Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Skeptiker-"Community"

120 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skeptiker, Identitäre, SJW ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Skeptiker-"Community"

29.08.2017 um 18:31
@abahatschi
@Foss
Was euren internen ... äähm ... Grössenvergleich angeht, ihr habt in meinen Augen gleich schlecht abgeschnitten. Damit ist das Rennen entschieden und beendet.
Weitere Diskussionen zum Thema gerne, aber bitte ohne persönliche Nickeligkeiten.


melden

Die Skeptiker-"Community"

29.08.2017 um 18:41
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:ich sehe schon das mit der wissenschaftlichen Ausbildung ist Dir sehr wichtig,
Nein! Der Bildungsgrad ist in der Diskussion überhaupt nicht wichtig. Du verstehst nicht das Prinzip der Überspitzung und des Sarkasmus. Es ist ein Stielmittel, oh wehe, schau dir bloß nicht die Vulgäre Analyse an, da bekommst du einen Herzinfarkt. Es geht um Argumente, wie sie erklärt werden und wie Behauptungen belegt werden können.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Welche Ausbildung hat jemand der YT für die Erweiterung seines Weltbildes braucht, welche Ausbildung und Wissen hat jemand um zu erkennen dass die YT Kiddies Mist verzapfen?
Den Leuten, die diese Videos machen, geht es nicht hauptsächlich darum anderen etwas beizubringen. Sie machen das, soweit ich mitbekommen haben, alles hobbymäßig. Sie interessieren sich für gesellschaftliche und politische Themen  und diskutieren sie, machen davon ein Video und stellen es bei YT ein. Sie bringen Argumente und erklären sie. Je nach dem auf eine bestimmte Art und Weise.

Aber ich will jetzt echt mal Beispiele sehen, wo deine Behauptungen zutreffen sollen.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 16:55
@Foss

die vulgäre Analyse finde ich auch recht amüsant, meine Freundin ist völlig entsetzt :)
Doktorant ist auch ok, die Weltraumaffen sind unproffessionell gemacht finde ich.
Grundsätzlich finde ich es gut, Schwachsinn wie den Gender Pay Gap auseinanderzunehmen oder den thirdwave feminism zu kritisieren, auch gerne mal derb, die Mädels sind teilweise dermaßen ideologieindotriniert, vielleicht geht mal ein Fenster auf im Kopf.
Auch Kritik am politischen Islam muss erlaubt und erwünscht sein, im Sinne der Aufklärung.
der Typ von vulgäre Analyse betont öfter, dass er eine Kunstfigur darstellt, er überspitzt natürlich extrem. Der brennende Koran in Dauerschleife im Hintergrund ist maximale Provokation.
Das sowas nötig ist, hat für mich mein erster Gedanke bei diesem Bild bewiesen: Mannomann, der sollte anonym bleiben, sonst wird er umgebracht.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 18:38
@staples
"Grundsätzlich finde ich es gut, Schwachsinn wie den Gender Pay Gap auseinanderzunehmen oder den thirdwave feminism zu kritisieren, auch gerne mal derb, die Mädels sind teilweise dermaßen ideologieindotriniert, vielleicht geht mal ein Fenster auf im Kopf. "
-> Zweiteres setzt allerdings vorraus, dass man sich mit Experten auseinandersetzt. Habe mir die Analyse und Doktorant eben wie einige der amerikanischen "Skeptiker" bereits angesehen und muss feststellen, dass diese Auseinandersetzung einfach fehlt. Es ist eine Sache 14 Jährige Mädchen auf YT und Tumblr fertig zu machen die auf einen Trend aufspringen und sich ein eigenes Geschlecht basteln (was gegenüber den Menschen mit Zwittergeschlecht und tatsächlichen Problemen in der gesetzten Geschlechterrolle im besten Fall ein Bärendienst ist).
Aber bei der Analyse sieht man den Austausch mit wikrlichen wissenschaftlichen Arbeiten nicht. Der Doktorant versucht dies zumindest in Teilen aber eben auch vermischt mit Videos in denen er sich eindeutig widersprechende Individuen wie Suzie Grimes sucht und ihnen auch noch eine Plattform bietet.

Von den Amis gar nicht zu reden. Manche haben gewisse Themengebiete in der Popkultur die so durchaus stimmen aber im Gesamtpaket sind sieht man dort Pepe-Memer die sich über Videos von Leuten lustig machen die sich über Konföderiertenflaggen aufregen und sich dieselben AntagonistInnen (einige davon sind Teenager) immer wieder zur Brust nehmen.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 20:09
@staples

Selbstverständlich darf man sich zu radikal-feministischen Statements und Forderungen oder zum politischen Islam auch kritisch äußern. Damit hab ich überhaupt kein Problem.

Aber warum werden z.B. in fast jedem Video von "Die vulgäre Analyse" Juden mit Fledermausflügeln und als Ratten dargestellt, die auf einem Haufen Goldmünzen sitzen? Aber das ist sicher nur reine Provokation und in Wirklichkeit gar nicht antisemitisch gemeint, nicht wahr? ;)

Mein Eindruck zu den Videos der vulgären Analyse ist, dass hier unter dem Deckmäntelchen einer scheinbaren Objektivität, einer scheinbaren Liberalität und einem scheinbaren intellektuellen Anspruch in Wirklichkeit nichts anderes als typische, rechtsextreme Inhalte transportiert werden sollen.

Zielgruppe sind dabei wohl Leute mit etwas höherem Bildungsniveau, denen zwar die fremdenfeindlichen Reden eines Lutz Bachmann oder einer Tatjana Festerling viel zu plump und peinlich sind, um sie offen zu befürworten, die aber gleichwohl ein ähnlich rechtsextremes Gedankengut vertreten wie die Pegidioten. Um auch diese Leute zu erreichen, haben sich zunächst ein paar englischsprachige Youtuber den relativ unverfänglichen Begriff "Skeptics" geklaut, um möglichst seriös zu wirken.
SpoilerDas wäre schließlich nicht das erste Neusprech neurechter Rattenfänger, die auch mal behaupten die echte Bedeutung von NAZI sei in Wirklichkeit "NAtionalZIonist" oder dass man gar kein Antisemit sein könne, weil man ja nur etwas gegen aschkenasische Juden hätte, die gar keine Semiten seien usw.
Und nun ist die Masche eben auch nach Deutschland rübergeschwappt.

Noch etwas zu den antisemitischen Ratten- und Fledermauskarikaturen:
Es ist nur allzu offensichtlich, dass man bei der als mutiges Tachelesreden gegen den Islam verkauften, aber schlichtweg fremdenfeindlichen Hetze auch das Klientel der Antisemiten nicht vor den Kopf stoßen will. Immerhin sympathisieren viele Antisemiten durchaus auch z.B. mit der muslimischen Hamas oder den Aussagen des muslimischen Holocaustleugners und früheren iranischen Präsidenten Ahmadinedschad. Nur deswegen fliegen bei Videos, die sich gegen Muslime richten ständig diese antisemitischen Hetzkarikaturen durch die Gegend, obwohl sie dort nicht weniger deplaziert sind als in den Videos über Feminismus, wo sie aber seltsamerweise nicht zu sehen sind.

Schönen Gruß an deine Freundin. :)


3x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 20:14
@JohnDifool
So wie Du das beschreibst, glaubst Du da könnten die Identitären dahinterstecken?


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 20:29
@Balthasar70

Gut möglich.
Mich erinnert das Ganze sehr stark an die Jasinna-Videos. Auch bei denen bin ich nie von einer One-Woman-Show ausgegangen.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 20:38
@JohnDifool

Ich habe nicht den Nerv mir das stundenlang anzuhören, es braucht finde ich, lange um das rhetorisch sehr ansprechende Format, erstmal zu "entbeinen" und allem Geschwurbel zu befreien, keine Ahnung was das bewirken, oder aussagen soll.

Ich bin da etwas ratlos.


1x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 20:44
@JohnDifool

In Bezug auf den Doktoranten möchte ich da Entwarnung geben, er argumentiert in einem seiner Videos genau gegen die Softnazis.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:12
@Balthasar70
Ich hab mich mit meinem Kommentar auch hauptsächlich auf "die vulgäre Analyse" bezogen.
Es wäre also sicherlich falsch alle in diesem Thread erwähnten Youtuber pauschal über einen Kamm zu scheren. Was aber stutzig machen sollte ist die Tatsache, dass dieser angeblich objektive Skeptizismus - zumindest der Youtuber, die ich mir bereits angeschaut habe - immer auf die gleichen stereotypen, rechten Inhalte hinausläuft, nämlich Islam, Flüchtlingsdebatte, fremdgesteuerte Medien (Stichwort: "Lügenpresse"), Feminismus und Genderpolitik.

Gibt es eigentlich keine anderen gesellschaftlich und politisch relevanten Themen, an denen sich die Typen in ihren Videos abarbeiten können?


1x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:18
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Feminismus und Genderpolitik
Da argumentiert der Doktorant tatsüächlich gegen, allerdings finde ich, sehr schlüssig gegen auswüchse von beidem. Ansonsten habe ich, bei ihm, bisher nichts faschistoides gefunden, eher im Gegenteil.


1x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:30
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Aber warum werden z.B. in fast jedem Video von "Die vulgäre Analyse" Juden mit Fledermausflügeln und als Ratten dargestellt, die auf einem Haufen Goldmünzen sitzen? Aber das ist sicher nur reine Provokation und in Wirklichkeit gar nicht antisemitisch gemeint, nicht wahr?
Das ist tatsächlich so und ich finde es genial:) Er selbst nennt sich ja Finkelstein oder so und er fordert die Leute auf zu spenden damit sein "Judengold" mehr wird :) Das ist herbe Satire, durch Überspitzung verkehrt es sich ins Gegenteil. So nach dem Motto: "Ja klar sind alle Juden gierige Monster, die uns alle vernichten wollen, SCHON KLAR!" Andererseits verstehe ich was du meinst: Ein Bild, so absurd es auch sein mag, wird im Kopf verfestigt. Einfachere Gemüter, die vielleicht schon reingekippt sind, verstehen die Ironie nicht und fühlen sich vielleicht auch noch bestätigt.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:33
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Noch etwas zu den antisemitischen Ratten- und Fledermauskarikaturen:
Es ist nur allzu offensichtlich, dass man bei der als mutiges Tachelesreden gegen den Islam verkauften, aber schlichtweg fremdenfeindlichen Hetze auch das Klientel der Antisemiten nicht vor den Kopf stoßen will. Immerhin sympathisieren viele Antisemiten durchaus auch z.B. mit der muslimischen Hamas oder den Aussagen des muslimischen Holocaustleugners und früheren iranischen Präsidenten Ahmadinedschad. Nur deswegen fliegen bei Videos, die sich gegen Muslime richten ständig diese antisemitischen Hetzkarikaturen durch die Gegend, obwohl sie dort nicht weniger deplaziert sind als in den Videos über Feminismus, wo sie aber seltsamerweise nicht zu sehen sind.
Und genau da sehe ich - vielleicht etwas weniger paranoid :) - das Austeilen nach allen Seiten. So quasi: Ich bin kein Rassist, ich hasse alle gleich. Ich interpretiere das als bösartige, provokative Satire, als Kunst. Wie Southpark. Kann sich natürlich noch ändern, hab erst drei gesehen.

Zurück der Gruß :) Sie sagt der ist ekelhaft und redet nur Scheiße :)


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:36
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Ich bin da etwas ratlos.
Dann ist es möglicherweise Kunst :) Serdar Somuncu macht das ähnlich, finde ich ebenfalls genial.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:36
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Aber warum werden z.B. in fast jedem Video von "Die vulgäre Analyse" Juden mit Fledermausflügeln und als Ratten dargestellt, die auf einem Haufen Goldmünzen sitzen?
So wie ich das mitbekommen habe, macht er es um Nazis abzuschrecken. Da er durch seine Islamkritik auch von vielen Nazis Zuspruch bekam, hat er es nach und nach so eingefügt. Er zeigt sich bzw. seine Figur, auch ab und zu mal als Jüdischen Popstar. In einigen Videos lässt er auch mal im Hintergrund eine jüdische Feier/Fest laufen.


1x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:38
Zitat von FossFoss schrieb:Er zeigt sich bzw. seine Figur, auch ab und zu mal als Jüdischen Popstar.
Muss ich sehen :) Habe das zwar nicht gewusst, aber hab mir schon so was ähnliches gedacht. VTModus on: "Das macht er sicher nur, um Ruhe vor dem Verfassungsschutz zu haben" :troll:


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:45
@JohnDifool

Zur Klarstellung: Dass das extrem Islamfeindlich ist, ist nicht abzustreiten. Nur, ich finde man hat das Recht, eine Ideologie, und das ist der politische Islam, scharf anzugreifen. Wie den extremen Kapitalismus, den Kommunismus, radikale Sekten wie Scientology. Solange das mit Mitteln der Satire geschieht finde ich das ok. Oder als Film: zb "Spotlight", wo durch eine Bostoner Zeitung ein unglaublicher Kindesmissbrauch durch katholische Priester aufgedeckt wird, das muss schon erlaubt sein. Möglicherweise ein Strohmannargument, der letzte Teil :)


1x zitiertmelden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 21:48
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Da argumentiert der Doktorant tatsüächlich gegen, allerdings finde ich, sehr schlüssig gegen auswüchse von beidem. Ansonsten habe ich, bei ihm, bisher nichts faschistoides gefunden, eher im Gegenteil.
Der ist um einiges präziser und großteils logisch sehr streng. Auch sehr gut gemacht, im Gegensatz zu den Weltraumaffen. Aber hat halt nicht diesen provokanten Faktor. Wenn ich drüber nachdenke nimmt das übertriebene Geschimpfe bei der vulgären Analyse das "Darf man ja nicht sagen" vorweg. Er befriedigt quasi dieses Bedürfnis und entschärft es dadurch. Oder er bestärkt die Leute in der Meinung. Alles nicht so einfach.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 22:49
@staples

Serdar Somuncu finde ich auch ganz großartig, nur hat der nicht 90% AfD-Wähler und anderes rechtsextremes Gesindel unter seinen Fans und Abonnenten wie vermutlich "die vulgäre Analyse".
Zitat von staplesstaples schrieb:Nur, ich finde man hat das Recht, eine Ideologie, und das ist der politische Islam, scharf anzugreifen. Wie den extremen Kapitalismus, den Kommunismus, radikale Sekten wie Scientology. Solange das mit Mitteln der Satire geschieht finde ich das ok.
Richtig.
Nur kann ich an den Videos von "die vulgäre Analyse" keinerlei Satire erkennen.

Übrigens ist es durchaus erlaubt, den Islam, Kapitalismus, Kommunismus, Sekten usw. auch mit sachlicher Kritik anzugreifen, anstatt mit Satire bzw. populistischen Hetzfilmchen. Und darüberhinaus wäre es sicherlich sehr hilfreich auch mal ein paar konstruktive Lösungsvorschläge zu bringen, anstatt immer nur gegen das sogenannte "System" und "die da oben" zu wettern.


melden

Die Skeptiker-"Community"

30.08.2017 um 22:59
Mal blöd gefragt, müsste man nicht zwischen den links aus dem Ausgangsthread differenzieren?

So alle in einen Pott zu hauen, scheint ja nicht zu funktionieren.


melden