Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum war es immer Deutschland?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Nationalsozialismus, Aufstieg

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:36
Okay, jetzt hab ich die 1. Seite auch gelesen. Viel Spaß beim anti-deutschen sich-schuldig-Fühlen auf Sonderschulnievau!


melden
Anzeige

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:37
@derMurphy
Was ist denn antideutsch daran auf die Taten der Deutschen damals zu spucken?


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:39
Fedaykin schrieb:Auch hier mal wieder totaler Quatsch.
Bevor ich dich erneut ignoriere, hier noch zur Nachhilfe 2 Links, Herr Alrroundhalbwissnder:
Wikipedia: Kolonialismus
http://geschichtsverein-koengen.de/Kolonialismus.htm
Fedaykin schrieb:Nur hat sowas mal keinen Bezug zu den Weltkriegen an sich.
Da würde ich dir, wenn ich dein Geschichtslehrer wäre, eine glatte 6 für geben.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:40
@Venom
du spuckst auf Leute, die damals noch nichtmal geboren waren rein aufgrund ihrer Volkszugehörigkeit. Erinnert dich das an... nee, lassen wir das. Ich bin hier raus.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:42
Ich kenne die Deutsche Kolonialgeschichte keine Sorge.

Deine Aussagen und Rückschlüsse sind dennoch Quatsch im versuch Deutschlands Kolonialgeschichte auf den Stand der Britischen, Franzöischen, Belgischen Niederländischen, Japanischen, etc zu stellen.
Realo schrieb:Da würde ich dir, wenn ich dein Geschichtslehrer wäre, eine glatte 6 für geben.
Nein, weil du leider eher einen Soziologischen bzw Psychologischen Zusammenhang herzustellen versuchst.

Du glaubst das Nationalisten zu Krieg führen, eine der üblichen vereinfachten Weltanschauung und auch vereinfachte Sicht auf die Geschichte.

So eine Kausalität wirst du nicht herstellen können.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:43
@derMurphy
Was für ein Scheiß, du liest ja nur das was du lesen willst. Hier ist niemand antideutsch nur weil er gegen den deutschen Faschismus von damals ist. Oder habe ich irgendwo gesagt, dass alle Deutsche sterben sollten oder Ähnliches?


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:43
Öhm, der Nationalismus war der primäre Impetus für beide kriege.

Es war überhaupt das Halbjahrhundert des Nationalismus und der Ideologien.
Man könnte noch einen Schritt weiter gehen und sagen: Das Jahrhundert des Nationalismus (1845-1945).
(Da ist dann auch gleich die "deutsche Revolution" noch mit drin)


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:46
@Venom
es reicht mir, wenn du 'spuckst'. Das kannst du auch heute noch als legitimes Mittel der kommunizierten Ablehnung auf dem Balkan machen, aber ich kann da getrost darauf verzichten.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:47
@derMurphy
Der Nationalismus im Balkan ist ja auch scheiße und auch darauf spucke ich keine Sorge ;)


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:50
Realo schrieb:wenn ich dein Geschichtslehrer wäre,
Wenn du ein Geschichtslehrer wärest dann würde ich das ganze Deutsche Bildungsystem in Frage stellen.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:57
Realo schrieb:Öhm, der Nationalismus war der primäre Impetus für beide kriege.
Einer, nicht zwingend der Primäre. Wie gesagt beide Krieg kommen nicht wirklich aus heiterem Himmel und haben verschiedene Vorspiele
Realo schrieb:Man könnte noch einen Schritt weiter gehen und sagen: Das Jahrhundert des Nationalismus (1845-1945).
(Da ist dann auch gleich die "deutsche Revolution" noch mit drin)
Das mag man sogar noch so durchgehen lassen. Dennoch erlaubt es eben nicht den Rückschluss Nationalismus = Krieg.

Wobei man den Nationalismus etwas eher ansetzen kann ins Zeitalter der Franzöischen Revolution und Napoleons Regentschaft.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 14:59
@Fedaykin
Nationalismus ist nicht sofort Krieg, fördert ihn aber ungemein und sorgt sowieso für Unruhe weil Rassismus, Hass, usw.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 15:00
http://www.sueddeutsche.de/kultur/buch-zum-ersten-weltkrieg-unter-schlafwandlern-1.1537592

Damit wir mal auf den Stand der Geschichtsliteratur sind.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 15:03
@Venom

Auch hier geht es am Wesentlichen Vorbei. Wobei Serben kennen sich ja mit Nationalismus sehr gut aus.


Denn dafür muss man eben schauen, was ist Krieg und wozu dient Krieg.

Krieg ist in den seltesten Fällen ein Selbstzweck. Krieg ist eben auch nur ein weiteres Werkzeug der Politik.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 15:07
@Fedaykin
Nicht nur Serbien, da sind bspw Albaner und Kroaten garnicht besser dran. Aber man konnte sehen was unter anderen der Nationalismus da unten angerichtet hat...leider...


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 15:17
@PassionGirl

Geschichte 6. setzen.

Man muss sich ja nicht alles im Geschichtsunterricht merken.
Reicht völlig, wenn man weiss, das Adolf Hitler die Mauer gebaut hat und Walter Ulbricht mit Willy Brandt den 2. Weltkrieg begonnen hat.

Ich gebe Nachhilfe nur gegen Barzahlung.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 15:37
@Doors

du muss schon wieder mal die geheimnisse der geschichte verraten, man o man.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 16:42
@Realo
Nevrion schrieb:
Wie schon häufig hier gesagt, haben die deutschen den ersten Weltkrieg nicht ausgelöst und waren damals auch noch nicht nationalsozialistisch, sondern eine Monarchie. Wie das zu stande kam, wurde bereits hier im Thread mehrfach erläutert. Auch wenn Deutschland die alleinige Kriegsschuld am 1. WK zugeschoben wurde, so wissen wir ja heute dass es ein Fehler und auch nicht korrekt war.
Wie kommst du darauf? Du vertrittst hier eine sehr exotische, um nicht zu sagen abwegige Interpretation.
Ich weiß nicht wie du das Wort Alleinschuld definieren würdest, aber mir kam das im Schulunterricht schon seltsam vor, dass die Länder, die den Krieg auslösen - also Österreich/Ungarn + Serbien + Russland - überhaupt nicht in der Kriegsschuldfrage berücksichtigt werden, sondern nur Deutschland. Wenn ich einem Freund bei einer Schlägerei zu Hilfe komme, bin ich doch auch nicht derjenige, der sie angefangen hat.

Ich meine, der Grund für eine derartige Auslegung der Geschichte ist relativ klar. Das deutsche Kaiserreich gewann damals immer mehr an Einfluss und Stärke in der Welt. Frankreich, Großbritanien und die anderen Siegermächte hatten mit Sicherheit ein Interesse daran, diesen Trend entgültig zu beenden um ihre eigene Stellung in der Welt zu festigen.
Es wird ja auch niemand behaupten, der deutsche Kaiser sei frei von Schuld, aber ihm die Alleinschuld zu unterstellen, sollte mit den Erkenntnissen des 21. Jahrhunderts mit einer gewissen Portion Skepsis bewertet werden.
Nevrion schrieb:
Deutschland ist nicht reich. Der sogennante Reichtum wird durch Schulden getragen. Die wenigsten Staaten der Erde schreiben in diesen Jahren noch schwarze Zahlen. Das wird lediglich gerne verkannt. Deutschlands "Reichtum" wird häufig vom Bruttoinlandsprodukt abgeleitet, was aber meiner Meinung nach die falsche Größe für so eine Bewertung ist.

Warum? Was wäre denn die richtige Größe?
Dafür fließen ganz viele Faktoren neben dem Bruttoinlandsprodukt mit ein. Mit Sicherheit auch die Liquidität des Landes (und nein, Liquide ist man nicht, wenn man einfach mehr Schulden aufnehmen kann), aber auch der Wohlstand innerhalb der Bevölkerung. Faktoren wie Bildung und Gesundheit fließen dann auch noch mit ein, aber daraus ne Formel oder ne Zahl zu machen, würde mir jetzt relativ schwer fallen.

Ein Mensch, der 2 Millionen Euro hat und 4 Millionen Verbindlichkeiten, ist nach meinen Verständnis nicht reich. Er kann lediglich sehr gut Schulden verwalten.


melden

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 16:46
Dafür fließen ganz viele Faktoren neben dem Bruttoinlandsprodukt mit ein. Mit Sicherheit auch die Liquidität des Landes (und nein, Liquide ist man nicht, wenn man einfach mehr Schulden aufnehmen kann), t
im Falle eines Staates durchaus.
Nevrion schrieb:Faktoren wie Bildung und Gesundheit fließen dann auch noch mit ein, aber daraus ne Formel oder ne Zahl zu machen, würde mir jetzt relativ schwer fallen.
Dafür gibt es andere Statistiken aber die würde ich nicht unter Materiellen Reichtum fassen.

und auch in diesen Bereichen ist Deutschland durchaus "Reich"


melden
Anzeige

Warum war es immer Deutschland?

31.05.2016 um 16:59
@Nevrion
Nevrion schrieb:aber mir kam das im Schulunterricht schon seltsam vor, dass die Länder, die den Krieg auslösen - also Österreich/Ungarn + Serbien + Russland - überhaupt nicht in der Kriegsschuldfrage berücksichtigt werden, sondern nur Deutschland
Komischer Schulunterricht. Die Kriegsschuld wurde Deutschland und Österreich-Ungarn zugeschrieben.

Im Versailler Vertrag steht (Artikel 231):
Die alliierten und assoziierten Regierungen erklären, und Deutschland erkennt an, daß Deutschland und seine Verbündeten als Urheber für alle Verluste und Schäden verantwortlich sind ...

http://www.documentarchiv.de/wr/vv08.html
Im Vertrag von Saint-Germain steht (Artikel 177):
Die alliierten und assoziierten Regierungen erklären, und Österreich erkennt an, daß Österreich und seine Verbündeten als Urheber für die Verluste und Schäden verantwortlich sind, die die alliierten und assoziierten Regierungen und ihre Staatsangehörigen infolge des ihnen durch den Angriff Österreich-Ungarns und seiner Verbündeten aufgezwungenen Krieges erlitten haben.

https://www.ris.bka.gv.at/NormDokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10000044&FassungVom=2016-05-31&Artikel=17...
Auch Ungarn wurde die Kriegsschuld zugeschrieben.

Sowohl die österreichische als auch die ungarische Hälfte des Habsburgreichs wurde zerschlagen und beide Länder bestanden nur noch als Rumpfstaaten.

Dass Deutschland allein die Kriegsschuld zugeschrieben worden sei, ist ein Mythos.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden