Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

260 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Gysi, Lafontaine
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 22:45
Der saarländische SPD-Chef Heiko Maas sagte im RBB-Inforadio: „Wenn der ehemalige SPD-Vorsitzende Lafontaine meint, für die SED-Nachfolgeorganisation für den Bundestag kandidieren zu müssen, dann ist ihm nicht mehr zu helfen. Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen.“



Der Weg ist das Ziel


melden
Anzeige
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 22:46
ist das jetzt wut oder ärger !!!

Der Weg ist das Ziel


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 22:48
Falsche Zeit - 1918 wäre richtig.
Es sind Wut und Ärger zugleich - und Angst vor der Wahl.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 22:49
ich glaube das oskar im saarland vorne liegt...dein name war nie vergessen

Der Weg ist das Ziel


melden
mesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 22:58
Zu Spaltung der SPD und Parallelen zu einer vergangenen Zeit:

Die USPD war jedenfalls schon 1924 wieder am Ende: http://www.gonschior.de/weimar/Deutschland/RT2.html. Die Stimmen, die die USPD 1920 von der SPD geholt hat, gingen 1924 wohl zur KPD.

Die Paralelle wäre demnach folgende:
In der SPD-"Abspaltung" WASG versammeln sich Leute, die es in der SPD zu Oppositionszeiten sehr heimelig fanden, aber nix gebacken bekommen haben - erst recht nicht, als es galt, Führungsaufgaben zu übernehmen. In der WASG sammeln sich auch Ex-PDS'ler, bei denen die Genossen heilfroh waren, dass sie die los sind. Außerdem sind da viele Parteiwanderer, die mal bei den Grünen, der DKP, der SPD, der PDS, mal bei der Volksfront Judäas und mal bei der judäischen Volksfront waren.

Trotzdem wird das Linskbündnis bei der kommenden Wahl, entgegen besseren Wissens, groß rauskommen, um dann bei der übernächsten Wahl die Stimmen an die PDS zu vererben. Die SPD wird dann ja vielleicht nach 6 Jahren Opposition die PDS freundlich übernehmen, um wieder ein Sammlung der Linken hinzubekommen.

Mensch, hat die CDU/CSU es die nächsten Jahre dagegen leicht.


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:03
Also 18% wird das Linksbündniss bestimmt nicht erreichen, aber 5-7% traue ich denen durchaus zu. Lafontaine und Gysi sind "Medienstars", mehr noch wie unser (noch) Bundeskanzler, die beiden verstehen es hervorragend sind ich in den Medien zu platzieren, und gerade Lafontaine wird viele Enttäuschte SPD Wähler dazu bringen können das Linksbündniss zu wählen. Die Reaktionen von führenden SPD Politikern zeigen ja schon das man da wohl langsam nervös wird.

Justitia in suo cuique tribuendo cernitur


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:06
>>> mal bei der Volksfront Judäas und mal bei der judäischen Volksfront waren <<<

:D :D

Was deine geringe Wertschätzung der USPD betrifft, stimme ich mit dir nicht überein. Ich finde es sensationell, dass führende linke Intellektuelle sich damals NICHT vom Volke hetzen liesen, sondern klar erkannten, dass dieser Krieg falsch ist, dem Burgfrieden zu trotz. Des weiteren finde ich das Verhalten der (M-)SPD damals wie heute unter aller Sau. Sicherlich das kleinere Übel, aber heute haben wie ja die WASG.

Auch wenn die WASG wahrscheinlich nur diese Bundestagswahl kandidieren wird, so denke ich doch, dass dieses Antreten für die Linke wertvoll ist - auch wenn die Stimmen zukünftig PDS oder auch SPD zufallen.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:13
@Bachus
<"„Wenn der ehemalige SPD-Vorsitzende Lafontaine meint, für die SED-Nachfolgeorganisation für den Bundestag kandidieren zu müssen, dann ist ihm nicht mehr zu helfen. Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen.“ ">

Willy Brand rotiert schon! Aber seit Jahren! Ich sehe den Vergleich Tunkels mit der USPD als ehem. Pendant zum neuen linken Wahlbündnis als schlüssig an.

Auch seinen anderen Beiträgen schließ ich mich an.
Schau mer mal - ob noch was "Fleisch auf den Teller" kommt. Gegen Hatz4 ist mir auch noch etwas zu wenig. Anber spannend kann es werden.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:13
Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi ich nin überzeugt..diese beiden sorgen noch für überraschungen!!



Der Weg ist das Ziel


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:18
Ein Zugpferd wie Lafontaine wäre da wenigstens ein Hoffnungsschimmer Ob das jedoch alleine! ausreicht ????

Der Weg ist das Ziel


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:24
@ bacchus

Politik beruht auf Zugpferden.
Alle Eliten, welche Couleur auch immer, sind auf die Lager fest verteilt - an dieser Konstellation wird sich nichts verändern. Alle wahlbedingten Verschiebungen beruhen auf Psychologie und nicht auf reinen Fakten.

Denn wie gesagt - wer die Fakten kennt, weis ja bereits, was er wählt, unabhängig psychologischer Effekte.



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
mesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:27
Ich sage ja nicht, dass Anstand verkehrt ist - man sollte nur abwägen, was Sinn macht. Ich schaue mir auch die Leute an, die da für ein Programm stehen und da sehe ich Oskar und Gregor im Chaos von Leuten mit dem einzigen Programm, es der SPD mal richtig zu zeigen und dafür auch bereit sind, 8 Jahre plus x CDU-Regierung hinzunehmen. Dass dann noch härtere "Reformen" kommen, kann man sich von 5 Fingern abzählen. Wo ist in der Alternative denn der Anstand?


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:33
@mesh

WAS am Ende bei rauskommt - wer kann das jetzt schon sagen. Eine Alternative, weil echte Linkspartei ist langsam nötig. Heutigentags hat - anders als in "Weimar" - die Demokratie Wurzeln gefasst. Kommunismus und Führerkult SIND abschreckende Beispiele.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:34
>>> und dafür auch bereit sind, 8 Jahre plus x CDU-Regierung hinzunehmen<<<


Dieses Bündnis verhindert eine etwaige absolute Mehrheit der Union.

WAS nun im Detail richtiger währe, 8 Jahre Union mit Linksbündnis oder 4 Jahre Union ohne Linksbündnis, ist wohl eine Gretchenfrage. Ich tendiere aber sehr dazu, die Wahrheit offen auszusprechen und dafür Konsequenzen hinzunehmen, als stillzuschweigen, nur um das kleinere Übel nach 4 Jahren regieren zu lassen.

Außerdem ist das Anti Hartz IV Konzept nur eine Kampagne! Wer Konzepte finden will, der findet sie auch, dafür brauch man sich net dämlich stellen, nur weil RTL darüber nicht berichtet!



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:35
@ Jafrael

Heute haben wir nicht Führerkult, aber immerhin eine Diktatur des Geldes *g*



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:45
Also das Linksbündniss geht ja selbst schon mit der Aussage in den Wahlkampf das es "Oppositionsbündniss" sein will und nicht mit Rot-Grün koalieren würde, auch wenn es möglich wäre. Und die sachen die Gysi und Co. den Wählern versprechen könnten sie auch garnicht durchsetzen, dann kommen da so sachen bei raus wie Managern die ein Monatsgehalt über 10.000€ bekommen 10.000€ zu lassen und den rest mit 100% "wegbesteuern", hat Lafontaine selbst mal bei Sabine Christiansen vorgeschlagen.

Justitia in suo cuique tribuendo cernitur


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:53
Wie sieht das Konzept aus??? Nur gegent Harz IV kann man die wahl auch nicht gewinnen!!!

Der Weg ist das Ziel


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:55
~~~Das Linksbündnis wird die Nichtwähler zu den Wahlurnen treiben, und damit die bisherige Fast-absolute Mehrheit der Union auf unter 40% drücken. Was bleibt, ist eine relative klare Mehrheit für WASG/PDS & Grüne & SPD, im Zuge eines radikalen Kurswechsels Richtung linksökologisch. Schröder wird durch Münti ersetzt und Sigmar Gabriel wird Fraktionschef, währendessen Beck als Generalsekretär eingesetzt wird. ~~~

*träum*



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:56
@Bacchus

http://sozialisten.de/sozialisten/aktuell/index.htm
http://www.wahlalternative-asg.de/



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksbündnis mit Lafontaine und Gysi

10.06.2005 um 23:58
Nachruf #183

Oskar, o Oskar,
wärst du nur in deiner Tonne geblieben.
Früher, ja früher warst du ein Mann zum Verlieben.
Oskar, warum bist du so undankbar?
Heute bist du ein Politkaspar,
versuchst es wieder mit alten Tricks -
Das wird doch nix!
Dein Glauben an deine Selbstmoral
kommt zu spät - Du warst einmal!
Laß es sein!
Niemand fällt auf dich herein -
Dein Slogan "Werft Eure Krücken weg -
Seht, auch ich kann wieder laufen",
das ist doch kalter Kaffee! -
Geh lieber einen Saufen
im Rotlichtmilieu!

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
656 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fragwürdige Gesetze56 Beiträge