Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

948 Beiträge, Schlüsselwörter: Minneapolis Proteste

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 09:16
Heute Nacht wurden vor laufender Kamera Journalisten die filmten und außerhalb des Geschehens standen von der Polizei mit Gummigeschossen beschossen.

Mein Mitleid für die amerikanische Polizeit hält sich sehr in Grenzen.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 09:22
doree
schrieb:
Die Polizisten haben sich eindeutig falsch verhalten. Man kann jedoch (objektiv betrachtet) nicht von einem Mord sprechen. Es sieht mehr nach einer fahrlässigen Tötung aus.
Ich frage mich, ob man so etwas in der Polizeischule lernt. Minutenlang auf dem Hals kniend einen anderen Menschen dingfest machen und es ignorieren, wenn derjenige sagt er könne nicht mehr atmen. Schwer zu ertragen solche Bilder. Für mich ist das den Tod des anderen in Kauf nehmen...


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 09:38
CosmicQueen
schrieb:
Ich frage mich, ob man so etwas in der Polizeischule lernt. Minutenlang auf dem Hals kniend einen anderen Menschen dingfest machen und es ignorieren, wenn derjenige sagt er könne nicht mehr atmen. Schwer zu ertragen solche Bilder. Für mich ist das den Tod des anderen in Kauf nehmen...
Offenbar müssen die Polizisten in den USA keine Hilfe leisten wenn sie einen Verdächtigen festnehmen. Wenn z.B. ein Verdächtiger angeschossen wurde und gerade am verbluten ist, werden ihm trotzdem die Handschellen angelegt. Anschließend wird gewartet bis die Rettungssanitäter kommen. Die Polizisten selbst sind offenbar nicht dazu verpflichtet das Leben des Verdächtigen zu retten. (Wenn jemand mehr darüber weiß würde ich es begrüßen, dass dieser Umstand näher beleuchtet wird.)


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 09:57
@doree
Habe gerade was gefunden, die Polizei wird demnach teilweise nur 9 Wochen geschult und dann auf die Menschheit losgelassen. wtf? Und dann kriegen die dort eingetrichtert, dass ihr Leben ständig bedroht sei und man wohl besser die Bedrohung beseitigt als irgendwie verhältnismäßig zu agieren. Die USA mal wieder, unfassbar...
Prinzipiell werden Polizisten so ausgebildet, dass sie mit ihrer Waffe eine "Gefahr beseitigen" - notfalls per Todesschuss. Von Schüssen, die nur verwunden sollen, wird ihnen oft abgeraten. Versuche, das gesetzlich zu ändern, scheiterten bisher.

"Jeder Mensch eine mögliche Bedrohung"

Diesen Ansatz der Ausbildung kritisiert auch Seth Stoughton, ehemaliger Polizist und Jurist an der University of South Carolina. Für ihn gehören US-Cops zwar zu den am besten trainierten Polizisten der Welt, schrieb er im Dezember in einem Gastbeitrag für die Zeitschrift "The Atlantic". Doch das Ausbildungskonzept sei Teil des Problems der vielen von Polizisten abgefeuerten tödlichen Schüsse.

Die Welt ist feindlich, überall lauern Gefahren, Nachlässigkeit tötet - diese Doktrin habe zu einer "beinahe religiösen Bedeutung" der eigenen Sicherheit bei Polizisten geführt, so Stoughton. "Sie lernen, dass jede Begegnung, jeder Mensch eine mögliche Bedrohung ist."/quote]
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/usa-kritik-an-ausbildung-von-polizisten-a-1027698.html


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:03
CosmicQueen
schrieb:
Prinzipiell werden Polizisten so ausgebildet, dass sie mit ihrer Waffe eine "Gefahr beseitigen" - notfalls per Todesschuss. Von Schüssen, die nur verwunden sollen, wird ihnen oft abgeraten. Versuche, das gesetzlich zu ändern, scheiterten bisher.
Gut dann will das die amerikanische Bevölkerung aber auch so. Weil sonst würde die gewählte Regierung das ja ändern können. In USA darf eben auch jeder eine Schusswaffe tragen, deshalb sind die Polizisten bei Personenkontrollen da etwas vorsichtiger.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:04
@CosmicQueen
Ich finde den Artikel sehr übertrieben...wenn alle so wären wie dort beschrieben, gäbe es jeden Tag mehrere Tote - wir sprechen von einer 335Mio Nation mit 1,2Mio Polizisten (Bundespolizei und unzählige bewaffnete Sicherheitsdienste kommen dazu).
Und ja in einem Land wo quasi Waffen freigetragen werden kann jede Bewegung eine Bedrohung sein.
In dem hier besprochenen Fall trifft das nicht zu.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:08
Im Endeffekt hatten die Polizisten in diesem Fall auch einfach Pech. Wenn der Mann nicht später im Krankenhaus gestoren wäre, dann hätte die brutale Festnahme niemanden interessiert. Bei uns werden z.B. bei gewalttätigen Demonstrationen Personen auch so am Boden fixiert. Nur wird man die nicht gleich bewusstlos würgen.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:09
frivol
schrieb:
Im Endeffekt hatten die Polizisten in diesem Fall auch einfach Pech.
Wie bitte? Du nennst 8 Minuten mit dem Knie auf den Hals drücken und jemanden elendig Verrecken lassen "Pech"?
Piepts bei dir?
frivol
schrieb:
Wenn der Mann nicht später im Krankenhaus gestoren wäre, dann hätte die brutale Festnahme niemanden interessiert.
Du verfolgst nicht sonderlich oft Amerikanische Nachrichten oder?
frivol
schrieb:
Bei uns werden z.B. bei gewalttätigen Demonstrationen Personen auch so am Boden fixiert. Nur wird man die nicht gleich bewusstlos würgen.
Ich hätte gerne eine Quelle dazu das bei uns !Demonstranten! mit dem Knie auf dem Hals gedrückt fixiert werden.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:10
abahatschi
schrieb:
Ich finde den Artikel sehr übertrieben...wenn alle so wären wie dort beschrieben, gäbe es jeden Tag mehrere Tote - wir sprechen von einer 335Mio Nation mit 1,2Mio Polizisten
3 Menschen werden pro Tag in den USA von der Polizei erschossen. Meistens sind es bewaffnete Kriminelle.
Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/611009/umfrage/durch-polizisten-getoetete-menschen-in-den-usa-nach-bevoel...


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:11
frivol
schrieb:
In USA darf eben auch jeder eine Schusswaffe tragen, deshalb sind die Polizisten bei Personenkontrollen da etwas vorsichtiger.
Das ist natürlich auch noch zusätzlich das Übel. Die Waffenlobby ist dort auch ziemlich hartnäckig in ihrer Überzeugung.
abahatschi
schrieb:
In dem hier besprochenen Fall trifft das nicht zu.
Es ging auch um die potentielle Bedrohung die jeder Mensch für die Polizei in den USA darstellt, da macht es offenbar auch keinen Unterschied ob jemand eine Waffe bei sich trägt oder nicht. So wie es aussieht, war der Mann aber bereits in Handschellen und wurde trotzdem noch in Handschellen zu Boden gebracht.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:12
@frivol

Der Mann wurde übrigens beschuldigt einen Scheck gefälscht zu haben.. !BESCHULDIGT!.
Inwiefern rechtfertigt das so eine brutale Festnahme?

Richtig.

ÜBERHAUPT NICHT.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:12
Nerok
schrieb:
Wie bitte? Du nennst 8 Minuten mit dem Knie auf den Hals drücken und jemanden elendig Verrecken lassen "Pech"?
Laut dem Gerichtsmediziner wurde George Floyd nicht erwürgt.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:14
doree
schrieb:
Laut dem Gerichtsmediziner wurde George Floyd nicht erwürgt.
Ja der tolle Gerichtsmedizinier..der von irgendwelchen "potentiellen Substanzen" in seinem Körper faselt um dem Opfer noch Drogenmissbrauch zu unterstellen.
Sorry das Autopsiegutachten ist nicht das Papier Wert auf dem es gedruckt ist.

Der Mann hat vor laufender Kamera gefleht das er keine Luft bekommt bis er Ohnmächtig wurde.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:14
frivol
schrieb:
3 Menschen werden pro Tag in den USA von der Polizei erschossen. Meistens sind es bewaffnete Kriminelle.
Wie bewertest Du die Anzahl von 3, speziell wenn die "meisten bewaffnete Kriminelle" sind? Ich kann deine Aussage nicht einordnen ob das jetzt Polizeigewalt ist oder nicht.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:14
Nerok
schrieb:
Wie bitte? Du nennst 8 Minuten mit dem Knie auf den Hals drücken und jemanden elendig Verrecken lassen "Pech"?
Piepts bei dir?
Nach den amerikanischen Gesetzen ist das erlaubt einen Gefangenen zu fixieren. Sie haben ihn nicht elendig verrecken lassen, sondern er wurde bewusstlos. Deshalb kam er ins Krankenhaus und dort ist er gestorben. Es war wohl nicht das Ziel der Polizisten den Mann umzubringen.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:16
doree
schrieb:
Laut dem Gerichtsmediziner wurde George Floyd nicht erwürgt.
Die Halsschlagader wurde ihm vermutlich eingedrückt und dann bekommt man auch Probleme. Mit seinem vollem Gewicht das Knie in den Hals zu drücken, das ist schon sehr bedenklich.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:17
frivol
schrieb:
Es war wohl nicht das Ziel der Polizisten den Mann umzubringen.
Der Mann äußerte aber er könne nicht mehr atmen, das hat der Polizist einfach ignoriert....


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:18
@frivol

Der Polizist hat ihm noch Minutenlang nachdem er bereits leblos am Boden lag das Knie weiter auf den Hals gedrückt.
Wie kann man da davon ausgehen das er es nicht zumindest in kauf genommen hat ihn umzubringen?


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:19
@Nerok

Aus welchem Grund hat der Gerichtsmediziner deiner Meinung nach gelogen?

@CosmicQueen
CosmicQueen
schrieb:
Die Halsschlagader wurde ihm vermutlich eingedrückt und dann bekommt man auch Probleme. Mit seinem vollem Gewicht das Knie in den Hals zu drücken, das ist schon sehr bedenklich.
Das ist alles feststellbar. George Floyd hatte bereits im Stehen über Atemnot und klaustrophobische Zustände geklagt.


melden

In Minneapolis/USA stirbt ein Mann in Polizeigewahrsam

30.05.2020 um 10:22
doree
schrieb:
Das ist alles feststellbar. George Floyd hatte bereits im Stehen über Atemnot und klaustrophobische Zustände geklagt.
Gibt es darüber Berichte? Und wenn es so gewesen ist, dann drückt man ihm noch zusätzlich ein Knie in den Hals, wenn der Mann sowieso gesundheitlich angeschlagen ist? Das sehe ich als noch mehr fahrlässiger an als es ohnehin schon ist.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt