weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

1.008 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Österreich, Flüchtlinge, 2016, Asyl, Bundespräsident

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

18.01.2016 um 08:59
Die Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl in Österreich stehen fest:
Andreas Khol (ÖVP), Rudolf Hundstorfer (SPÖ), Alexander van der Bellen (Grüne),
Irmgard Griss (Unabhängig).

Hitradio Ö3-Moderator Robert Kratky ist natürlich außer Konkurrenz und hatte seine Spaßkandidatur angekündigt. Alle gratulieren ihm jetzt schon.

Wer könnte nach eurer Meinung nach gewinnen ?

Und braucht es einen Bundespräsidenten überhaupt noch ?

Ich bin dafür, auch wenn er ca. 250 000 €uro im Jahr verdient und sogar noch mehr als der US-Präsident Obama.

Die Regierung von Österreich kann dadurch natürlich kontrolliert werden, auch wenn es irgendwie einen Hauch von einer alten Monarchie hat.

LG ThePresident


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

18.01.2016 um 09:16
Wer gewinnt ist wie ich finde schwer zu sagen...

persönlich tendiere ich zur Griess... Aber mal schauen was die TV Duelle bringen.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

18.01.2016 um 11:20
@ThePresident

Ja es braucht einen Bundespräsidenten.
Denn ich finde diese Trennung der "Macht" doch sehr gut.
die 300 000 €, die er erhält, werden uns Österreicher nicht arm machen.
Die könnten auch wunderbar bei der Parteifinanzierung gespart werden.

Ich pers. tendiere ebenfalls zur Girss.
Ich kann mir aber auch einen Sieg von Khol vorstellen, da er wohl am ehesten FPÖ Wählern zuspricht.

Kohl könnte um die 50 % der Stimmen erhalten.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

18.01.2016 um 20:17
Hier übrigens alle kandidaten bisher. Auch wen die anderen nicht ins gewicht fallen dürften...
Wikipedia: Bundespräsidentenwahl_in_Österreich_2016#Wahlwerber


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.01.2016 um 19:30
Meine Stimme geht an Van der Bellen :)
Glaub aber nicht, dass er es wird.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 08:14
Unglaublich die 1. Wahl hatte folgendes Ergebnis gebracht:

vorlC3A4ufiges-wahlergebnis-bundesprC3A4

Nun folgt die Stichwahl und Norbert Hofer geht mit einem Vorsprung in das rennen.

Die Großparteien SPÖ und ÖVP mussten sich nun umorientieren. Bundeskanzler Faymann ist zurückgetreten und
nun startet Christian Kern als neuer SPÖ-Chef durch.

Van der Bellen hat zugegeben er sei ein Freimaurer. Norbert Hofer ist ebenfalls keine gute Wahl.
Österreich ist gespalten und stürzt womöglich in eine Politikkrise.

Am 22. Mai wird die Stunde der Wahrheit auf Österreich zukommen welcher Kindergartenonkel das Land vertritt:



melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 11:24
ThePresident schrieb:Van der Bellen hat zugegeben er sei ein Freimaurer. Norbert Hofer ist ebenfalls keine gute Wahl.
Österreich ist gespalten und stürzt womöglich in eine Politikkrise.
@ThePresident
redakteure der zeitschrift spiegel wollten tom hanks einreden dass amerika
ebenfalls politisch gespalten. die antwort von tom hanks:
"spätestens beim nächsten hurrican hilft wieder jeder jeden".

nur weil sich politische kräfte im moment nach rechts verlagern muss man
doch nicht dauernd von einer spaltung reden.
da das pendel davor stark nach links ausgeschlagen hat halte ich das momentane
auschlagen nach rechts lediglich für ein notwendiges korrektiv.
die welt will sich im ausgleich befinden, auch die politische.
in österreich dürfte dieses streben nachen einen gleichgewicht genauso legitim sein
wie sonstwo auf der welt.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 11:38
ThePresident schrieb:Van der Bellen hat zugegeben er sei ein Freimaurer.
Unsinn. Van der Bellen war bei so einem Verein mal kurz dabei, hat er auch nie abgestritten.
Folgendes sind die Fakten: Ich wurde Mitte der 1970er Jahre in die damals einzige Innsbrucker Loge aufgenommen und war dort etwa ein Jahr lang "aktiv", das heißt, ich habe an Sitzungen teilgenommen. Danach habe ich als rein passives Mitglied noch etwa 10 Jahre lang den Mitgliedsbeitrag bezahlt und bin schließlich auf meinen expliziten Wunsch hin ausgeschieden.
http://meinparlament.wienerzeitung.at/p/739/alexander-van-der-bellen/?site=question&&p=10


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 11:58
@ThePresident
Wo ist das Problem wenn einer Maurer ist oder war??
Aber wenn dies ein Denunzierungsthread sein soll,Hofer ist bei nem schlagenden Corps,das find ich viel widerwärtiger


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 12:56
Ich bin traurig, wie sich Österreich entwickelt..... ich hoffe nicht, dass nach der Wahl Österreich vom Ausland abgeschottet wird oder umgekehrt.

Österreich muss in der EU bleiben ein Ausstieg gefährdet Arbeitsplätze und die Wirtschaft.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 12:58
[...]Er forderte: Die Politik müsse raus zu den Menschen, und die Bürger motivieren, sich wieder mehr zu engagieren.[...]

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-kanzler-christian-kern-haelt-regierungserklaerung-a-1093018.html

Diese hohlen Phrasen werden Österreich garantiert wieder auf einen besseren Weg bringen. Hmm..


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 14:20
Wenn die Politik raus zu den Menschen dann heisst es wieder sie biedere sich an,betreibe billigen Populismus und Effekthascherei.
Richten sich Politiker nach dem Puls der Zeit,dann heisst es sie seien schwach und ohne Rückgrat,hängen ihr Fähnlein in den Wind laberlaberlaber
Tun sie es nicht sind sie rücksichtslos,lobbyhörig,abgehoben und hätten jede Bodenhaftung verloren.
Zwischen "Ein echter Mann aus dem Volk" und "Die da oben"liegen manchmal nur Tage


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 14:37
Warhead schrieb:Zwischen "Ein echter Mann aus dem Volk" und "Die da oben"liegen manchmal nur Tage
Franz Josef Strauß konnte diese Zeit auf Minuten reduzieren, bzw. Gleichzeitigkeit erreichen:

"Wir sind ja so flexibel, dass wir sowohl für wie gegen dieselbe Sache eintreten können, je nachdem, wie es die politische Lage erfordert."

http://www.deutschlandradiokultur.de/bayrischer-bierzelt-rhetor.950.de.html?dram:article_id=141183
"Franz Josef Strauß - 'Mich können Sie nicht stoppen, ich bin da!'"


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

19.05.2016 um 23:03
[...]Hofer ist bei nem schlagenden Corps,das find ich viel widerwärtiger
Ich muss gerade an ein Foto von Hofer denken, das im I-Net kursiert. Darauf ist er in Montur zu sehen, mit Schärpe in den Farben der Bundesrepublik Deutschland.
Dabei handelt es sich um eine Organisation die, wenn ich nicht irre, bestreitet, dass es eine österreichische Nation gibt.
Hofer hat erklärt, seine Mitgliedschaft nicht zu beenden. Oder?

Hmm.

Ich wähl den Grünen :D


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 10:37
Vielleicht sollte man einfach noch schnell die Befugnisse des Bundespräsidenten beschneiden vor der Wahl, dann kann man ruhiger schlafen.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 10:50
Hier mal ne übersicht der Befugnisse nachgereicht:
Die Ernennung des Kanzlers, und, auf dessen Vorschlag hin, die Ernennung der übrigen Mitglieder der Bundesregierung

Die Entlassung des Bundeskanzlers und der gesamten Bundesregierung

Die Vertretung der Republik nach aussen

Die Beurteilung des verfassungsmässigen Zustandekommens der Bundesgesetze

Die Möglichkeit, Staatsverträge zu verhindern. Sei es am Anfang, dass er die Ermächtigung nicht erteilt, sie abzuschliessen; sei es am Schluss, wenn er einen Vertrag endgültig unterzeichnen müsste

Verschiedene kleinere Kompetenzen. Etwa die Ernennung des höheren Personals, also von Beamten oder Richtern. Hier bedarf es zwar eines Vorschlags der Bundesregierung. Er muss entsprechenden Vorschlägen aber nicht nachkommen

Die Erlassung einer Notverordnung

Die Auflösung des Nationalrats

Der Oberbefehl über das Bundesheer
http://www.srf.ch/news/international/oesterreich-waehlt-einen-schlafenden-riesen
Und wenn ein Hofer sagt:
«Wenn Österreich weiter leidet (...), steht am Ende die Möglichkeit der Entlassung der Regierung.»
Hätte ich da so meine Probleme mit dem ruhig schlafen ;)


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 11:14
@Glünggi
Die Befugnisse des Bundespräsidenten in Österreich waren an die Weimarer Republik angelehnt, wenn ich mich nicht irre und stammen aus 1929.
Bisher hat aber kaum ein Präsident davon Gebrauch gemacht.

Mal sehen, wie Hofer das dann ausnutzen wird.
Die direkte Legitimation durch das Volk hat ein Präsident in Ö immerhin im Gegensatz zu Deutschland, wo die Parteien und Prominente den Präsidenten auskungeln.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 11:29
@Moses77
Moses77 schrieb:Mal sehen, wie Hofer das dann ausnutzen wird.
Ja mal sehen...

Vielleicht einfach die Novelle wieder aus der Verfassung streichen, da es ja eh nie Verwendung fand, seit 1928.
Aber wird unter Hofer nicht mehr möglich sein, denk ich.


melden

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 14:01
@Glünggi
Glünggi schrieb:Ja mal sehen...

Vielleicht einfach die Novelle wieder aus der Verfassung streichen, da es ja eh nie Verwendung fand, seit 1928.
Aber wird unter Hofer nicht mehr möglich sein, denk ich.
Das hätte man die letzten Jahrzehnte vielleicht noch machen können, aber jetzt wo die FPÖ so auftrumpft, nicht nur in den Umfragen mittlerweile, wäre das schon rein wahltaktisch nicht mehr denkbar.

Mal schnell die Gesetze ändern, wenn die Gefahr besteht, dass andere Parteien an die Macht kommen könnten, macht auf Bevölkerungen sicher keinen guten Eindruck.

Mittlerweile fährt Österreich ja bereits einen gänzlich anderen restriktiveren Kurs in der momentan dominierenden Flüchtlingsthematik. So wahnsinnig viel wird sich auch mit der FPÖ nicht ändern, zumindest in diesem Punkt.

Mit Hofer wird es aber sicher Neuwahlen diesen Herbst geben, denke ich. Die FPÖ wird sich die komfortable Ausgangslage als klar führende Kraft in den Umfragen nicht nehmen lassen. Wartete sie zu lange, macht Hofer seinen Job am Ende vielleicht eher schlecht und die aktuelle Koalition ihre Fehler wieder gut, sänke die Zustimmung Partei wieder und die Kanzlerträume wären dahin.


melden
Anzeige
BlueNeko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politik in Österreich: Bundespräsidentenwahl 2016

20.05.2016 um 17:33
Ich kann die Aufregung in Deutschland ja verstehen.Aber ich als Österreicherin muss sagen das die Mehrheit der Bürger das vertrauen in die bisherige Politik in Österreich einfach verloren hat


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden