Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutsche Verteidigung

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Militär, Nato, Niederlande, Grenzen, Holland, Verteidigung

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:17
derpreusse schrieb:Mit einem energisch geführten konventionellen Angriff würden die Russen (andere Kriegsfälle sind noch unwahrscheinlicher) denke ich bis zum Rhein kommen bevor die NATO genug Widerstand mobilisieren kann um sie zu stoppen.
Nee, das ging vielleicht im Optimistishcen Szenarien des Kalten Krieges.

Für sowas müsste Russland heutzutage erstmal massiv Mobilisieren, und Logistisch dürften sie auch Probleme bekommen.


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:19
Kc schrieb:Investiert wird derzeit, so ist mein Eindruck, in eine Art familienfreundliche Wohlfühlbundeswehr.
Nun halte ich Soldaten keineswegs für schlechte Menschen oder grundsätzlich für Mörder.
Aber familienfreundliches Handwerk ist zumindest der aktive Einsatz nicht.
Nee, aber der Einsatz ist im Regelfall wenn wir nicht vom V Fall reden ein überschaubarer Zeitraum betrachtet auf die Gesamtdienstzeit.

Nu gut viel habe krude Vorstellungen von Soldaten. Liegt wohl daran das die meisten ihr Wissen von Spielfilmen aufnehmen.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:20
@Fedaykin
Gut sagen wir bis zur Weichsel. Jedenfalls könnten uns die Russen ordentlich in den Arsch treten wenn es drauf ankommt.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:21
derpreusse schrieb:Denke nicht das ein Blitzkrieg in dem Sinne heute noch möglich ist, zumindest nicht gegen die NATO dafür sind die modernen Armeen zu motorisiert.
Genau deswegen gibt es nur noch Blitzkriege.
derpreusse schrieb:Die Russen könnten im Kriegsfall relativ schnell die Lufthoheit erringen da es gerade Deutschland an Flugabwehr mangelt und Russland mehr Flugzeuge aufbieten kann.
DIe Luftwaffe ist eher eine Schwäche der Russen. Luftabwehr ist noch relativ up to Date.

Lufthoheit im strengen sinne konnte Russland nicht mal gegen Georgien erringen.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:23
derpreusse schrieb:Gut sagen wir bis zur Weichsel. Jedenfalls könnten uns die Russen ordentlich in den Arsch treten wenn es drauf ankommt.
Klar wenn wir beide Armeen in Planstellenbesetzung auf den Platz stellen oder wie?

Oder wenn wir auf die Nukleare Ebene Wechseln?


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:26
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Genau deswegen gibt es nur noch Blitzkriege.
Welche meinst du da jetzt? Mit Blitzkrieg meine ich jetzt wirklich einen Krieg bei dem man große Truppenteile des Feindes umgeht und einkesselt.
Fedaykin schrieb:DIe Luftwaffe ist eher eine Schwäche der Russen. Luftabwehr ist noch relativ up to Date.

Lufthoheit im strengen sinne konnte Russland nicht mal gegen Georgien erringen.
Also meines Wissens wurde unsere Luftabwehr kaputt reformiert. Das Heer hat ja quasi garkeine Luftabwehr mehr. Muss sich komplett auf die Luftwaffe verlassen. Und so eine Patriot ist nicht gerade Mobil und schnell ins Kampfgebiet verlegt. Das die Teile nicht für den Einsatz im Kampfgebiet konzipiert sind mal ganz nebenbei.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:34
derpreusse schrieb:Welche meinst du da jetzt? Mit Blitzkrieg meine ich jetzt wirklich einen Krieg bei dem man große Truppenteile des Feindes umgeht und einkesselt.
EInkesseln und Umgehen ist kein Kriterium für einen Blitzkrieg.
derpreusse schrieb:Also meines Wissens wurde unsere Luftabwehr kaputt reformiert. Das Heer hat ja quasi garkeine Luftabwehr mehr.
Du meinst Tieffliegerabwehr des Heeres, ja die ist eingemottet.
derpreusse schrieb:Und so eine Patriot ist nicht gerade Mobil und schnell ins Kampfgebiet verlegt. Das die Teile nicht für den Einsatz im Kampfgebiet konzipiert sind mal ganz nebenbei.
Die Patriot ist eine Langstreckenflugabwehr und entsprechend Territorialsicherung

keine Tieflieger Gefechtfeldabwehr, da muss man unterscheiden.

Mobil ist sie dennoch.

Und deckt einen Radius von 160 Km ab.

Bodengebundene Luftabwehr allein wird aber eh nie die Luftwaffen kontrollieren.

Gegen Georgine verloren die Russen noch am 1 Tag 3 von insgesamt 4 Flugzeugen. Gegen einen schlecht ausgebildeten Gegner mit nur einzelnen Sam Systemen.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:35
Kc schrieb:schön viele Kühlschränke und neue Flatscreens
Lieber in technisch hochwertige Waffen investieren, als in modernes "Wohlfühl" Zubehör.
Fedaykin schrieb:Sie sollten zumindest die Fähigkeit bzgl Kampfpanzern halten
Ja da stimme ich dir vollkommen zu. Mich stört auch diese Abhängigkeit.
derpreusse schrieb:Heer hat ja quasi garkeine Luftabwehr mehr.
Davon haben wir eine Menge auf Schiffen. Die schützen dann von der Küste aus. Habe eine Vorstellung gesehen bei den Marine-Tagen in Den Helder. Wahnsinnig.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:37
Fedaykin schrieb:Gegen Georgine verloren die Russen noch am 1 Tag 3 von insgesamt 4 Flugzeugen. Gegen einen schlecht ausgebildeten Gegner mit nur einzelnen Sam Systemen.
Insgesamt 6 davon die hälfte durch friendly fire. Aber der Einsatz der Russen in Georgien war militärisch ja sowieso murks. Fraglich ob auch andere Teile der russischen Streitkräfte so schlecht ausgerüstet sind.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:38
@nieuwsgierig
Mit Schiffen wirst du keinen Luftkrieg an Land gewinnen. Die werden eigene Probleme haben.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:51
@nieuwsgierig
nieuwsgierig schrieb:Lieber in technisch hochwertige Waffen investieren, als in modernes "Wohlfühl" Zubehör.
Sollte man eigentlich meinen :D

Natürlich sollen es die Soldaten im Einsatz und privat gut haben, bin ich absolut für.

Aber was sollen Soldaten machen, wenn ihr Waffen nicht funktionieren, weil es grade zu warm oder zu kalt ist, weil sie nach ein paar Schüssen erstmal warten müssen, bis sich die Waffen wieder abgekühlt haben?

Was ist, wenn die Fahrzeuge nicht rollen, weil sie zu alt sind und keine Ersatzteile da?

Wenn man die gar nicht ins Einsatzgebiet schaffen kann, weil die Flugzeuge schrottig und nicht flugfähig sind?


Als man den Kurden helfen wollte - nach langem Hickhack, ob man das überhaupt darf, Waffen und knowhow liefern - solange der Kunde zahlte, hat das in der Vergangenheit auch niemanden aus der Politik gestört - hat man meines Wissens mehrere Flugzeuge gebraucht, um ein paar Ausbilder runterzufliegen und auch lange, um die Gewehre und Nachtsichtgeräte zu liefern. Seitens der Bundeswehr.


Es sollte schon gewährleistet sein, dass eine Armee ihren grundlegenden Aufgaben nachgehen kann, bevor man sich auf Wohlfühlthemen verlegt.


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 20:59
@Kc

Man muss hier mal erwähnen das die Geschichte um das G36 eigentlich ziemlicher Käse ist. Die Waffe funktioniert für die ihr zugedachten Aufgaben einwandfrei. Das Problem ist der Einsatz in Afghanistan. Dort Benutzen die Soldaten häufig zwei aneinandergesteckte Magazine damit man schneller nachladen kann. Dazu dann gebrauch im dauerfeuer und es gehen mal eben 60 Schuss in +- einer Minute durch den Lauf. Dazu dann das heißere Klima in Afghanistan und schon kann es zu Störfällen kommen.
Konzipiert wurde das G36 wie die meisten anderen Sturmgewehre für Einzelfeuer. Und damit läuft die Waffe auch ordnungsgemäß.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 21:08
@Fedaykin

Also wenn ich dich richtig verstanden habe, wäre die russische Luftflotte nicht in der Lage bei einem Angriff auf Europa, sagen wir mal die EU-Staaten die Lufthoheit zu gewinnen. Auch ohne U.S.A. schon.


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 21:20
@derpreusse

Schade, da hab ich das falsch eingeschätzt.

@Kc

Das Ausmaß war mir nicht bewusst. Ist ja katastrophal. In der Wüste mit Waffen die nur nach Abkühlung funktionieren. Flugzeuge da, aber nicht flugfähig...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 21:34
@nieuwsgierig
Gegen wen geschützt werden??
Holland säuft ab,ihr benötigt die Knatter um Deiche und Wehrwerke zu bauen.
Wenn Holland abgesoffen ist muss auch nichts verteidigt werden

Die Helikopter wurden vergessen,also die immer im Hangar rumstehen weil keine Ersatzteile da sind.Irgendwelche Spezialhaubitzen bei den Gebirgsjägern sind auch permanent im Eimer


melden

Deutsche Verteidigung

06.09.2015 um 23:27
Militär zu Verteidigungszwecken ist so überflüssig wie ein Kropf heutzutage.
Von mir aus können sie jegliche Investitionen in diesen Verein streichen, aber dann regt sich natürlich die NATO auf.


melden

Deutsche Verteidigung

07.09.2015 um 00:37
Nerok schrieb:Jedes Land der Europäischen Union und NATO ist im ernstfall zur militärischen Hilfe verpflichtet.
Umfragen haben ergeben, dass 54% der Deutschen es nicht notwendig erachten, den Baltischen Staaten (Estland, Lettland und Litauen) bei einem bewaffneten Konflikt beizustehen (und eventuell Verluste einstecken zu müssen), sollte Russland diese Länder auch "befreien" wollen.

Besonders wenn da dann Wahlperiode sein sollte, könnte ja eine passive Antwort von Deutschland kommen.


melden

Deutsche Verteidigung

07.09.2015 um 00:50
Welches Land soll denn bitte die Niederlande angreifen, und wieso?
Ich meine, das ist ziemlich unrealistisch.


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

07.09.2015 um 01:00
Gott bewahre die Niederlande davor in die Verteidigungspolitische Abhängigkeit Deutschlands zu geraten.


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

07.09.2015 um 03:57
derpreusse schrieb:Welche meinst du da jetzt? Mit Blitzkrieg meine ich jetzt wirklich einen Krieg bei dem man große Truppenteile des Feindes umgeht und einkesselt.
Operation Iraqi Freedom (2. Irak-, 3. Golfkrieg), war z.B. ein Blitzkrieg, und äußerst erfolgreich.
Das problem von Blitzkriegen ist aber immernoch die begrenzte Reichweite.
So nach 400-600 km müsste man sich eingraben und auf den Nachschub warten, man könnte also nicht ganz Europa in einem Rutsch abarbeiten.
Dazu kommt noch, das man für den BK fast uneingeschränkte Lufthoheit braucht, da man sonst im Hinterland zu sehr gestört wird, und man in gefahr gerät, den anschluss an die Front zu verlieren.
Aber Fedaykins aussage, dass es nurnoch Blitzkriege gebe, ist nicht ganz richtig, Blitzkriege werden eher von hochentwickelten Armeen geführt, die die nötige Logistik bewältigen können. Ob irgendwelche 3. Welt Länder einen ordentlichen Blitzkrieg durchführen kkönnen, ist fraglich


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt