Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Himmel / Hölle / Glaube

59 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Himmel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Himmel / Hölle / Glaube

16.05.2005 um 00:37
Wenn ich diese kindlichen Beiträge lese weiss ich, warum es immer weniger Gläubige gibt.

Hast recht.....!

Das Böse ist in vielfältiger Form vorhanden und der Herr ist allmächtig, denn ohne Licht gibt es keinen Schatten , ihr Narren!!!

Zitat: "Das Böse hat viele Gesichter und eines davon, ist für mich das fürchterlichste und das ist die Gleichgültigkeit guter MEnschen" (stammt aus dem blutigen Pfad Gottes)

We judge a book by its cover
And read what we want
Between selected lines
alle Tippfehler © by Oxayotel "Mr. Allmy 05" 2004-2005



melden

Himmel / Hölle / Glaube

16.05.2005 um 00:57
@Gabriel
Da Du dich so allgemein ausgedrückt hast, fühle ich mich mal angesprochen. *g*
Lass Deinen Worten doch bitte eine Erläuterung folgen. Was genau findest Du so kindlich? Würde mich mal interessieren. :-)




Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

Himmel / Hölle / Glaube

16.05.2005 um 11:35
Dass ein Verhalten, das nur die Befriedigung der eigenen Bedarfsnatur im Blick hat, ethisch nicht gerade den höchsten Entwicklungsstand ausmacht, mag zwar auf Anhieb deutlich sein; egozentrisch kann aber ebenso gut die Bedürfnisfixierung auf bestimmte, mein Selbstbild bestätigende moralische Muster wirken. Im Einklang mit dem Ursprung, also frei, verhält man sich erst dann, wenn man sich nicht vorab auf ein bestimmtes ethisches Programm oder ein festes moralisches Ziel festlegt, sondern im Einzelfall kraft eigener Intuition erfassen kann, welches der in Frage kommenden moralischen Motive einer bestimmten Situation tatsächlich angemessen ist: deshalb kann es laut Steiner "vorkommen, dass jemand unter gegebenen Verhältnissen die Förderung des Kulturfortschritts, unter anderen die des Gesamtwohles, im dritten Falle die Förderung des eigenen Wohles für das Richtige ansieht" (Philosophie der Freiheit).

Entscheidend ist immer: erst im Trans-Individuellen, also dem ideellen Teil meines individuellen Wesens, verwirklichen wir unser wahres Selbst, das identisch mit der höheren geistigen Sphäre ist, die für alle Menschen die gleiche ist. Nochmals einfacher ausgedrückt: Freiheit, hier endlich einmal nicht als Gegen-, sondern als Inbegriff von Ethik begriffen, resultiert aus der Umsetzung unseres bewusst gemachten, immer schon latent vorhandenen universellen Selbstes in individuelles Verhalten: das heisst, wir sind die Erschaffer unserer EIGENEN Moral.

...

Nietzsche war übrigens der Vorreiter dieser Philosophie.

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

Irren ist menschlich, aber um richtig Scheisse zu bauen brauchst Du einen PC



melden

Himmel / Hölle / Glaube

16.05.2005 um 11:39
-"Wenn ich diese kindlichen Beiträge lese weiss ich, warum es immer weniger Gläubige gibt.

Das Böse ist in vielfältiger Form vorhanden und der Herr ist allmächtig, denn ohne Licht gibt es keinen Schatten , ihr Narren!!! "

Wer, wo was???? Wer hat hier solches behauptet??? Wer lesen kann ist klar im Vorrteil!!! Und Narren sagen generell immer die Wahrheit - desshalb sind sie ja auch die 'Narren' ... Du kindliches Kind!!! ^^

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

Irren ist menschlich, aber um richtig Scheisse zu bauen brauchst Du einen PC



melden

Himmel / Hölle / Glaube

17.05.2005 um 00:14
Himmel / Hölle / Glaube - alles Erfindungen von uns Menschen. Diesen geistigen Unsinn gibts nicht. Schon seid Anbegin der Zeit glaubt der Mensch an jeden Blödsinn. Man nehme nur mal die vielen Götter die es während der Zeit der Römer und Griechen gab, dann die Kelten wo Bäume verehren und all die anderen Bekloppten die irgendwas verehren weil sie die Natur der Dinge nicht verstehen oder einfach darauf stehen.
Tiere bauen auch keine Schreine und beten zu Göttern, weshalb sollten wir sowas benötigen? Alles nur Humbug, um die Leute geistig zu versklaven. Die Schaffung willenloser Marionetten durch Angst & Unterdrückung ist das, sonst nix.


melden

Himmel / Hölle / Glaube

17.05.2005 um 00:34
@Alienbuster
Und doch ist die größte Kraft, die dem Menschen innewohnt, sein Glaube. ;-)





Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden,
keine Entschuldigung nötig haben.
Nichts erklären, nichts beweisen müssen.
Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.



melden

Himmel / Hölle / Glaube

17.05.2005 um 15:14
-"Schon seid Anbegin der Zeit glaubt der Mensch an jeden Blödsinn."

Ja, genau wie Du ja glaubst nach Deinem Erkenntnisstand feinstoffliches auschliessen zu können, und Du Dich damit lediglich selbst determinierst. Solche Beiträge sind dermassen Nervtötend!

-"Man nehme nur mal die vielen Götter die es während der Zeit der Römer und Griechen gab, dann die Kelten wo Bäume verehren und all die anderen Bekloppten die irgendwas verehren weil sie die Natur der Dinge nicht verstehen oder einfach darauf stehen."

Man ist das ein scheiss. Warum waren die Kelten bekloppt weil sie Bäume verehrten. Und in Indien werden Kühe verehrt, weil solche im laufe ihres Lebens generell mehr leisten als ein Mensch - und das ist wohl genauer der Punkt an dem diese 'die Natur der Dinge' "etwas" besser verstehen als Du, weil sie eben noch 'wertschätzen' können.

-"Tiere bauen auch keine Schreine und beten zu Göttern, weshalb sollten wir sowas benötigen?"

Ja, genau, Tiere bauen auch keine Häuser, fahren keine Autos usw. usf. -warum sollten wir das tun?

-"Die Schaffung willenloser Marionetten durch Angst & Unterdrückung ist das, sonst nix."

Oberflächliches geschwafel.

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

Irren ist menschlich, aber um richtig Scheisse zu bauen brauchst Du einen PC



melden

Himmel / Hölle / Glaube

18.05.2005 um 14:26
Ich glaube an Himmel und Hölle. Wo das Gute ist, ist auch das Böse. Ich kämpfe jeden Tag mit dem Guten und mit dem Bösen in mir.

Sich biegen und wiegen wie ein Blatt im Winde


melden

Himmel / Hölle / Glaube

18.05.2005 um 15:10
SeRaPHiM82

Gut ausgedrückt ;-) Gruss,

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Himmel / Hölle / Glaube

18.05.2005 um 15:13
In der Dualität muss es ja so sein, und keinen Deut anders, Gruss,

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Himmel / Hölle / Glaube

18.05.2005 um 15:33
Alienbuster: "Himmel / Hölle / Glaube - alles Erfindungen von uns Menschen. Diesen geistigen Unsinn gibts nicht."
Wo sind die Beweise dafür? Wie? Du hast keine? Du Gläubiger ^^


melden

Himmel / Hölle / Glaube

18.05.2005 um 15:45
der teufel ist ein teil gottes, denn er ist von gott geschaffen, wie alles andere auch, so hab ich das gelernt. er ist das genrerelle böse, die versuchung etc.
wir menschen haben die wahl und wenn wir uns für den guten teil entscheiden, sind wir dem guten näher. es geht immer um dieses geprüfe.
nicht alles ist logisch im christentum. martin luther war ja sogar der meinung wir hätten die wahl gar nicht.alles sei vorherbestimmt.

da jemand, der an gott glaubt, durch die fehlerhafte logik viele interpretationsmöglichkeiten hat, kann er sich alles mögliche zurechtschustermn und entsprechend weglassen was nicht gefällt. das ist doch überall so. niemand muss irgendetwas glauben.

kommt mal von der idee runter, die christen wären die mit der strengsten religion. es gibt weitaus intolerantere richtungen.

Kann Spuren von Zimt enthalten.

Tempora mutantur et nos mutamur in illis.



melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 14:11
@ningit

Wenn der Mensch ein Abbild Gottes ist, dann haben wir alle einen Teil des "Teufels" in uns -

bei einigen tritt das Tier zu Tage - bei anderen nicht...
sind diese schwächer oder stärker?

Die Leichtigkeit des Seins wird beeinflusst durch die Bürde des Vergangenen und das Joch des Zukünftigen...


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 14:34
@ningit

"der teufel ist ein teil gottes" ?????????

WIE kann deiner Meinung nach der Teufel "ein Teil Gottes" sein?? Und DU sollst gläubig sein...


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 15:57
@Maccabros

>>>bei einigen tritt das Tier zu Tage - bei anderen nicht...
sind diese schwächer oder stärker?<<<

Diejenigen die sich überhaupt nicht beherrschen können sind Meiner Meinung nach die schwäreren!


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 16:40
Der Teufel ist in uns allen, genau wie Gott und wenn wir das begreifen, dann ists soweit^^ für ein schönes Zeitalter, da wir uns dann kennen und unser Glück nicht immer im Äußeren suchen (müssen).


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 16:59
hiho :)

ich habe dies schon mal an andrer stelle
geschrieben wo man sich mit aehnlichem
beschaeftigt hat ...

ich denke himmel und hoelle stellen
bewusstseinszustaende dar, innerhalb derer man
sich befinden kann, keine orte die man erreichen
koennte.

wenn ihr grundlegende fragen zum "glauben" im
allgemeinen eroerten wollt, dann empfehle ich,
euch zur "basis" zu den "urspruengen" zu
begebeben. setzt euch mit schamanismus auseinander
und ihr werdet ein modell finden welches vieles
(sehr vieles) transzendiert.

liebe gruesse
NeoSchamane

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 17:38
@ Freestyler

das sehe ich ähnlich - es ist schwerer nein zu sagen!

@ NeoSchamane

Ist eine Bewustseinsebene kein Ort? Etwas, wohin ich mich zurückziehen kann, notfalls dorthin flüchte?

Schamanismus - Gott - Glaube - Teufel???

Es mögen Ursprünge da sein, doch letztendlich trennt sich hier einiges...

Die Leichtigkeit des Seins wird beeinflusst durch die Bürde des Vergangenen und das Joch des Zukünftigen...


melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 17:51
@Neoshamane,

Sehr schöne Einstellung, nur ist Bewusstseinszustände sehr wage gefasst.
Würdest du mir das präzesieren?

Gruss

I want my journey to be full of laughter...

[Yuna, Final Fantasy X]



melden

Himmel / Hölle / Glaube

31.05.2005 um 18:13
Na ja, ich hoffe der text ist nicht zu provokant ausgefallen.

Wir Leben in der Dualität als Teil einer Illusion „Gut/Böse“ leider wird es von den meisten Menschen Missverstanden. Denn Sie teilen die Eigenschaften ein, und versuchen sie zu bewerten. Ohne zu begreifen das beides zusammen ein Wunderbares ganzes ergibt.

Da wir aber in einer Gesellschaft hinein geboren werden, haben wir Regeln/Gesetze zu befolgen.
Wer die vorgegebenen Gesetze bricht wird halt als „Böse“ klassifiziert. Wer aber in der Lage ist sich in die Person hinein zu versetzten die man vorher als „Böse“ verurteilt hat, ist man langsam in der Lage zu verstehen das alles „eins ist“ also du „Bist“

Wer die Bedeutung dieses Textes versteht, der weiß! ganz genau, dass die Einteilung Himmel/Hölle so bestimmt nicht Existent ist!

Ja, die Bibel ist Ein Meisterstück der Verwirrung und Kontrolle. Wer auch immer dieses Buch erschaffen hat war ein Genie. Glaubt dennoch nicht alles was in der Bibel steht, denn sie würde so oft überarbeitet das nicht mehr annähernd Authentisch oder Anbettungswürdig sein kann.

Es wehre schon ein Anfang die Verantwortung für sein tun selbst zu übernehmen.


melden