Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der UN-Migrationspakt

492 Beiträge, Schlüsselwörter: Migration

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 15:39
stereotyp schrieb:die Stelle leider nicht gefunden, wo das mit den Medien drinsteht. Soweit ich weiß steht irgendwo, dass gezielt Meinungsmache pro Migration gemacht werden soll. Das hat mich am meisten entsetz
Oha, jetzt erklärst du, dass du es als solches auffast. Warum hast du nicht gleich geschrieben, dass es deine Wahrnehmung ist anstatt die Behauptung rauszuhauen:
stereotyp schrieb:also, ich les das schon so, dass gezielt migrationsfreundlich berichtet werden soll. Und das meinte ich mit Meinungsmache. Dass da nicht wörtlich Meinungsmache drinsteht weiß ich auch.
Könnte man nämlich durchaus auch als gezielte Meinungsmache interpretieren @stereotyp


melden
Anzeige

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 15:41
Was ich lustig finde sind diese Neuen Rechten und sonstige modernen aber auch Oldschool Rechtsextremen die aus diesem Pakt eine naja...cirka jüdische Weltverschwörung machen mit dem George Soros als Vorreiter der angeblich Europa und die Weißen vernichten und austauschen will durch Migranten.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 15:43
stereotyp schrieb:also, ich les das schon so, dass gezielt migrationsfreundlich berichtet werden soll.
Woraus konkret leitest Du das in dem Text ab? Da steht primär drin, dass Medien nicht unterstützt werden sollen, die fremdenfeindlich (u.a.) berichten. Und dass für Toleranz etc. geworben werden soll. Aber das sind ja eher moralische Aspekte. Es gibt ja auch Werbung dafür, sich anzuschnallen oder Menschen nicht wegen ihrer Hautfarbe zu diskriminieren.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 15:57
schtabea schrieb:Vielleicht sollten wir ALLE erst einmal gemeinsame Begriffe finden.
Unbedingt.

Reguläre Migration: Der Aufenthalt im Gastland entspricht den dort geltenden Vorschriften.
Irreguläre Migration: Das Gegenteil von oben.
Meinungsmache: Beinflussung der Meinung anderer, aber in der Regel mit unlauteren Mitteln, zur Erreichung eines unlauteren Zwecks und vor allem unter Nutzung einer bewusst verzerrenden Berichterstattung.

Man kann auch hier mal sich einlesen:
Wikipedia: Medienmanipulation

Die Frage ist, warum man solche Themen nicht rational diskutieren kann. Man kann ja der Meinung sein, hier läge eine Meinungsmache vor. Dann redet man darüber und auf Basis der fakten kann man weiterhin dieser Meinung sein oder seine Meinung ändern. Aber es wäre eben gut, wenn man seine Meinung, sofern sie kontrovers ist, erklären kann.
Sonst hat man nur Frust auf beiden "Seiten".


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:06
Warum liest nicht einer einfach mal das Original..

kann man einsehen. ICh sehe hier immer nur den habeln VT Kram und was in diesem Pakt alles so stehen soll

Also dann bitte den richtigne § des Vertrages zitieren wenn es diskutiert werden soll. Bitte kein Hörensagen.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:06
Fangen wir etwas geordnet an:
schtabea schrieb:Legale Migranten können ebenfalls nicht gemeint sein, denn diese Migration ist ja bereits jetzt "sicher, geordnet und regulär".

Es geht also eindeutig um illegale Migranten. Es geht darum, illegale Migration zu erleichtern und zu gewährleisten, es geht darum, bisher illegale Migration zu ordnen, sicher und regulär zu machen.
Das stimmt nicht, es ist jegliche Migration gemeint. Sinn des Abkommens ist es, einen einheitlichen Standard zu definieren.
Ich bin dagegen.
Auf Basis der obigen unrichtigen Annahme. Bist Du auch nach deren Korrektur dagegen?
Ich möchte illegale Migration nicht legalisieren und mit keinem Euro unterstützen.
Was für Beispiele sind da in Deinem Kopf? Denkst Du eher an Schlepper oder missbräuchliche Migration? An wirtschaftliche Flucht? Das wäre wichtig, das zu klären.
Ich bin absolut und leidenschaftlich dafür, daß wir arme Menschen in ihren Herkunftsländern unterstützen, gerne auch viel mehr als bisher.
Das würde einen Teil der Migrationsproblemtik lösen.
Aber illegale Migration löst keine Probleme sondern schafft nur neue Probleme in den Herkunftsländern, in den Transitländern und in den Zielländern.
Das kling ein wenig wie "Drogen zu legalisieren ...".
Wir müssen aber deswegen genau betrachten, welche Fälle in Deinen Augen zu vermeiden wären. Vielleicht hast du bestimmte Dinge im Kopf, die aber nur einen Teil der Gesamtsituation darstellen.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:09
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man in diesem Zusammenhang statt legal und illegal regulär und irregulär sagen sollte. Das Wort legal kommt vom lateinischen Lex, Gesetz. Regulär hingegen bedeutet "den Regeln entsprechend".

Mit Verlaub : Wer sich ohne Erlaubnis des Gastlandes dort aufhält verstößt nicht gegen Regeln sondern gegen Gesetze. Er handelt also illegal und nicht irregulär.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:21
@schtabea
Dann nenne es halt legal und illegal. Irregulär geht im Grund weiter als illegal, dürfte in dem Kontext aber ziemlich synonym sein.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:25
kleinundgrün schrieb:Was für Beispiele sind da in Deinem Kopf? Denkst Du eher an Schlepper oder missbräuchliche Migration? An wirtschaftliche Flucht? Das wäre wichtig, das zu klären.
daß
Habe ich bereits geschrieben : Legale Migration liegt für mich nur vor, wenn ich vom Einreiseland eine offizielle Einreise-und Aufenthaltsgenehmigung habe. Jede andere Einreise, Migration verstößt gegen die Gesetze des Einreiselandes und ist somit illegal.
kleinundgrün schrieb:Das stimmt nicht, es ist jegliche Migration gemeint. Sinn des Abkommens ist es, einen einheitlichen Standard zu definieren.
.
Das verstehe ich nicht. Wenn ein Deutscher ganz legal und offiziell nach Brasilien auswandern, was möchte denn die UN da noch "geordnete, sicherer, regulärer" machen? Ist doch schon alles geregelt.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:30
schtabea schrieb:Jede andere Einreise, Migration verstößt gegen die Gesetze des Einreiselandes und ist somit illegal.
Schon. Aber angenommen es gäbe ein Gesetz, nach dem rote Autos verboten wären. Dann ist es zwar illegal, ein rotes Auto zu fahren, aber man könnte darüber diskutieren, ob es sinnvoll ist, dass rote Autos verboten sind.
Bezogen auf Migration wäre jemand illegal hier, dem vielleicht nur ein Dokument fehlt. Jetzt kann man überlegen, ob das sinnvoll ist oder ob man einen Mechanismus etabliert, ihm dieses Dokument besser zugänglich zu machen oder ob es vielleicht sogar sinnlos ist, dieses Dokument zu verlangen.
Deswegen meine Frage, was Du konkret für Fälle im Kopf hast.
schtabea schrieb:Das verstehe ich nicht. Wenn ein Deutscher ganz legal und offiziell nach Brasilien auswandern, was möchte denn die UN da noch "geordnete, sicherer, regulärer" machen? Ist doch schon alles geregelt.
Aber nicht international vergleichbar. Brasilien hat andere Vorgehensweisen als Deutschland oder Ägypten oder die USA.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:35
kleinundgrün schrieb:Aber nicht international vergleichbar. Brasilien hat andere Vorgehensweisen als Deutschland oder Ägypten oder die USA.
Also einfach nur eine weltweite Normangleichung auf dem "Migrationsmarkt"?

Ist der Migrationspakt in seiner Zielfunktion nicht etwas mehr? Stichwort De-Kriminalisierung der Migration, soweit sie nicht von reiner
"Einladungs-Migration" (mit Einreisevisa und allem pipapo) gedeckt ist?


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:40
Realo schrieb:Also einfach nur eine weltweite Normangleichung auf dem "Migrationsmarkt"?
Na ja, eine Standardisierung, die noch nicht mal verpflichtend ist, sondern nur Ziele enthält.

Migration soll grundsätzlich einfacher und rechtssicherer erfolgen. Wir sollten das nicht unbedingt aus deutscher Warte sehen, wo klar ist, dass auch Migranten Menschenrechte zustehen.

Da geht es auch nicht um die Ware "Mensch".

Da ist ja eine grundsätzliche Zusammenfassung (Link von oben):
Der Pakt zielt auf die Erleichterung von Einwanderung, etwa durch zügigere Prüfung von Visaanträgen und durch Informationsangebote. Schon aus dem Titel geht hervor, dass es um gesteuerte reguläre Migration geht.
Er soll die rechtliche Stellung von Migranten verbessern, unter anderem durch "sicheren Zugang zu Grundleistungen" – also Bildung, Gesundheits- und Sozialleistungen des Ziellandes, juristische Unterstützung oder die erleichterte Anerkennung von Bildungsabschlüssen.
Die Aufnahmeländer verpflichten sich zur Achtung der Menschenrechte von Migranten, insbesondere von Frauen und Kindern, und zu ihrer Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt.
Sie erklären, "alle Formen der Diskriminierung zu beseitigen" und Intoleranz gegen Geflüchtete zu verfolgen. Beim Bezug von unterstützenden Leistungen sind diese nicht zu benachteiligen. Der Anspruch darauf ist ein Menschenrecht. Gegner des Paktes deuten das als Vorwand, um jede Migrationskritik durch Strafverfolgung zu unterbinden. Die Befürworter führen an, dass Deutschland sogar entlastet würde, wenn auch andere Staaten Flüchtlinge gut versorgen und menschenrechtlich korrekt behandeln. Leitprinzip sei, "illegale Migration zu reduzieren", wie ein Regierungssprecher sagte.
Medien sollen zu einer Berichterstattung angehalten werden, die Rassismus nicht begünstigt. Die UN streben eine öffentliche Debatte über Flüchtlinge an, die auf "nachweisbaren Fakten" beruht.
Rettungseinsätze wollen die UN international besser koordinieren, "um den Tod und die Verletzung von Migranten zu verhindern". Schleuserbanden sollen grenzübergreifend stärker verfolgt und bestraft werden, geschmuggelte Menschen aber straffrei bleiben.
Bei den meisten Punkten wird wohl so ziemlich jeder sagen ,dass das selbstverständlich ist. Ist es international aber nicht.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:47
@kleinundgrün

Meine Frage zielte zwar in eine andere Richtung, aber die Informationen sind trotzdem brauchbar. Ich interpretiere das so, dass eine legale Migration einfach bestimmte Mindeststandards (die in vielen Ländern niedriger sind als bei uns in der EU) realisieren müsste, d.h. illegale Migration bliebe auch weiterhin illegal.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:51
@kleinundgrün

Laß es uns mal ganz konkret machen: Angenommen wir beide sind bereit, 30 Euro im Monat für die ärmsten Menschen dieser Welt zu spenden. Wofür spendest Du?

Für Projekte und Hilfen in den Herkunftsländern? Oder für Projekte und Hilfen bei der Emigration aus den Herkunftsländern?

Ich kann meine 30 Euro nur einmal ausgeben und spende sie deshalb für Projekte in den armen Ländern. Dadurch lindere ich die Not dort und verhindere weitere Migration.

Wenn ich das Geld für Migration spende, dann unterstütze ich Migration und verursache weitere Migration, weil ich ja nicht in den Herkunftsländern helfe.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:53
Realo schrieb: d.h. illegale Migration bliebe auch weiterhin illegal.
Das ist zu pauschal. Es gibt ja bestimmte Voraussetzungen, die auch angeglichen werden.

Nehmen wir mal den letzten Punkt:
kleinundgrün schrieb:Schleuserbanden sollen grenzübergreifend stärker verfolgt und bestraft werden, geschmuggelte Menschen aber straffrei bleiben.
Das findet einerseits eine Entkriminalisierung statt, aber andererseits auch ein besseres Vorgehen gegen diejenigen, die sich an Migrationen unzulässig bereichern.

Aber jemand, der einreist, ohne dazu berechtigt zu sein, wird weiterhin keinen legalen Aufenthaltsstatus haben. Aber er wird ggf. besser dabei unterstützt, einen zu bekommen.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 16:54
schtabea schrieb:Laß es uns mal ganz konkret machen: Angenommen wir beide sind bereit, 30 Euro im Monat für die ärmsten Menschen dieser Welt zu spenden. Wofür spendest Du?
25 EUR für die Herkunftsländer und 5 EUR für diejenigen, die nicht so lange warten können, bis das Wirkung zeigt, um bei dem Beispiel zu bleiben.
schtabea schrieb:Wenn ich das Geld für Migration spende, dann unterstütze ich Migration
Auch. Aber das ist zum Teil eben hinzunehmen. Wenn ich Arbeitslosen Geld bezahle, unterstütze ich auch diejenigen, die das missbrauchen. Das ist aber nur ein Argument dafür, den Missbrauch zu beschränken, nicht die grundsätzliche Hilfe.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 17:07
Fedaykin schrieb:Warum liest nicht einer einfach mal das Original..

kann man einsehen. Ich sehe hier immer nur den habeln VT Kram und was in diesem Pakt alles so stehen soll

Also dann bitte den richtigne § des Vertrages zitieren wenn es diskutiert werden soll. Bitte kein Hörensagen.
Noch heute früh hätte ich meinen kompletten Po verwettet, dass der Tag, an dem ich mit dir einer Meinung bin, noch mehrere Millionen Jahre entfernt ist.

Wie bitte kann hier sinnvoll diskutiert werden, wenn niemand sich mit dem Originaltext auseinandergesetzt hat.

Geht doch in Unterhaltung mit dem Shit.

Unglaublich ist das. Was da alles für Rotz gelabert wird.

Das ist ein super wichtiges Thema. Richtungsweisend geradezu. BlaBlaBlöd.

Weiter so.

Soros VT AfD Links Rechts Rot Grün. AUweija.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 17:20
kleinundgrün schrieb:25 EUR für die Herkunftsländer und 5 EUR für diejenigen, die nicht so lange warten können, bis das Wirkung zeigt, um bei dem Beispiel zu bleiben.

Gut, immerhin sind wir uns einig, daß es sinnvoller ist Menschen in den Herkunftsländern zu helfen als Menschen dabei zu helfen, ihre Heimatländer zu verlassen.


melden

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 17:20
Göbe_Westn schrieb:Soros VT AfD Links Rechts Rot Grün. AUweija.
Gerade wegen ihrer erklärten Gegnerschaft zum UN-Migrationspakt musste auch - neben den USA - der Teil mit der AfD (aus dem anderen Link) zitiert werden.


melden
Anzeige

Der UN-Migrationspakt

05.12.2018 um 17:26
***Ich hab's nicht gelesen***


@Realo
@schtabea

Ach ja genau.

Plädiere für ...


Ich habs gelesen

oder

Ich habs nicht gelesen

am Anfang eines jeden Posts.

Nur um es einfacher zu machen...


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verschlusssache BND13 Beiträge
Anzeigen ausblenden