua-Kanal Wie stoppen?

17.04.2015 um 12:15
@EvilParasit
@LaDerobee
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Frage ist welche Alternative anbieten? Wenn der Regenwald soviel Bedeutet müsste man in der Theorie eben diesen Wert auch vergüten, bzw Alternative zum Kanal aufzeigen.
Regenwald ist mit nichts aufzubieten,
Ruhrgebiet und Regenwald kann man nicht vergleichen, Eingriffe in "unberührtes Gebiet" mit Bagger ist eine Vergewaltigung, Schäden sind nicht wiedergutmachbar.

+Wenn es gut ausgeht, zerstört Nicaragua in den nächsten Jahren 'nur' 400.000 Hektar Regenwald und Feuchtgebiete. +
http://www.pro-regenwald.de/news/2014/11/03/Nicaragua_Sorry_Wald_weg


3x zitiertmelden