Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutschland und Flüchtlinge

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Geburt, Kollateralschaden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:08
Moses77 schrieb:Wem ist denn mit der aktuellen Situation wirklich geholfen?
Immerhin den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben. Warum sollte dir noch zusätzlich geholfen werden? Willst du von den Flüchtlingen noch profitieren, oder hast du nur Angst, umgerechnet 10 € im Monat weniger zu haben, damit den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben, geholfen werden kann?


melden
Anzeige

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:09
@Heijopei
Heijopei schrieb:Es muss vorallem etwas aufhören, und zwar das Flüchtlingsunterkünfte abgefackelt werden die von unseren Steuergeldern bezahlt wurden.
Da bin ich klar bei dir.
@Issomad
Issomad schrieb:Mich macht eher wütend, dass man die Lage schlimmer darstellt, wie sie wirklich ist. Zu den wirklich stattgefundenen Straftaten kommen noch mal genau so viele erfundene Fälle dazu, die gerade von einem Großteil der AfD-Klientel ohne Prüfung geglaubt werden und zu einer weiteren Radikalisierung beitragen.
Natürlich, das meiste nur erfunden, sicher.
Leider kommen auf die berichteten und erfundenen Fälle sicher mindestens ebenso viele vertuschte Fälle vor oder Fälle in denen auf Drängen hin auf eine Anzeige verzichtet worden ist.
Issomad schrieb:Einen Zaun rund um Deutschland wird uns auch nichts bringen, weil ein Zaun noch niemanden wirklich aufgehalten hat. Die Grüne Grenze kann man sowieso nicht kontrollieren.
Es geht nicht darum, einen unüberwindbaren Grenzzaun zu bauen, sondern einfach nur darum, die eigene Grenze vor illegalen Einwanderern so gut es geht zu schützen und durch Grenzkontrollen wieder einen Überblick zu bekommen, wer sich überhaupt im Land befindet. Vor Schengenzeiten waren wir Exportweltmeister und ich wüsste nciht, welche Nachteile die Schweiz oder GB haben, die auch die Grenzen kontrollieren.
Zudem kommen die meisten Leute über Österreich und gerade diese Grenze kann man schon ganz gut flächendeckend kontrollieren, wenn man es denn wollte.
Issomad schrieb:In Panikmache und Vorhersage einer Apokalypse oder Islamisierung sehe ich keinen Sinn, weil das einfach nicht den Tatsachen entspricht.
Man muss immer zwischen Panikmache und Realität unterscheiden. Die Medienberichte der letzten Tage bezeugen leider derart in einem Rechtsstaat eigentlich unfassbare Tatsachen, dass man sagen muss, die Realität ist schlimmer als vor wenigen Wochen noch befürchtet.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:12
Moses77 schrieb: Die Medienberichte der letzten Tage bezeugen leider derart in einem Rechtsstaat eigentlich unfassbare Tatsachen
Hab ich was versäumt`Also in der zurückliegenden Woche ist nichts "Unfassbares" passiert außer ein paar abgefackelten Flüchtlingsunterkünften.


melden

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:15
@Realo
Realo schrieb:Immerhin den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben. Warum sollte dir noch zusätzlich geholfen werden? Willst du von den Flüchtlingen noch profitieren, oder hast du nur Angst, umgerechnet 10 € im Monat weniger zu haben, damit den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben, geholfen werden kann?
Frage mal die Frauen in vielen Camps, wie es ihnen im Moment geht.
Oder die Leute, die in Zelten oder heruntergekommenen Baracken hausen und ewig auf ihre Anerkennung warten müssen.
Familiennachzug können die meisten auch vergessen, da es keinen geben wird wegen der großen zahl, wenn die sich nicut noch selbst auf den Weg machen jetzt, bis die Grenzen strenger kontrolliert werden.
Wo sollen diese Leute einmal arbeiten, wenn sie länger oder für immer hier bleiben werden, wonach es im Moment eher ausschaut, da Syrien von Jahr zu jahr ein größeres Minenfeld wird.

Warum sollte mir geholfen werden???
Das habe ich doch gar nicht gefordert.

Von mir aus mache ich gerne Einbuße in finanzieller Hinsicht, um anerkannten Flüchtlingen hier zu helfen, wenn ich auch weiß, dass die Hilfe bei den richtigen leuten ankommt und nicht bei Kriminiellen oder Wirtschaftsflüchtlingen, die hier sowieso keine Perspektive haben dürften, sondern unser "weltoffenes Gesicht" schamlos ausnutzen und in vielen anderen euopäischen Staaten klar als das definiert werden, was sie auch sind, nämlich illegale Einwanderer.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:16
Realo schrieb:Immerhin den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben. Warum sollte dir noch zusätzlich geholfen werden? Willst du von den Flüchtlingen noch profitieren, oder hast du nur Angst, umgerechnet 10 € im Monat weniger zu haben, damit den Flüchtlingen, die es bis hierher geschafft haben, geholfen werden kann?
finde ich gut, weniger 10 Euro im Monat zu haben , um Flüchtlingen zu helfen. Was mich allerdings wundert, viele geben gerne für Flüchtlinge bringen ihnen Sachen. Habe ich auch schon gegeben. Aber bei deutschen Obdachlosen sehe ich diese Hilfsbereitschaft nicht, warum geben Menschen nicht auch da gerne 10 Euro zu Bettler hin?
auch @Moses77
Warum nur bei Flüchtlingen? Warum sterben bei uns immer noch Obdachlose , wenn es im Winter bitterkalt draussen ist ? Als ich neulich in einer Fußgängerzone langging sah ich niemanden, zu Bettler rennen, hier .. zu Essen, zu trinken, warme Decken.

Sind sie weniger als Flüchtlinge? warum ist da die Hilfe so gering.

LG Euch..


melden

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:18
@Realo
Realo schrieb:Hab ich was versäumt`Also in der zurückliegenden Woche ist nichts "Unfassbares" passiert außer ein paar abgefackelten Flüchtlingsunterkünften.
Gehe doch mal auf ein seriöses Online Zeitungsportal unter Politik/inland und trage die Überschriften zusammen.
Dass man über den immer noch täglich stattfindenden Vandalismus gegenüber Flüchtlingsheimen nichts mehr hört, finde ich auch erschreckend, genau wie man über die zahlen der Flüchtlinge an den deutschen Grenzen nur noch spärlich etwas erfährt.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:21
@Durchfall
Das ist gegen die Natur. Hunger hat jeder.

Ich bin mir sicher jeder mensch würde arbeiten um sein Leben zu sichern. Ausnahmen gibt es immer.

Und ich sehe Deutschland nicht in eine besondere Rolle, dass sie die Ungerechtigkeit alleine glattbügeln muss.

Es ist ein globales Problem. Und es lässt sich auch nur global lösen. Die einzige Möglichkeit wäre eine Weltregierung, die alle Länder vereint, und so möglichst für eine faire Verteilung sorgt. Und dass die schere zwischen Arm und reich in Balance hält. Extremes Reichtum und extreme Armut stört auch das Gleichgewicht. Sieht man die aktuellen Zahlen bewegt sich die Welt seit Jahren darauf zu.

Wirkliche Gerechtigkeit gab es noch nie. Ich bin froh in Deutschland zu sein, dass es mir gut geht uns ich nicht pausenlos jammern muss, obwohl ich manchmal auch keine Lust hab zu arbeiten.

Das einzig wirklich gerechte auf der Welt ist der Tod , der uns alle erwartet.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:23
Von mir aus mache ich gerne Einbuße in finazieller Hinsicht, um anerkannten Flüchtlingen hier zu helfen, wenn ich auch weiß, dass die Hilfe beid en richtigen leuten ankommt und nicht bei Kriminiellen oder Wirtschaftsflüchtlingen, die hier sowieso keine Perpsektive haben dürften, sondern unser "weltoffenes Gesicht" schamlos ausnutzen und in vielen anderen euopäischen klar als das definiert werden, was sie auch sind, nämlich illegale Einwanderer.
Klar, aber die kann man auch wieder zurückschicken und die werden zurückgeschickt. Ich verstehe nur nicht, warum hier permanent und ausschließlich negativ über die Flüchtlinge geschrieben wird, geradeso als lebten wir in 3 verschiedenen Welten: der Welt der Massenmedien, der Welt dieses Forums und der Social Networks, und der wirklichen Welt.
leserin schrieb:warum geben Menschen nicht auch da gerne 10 Euro zu Bettler hin?
Vielleicht weil sie zu geizig sind. Aber reden wir mal über Flüchtlinge. Obdachlose sind ein anderes Thema, man sollte Flüchtlinge also ebensowenig mit Obdachlosen vermischen wie mit IS-Terroristen oder den Kölner Maghreb-Tätern.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:27
Vielleicht weil sie zu geizig sind. Aber reden wir mal über Flüchtlinge. Obdachlose sind ein anderes Thema, man sollte Flüchtlinge also ebensowenig mit Obdachlosen vermischen Text
.
Wieso nicht Obdachlose mit Flüchtlinge vermischen, wenn es um helfen geht?
Realo schrieb:wie mit IS-Terroristen oder den Kölner Maghreb-Tätern
das Problem sind nicht Flüchtlinge, und es ist auch nicht Frau Merkel, oder die gesamte Politik, das Problem sind die Is- terroristen.

Länder tun und tun , und doch , sind sie immer noch so erfolgreich.


melden

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 02:47
@Realo
Realo schrieb:Klar, aber die kann man auch wieder zurückschicken und die werden zurückgeschickt. Ich verstehe nur nicht, warum hier permanent und ausschließlich negativ über die Flüchtlinge geschrieben wird, geradeso als lebten wir in 3 verschiedenen Welten: der Welt der Massenmedien, der Welt dieses Forums und der Social Networks, und der wirklichen Welt.
Wohin willst du jemanden schicken, der keinen Pass hat? Um nur mal ein problem zu benennen. Mit welcher Regierung willst du so eine Rückführung aushandeln?

In der realen Welt fährt man eben öffentliche Verkehrsmittel, liest Lokalnachrichten oder geht ins Freibad und denkt sich nur, wie das alles so enden konnte, obwohl uns die Medien und die Politiker doch immer erzählt haben, wie toll so eine Massenmigration in unser Land doch sei.

Diese Diskrepanz zwischen der lange Zeit veröffentlichten Meinung und der Realität fällt dem Establishment jetzt auf die Füße, da viele sich jetzt verarscht fühlen und sich die CDU unter Merkel weiter stur weigert, den einmal fehlerhaft eingeschlagenen Kurs endlich zu korrigieren, obwohl jeder weiß, dass unser Land aktuell klar überfordert ist.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland und Flüchtlinge

24.01.2016 um 05:13
@Moses77
Na Mosi,wieder rumlügen,und das am christlichen Sonntag,pfui schäm dich.
Wir waren NACH Schengen jahrelang Exportweltmeister,nicht davor.
Gleichzeitig mit dem superdupertollen Exportweltmeisterschaftstitel stieg die Arbeitslosigkeit in ungeahnte Höhen...ganz ohne Flüchtlingsmassen.
Der tolle Exportweltmeister wurde erkauft mit Dumpinglöhnen und dem gnadenlosen unterbieten anderer Länder in sozialen und arbeitsrechtlichen Standards.
Unter solchen Bedingungen kann man Hightec made in Germany auch konkurrenzlos unter Preis verkloppen.
Das muss man sich nur noch schönlügen,dafür ham wir ja Fachleute wie dich


melden

Diese Diskussion wurde von Commonsense geschlossen.
Begründung: Kinder, wie viele Threads zu dem Thema sollen denn noch eröffnet werden? Wir haben schon so viele Threads, da muss doch für jeden von Euch was dabei sein!
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Benzinpreis(politik)44 Beiträge